weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

626 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisstenfall, Mord Schwangere, Maike Thiel
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
Anzeige

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 22:58
Namd, ich glaube auch nicht, dass sie zur Ostsee gefahren ist oder wollte. Ich vermute auch eher, dass sie sich nochmal mit dem Kindsvater treffen wollte und er sie auf dem Gewissen hat. Denke auch, dass er die Tat alleine begangen hat.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:04
Ich komme ebenfalls aus der Gegend, in der der Fall natürlich landläufig bekannt ist. Auch ich habe den Aktenzeichen-Beitrag gesehen und wollte heute im Internet in Erfahrung bringen, ob es neue Hinweise gibt.

Meinen Vorrednern muß ich leider zustimmen: Daß der Exfreund und/oder deren Bekannte/Familie in dem Fall verwickelt sein könnten, wurde schon seit Jahren vermutet. Meines Wissens wurde sogar ein Teilstück einer Straße geöffnet - für den gesamten Straßenabschnitt fehlte das Geld. Der Eingangsthread führt ja entsprechend aus...

Beim Durchlesen der ganzen Beiträge macht mich vor allem Luminarah's letzter Beitrag zu einem potentiellen Versteck in Kiesgruben regelrecht nervös:

In Germendorf - das liegt nur einen Katzensprung von Leegebruch entfernt, gibt es tatsächlich große Kiesvorkommen, die über Jahre hinweg abgebaut wurden. Landläufig sind die Kiesgruben der Firma Eichholz in der regionalen Baubranche bekannt. Wer Kies braucht, fährt dort hin.

In Germendorf wurde über lange Jahre hinweg auf dem Gelände der Kiesgruben von Privat ein großer Tier- und Freizeitpark errichtet und zwar im Zeitraum von 1992 (erste Vorbereitungen) bis zur Eröffnung im Jahr 2000, also genau im Zeitraum des Verschwindens von Maike Thiel. (siehe hier: http://www.freizeitpark-germendorf.de/index.php/chronik.html ) Auf diesem großen Areal jemanden verschwinden zu lassen, dürfte ein Kinderspiel sein.

Es ist ein offenes Geheimnis, daß der Freizeitpark schon für so manche Vermutung und so manches Verschwinden herhalten musste. Offenbar nicht ohne Anfangsverdacht, so jedenfalls aus Sicht des Landeskriminalamts. Immerhin sollten auch giftige und asbesthaltige Abfälle in den Kiesgruben verschwunden sein, was meines Wissens wohl aber schlußendlich nicht durch das LKA nachgewiesen werden konnte. (siehe hier: http://www.nachrichten.de/panorama/Germendorf-Umweltproblem-Oranienburg-Staatsanwaltschaft-Neuruppin-cid_4089517/ )

Gerade unter den ganzen Uferbefestigungen und -böschungen, unter den großen Hügeln im Park usw. ließe sich problemlos mehr als eine Person bis aufs Nimmerwiedersehen verstecken. Hat daran schon mal jemand bei den Ermittlern gedacht?

Inwieweit die Familie des Exfreundes im Bauhandwerk verstrickt ist, läßt der Filmbeitrag leider offen. Als Einzelpersonen wird man kaum jemanden einasphaltieren können, aber falls es auch nur wage "Connection" in die Baubranche gegeben haben sollte, könnte eine Hand die andere gewaschen haben.

Als Ermittler würde ich mir genau die Verbindung des Milieus des Exfreunds nach Germendorf ansehen. Im Filmbeitrag kam der Freund ein bischen "Milchreis-Bubi"-mäßig rüber. Tatsächlich (siehe Eingangsbeitrag) sollte wohl aber Gegenteiliges der Fall gewesen sein. In der Tat liegt es nahe, damit den Exfreund zu verdächtigen. Immerhin hätte er wahrscheinlich als einziger ein Interesse an einem Verschwinden seiner Exfreundin gehabt.

Da Maike Thiel den Ausführungen des Fimbeitrags zufolge sehr verliebt in ihn war, könnte ich es für wahrscheinlich halten, daß er sie unter dem Vorwand eines 2. Versuchs in eine Entführung verwickelt hat. Aber wie gesagt, das sind alles nur Vermutungen.

Es wäre interessant zu erfahren, was der damalige Exfreund heutzutage zu der ganzen Sache zu sagen hat. Er schien sich ja all die Jahre ziemlich bedeckt gehalten zu haben.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:08
@Luminarah
Luminarah schrieb:Wo kam eigentlich die Info her,das die Familie Kontakte ins Milieu hat ,das schreibt die Zeitung ja. War das im Ort ein offenes Geheimnis?
N´abend @all... welche Zeitung schreibt das denn und kann man das irgendwo nachlesen Luminarah?


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:13
Quinzy schrieb:N´abend @all... welche Zeitung schreibt das denn und kann man das irgendwo nachlesen Luminarah?
Der Artikel im Eingangsthread geht darauf ein,der ist aus dieser Zeitung,die verlinkt ist.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:14
Das schreibt die Berliner Zeitung, die sich auf die Aussage vom Rechtsanwalt der Eltern, Andreas Steffen, beruft. Der Anwalt sitzt meines Wissens in Oranienburg.


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:15
Luminarah schrieb:Familie des Jungen soll in kriminelle Machenschaften verwickelt gewesen sein, Autoschiebereien, Falschgeld, so etwas hören die Elt
Das steht da, das ist die Frage,wo das recherchiert wurde,wahrscheinlich ohne Insiderwissen hier nicht weiterverfolgbar


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:18
Wieso nicht weiter verfolgbar? Das Insiderwissen kommt vom Anwalt der Eltern persönlich

Zitat:

Andreas Steffen, der Anwalt der Eltern, erklärt: "Es gab da diesen kriminellen Sumpf, in dem der Junge steckte. Aber es gab keinen direkten Bezug zwischen Maikes Verschwinden und diesem Sumpf.

Zitat Ende.

Wenn Rechtsanwälte von "keinen direkte Bezügen" sprechen, kann ich mir vorstellen, daß es da möglicherweise zumindestens indirekte Bezüge gegeben hat. Welche das waren, wäre mal interessant zu erfahren.


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:19
@Leser75
übrigens hochinteressante Aussagen von dir,danke für den Einstieg in den Thread. Weißt du eigentlich,was die Eltern des Jungen beruflich machen oder die Geschwister,er soll ja auf dem
Straßenbau gearbeitet haben ,in der Firma von Vereandten vllt?


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:19
@Leser75
Hier wird es schwer das weiter zu verfolgen, wenn keiner was weiteres darüber weiß. Öffentlich ist ja wohl nichts weiter darüber berichtet worden.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:21
Ohne jetzt hier eine Lanze für den Exfreund brechen zu wollen (den Filmbeitrag konnte ich leider noch nicht sehen) sollte man vielleicht noch eines bedenken: Wenn er der Täter ist, hätte er seine Freundin zu einem Zeitpunkt umgebracht, an dem das Kind der beiden schon lebensfähig und voll entwickelt war. Ist dazu ein "Kleinkrimineller" bereit, bloß um Unterhaltszahlungen zu entgehen?


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:22
@Leser75
hast du vielleicht Gerüchte gehört,worum es da ging. Aus Schwerkriminellen Milieu ist es nicht schwer,Leute fürs Verschwindenlassen zu finden.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:23
@siri76
Das kann ich dir nicht beantworten, aber er wollte das Kind ja nicht. Vielleicht ist es auch zum Streit gekommen und dann ist was passiert. Oder es war ihm schlicht egal, Hauptsache kein Kind.


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:24
siri76 schrieb:zu einem Zeitpunkt umgebracht, an dem das Kind der beiden schon lebensfähig und voll entwickelt war
Er wäre ja da nicht der erste. Vielleicht müsste die Sache erst geplant werden,ein Ablageort ausgeguckt werden und das Vertrauen des Mädchens wieder gewonnen werden


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:25
Bedauerlich ist, daß der Filmbeitrag auffällig wenig konkretes zum Milieu des Exfreunds aussagt. Sollte der Exfreund wirklich erst 16-18 zur Tatzeit gewesen sein, könnten die "milieubehafteten" Eltern oder Verwandten vielleicht etwas mitgeholfen haben...

Ich selbst kenne die Eltern nicht, weiß auch nichts über ihre berufliche Herkunft. Allerdings wäre das höchst interessant.


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:27
@Luminarah
@oceanghost
Ja, das ist wahr, allerdings müsste in meiner Vorstellung die Hemmschwelle zu diesem Zeitpunkt für den leiblichen Vater doch erheblich gestiegen sein, schließlich ist ein Kind zu diesem Zeitpunkt real existent und nicht nur ein bedrohender Gedanke, den man auslöschen möchte...


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:29
@Leser75
Ich glaube eher auch nicht,das er das alleine durchgezogen hätte wahrscheinlich hätte ihn diese Planung als Jugendlicher doch überfordert,da steckt mit Sicherheit ein "Mentor" hinter


melden
Luminarah
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:32
siri76 schrieb:nur ein bedrohender Gedanke, den man auslöschen möchte...
Wenn ging es nur darum ,das Problem zu beseitigen, und nicht zu bezahlen ein Leben lang, weil man doch noch so jung war .

Das Kind zählte da nicht,wenn es so war,nur Egoismus


melden

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:33
@siri76
@Luminarah

So viel zum Thema, er hätte einen "Mentor" womöglich gehabt oder die Hemmschwelle wäre zu groß:



Diskussion: Alyssa Bustamante / 17J. Psychopathin

oder

Diskussion: Ungeklärte Details im Mordfall des zweijährigen James Bulger

Mich wundert gar nix mehr


melden
Anzeige

Der "Vermisstenfall" Maike Thiel

12.01.2012 um 23:33
Bemerkenswert immerhin auch, daß sich bis heute kein Leichnam angefunden hat. Welche Schlußfolgerungen kann man daraus wohl ziehen?


melden
77 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden