weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Macht des Tarot

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Tarot, Kabbala, Kundalini

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 17:44
Die Kräfte können unterstützt werden, weniger erweckt, das denke ich auch, @AnGSt
Im Sinne von, wenn man sich eine karte aufstellt und dauernd daran vorbei geht, sich dauernd daran erinnert, welchen Pfad man vllt gerade begeht (begehen will) in seiner Seele.


melden
Anzeige
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 17:50
Wie überhaupt stellt man sich das "begehen eines pfades" vor? was tut man dabei, was ändert sich?


melden

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 18:03
Der LB ist der baum des paradies, und die Schlange ist jene der Erkenntnis, die sich die Pfade des Baumes hinaufschlängelt.

Um Daath (Wissen) zu erreichen und darüber hinaus.

Die 11. Sephira Daath ist jene, welche die 10 auflöst.
Da ist schwer zu verstehen.
Und man könnte es vergleichen mit dem Satz, "triffst du Buddha unterwegs, töte ihn".

Das sind alles innere Prozesse, denn Buddha trifft man auch nur in seinem inneren.

Die Pfade zu begehen, bedeutet, die Bedeutung des Pfades zu verinnerlichen und die Wesen zu begegnen, welche die Hüter und Bewohner dieses Pfades sind.
In seinem inneren, versteht sich, was ins aussen gebracht werden kann. @AnGSt


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 18:06
aaaaaha. das liest sich höchst myyyysteriös. :)


melden

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 18:08
Ja, man muss darüber nachdenken. ^^ @AnGSt
was verstehst du daran nicht?


melden

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 18:41
Nachdem jeder Pfad einer Tarotkarte entspricht, kannst du diese als Meditationsvorlage nehmen.
Ich kann dazu ehrlichgesagt nur die Karten von Crowley empfehlen, da diese in die tiefste Tiefe gehen. Was die qabalstistischen Symbole betrifft. @AnGSt


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 18:45
was mache ich mit so einem pfad und was habe ich davon?


melden

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 19:22
Du hast es ja schon selbst beschrieben. @AnGSt
AnGSt schrieb:Dieser Tarot-Thread ist anders! Es geht hierbei NICHT um Wahrsagerei.

Aber ich meine immer wenn ich die karten anschaue, etwas zu wissen was nur wenige wissen:

die karten haben eine macht die leider unterschätzt wird. diese macht liegt in ihrer symbolik und farbwahl. die sind so ausgelegt, daß sie gezielt kräfte hervorprovozieren.
Wenn du dir jetzt noch den Plan dazu hernimmst, dieser ist der LB, und die karten entsprechend den Pfaden "drauflegst" ob in Gedanken oder in echt... die Bilder der karten sind die Bilder der Buchstaben, bzw deren tiefere Sinn ist darin. Die Bilder der Menschheitsgeschichte, sowie eines Menschen.

/dateien/rs35591,1255895708,Qabbalah-Tree-of-Life.jpg

dann bist du selbst die Schlange, die emporsteigt.
Und die Pfade begeht.
Um Daath zu erkennen. Was dem Duat der Egypter entspricht, der unterwelt, die auch Jesus , Nimrod , Dummuzi und alle diese Idole durchwandern mussten , also alles opfern mussten was sie haben, für diese Erkenntnis, was nach dem Abgrund ist.


melden

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 19:46
@AnGSt

Die Erkenntnis ist das ewige Leben. Die unsterblichkeit. :) Denn wenn man dem Tod begegnet ist, und ihn überwunden hat, weiss (Daath) man, dass man unsterblich ist.

Niemand kommt zum Vater(Kether) und darüber hinaus, als durch mich (Tiphareth), durch Daath. Durch den Tod. ^^
Dieser Tod bedeutet nicht der physische Tod. Sondern jener des Ego' und seiner Kreation, also alle Materie. Das beinhaltet die Erkenntnis, was die MAterie IST, nähmlich die Schlacke des geistes, wa s sichtbar wird. aus dem Willen des geistes sich selbst erkennen zu wollen. Wir, sind nicht diese MAterie, nicht der Körper, es ist bloss Ausdruck des gedanken unseres geistes.

Dieser Tod ist es, der erfordlelich ist, das Aufgeben können und nicht haften an der Manifestation, was man nur kann, wenn man den Geist erkannt hat, der diese manifestation hervorgebracht hat.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 19:49
Kommt mir vor wie das erwachen aus einem Traum. Da kann man nix mitnehmen außer erinnerungen und manchmal nichtmal das.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 19:56
Welche Erfahrung mache ich wenn ich einen Pfad begehe? Beispiele?


melden

Die Macht des Tarot

15.08.2011 um 20:07
@AnGSt
AnGSt schrieb:Da kann man nix mitnehmen außer erinnerungen und manchmal nichtmal das.
So ist es, dass muss einem mal bewusst werden. ^^,
man muss sterben um zu leben. :D

Es ist sicher individuell. indem du über den Pfad, den Sephiroth die verbunden werden, und das Bild und die Bedeutung des Buchstaben meditierst. Du kannst eine innerer Reise machen, und die Wächter dieser gegend bitten, dich herumzuführen und dir zu sagen was du wissen willst. Es ist dein höheres Selbst, was zu dir spricht, bzw die entsprechenden "Wesenheiten" davon.


melden

Die Macht des Tarot

16.08.2011 um 01:47
Genauso könntest du fragen, @AnGSt
welche Erfahrungen mache ich, wenn ich mich auf ein Pferd setze, oder welche Erfahrungen mache ich, wenn ich nach Mexico fahre? ;)

ich spüre deine Skeptis. Du denkst das ist esoterischer Humbug, eine innere Reise zu machen. Es kann auch Tage dauern oder vllt Wochen, wenn man sich mit einem Pfad beschäftigt. Man muss auch nicht unbedingt die Reihenfolge durchgehen, wie man will.... ^^

Das höhere Selbst ist die innere Stimme, die zu dir spricht, in der Stille. In klaren Worten oder auch wortlos.
Wenn sie spricht, dann erkennt man sie. Es ist der wahre Wille, bzw um ihn herauszufinden.
Meditation ist, um sich selbst als Microkosmos im Macrokosmos und umgekehrt zu erfahren.


melden
AnGSt
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

16.08.2011 um 09:51
Keine Skepsis, blos nie so recht verstanden.


melden

Die Macht des Tarot

19.08.2011 um 01:50
Ich glaube nicht an so ein Kram. Das ist sowieso alles so ein Quatsch.


melden
Amedeusz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Macht des Tarot

05.11.2011 um 22:16
@snafu
Sehr schön erklärt :) Finde die Erklährung super.


@AnGSt
Die inner Erweckung können die Symbole der Karten nicht bei jedem haben wie Snafu es erläutert hat. Sondern nur die die das spiel der Materie und des Egos langsam erahnen.

Das mit dem Traum ist echt treffend und ich sage dir es ist schockierend festzustellen das die Person die man ist in Wirklichkeit nicht man selber ist sondern die Vorstellung vom selbst. Das ist als ob du ein Game spielst das deine Wahre Welt um dich herum ausblendet ,ein sehr sehr langes, bis dir klar wird du hast hunger , in dem Moment realisierst du das der Hauptcharakter nicht du bist und seine Eigenschaften auch nicht. ^^

Ist nur ein Beispiel bitte nicht versteifen :)


melden

Die Macht des Tarot

06.11.2011 um 11:15
Kann sein, dass ich etwas falsch gemacht habe .
Es hat noch nie gestimmt , wenn ich mir die Karten gelegt habe .


Wie sieht es aus mit den Internet Seiten auf denen Tarot angeboten wird ?
Hab die vorige Woche entdeckt .
Daran kann ich garnicht glauben


melden

Die Macht des Tarot

06.11.2011 um 12:26
@Lindsey__
.lucy. schrieb:Kann sein, dass ich etwas falsch gemacht habe .
Es hat noch nie gestimmt , wenn ich mir die Karten gelegt habe .
Hast du auch schon für andere die Karten gelegt ? hat es da gestimmt?


melden

Die Macht des Tarot

06.11.2011 um 13:10
@bonita

Nein, habs nur für mich probiert .

Es kann eigentlich nicht stimmen.
Wenn man sich die Karten 2 X hintereinander legt, kommt immer etwas anderes raus.

War auch schwierig, weil ich jede Karte einzeln im Buch nachlesen musste .
Wenn ich die Karten finde, versuch ichs nachher nochmal .
Es bekommt alles eine 2. Chance bei mir .


melden
Anzeige

Die Macht des Tarot

06.11.2011 um 13:30
@Lindsey__

Du solltest erst mal das Buch Studieren, damit Du die Karten kennen lernst und lesen kannst,
bevor du anfängst für irgendjemanden darin zu lesen,
wenn du im Buch nachlesen musst kennst du die Karten nicht also kannst du sie nicht lesen, wie willst du verstehen was sie zeigen.
da kommen dann viele Missverständnisse zusammen wenn du nicht gleich siehst und weist.

Aber sei nicht enttäuscht wenn es nie klappt,
das ist wie mit dem Klavierspielen,
der eine kann es einfach,
der andere muss mühsam lernen,
und der nächste schafft es nie.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden