weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 12:05
Ein XY-Klassiker und für mich einer der gruseligsten Fälle die ich auf XY je gesehen habe:

http://rufmichan24.de/index.php?title=Sendung_vom_18.09.1981

Es geht um den Mord an zwei Jugendlichen, die in der Nähe einer wuchtigen Autobahnbrücke tot aufgefunden wurden. Was den Fall so gruselig macht ist zum einen der Tatort, eine ziemlich unheimliche Autobahnbrücke in typisch wuchtiger Naziarchitektur - und zum anderen sind es die mysteriösen Beobachtungen die während der Tatzeit von unterschiedlichen Menschen rund um den Tatort gemacht wurden.
Die Opfer, zwei Teenager, sind abends in der Dunkelheit an die Theodor Heuss Brücke spaziert, die damals wohl ein beliebter Treffpunt für Jugendliche und Liebespaare war. Sie wurden dabei von einer anderen Gruppe Jugendlicher beobachtet. Etwa zur gleichen Zeit wurden auf der Autobahnbrücke von mehreren Autofahreren mehrere dunkle Gestalten beobachtet, die am Fahrbahnrand mit irgendetwas beschäftigt waren.
Am nächsten Tag wurden die Leichen der beiden Teenager in der Nähe der Brücke an einer Schranke gefunden.

In der XY-Wiki ist vermerkt, der Fall sei geklärt - allerdings ohne Angaben zu Täter und Motiv.
Bei einem solchen Fall ist das natürlich mehr als unbefriedigend. Daher würde mich interessieren:
Weiß jemand mehr über die Klärung des Falles?
Ich könnte mir vorstellen dass in der Gegend um Ludwigsburg und Mannheim der Mordfall durchaus noch bekannt sein dürfte.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 12:14
@KonradTönz1

Hast du das auch gelesen?

Zitat: "An den Fall kann ich mich noch gut erinnern. Ich selbst komme aus der Region und als Jugendlicher war ich früher auch an der Brücke. Ich glaube auch heute ist das noch ein Treffpunkt von Jugendlichen. Inzwischen wurde die Brücke jedoch mehrfach saniert und es ist nun auch eine Beleuchtung am Fußweg. An den Fall konnte ich mich zwar noch gut erinnern, jedoch nicht mehr, ob der Fall geklärt ist oder nicht. Daher hatte ich mich gestern an die Pressestelle der damals zuständigen Kriminaldirektion in Mannheim gewand und nach dem Sachstand gefragt. Also im Jahr 1982 wurden 2 Personen ermittelt, die dieses Tat begangen hatten. Diese Personen wurden auch rechtskräftig verurteilt. Der Fall ist somit also geklärt."

Da es mehrere Version vom Tatablauf und den Tätern gibt ohne das genaue Quellen angegeben werden können ist nicht wirklich sicher ob der Fall geklärt ist. Selbst eine Nachfrage bei der zuständigen Polizei wird nur vage oder gar nicht beantwortet.

http://rufmichan24.de/index.php?title=Sendung_vom_18.09.1981


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 12:16
Im XY-Forum hat ein User bei der Polizei Mannheim nachgefragt und die Auskunft erhalten, dass bereits 1982 zwei Täter ermittelt werden konnten und auch rechtskräftig verurteilt wurden:
http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__mid=965073347

Vielleicht waren das Minderjährige und aus Gründen des Schutzes hat man das nicht öffentlich gemacht?!

Hier steht noch, dass die beiden evtl. getötet wurden, weil sie Zeugen einer Straftat waren:
http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__mid=457826337


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 12:22
Keysibuna schrieb:Hast du das auch gelesen?
´
Klar, das habe ich gelesen - und genau deshalb will ich ja wissen ob jemand nähere Angaben zu Tat und Tathergang und Tätern machen kann. Über die offiziellen Kanäle ist wohl nicht viel zu holen, aber es dürfte sich doch einiges herumgesprochen haben. Die Hoffnung ist nun dass hier jemand aufschlägt der mehr weiß...


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 14:03
Teil 1 ab Min.7....Der Fall ist aber geklaert.



Teil 2



melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 14:09
Hab jetzt verschiedene Versionen zur Klärung gehört:

Nach der einen Version sollen die beiden Jugendlichen Zeugen einer Straftat geworden und deshalb beseitigt worden sein.
Nach einer anderen Version wurden sie Opfer eines Serientäters und dessen Komplizen, wobei der Haupttäter Selbstmord begangen habe während der Komplize verhaftet wurde.


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 17:39
KonradTönz1 schrieb: Ein XY-Klassiker und für mich einer der gruseligsten Fälle die ich auf XY je gesehen habe:
Ja das finde ich auch....

Ich habe im XY- Forum noch folgenden Beitrag dazu gefunden, ich zitiere mal.....
Soweit ich mich an damalige Presseberichte und die XY-Sendung von 1981 erinnere war es so:

Es gab einen gewissen Alexander Becker aus Speyer, ein hochgefähricher Sexualstraftäter, der jahrelang unbehelligt im Rhein-Neckar-Raum sein Unwesen trieb. Keine Ahnung wieviele Straftaten bzw. Morde auf sein Konto gingen und der zu Lebzeiten nie überführt werden konnte. Er war Familienvater, fuhr einen VW Scirocco und wurde bereits Anfang der 80er Jahre des Mordes an seiner kleinen Tochter verdächtigt bzw. deshalb gesucht, konnte aber nicht ermittelt werden.

Erst nach seinem Selbstmord, keine Ahnung wann genau, könnte ca. 1982 gewesen sein, wurden seine Taten (ganz oder teilweise) geklärt. Darunter auch dieser Doppelmord an dem jungen Pärchen Anfang 1981 unter der Autobahnbrücke bei Mannheim-Sandhofen. Damals sah ich auch die besagte XY-Sendung wenige Monate nach der Tat und erinnere mich, daß in diesem Zshg. ein Opel Rekord D gesucht wurde, der zur Tatzeit mit hoher Geschwindigkeit über einen Feldweg rasend nahe des Tatortes gesehen wurde und dabei noch in einem Weidezaun hängenblieb.

Ermittelt und verurteilt wurde Beckers Mittäter, ein gewisser Raymond Rech, der die Aussagen machte. Zu diesem Zeitpunkt war Becker jedoch bereits tot (Selbstmord).

Demnach waren die beiden bewußt auf der Suche nach Opfern in der Nacht unterwegs und trafen dabei unter der Brücke ihre Opfer Gaby ? und Rainer Brodhäcker, die dort zu später Stunde ihre persönlichen Probleme besprachen (lt. XY). Den Aussagen zufolge wollten sie (beide oder einer von beiden) Gaby vergewaltigen, wobei Rainer B. sie vergeblich zu beschützen versuchte und von Becker umgebracht wurde. Darauf vergingen sie sich an dem Mädchen, um es anschließend ebenfalls zu ermorden.
neben der besagten XY-Sendung beziehe ich meine Informationen aus der in Heidelberg erscheinenden Rhein-Neckar-Zeitung, worin damals über den Fall berichtet wurde.

Im Heidelberger Stadtarchiv sind sämtliche Ausgaben der RNZ auf Mikrofilm vorhanden. Dort steht auch ein Lesegerät zur verfügung, das nach Terminabsprache benutzt werden kann. Wenn man jedoch nicht ungefähr den Zeitpunkt der Veröffentlichung weiß, ist es eine endlose Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen, bis man den gesuchten Artikel gefunden hat.
Quelle: http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__start=31&thread__mid=965073347


melden
Cleo1956
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

21.11.2012 um 19:49
http://maps.google.de/maps?hl=de&ll=49.549554,8.419427&spn=0.003047,0.003256&t=h&z=18


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

24.11.2012 um 19:42
Eventuell will der eigentliche Täter es ja auch auf den angeblichen Haupttäter der inzwischen Selbstmord gemacht hat abwälzen, wäre nicht das erste Mal sowas, Tote können sich schließlich nicht verteidigen, zu solchen Ausreden ermuntern sicher Anwälte die Leute, gibt dann mildere Urteile.


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

25.11.2012 um 14:03
Die Brücke ist mal cool !!!

Ist aber schon seltsam, das man über die Aufklärung nix gescheites, offizielles findet!!!
Das dürfte damals sicherlich ein Aufreger gewesen sein!


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

25.11.2012 um 14:12
Ich will hier die Spekulationen um eine Variante bereichern, aber die hier ins Spiel gebrachte ist eben nur eine mögliche Erklärung.

Eine andere, von der ich mal gehört habe (hier im Internet), besagte, dass in der besagten Nacht zwei Männer mit unehrenhaften Gedanken ein unsauberes Geschäft abwickeln wollten. Dabei wurden sie gestört oder fühlten sich gestört von den beiden Jugendlichen.

Man darf davon ausgehen, dass der Fall geklärt ist, leider stellt sich aber die Frage des Wie. Bisher hat sich niemand gefunden, der wirklich mal in der Sache in einem für die Gegend relvanten Zeitungsarchiv nachgeschaut hat bzw. fündig geworden ist.


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

29.11.2012 um 19:17
@AxelF
Ich fahre jeden Tag über diese Brücke und ich mag sie absolut nicht...


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

30.11.2012 um 23:53
@Spiesserin: warum? Wegen dem vielen Verkehr?

Ich find es nur interessant, mit diesem Fussweg und dem Treppenaufgang!
Treffen sich die Jugendlichen immer noch da?


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

01.12.2012 um 00:00
Das auch. Aber da dort schon einiges passiert ist, hab ich einfach ne Antipathie gegen das Ding.

Ehrlich gesagt war ich noch nie unterhalb der Brücke an den Fußgängerwegen,wusste bis vor ein paar Jahren gar nicht,dass man da auch zu Fuß drüber kann.Hab es erst durch den XY-Bericht erfahren. Warst Du schon da?


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

01.12.2012 um 17:29
Verstehe.
Da ich vom Bodensee komme, fahre ich da natürlich nicht drüber... ich wüsste nochnicht nal, ob ich irgendwann schonmal drübergefahren bin. In jedem Fall ist es sicher irritierend, wenn in der Mitte der Autobahn Fussgänger laufen...

Da wird doch bestimmt mittlerweile überall viel Licht sein, und die Polizei öfter Streife fahren?

Mich würd eher stören, das dieser Mord bzw. die Ergreifung der Täter so unter der Decke gehalten wurde!


melden
KonradTönz1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

01.12.2012 um 17:53
Die Brücke ist wuchtig und abweisend - die wäre auch ohne Morde schon unheimlich genug.


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

02.12.2012 um 05:55
Stimmt, das ist sie. Ich bin in den letzten drei Jahren gelegentlich mal drübergefahren und war dann auch mal unterhalb der Brücke - zweimal auf der Ludwigshafener Seite, einmal auf der Mannheimer. Nachts bzw. bei Dunkelheit hab ich oben auf dem mittleren Fussweg noch nie jemanden gesehen - was aber auch kein Wunder ist, denn die Aufgänge liegen jeweils ein gutes Stück entfernt von bewohntem Gebiet. Auf der Mannheimer Seite ist eigentlich nur Feld drumherum, auf der Ludwigshafener noch etwas Industrie und v.a. der im XY-Film erwähnte Ölhafen.

Bei meinem ersten Besuch auf der Ludwigshafener Seite war es übrigens Winter und schon dunkel, auf der Zufahrt zu einem nahegelegenen Parkplatz am Rhein war keine Menschenseele - bis auf ein Auto mit drei etwas zwielichtig erscheinenden Gestalten. Da ich die Geschichte(n) um das Bauwerk bereits kannte, habe ich es dann doch vorgezogen, erst bei meinem zweiten Besuch im Tageslicht auszusteigen und zur Brücke zu gehen. Die Zugänge sind eigentlich nur zu Fuss zu erreichen und da waren dann auch ein paar vereinzelte Spaziergänger unterwegs.

Die Brücke wirkt von unten selbst bei Sonnenschein schon ziemlich düster, die Aufgänge erst recht. Auf diesen Bildern (nicht von mir) kann man sich einen recht guten Eindruck verschaffen:
http://www.zuschauerreaktionen.de/pages/tatorte/1981_september_mannheim/album/index.html

Der Fussgängerweg auf der Brücke ist nachts inzw. etwas beleuchtet, die Zugangswege sind es wohl eher nicht. Von gleissendem Licht und vermutlich auch von regelmässigen Polizeistreifen kann da also kaum die Rede sein. Es ist wohl kein Zufall, dass vor und nach dem Doppelmord auch noch andere Tötungsdelikte rund um die Brücke geschehen sind.

Übrigens ist auch der Ludwigshafener Stadtteil Pfingstweide (aus dem die beiden Opfer kamen) alles andere als eine Augenweide. Das ist eine etwas abgelegene Trabantenstadt im typischen 60er/70er Jahre-Stil - viel grauer Beton und auch einige Hochhäuser. Die Baupläne dazu stammen von Albert Speer jr.


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

02.12.2012 um 12:50
KonradTönz1 schrieb:n der XY-Wiki ist vermerkt, der Fall sei geklärt - allerdings ohne Angaben zu Täter und Motiv.
Bei einem solchen Fall ist das natürlich mehr als unbefriedigend. Daher würde mich interessieren:
Weiß jemand mehr über die Klärung des Falles?
Ich hab den Thread (noch) nicht gelesen, aber ich kenne den Fall.

Verurteilt wurden zwei Männer, die offensichtlich Interesse an dem Mädchen hatten. Beide sind dem Pärchen dann gefolgt und nahmen es im Auto mit, dann musste das Mädchen zusehen, wie einer der Täter (wenn ich das recht in Erinnerung habe, ist schon etwas her) den Jungen mit einem Stein erschlug und wurde daraufhin vergewaltigt und umgebracht.

Wenn ich mich recht entsinne, hatte einer der Täter später Selbstmord begangen, der andere, ein hochaggressiver Typ, ging in Haft. Ich meine mich an eine Mindestverbüßungsdauer von 20 Jahren zu erinnern. Er müsste aber wieder auf freiem Fuß sein.


melden

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

02.12.2012 um 12:57
Edit:
Grad gelesen:
Soweit ich mich an damalige Presseberichte und die XY-Sendung von 1981 erinnere war es so:

Es gab einen gewissen Alexander Becker aus Speyer, ein hochgefähricher Sexualstraftäter, der jahrelang unbehelligt im Rhein-Neckar-Raum sein Unwesen trieb. Keine Ahnung wieviele Straftaten bzw. Morde auf sein Konto gingen und der zu Lebzeiten nie überführt werden konnte. Er war Familienvater, fuhr einen VW Scirocco und wurde bereits Anfang der 80er Jahre des Mordes an seiner kleinen Tochter verdächtigt bzw. deshalb gesucht, konnte aber nicht ermittelt werden.

Erst nach seinem Selbstmord, keine Ahnung wann genau, könnte ca. 1982 gewesen sein, wurden seine Taten (ganz oder teilweise) geklärt. Darunter auch dieser Doppelmord an dem jungen Pärchen Anfang 1981 unter der Autobahnbrücke bei Mannheim-Sandhofen. Damals sah ich auch die besagte XY-Sendung wenige Monate nach der Tat und erinnere mich, daß in diesem Zshg. ein Opel Rekord D gesucht wurde, der zur Tatzeit mit hoher Geschwindigkeit über einen Feldweg rasend nahe des Tatortes gesehen wurde und dabei noch in einem Weidezaun hängenblieb.

Ermittelt und verurteilt wurde Beckers Mittäter, ein gewisser Raymond Rech, der die Aussagen machte. Zu diesem Zeitpunkt war Becker jedoch bereits tot (Selbstmord).

Demnach waren die beiden bewußt auf der Suche nach Opfern in der Nacht unterwegs und trafen dabei unter der Brücke ihre Opfer Gaby ? und Rainer Brodhäcker, die dort zu später Stunde ihre persönlichen Probleme besprachen (lt. XY). Den Aussagen zufolge wollten sie (beide oder einer von beiden) Gaby vergewaltigen, wobei Rainer B. sie vergeblich zu beschützen versuchte und von Becker umgebracht wurde. Darauf vergingen sie sich an dem Mädchen, um es anschließend ebenfalls zu ermorden.


neben der besagten XY-Sendung beziehe ich meine Informationen aus der in Heidelberg erscheinenden Rhein-Neckar-Zeitung, worin damals über den Fall berichtet wurde.

Im Heidelberger Stadtarchiv sind sämtliche Ausgaben der RNZ auf Mikrofilm vorhanden. Dort steht auch ein Lesegerät zur verfügung, das nach Terminabsprache benutzt werden kann. Wenn man jedoch nicht ungefähr den Zeitpunkt der Veröffentlichung weiß, ist es eine endlose Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen, bis man den gesuchten Artikel gefunden hat.

Quelle: http://azxy.communityhost.de/thread/?thread__start=31&thread__mid=965073347
Das dürfte so richtig sein. Wie gesagt, einzelne Umstände erinnere ich nicht mehr ganz genau, aber im Groben ist das die Feststellung des Gerichts.


melden
Anzeige
Piranha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an 2 Jugendlichen an der Theodor Heuss Brücke

02.12.2012 um 13:08
Ich bin eigentlich ein absoluter Gegner der Todesstrafe, aber je länger ich hier bei allmystery herumlese, desto eher denke ich, dass manche Leute lieber nicht mehr auf die Menschheit losgelassen werden sollten. Ein Mord ist schon grausam genug, an der eigenen kleinen Tochter sowieso und dann noch einen jungen Mann vor den Augen der Freundin töten, sie vergewaltigen und dann sie ermorden. Zum Glück hat er sich umgebracht. Schade ist nur, dass der andere wieder auf freiem Fuß sein wird. Wer weiß, was sie noch alles zusammen gemacht haben. Widerlich. Das sind doch keine Menschen.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden