Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 19:47
der Fall ist zwar abgeschlossen,aber das hier (Link) gibt einem zu denken gibt.

http://iwi-willendorf.de/kommentar.htm

hier der Filmfall



melden
Anzeige
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 20:04
unglaublich...
könntest du vllt noch einen link zu dem fall angeben?...es bereitet mir mühe und zeit das video zu schauen...

Wie kann denn dreissig jahre unterschied in der wahrnehmung passieren...ist doch unvorstellbar einen 20 jährigen mit einem 50 jährigen zu verwexeln...
Seit wann sitzt dieser mensch nun?


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 20:07
Sehr krass wenn da was dran ist!


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 20:12
@fcmlars
eine kurze beschreibung würde mir auch schon reichen...wäre immer sinnvoll zusätzlich zu ein video


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 22:11
@fcmlars
Und was willst du jetzt genau? Vielleicht hättest du dir erst mal die Regeln durchgelesen wie man einen Thread erstellt ;)


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 23:39
@oceanghost ...aber sonst gehts dir noch gut ja?
@fcmlars
lass dich bloss nicht entmutigen....bisschen sprunghaft der gute..lol*


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 23:44
@raschier
Ja, mir geht es bestens. Aber das gehört hier sicher nicht hin. Überles doch einfach meine Beiträge und laß mich in Ruhe!


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

18.02.2012 um 23:49
warum antwortest du denn dann,wenn es hier nciht hingehört...


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 08:28
@oceanghost

weiß nicht was du für ein Problem hast,wie schon gesagt schreib doch hier nicht!!!

@raschier

hier ein bisschen was ich so gefunden hab (bei RTL2 in der Sendung ungeklärte Morde kam der Fall auch,find das Video jetzt nicht,wenn ich es hab stell ich es rein)

http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/cfb/binarywriterservlet?imgUid=623620ec-0451-a117-afe2-34f1654d234b&uBasVariant=2...

http://www.kanzlei-im-europahaus.de/downloads/Pressespiegel/BGH_befasst_sich_mit_Urteil_zu_Kochner-Mord_%28Die_Rheinpfal...

http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__start=281&thread__mid=999067686

mir ist bis heute schleierhaft wie am hellichten Tage an einer stark befahrenen Landstrasse ein Mord passieren kann


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 08:53
@fcmlars
also habe ich das nun richtig verstanden...dass dort jemand verurteilt wurde der (angeblich) anstatt der von einer zeugin gesehen weissen jacke einen kampfanzug getragen haben soll. Und der sein opfer getötet hat weil es sich (angeblich), auch entgegen der zeugenaussage, gewehrt hat?
Dieser mann hat die tat gestanden....

Das spurenmaterial sei aufgebraucht sagte man zuerst in england und dann waren doch wieder reste da...sodass es zu der verurteilung kommen konnte...

seh ich das alles richtig???

wenn ja.....dann ist doch die möglichkeit (auch bei den ganzen anderen fällen in deinem ersten link), nicht auszuschliessen, dass dort jemand an der quelle sass und mächtig pfuschen konnte/kann....oder hab ich jetzt ein denkschaden???


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 10:20
Inzwischen muss man ja schon seine eigenen laborwerte in frage stellen.....oder wie kann ich das bewerten???


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 10:37
spinne ich diese gedanken weiter lande ich bei urkundenfälschungen bis hin zu geburts und sterbeurkunden...


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 11:11
@raschier

also na den Infos zu diesem Fall,komme ich zu ähnlichen Erkenntnissen wie du.Ich suche mal weiter,irgendwo hab ich sogar mal gelesen das zwei Mann beteiligt waren.Der Zweite soll sich nach dem Mord an der Leiche vergangen haben.Zumindest stand das mal im Raum.Der Typ hieß wenn mich nicht alles täuscht mit Nachname Goga,und soll ein bekannter Sexualstraftäter gewesen sein.Einen Tag nach dem Mord hat er nicht weit vom Kochnertatort einen Mord begangen und geriet so ins Visier der Ermittler.Auf ihn hätte auch das Alter von ungefähr 50 gepasst.Wieso er ausgeschlossen wurde oder warum da nachher keine Rede von war weiß ich jetzt aber nicht.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 14:05
fcmlars schrieb:Der Zweite soll sich nach dem Mord an der Leiche vergangen
...das würde mich nicht mehr auch nur im Entferntesten wundern...
inzwischen bin´ich davon überzeugt, dass die szene der nekrophilen/nekromaten nicht nur sehr gross ist sondern zudem auch noch sehr gefährlich.


melden
melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

19.02.2012 um 22:59
also sehe ich das nun richtig, dass nur einer sitzt obwohl wahrscheinlich noch mindestens zwei andere an dem mord beteiligt waren?

Oder aus welchem grund sonst hat er anfangs gestanden.


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

20.02.2012 um 07:55
sein Anwalt sagt er hätte gestanden damit in seinem Haus Ruhe einkehrt und die Beamten abziehen,sein Frau war wohl hochschwanger zu dem Zeitpunkt.Es gibt zwei Theorien:

1.) Die des Gerichts.Der Angeklagte wars alleine (Vergewaltigung und Mord).Es schloss aber nicht aus, das eine zweite Person sich an der Leiche vergangen habe,wenn wäre diese Tat aber verjährt.

2.) Die der Verteidigung.Der Angeklagte hat das Opfer vergewaltigt.Denn hat ein weiterer Täter A.K. ermordet.Ob das in einem Ablauf passiert sein soll,oder der zweite Täter später zum Opfer gestoßen soll konnte ich nirgentwo rauslesen.

In der Urteilsbegründung las ich mal das das Gericht nicht der These der Verteidung folgte,da angeblich für einen zweiten Täter das Zeitfenster nicht ausreichte.Auch nicht nachvollziebar für mich da die Situation (also mindestens die Vergewaltigung) zwar gegen 09.45 Uhr passiert sein muß,die Leiche aber erst am nächsten morgen gegen 6 Uhr aufgefunden wurde.Sicher war sie da schon länger tot,aber ob sie gegen 10 Uhr oder gegen 13 Uhr wo der zweite Verdächtige ins Spiel kam starb konnte nicht festgestellt werden.


melden
raschier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

20.02.2012 um 08:23
@fcmlars
Danke für deine Erklärungen.
Sage ich dir ganz ehrlich, auch auf deine einleuchtend basierenden erklärungen und überlegungen:
Sollte sich ein zweiter täter an dem Leichnam vergangen haben, dann wird derselbige auch den mord geplant haben, das liegt in der natur der sache solcher Täter. Somit könnte die Tat auch nciht verjährt sein...so sehe ich das.
Ob derselbe den ersten Täter vorschickte, schon aus planvollen Überlegungen hinaus erwäge ich als durchaus möglich.
Das Gericht sollte sich bisschen mehr mit dem Thema Nekrophilie und mit Tätern beschäftigen, die bekannterweise alles tun um an einen Leichnam zu gelangen!

Kann ja sein dass ich bisschen zu eng alles sehe.....aber nur so kann doch ausgeschlossen werden, was ansonsten in immer widerkehrenden Fällen auftauchen wird....oder?


melden

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

20.02.2012 um 11:31
Sehe ich auch so,nur das Gericht hat es anders gesehn.Wobei eine geplante Tat für mich nicht so ganz einleuchtend ist.Schau Dir mal die Wegstrecke des Opfers an.Knapp einen Kilometer vorm Tatort wäre eine wesentlich "günstigerere" Gelegenheit gewesen.Da ist direkt an der Landstraße ein kleines Waldstück (mit einem Tümpel) wo man viel schneller mit Opfer und Rad aus der Sicht der Autofahrer hätte kommen können.Der Mörder wird das Geheimniss wohl mit ins Grab nehmen :-(

Den Verurteilten brach es sicher das Genick das die Entlastungszeugen wohl inzwischen teilweise tot sind,darunter auch der Bauer der den Täter von ganz nah gesehen hat.

Ich zitiere nochmal was der inzwischen tote Zeuge angegeben hat:

Ein anderer Zeuge hatte seinen Acker in Tatortnähe. Er war mit dem Fahrrad dort und hatte auf dem Fahrradweg einige Worte mit dem aufgeregten Täter gesprochen. Der Täter stand an Annette K's Fahrrad, dass auf dem Fahrradweg lag, ebenso lag ihr Rucksack auf dem Fahrradweg. Die Nichte des Zeugen hatte den gleichen Rucksack, deshalb fiel er ihm auf. Der Zeuge hatte zu dem Mann auf dem Fahrradweg gesagt: "Was ist denn hier los?" worauf dieser barsch zurückgab "Mach, dass du weiterkommst!" Der Zeuge aus Otterstadt setzte sich auf sein Fahrrad und fuhr weiter. Er hatte den Täter auf etwa 50 Jahre geschätzt.

Hier weiß ich jetzt aber die Uhrzeit nicht wann sich das abgespielt hat.


melden
Anzeige

1988, Mordfall Anette Kochner (16)

02.02.2015 um 14:15
Guten Tag,
ich will mich hier nach einigen Jahren auch mal zu Wort melden.
Ich bin der Sohn des Angeklagten.
Hat irgendjemand von euch Kontakt zur Frau Willendorf die in dem Link angegeben ist ?

Auch wenn es jetzt schon fast drei Jahre her ist hoffe ich das ihr noch da seid und mir helfen könnt

Mit freundlichen Grüßen
Marcel W.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden