Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

318 Beiträge, Schlüsselwörter: Buch, Bücher, Literatur, Lesen
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

20.11.2011 um 17:33
@Halbarad
Du wundertest dich über @Somayyeh's 4monatige Abwesenheit worauf
ich vermutete, dass er sich in die von den Usern genannten Bücher erst
einlesen muss, ok?


melden
Anzeige
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

20.11.2011 um 17:37
@ramisha
Sry, ich bin so ein Idiot...ja sicher...du hast natürlich recht... ;)


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

20.11.2011 um 17:38
@ramisha
Und ich habe mich lediglich darüber gewundert, dass manche ihn immer noch adden... :D


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

04.12.2011 um 14:29
Kafka - Der Prozess
Dostojewski - Schuld und Sühne
Tolstoj - Kreuzersonate
Marquis de Sade - 120 Tage von Sodom
Aleister Crowley - Magick
Büchner - Leonce und Lena
Hemingway - Der alte Mann und das Meer
Marc Aurel - Selbstbetrachtungen
Shea /Wilson - Illuminatus
Lovecraft - Der Fall Charles Dexter Ward


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

04.12.2011 um 14:39
@nikolas
hey Blonder ;)

Marquis de Sade - 120 Tage von Sodom

für alle die noch nicht gemerkt haben wie tief die Abgründe des menschlichen Verstandes sein können ;) ....


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 03:10
ich habe früher viel gelesen. dann 4 jahre fast garnicht.
2011 wieder bisschen..... erinner mich nur noch an:

Hermann Hesse "Vom Baum des Lebens"
Arthur Rimbaud [Sämtliche Dichtungen]
Kurdt Cobain "Tagebücher"
Ovid "Die Kunst der Liebe"
Pablo Neruda "Ich bekenne, ich habe gelebt: Memoiren"
Tim Weiner (u.a.) "CIA: Die ganze Geschichte"
Joanne K. Rowling "Harry Potter und der Stein der Weisen"
Pablo Neruda "Aufenthalt auf Erden"
Matt Ruff "Fool on the Hill"
Stefan Klein "Die Glücksformel"
Paulo Coelho "Unterwegs/Der Wanderer"
Erich-Maria Remarque "Im Westen nichts Neues"
A.L. Kennedy "Paradies"

den Rest hab ich vergessen.

Wenn ich Harry Potter durchgelesen habe, lese ich
"Romea und Julio" von Shakesbière zu ende und
guck ma wie ick mit "sherlock holmes" in englisch
klarkomme.

Eine Frage:
"Jonathan Strange & Mr. Norrell" von Susanna Clarke.
Hat irgendjemand hier das Buch schon mal gelesen?


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 08:20
Ich nehme mal jene, die mir am Herzen liegen:

Selbstverständlich:

Goethe
Platon
Shakespeare

und:

Evola: Das Mysterium des Grals
Wilcke: Die Geschichte des Ordens der Tempelherren
Dante: Über die Volkssprache
Herder: Eine Abhandlung über den Ursprung der Sprache
Grimm: Über den Ursprung der Sprache
Apollodor
Ovid: Metamorphosen, Liebeskunst
Homer: Ilias
Euripides
Sophokles
W.v.Eschenbach: Parzival, Willehalm und Gedichte
Malory: Der Tod Arthurs
W.v.Tyrus: Geschichte der Kreuzzüge
Julian Apostata: Der Barthasser
Rousseau: Der Gesellschaftsvertrag
Tiedge: Urania
Die Edda
Marcus du Sautoy: Die Musik der Primzahlen

und auch, obwohl es nicht so an mich ran geht:

Dan Brown
Adam Fawer
Fitzek
Däniken
Berlitz

ist natürlich nicht vollständig, trifft den Kern aber ganz gut.

Gruss


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 13:21
@Radix
Ich vermisse Bauer, Runciman und Konstam bei deinen Sachwerken.


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 15:49
@Halbarad

Ich habe keine Ahnung, wer diese Autoren sind.

Was haben die denn geschrieben?

Gruss


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 15:56
@Radix
Verschiedenste gut lesbare Sachbücher zu den Kreuzzügen und den Tempelrittern. Runcimans "Geschichte der Kreuzzüge" gilt als Standardwerk.


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 16:07
@Halbarad

Naja, ich sage mal so, wer wird mir mehr sagen können als Wilhelm von Tyrus?

Freilich, ich habe auch Anna Komnene zuhause, doch Autoren aus dem Hier und Jetzt, dies ist doch nur subjektive Interpretation, oder?
Also, das ist etwas, wo ich immer versuche drauf zu achten.

Gruss


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 17:37
@Radix
Naja, ich sags mal so...was ist mehr subjektive Interpretation als zeitgenössische Quellen aus Outremer? ;)


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 18:07
@Halbarad

Freilich ist auch das subjektiv geprägt, aber eine objektive Subjektvität :)
Weisste was ich mein?


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 19:06
@Radix
Das wiederum würde ich nicht sagen. Es ist eine Quelle - aber muss eine Quelle gut sein, nur weil sie eine Quelle ist?


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 19:33
@Halbarad
Halbarad schrieb:Das wiederum würde ich nicht sagen. Es ist eine Quelle - aber muss eine Quelle gut sein, nur weil sie eine Quelle ist?
Ja, zumindest ein wenig objektiver.

Gruss


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 19:39
@Radix
Muss eine Quelle nicht gerade interpretiert werden, weil sie subjektiv ist?


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 19:51
@Halbarad
Halbarad schrieb:Muss eine Quelle nicht gerade interpretiert werden, weil sie subjektiv ist?
Da magst Du recht haben, aber die Interpretation eben jener Quelle, übernehme ich für mich selbst.
Lass mich Dir ein Bspl. geben:

Man schaue sich eine Vorstellung oder einen Film an und lese danach das eigentliche Buch, nun projiziert die Erinnerung nur all zu gerne, die Schauspieler auf die Protagonisten des Stückes, welches man gerade liest. Hätte man zuerst das Buch gelesen, hätte man ein ganz anderes Buch vor sich gehabt, ein vielleicht viel besseres!
Die Interpretation hat in diesem Falle der Regisseur für einen selbst übernommen und selber, hätte man vielleicht ganz andere (passendere) Figuren gewählt. Oder?

Gruss


melden
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 19:58
@Radix
Die Frage ist, ob du wirklich die passenderen, oder nur die subjektiv gefühlt passenderen gewählt hättest. Und warum hättest du die gewählt?

Dann musst du noch zwischen Realität, Fiktion, gestern und heute unterscheiden.


melden

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 20:08
@Halbarad

Die Frage ist ziemlich leicht zu beantworten, ich wähle die subjektiv gefühlt besseren.
Warum, weil es mir gefällt, freilich versuche ich nichts desto Trotz, so gut es geht, an der Wahrheit -jene von der Quelle- zu bleiben.


melden
Anzeige
Halbarad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeig mir deine Bücher und ich sag dir wer du bist

27.05.2012 um 20:40
@Radix
Wenn du nun aber...die subjektiv geschriebene Quelle subjektiv auswählst...kannst du dann noch von Tatsachen sprechen?


melden
685 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt