weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Astralwelt

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Astralwelt

Astralwelt

28.05.2013 um 16:56
Chairon schrieb:Warum sollte ich den Pausenclown oder die Laborratte für irgendeine Gruppe spielen, die lieber beobachten möchte statt selbst etwas auszuprobieren.
Das hatten wir doch schon mal:
Darf ich mich selber zitieren?
Natürlich. Ich kenne das. Natürlich kannst Du das. Da Dir das aber alles zu doof ist, läßt Du Deine Geister lieber im schmuddelzwielicht des Nichtexistenten weiterleben. Ich würde es an Deiner Stelle genauso machen, denn ein Nobelpreis, Geld und vor allem die Tatsache, die Esoterik aus der okkulten Schmuddelecke herausgeholt zu haben
Tatsache ist jedoch, daß Du ständig irgendwelchen, unhaltbaren Unsinn erzählst und wenn man Dich nach Details, Belegen usw. fragt, Du Dich immer windest und in den unsinnigsten Ausreden ergehst.

Beispiele gefällig?
Chairon schrieb:Warum sollte ich den Pausenclown oder die Laborratte für irgendeine Gruppe spielen
Chairon schrieb:werde ich lieber meine Zeit sinnvoller nutzen
Chairon schrieb:Auch wenn ich offensichtlich meine Zeit verschwende
beliebig fortzusetzen...

Und eine persönliche Bitte: Lass diesen Herrn Mack aus dem Spiel. Ich habe kein Interesse an Ufos. Du schwurbelst ständig über esoterische Themen, also belege bitte Deine unsinnigen Behauptungen oder lerne das Nuhr-Chakra!

Solltest Du wieder vergessen haben, was Du so dahingeschwurbelt hast, hier eine kleine Auswahl Deiner haltlosen Behauptungen, wofür ich ganz gerne Anhaltspunkte hätte:
Kurzschluss schrieb:Es ist wie immer: wenn etwas auch nur den Hauch von Esoterik oder Grenzwissenschaft aufweist, wird es als Quelle sofort in den Augen der "Skeptiker"* unseriös, sobald sie Beweise für etwas findet.
Du hast es bis dato nicht einmal geschafft, eine unseriöse Studie darlegen zu können!
Chairon schrieb:So gab es zwar in "Science-Fiction-Literatur" Raumfahrt, Telefon, Fernsehen etc., wurden aber allgemein als "Schwurbelei" und undurchführbar angesehen.
Hier hätte ich auch gerne gewußt, wer so etwas gesagt haben soll, kam auch nichts...
Chairon schrieb:Nein, aber dass z.B. ein Flug zum Mond physikalisch unmöglich ist.
soll doch in jedem Astrophysikbuch des vorigen Jahrtausends stehen
Kurzschluss schrieb:Kauf dir irgendein 100 Jahre altes Buch über Astrophysik und lies es.
Ich habe so den Eindruck, daß Du weder von Physik noch von Wissenschaft an sich die geringste Ahnung hast.
Ahnung hast Du offensichtlich nur im Schwurbeln und ungefragtem Nachplappern...


melden
Anzeige

Astralwelt

28.05.2013 um 17:30
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:Ahnung hast Du offensichtlich nur im Schwurbeln und ungefragtem Nachplappern...
*g* Und das aus deinem Mund. Aber lass mal gut sein ...


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 20:07
@Chairon
Kurzschluss schrieb:Es ist wie immer: wenn etwas auch nur den Hauch von Esoterik oder Grenzwissenschaft aufweist, wird es als Quelle sofort in den Augen der "Skeptiker"* unseriös, sobald sie Beweise für etwas findet.
Beweise für was findet? Ich weiß nicht was du damit meinst.

Übrigens schließe ich nicht aus, dass es noch viel mehr gibt, als wie ich sehen kann. Doch wirft sich mir halt schon die Frage auf, wieso es keine anerkannten Theorien etc. gibt.
Chairon schrieb:Ja, richtig. Andere Astralreisende trifft man auf Schritt und Tritt, auch solche, die man aus seinem "realen" Leben kennt.
Und die Leute die du dort getroffen hast, die du aus dem realen Leben kennst, können bestätigen dich auch gesehen zu haben?


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 20:57
@Obsidia
Obsidia schrieb:Beweise für was findet? Ich weiß nicht was du damit meinst.
Beweise für alles, was dem aktuellen Weltbild widerspricht.
Obsidia schrieb:Doch wirft sich mir halt schon die Frage auf, wieso es keine anerkannten Theorien etc. gibt.
Charles Fort nannte diese Daten "verdammte Phänomene" und hielt der Wissenschaft vor, dass sie - ähnlich der Religion, die an ein höheres Wesen - an eine höhere Verallgemeinerung glaube (und nur Ereignisse akzeptiert, die bereits erklärbar sind). In seinen (sehr empfehlenswerten) Büchern beschreibt er sehr schön die Arbeitsweise der Wissenschaft. Obwohl einige seiner (zum größten Teil ohnehin nicht ernst gemeinten) Theorien sich durch neuere Erkenntnisse vermutlich als falsch herausgestellt haben, haben seine Werke den Vorzug, sowohl grenzwissenschaftlich Interessierten als auch Gegnern unentdeckter Phänome reichlich Material für ihre Argumentation sowie eine unglaubliche Anzahl von Fallbeispielen zu liefern.
Obsidia schrieb:Und die Leute die du dort getroffen hast, die du aus dem realen Leben kennst, können bestätigen dich auch gesehen zu haben?
Einige ja, andere erinnerten sich nicht an ihre nächtlichen Aktivitäten. Die meisten von uns gehen davon aus, dass so ziemlich jeder nachts Astralreisen unternimmt* (und entsprechende Begegnungen scheinen das zu unterstützen), aber eben wie bei Träumen auch viele Menschen morgens nichts mehr davon wissen. Ich selbst wurde bei meiner ersten bewußten Astralreise auch von einem Freund mit den dortigen Verhältnissen vertraut gemacht.

*Eine Theorie besagt, dass Flugträume meist durch Astralreisen hervorgerufen werden.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

28.05.2013 um 21:04
eine Theorie enthält in der Regel beschreibende und erklärende Aussagen die man u.U. belegen oder überprüfen kann!

Und welche davon kann man dafür;
Chairon schrieb:Flugträume meist durch Astralreisen hervorgerufen werden.
anbieten?

Und bitte bedenke die Aussagen sind und bleiben solange bis man sie überprüfen kann, reine "Glaubenssache".


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 21:12
@Keysibuna
Und welche davon kann man dafür;

Chairon schrieb:
Flugträume meist durch Astralreisen hervorgerufen werden.

anbieten?
Die Vermutungen der Leute, die Astralreisen durchgeführt haben. Die sind nämlich näher am Geschehen als einige Außenstehende (wobei ich dich allerdings ausdrücklich davon ausschließe, denn du hast ja selbst auch schon Erfahrungen gesammelt, auch wenn du dich noch gegen sich daraus resultierende Konsquenzen sträubst ;)).


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

28.05.2013 um 21:16
@Chairon

Jop, hatte das Vergnügen und Glück mit einigen die das von sich behaupteten diese selbst in Augenschein zu nehmen.

Und sie sind leider nicht so gut ausgegangen und waren nicht überzeugend.

Deshalb werden sie immer "Vermutungen" bleiben und die neue Behauptungen werden für die nächste Generation als Suggestionsvorlage dienen, in denen sie erfahren wann sie was wie zu spüren haben.


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 21:22
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Und sie sind leider nicht so gut ausgegangen und waren nicht überzeugend.
Das ist schade. Offenbar geschieht es oft durch "Zufall", ob wir auf der einen oder der anderen Seite landen.
Keysibuna schrieb:Deshalb werden sie immer "Vermutungen" bleiben und die neue Behauptungen werden für die nächste Generation als Suggestionsvorlage dienen, in denen sie erfahren wann sie was wie zu spüren haben.
Tatsächlich scheinen sich verschiedene paranormale Phänomene dem Zeitgeist anzupassen, aber dafür gibt es verschiedene Erklärungsmodelle (angefangen vom Beobachtereffekt bis hin zur Mimikri-Hypothese), wobei gerade die Astralebene in einigen Aspekten ohnehin interaktiv ist.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

28.05.2013 um 21:26
@Chairon

Jop, sehr gern benutzte Ausrede die niemanden mehr überzeugt.

So bald man feststellt das mit dem alten Erzählungen die man sehr rational erklären kann nicht mehr weiterkommt so beginnt man automatisch eigene Synkretismus zu gestalten.


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 21:30
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Jop, sehr gern benutzte Ausrede die niemanden mehr überzeugt.
Trifft aber glücklicherweise auf die Astralebene nicht zu, die folgt schon seit jeher ihren Gesetzen. :)

Allerdings verändern sich UFO-Phänomene relativ schnell, aber das ist hier OT.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

28.05.2013 um 21:33
@Chairon

Jop, das ist leider auch nur eine Aussage, und was man davon hält ist dir ja auch bekannt :)

Jop, Auch da benutzt man eine unbelegte Behauptung als "Vorlage" und schwups hat man "ähnliche Erlebnisse" die man dann als Beweis anbieten versucht.


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 21:40
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Jop, Auch da benutzt man eine unbelegte Behauptung als "Vorlage" und schwups hat man "ähnliche Erlebnisse" die man dann als Beweis anbieten versucht.
Jemand, der sich ernsthaft mit Ufologie beschäftigt, bezieht die Veränderungen natürlich in die Überlegungen mit ein, allerdings nicht einfach in der Art, dass zwischen verschiedenen Begegnungstypen "Missing Links" etabliert werden, um die Vorgänge irgendwie zu kitten. Ich persönlich sehe Parallelen zu den "Urban Legends", allerdings in einer viel komplexeren Art, als man das hier kurz darlegen könnte. Und das ist ohnehin wie gesagt sehr OT. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Astralwelt

28.05.2013 um 21:41
@Chairon

Na dann, viel Freude mit deiner ganz eigentümliche Synkretismus :)


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 22:03
@Chairon

Dann dürfte ein Beweis doch eigentlich nicht so schwer sein. Wenn man einer Person in der Astralebene etwas verrät was jene ansonsten nicht wissen könnte?


melden

Astralwelt

28.05.2013 um 23:18
wo wir wieder bei dem thema pausenclown wären. schon komisch, bei sovielen leuten, die astralreisen betreiben, und nicht einer dabei, der sagt: Hey ich kann das und ich beweise es euch. schaut da und da nach, da liegt das und das.


melden

Astralwelt

29.05.2013 um 12:42
@Obsidia
Obsidia schrieb:Dann dürfte ein Beweis doch eigentlich nicht so schwer sein.
Wenn du mit Freunden zusammen reist, wirst du persönliche Beweise zuhauf bekommen, eben weil man sich auch auf der Astralebene austauschen kann (ein wissenschaftlich absoluter Beweis für die "wirkliche" Existenz einer Astralebene wäre das allerdings auch noch nicht, weil die Infos ja auch telepathisch übermittelt worden sein können.

In meiner Anfangszeit ging ich auch als Erklärung für Astralreisen von einem besondern Typus Traum statt einer "wirklichen" Erfahrung aus. So gab mir eine Freundin eine Wegbeschreibung, mit der man den Treffpunkt in der AE finden konnte, an dem sie sich regelmäßig mit ihren Freundinnen dort traf. Ich war zwei- oder dreimal dort, allerdings immer zu Zeiten, an denen ich niemanden dort vorfand. Allerdings erzählte ich die "Wegstrecke" in meinem Freundeskreis großzügig herum, bis sich meine Freundin bei mir beschwerte, dass neuerdings so viele Fremde bei ihren Treffen auftauchten. Seitdem zog ich überhaupt Wechselwirkungen in Betracht und tausche mich mit begabten Freunden dort genauso aus wie hier auch.

Es wurde übrigens schon oft ein "Beweis" geliefert, zum Beispiel erkannte in einem Versuch eine Probandin eine fünfstellige Zahl und gab sie korrekt wieder. Aber da immer sofort "ein Mann mit einer Flasche" auftaucht (eine Redewendung, die Charles Fort schuf, um einen besonderen Typ von Menschen zu bezeichnen, der ein bisschen Ruhm dafür bekommen möchte, dass er alles leugnet, ohne selbst jemals etwas zu leisten). Jemand stellte also die Behauptung in den Raum, die Zahl hätte sich im Glas ihrer Armbanduhr gespiegelt (siehe auch den Running Gag, ein auffälliges UFO sei der Planet Venus gewesen oder zwei Rentner hätten seit zweitausend Jahren die Kornkreise überall auf der Welt angelegt). Wer glauben will, dass die Welt so ist, wie er glaubt und das (jetzt aber echt wirklich ^^) alles erforscht sei, gibt sich damit natürlich gern zufrieden: Fall gelöst!


melden

Astralwelt

29.05.2013 um 12:53
Chairon schrieb:Wenn du mit Freunden zusammen reist, wirst du persönliche Beweise zuhauf bekommen
Diese Art von Beweisen wird Dir auch jeder psychisch Kranke vorlegen, der glaubt, Napoleon zu sein, vorlegen können. Ist er deswegen wirklich Napoleon?
Chairon schrieb:Es wurde übrigens schon oft ein "Beweis" geliefert, zum Beispiel erkannte in einem Versuch eine Probandin eine fünfstellige Zahl und gab sie korrekt wieder.
Kannst Du da mal genauere Daten liefern? Irgendwo müßte dieser Versuch doch durchgefüht und dokumentiert worden sein...
(ein wissenschaftlich absoluter Beweis für die "wirkliche" Existenz einer Astralebene wäre das allerdings auch noch nicht, weil die Infos ja auch telepathisch übermittelt worden sein können.
Aber da die Telepathie genauso unbewiesenes Schwurbelwerk ist, wäre ein "wissenschaftlich absoluter Beweis" für IRGENDEIN übersinnliches Ereignis schon eine Sensation. Kommt aber keines, traue ich mich zu wetten...


melden

Astralwelt

29.05.2013 um 13:17
Chairon schrieb: zwei Rentner hätten seit zweitausend Jahren die Kornkreise überall auf der Welt angelegt
viel wahrscheinlicher ist, dass dies außerirdische tun um den bauern die ernte zu zerstören...


melden

Astralwelt

30.05.2013 um 22:26
Es gibt schon einen Thread über Beweise der Astralwelt bzw Astralwahrnehmung, damit nicht jedes Thema mit Beweisfragen zugespammt wird.

Diskussion: Der "Beweist mir die (Astral)Fernwahrnehmung" - Thread

Andere wollen sich hier auch mit chairon unterhalten ohne offtopic ;).

@hierarchier

Willst du denn wissen, wie man das physikalisch erklären könnte? Also so verstehe ich die Frage.
hierachier schrieb:das astralebene und physische ebene am gleichen ort existieren und verbunden sind, ist ja klar. aber inwiefern sind diese verbunden?
Irgendwie verstehe ich die Astralebene einfach wie etwas, das parallel auf unsere Welt draufgelegt wurde. Von den Beschreibungen her ist das immer noch physikalisch und an den 3dimensionalen Raum gebunden und die wechselwirkungen sind sehr minimal. So ähnlich, wie du es gesagt hast.

Also beispielsweise könnte dein Astralkörper aus Photonen bestehen. Diese Teilchen sind sehr bekannt allerdings kann man sie nicht immer so leicht messen. Mit diesen kann man dann durchaus durch die "feste Materie" gehen, ohne dass sie unbedingt wechselwirken müssen.

Also das war nur ein Beispiel. Ich habe keine Ahnung aus was der Astralkörper besteht. Aber ich denke, so kann man sich das vorstellen.

@Chairon
@andere Astralreisende

Also ich hätte da auch viele Fragen, aber ich beschränke mich mal auf ein paar. Ich hoffe dass das euch nicht nervt, wenn hier ständig nur Fragen gestellt werden:

Wie ist das mit dem zweiten Mond? Sieht man ihn z.B. nur bei Neumond, weil er genau entgegengesetzt unserem Mond ist oder ist es unterschiedlich?
Und kannst du die größe Abschätzen im Vergleich zu unserem Mond oder der Sonne?

Wie ist das, wenn ihr durch Materie hindurchgeht, unterscheiden sich da bestimmte Stoffe? (Also bleibt man z.B. bei bestimmten Stoffen kleben und hat ein komisches Gefühl.)

Also als Beispiel: Was passiert bei Magneten, magnetisierbare Stoffe (wie Nickel, Eisen, Kobalt), elektrisch geladenen Sachen, Holz, Plastik, Metall, oxidiertes Metall, Wasser, Dinge mit hohem (niedrigen) Redoxpotential oder rradioaktiver Strahlung?

Unterscheiden sich die Gegenstände, die eine unterschiedliche triboelektrische Aufladung haben? http://www.gordonbrush.com/images/triboelectric_series.gif
(Also nur das man ausschließen oder bestätigen bzw. eingrenzen kann, ob der Astralkörper aus Positronen, Elektronen, Elektromagnetismus, Photonen oder sogar dunkle Materie, dunkle Energie besteht.)


melden
Anzeige

Astralwelt

31.05.2013 um 00:34
@walter_pfeffer

Ich hab keine Probleme damit, auf ernstgemeinte Fragen einzugehen, sonst hätte ich mich ja gar nicht erst geoutet. ;)
blueavian schrieb:Wie ist das mit dem zweiten Mond? Sieht man ihn z.B. nur bei Neumond, weil er genau entgegengesetzt unserem Mond ist oder ist es unterschiedlich?
Der hat offenbar eine eigene Geschwindigkeit, so dass sie in allen möglichen Konstellationen zu sehen sind, manchmal auch nur einer und manchmal auch keiner von beiden. Da sie ungefähr gleich groß sind und in der Astralebene alles leuchtender wahrgenommen wird, fällt es (zumindest mir) schwer, sie auseinanderzuhalten (der typische "Mann im Mond" fällt halt der Helligkeit zum Opfer). Ich muss auch zugeben, dass mich die Ereignisse am Boden immer mehr interessiert haben als der zweite Mond, zumindest nachdem ich mich mit seiner Existenz einmal abgefunden hatte.
blueavian schrieb:Und kannst du die größe Abschätzen im Vergleich zu unserem Mond oder der Sonne?
Die Sonne habe ich noch nie gesehen, es herrscht immer eine Art von diffusem Licht, möglicherweise ist die Sonne zu weit entfernt oder gehört nicht mehr zu "unserer" Astralebene und hat eine eigene?
blueavian schrieb:Wie ist das, wenn ihr durch Materie hindurchgeht, unterscheiden sich da bestimmte Stoffe?
Nur leblose von lebendigen Stoffen. Wenn man durch irgendeine anorganische Materie geht oder schwebt, ist die wie nicht vorhanden, es wird nur für einen kurzen Moment etwas dunkler. Der Freund, der mich bei meinem ersten (bewußten) Austritt quasi herumgeführt hat, zeigte mir auch als erstes, dass man sich von Autos durchfahren lassen kann (das war wahrscheinlich eher in der Ätherebene, aber ich persönlich mag die ganzen Unterscheidungen nicht so sehr, deshalb nenne ich alle Ebenen "Astralebene", und unterscheide sie nur durch die "Eindringtiefe"). Erst traute ich mich natürlich nicht so recht, aber nachdem er es mir vorgeführt hatte und ich es schließlich auch versuchte, merkte ich, dass es wirklich harmlos war. Es geht ein Gerücht, dass mal ein Astralreisender im All in einer Art sackähnlichem Energiefeld gefangen war und erst nach einiger Zeit wieder herausfand, aber ich selbst habe so etwas nie erlebt.

Bei anderen Lebewesen, insbesondere Menschen (wobei man sich da nie sicher sein kann, weil man seine Gestalt beliebig ändern kann und das wahrscheinlich auch für andere Wesen gilt, falls es die gibt) ist das Gefühl beim Durchdringen ziemlich berauschend und sehr angenehm, um es mal jugendfrei auszudrücken. ^^
Wie ist das, wenn ihr durch Materie hindurchgeht, unterscheiden sich da bestimmte Stoffe? [...] Unterscheiden sich die Gegenstände, die eine unterschiedliche triboelektrische Aufladung haben?
Nein, überhaupt nicht (es sei denn, ich bin ein gefühlloser Klotz ;)).
blueavian schrieb:Irgendwie verstehe ich die Astralebene einfach wie etwas, das parallel auf unsere Welt draufgelegt wurde.
So sehe ich das auch. Ob es irgendwelche bereits bekannten Teilchen oder noch unbekannte sind oder etwas völlig anderes ist, wird sich zeigen. Interessanterweise könnte schlagartig jede grenzwissenschaftliche Sichtung, vom Yeti über Geister und Kobolden bis hin zu UFOs schlagartig erklärt werden, wenn man eine nichtpermanente Art der Wahrnehmung voraussetzt, die zum Beispiel durch Infraschall oder elektromagnetischen Wellen oder was auch immer ausgelöst wird und so einen vorübergehenden Blick in die Astralebene gestattet.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Astralisieren32 Beiträge
Anzeigen ausblenden