Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Demokratie, Freiheit, Mainstream

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 12:07
Ich finde es nicht schlimm wenn man mit der Masse schwimmt. Anpassung ist was ganz natürliches und niemand würde jetze allein dadurch seine Individualität oder Freiheit verlieren.
Allerdings treibt uns die Angst zu dieser Anpassung. Angst vor Ausgrenzung und Lebensqualitätsverlust etc. Und das finde ich schlimm das dies unsre größte Triebfeder ist.


melden
Anzeige

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 13:05
Die Triebfeder heisst nicht Angst, nur Bequemlichkeit.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 13:49
@CthulhusPrison
CthulhusPrison schrieb:Angst vor Ausgrenzung und Lebensqualitätsverlust etc
Ist es denn nicht schon "Lebensqualitätverlust" wenn du dich aus "Angst" (hier stimme ich @Doors zu; ich würde auch behaupten, dass die meisten einfach nur zu bequem sind und das dies auch die "Triebfeder ist" ^^)
anpasst? Man passt sich an, verbiegt seinen eigenen Charakter also... und verliert auf diesem Wege seine eigene Lebensqualität.
Oder meinst du mit Lebensqualität die materiellen Werte? Geld; Dach überm Kopf, etc.?
Mir persönlich wäre es halt scon ein massiver Verlust der Lebensqualität, wenn ich nicht mehr so sein könnte/dürfte, wie ich es möchte.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 14:14
@Doors
Doors schrieb:Die Triebfeder heisst nicht Angst, nur Bequemlichkeit.
Bequemlichkeit oder Faulheit kann niemanden antreiben. Aber sie ist ein Grund dafür warum man Sachen unterlässt.

@kiwikeks
Mit Lebensqualität mein ich die finanziellen und materiellen Werte die je nach Situation angesprochen werden.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 14:42
@CthulhusPrison
In wie weit muss man sich denn ändern, um eine gewisse Lebensqualität beibehalten zu können, oder zu erhalten?
Ich meine, dass ich zB auf der Arbeit mich nicht unbedingt so verhalten kann/darf, wie ich es möchte, ist schon richtig, aber ich verstelle mich in diesem Moment - ich schauspieler. Das heißt ja nicht automatisch, dass ich "Mainstream" werde, oder wie auch immer. Ich passe mich ja deshalb nicht automatisch der breiten Masse an :)
Wenn ich Abends nach Hause gehe, oder mit Freunden unterwegs bin, bin ich ja wieder ich selbst.
Und so sollte (!) es - natürlich nun auf mein Beispiel mit der Arbeit bezogen - doch bei jedem sein, oder?
Wenn dem nicht so ist, hat der Mensch ein ganz anderes Problem.

Vielleicht versteh ich deinen Post da oben auch einfach nicht :D


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 14:53
@kiwikeks
Ein gutes Beispiel sind politische Ansichten die man hat. Wenn du dich nicht den System beugst kannst du ziemlich schnell in persönliche Not geraten wie man in der Geschichte sehen konnte. Charakterlich ist das nicht verwerflich aber es bringt halt meistens finanzielle oder sogar lebensbedrohliche Probleme mit sich.
Wenn du dich hingegen dem System anpasst, passiert genau das Gegenteil. Wenn du es nämlich nicht willst aber machen musst um nicht selbst in persönliche Not zu kommen kann das sogar einen finanziellen Schub bedeuten aber für einen selber ist das charakterlich verwerflich denn eine Wahl hat fast immer.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:22
@CthulhusPrison

Augenblicklich sehe ich allerdings wenig Gefahr, dass Bürger der BRD wegen ihrer politischen Ansichten "lebensbedrohliche Probleme" bekommen.

Zur Ermordung Oppositioneller ist mir momentan kein ganz aktuelles Beispiel in der BRD bekannt.

Weisst Du eines?


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:23
@Doors
Nein aber warts ab. ;)


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:26
Augenblicklich sehe ich die Gefahr einen faschistischen Polizeistaates in der BRD als geringer an als z.B. Mitte der 1970er.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:29
@CthulhusPrison
Hm... das ist ein guter Punkt.
Aber du sagst selber: Eine Wahl hat man (fast) immer. Ich klammer das fast bewusst aus, weil ich der Meinung bin, dass man immer eine Wahl hat. Wenn man sich also entschließt, dass man sich beugt und charakterlich verwerflich handelt, dann hat man sich so entschieden.
Natürlich ist es immer einfach zu sagen: Ich würde lieber sterben, als mich jemanden/etwas zu beugen und mich selbst zu vergessen... man hat aber (wie gesagt: Meiner Meinung nach) immer die Wahl.
Nicht umsonst haben wir ein eigenständig denkendes Hirn. Wir haben ein Bewusstsein und auch dies ist eigenständig und nicht programmiert. (nein, ich möchte nun nicht über "Gehirn-Wäsche" reden.)
Ich wage es in den Raum zu schmeißen, dass es zwar verdammt viele Leute in diesem Staat gibt, die sich beugen, obwohl ihnen so einiges hier nicht schmeckt... aber eben nicht aus Angst, sondern eher aus - wie @Doors schon sagte - Bequemlichkeit.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:29
@Doors
Warum nicht? Die Polizei ist auch nur das ausführende Organ der Legeslative und vom Vertrauen des Parlaments abhängig.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:34
@CthulhusPrison

Ich sehe augenblicklich keine revolutionäre Situation und kein revolutionäres Potenzial in der BRD, das der herrschenden Klasse so gefährlich werden könnte, dass sie die Faschismus-Karte ausspielt wie 1933 oder wie im Bürgerkrieg von 1918-23. Siehst Du eins?


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:49
@Doors
Ein System wurde abgeschafft und ein anderes System kommt den man sich beugen muss. Ist doch immer ein Kreislauf. Wer weiß ob nach diesem nicht wieder der Faschismus wie früher kommt. Was würde zum Beispiel passieren wenn du gegen die Demokratie bist? Dann bist du gleich ein Extremist und wirst wahrscheinlich von der Gesellschaft ausgestoßen und gerichtlich verfolgt aufgrund deiner Äußerungen. Und bist du ein Terrorist und gelangst in die Hände der USA wirst du zu Tode gefoltert. Dabei ist noch nicht mal klar wer die eigentlichen Terroristen sind aber selbst wenn man sich dazu auch nur negativ äußert kommt es gleich zu Repressalien. Weiß nicht ob wir nicht doch noch in einer Art Faschismus leben.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 15:58
@CthulhusPrison

Ich wüsste nun allerdings wahrlich nicht, warum ich gegen die Demokratie sein sollte. Weil ich Diktatur geil finde?

Ich könnte hier öffentlich behaupten, dass ich die USA für eine Bande mörderischer Terroristen halte, was ja nun wahrhaftig schon oft genug auf Demonstrationen, in Print-Publikationen oder Online-Blogs geschehen ist, ohne dass mir sofort ein Anna-Politkowskaya-Kommando mit 9-Millimeter-Argumenten zu Leibe rückt.

Wenn in den USA, in China, im Iran oder in Russland Menschen zu Tode gefoltert werden, dann sind das natürlich Verbrechen - aber, abgesehen von der seinerzeitigen möglichen Erselbstmordung in Stammheim 1977 fällt mir jetzt nicht ein, dass aktuell in der BRD jemand auf Grund seiner Ansichten als Extremist aus der Gesellschaft ausgestossen, in die USA abgeschoben und dort zu Tode gefoltert wurde. Dafür hätte ich denn doch gern ein paar Beispiele.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 16:04
@Doors
Mir fällt jetzt nichts ein aber unser großer Bruder die USA macht es uns ja schon vor wie zum beispiel der Fall Maher Arar zeigt. Es bestimmt nur eine Frage der Zeit bis es uns auch trifft.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 16:06
@CthulusPrison

Es liegt an uns, das zu verhindern.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 16:08
@Doors
Bedenke wie jung noch die Demokratie in der heutigen Form ist. Da wird noch einiges passieren und enden wird es sicherlich nciht gut.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 18:17
@kiwikeks
kiwikeks schrieb:Das liegt dadran, dass der Mensch von Grund auf ein soziales Tier ist.
Nein, ist er nicht. Kooperation und Sozialisation entwickeln sich im Laufe des Menschenlebens. Sie entwickeln sich deshalb, weil der Mensch andere Artgenossen zum Leben und Überleben braucht. Zumindest früher, bei den Urmenschen, war das so. Ein einzelner Jäger hatte nur schlechte Überlebenschancen, also schloss er sich anderen Jägern und Sammlerinnen an.

Heute ist das nicht mehr so. Jeder kann allein durch die Weltgeschichte gehen. Soziale Gefüge sind gerade hier in Mitteleuropa unnötig geworden. Es gibt Ärzte, Lebensmittel kann man kaufen, Teamwork bedeutet "jeder macht seins", also wozu braucht man noch andere Menschen? Nein, Menschen sind nicht "von Natur aus" sozial. Wenn sie sozial sind, dann, weil sie es müssen.
kiwikeks schrieb:Wir besitzen schließlich das Privileg uns unsere Freunde aussuchen zu dürfen, oder?
Nach welchen Kriterien suchst du dir deine Freunde denn aus? Doch auch nur nach der Frage, ob sie dir nützen. In welcher Form auch immer.
kiwikeks schrieb:Der "einsame Wolf" entscheidet also für sich, dass er mit den Menschen/dem Denken in seinem direkten Umfeld nichts zutun haben möchte
Ja, weil er auf Kooperation schlicht nicht angewiesen ist. Er macht alles mit sich aus, und kann alles Notwendige selbst tun. Ich habe früher selbst immer geglaubt, Menschen wären soziale Wesen. Ich hatte nie verstanden, warum Menschen sich der Kooperation verweigern, warum sie auf sie gerichtete altruistische Handlungen ablehnen. Ich glaubte, soziales Verhalten wäre "natürlich". Ich musste erst lernen, dass es das eben nicht ist.


melden

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 18:26
kiwikeks schrieb:Mir persönlich wäre es halt scon ein massiver Verlust der Lebensqualität, wenn ich nicht mehr so sein könnte/dürfte, wie ich es möchte.
Du musst dich entscheiden, woraus du mehr 'Benefit' ziehst. Wenn du deine Eigenheiten ausleben willst, kannst du das tun, musst aber damit rechnen, wenn du niemanden mit den gleichen Eigenheiten findest, allein zu sein, da alle anderen dich möglicherweise ablehnen werden.

Wenn dir das Ausleben deiner Eigenheiten mehr Benefit bringt, als der, den du durch die Kooperation mit anderen Personen erlangst, dann solltest du dich dem Ausleben deiner Eigenheiten hingeben. Sollte das nicht der Fall sein, und du durch Zusammenarbeit mit anderen Menschen mehr profitierst, und sei es nur, dass du wen zum Quatschen hast, dann wäre es besser, die Eigenheiten hintenan zu stellen.


melden
Anzeige

Liegt es in der Natur des Menschen wie die anderen zu sein ?

12.04.2013 um 19:56
@KillingTime
KillingTime schrieb:Sie entwickeln sich deshalb, weil der Mensch andere Artgenossen zum Leben und Überleben braucht.
Ich ging hier natürlich von der allgemeinen Masse aus :)
Dass es hier und da Querschläger gibt will ich gar nicht bestreiten und jeder Mensch ist im Grunde seines persönlichen Wesens - wie schon gesagt - anders.
Ich denke dennoch, dass auch das soziale Miteinander wichtig zum Leben und Überleben ist - im Einzelfall vielleicht auch nicht. (nochmal: Ich rede von der Allgemeinheit!)
Man kann durchaus an Einsamkeit sterben~
Ich könnte hier jetzt natürlich auch ausholen und behaupten dass der Mensch sich auch sein soziales Umfeld erschaffen kann. Man redet einfach mit der Stimme in seinem Kopf. Oder mit einem Volleyball, dem man ein Gesicht aufgemalt, und den man Wilson genannt hat. ;)
KillingTime schrieb:Nach welchen Kriterien suchst du dir deine Freunde denn aus? Doch auch nur nach der Frage, ob sie dir nützen. In welcher Form auch immer.
Wenn du nach diesen Kriterien dir deine Freunde aussuchst, dann tust du mir leid. :|
Nein, so suche ich mir meine Freunde sicher nicht aus.
Glaub mir, ich war früher auch dieser "einsame Wolf", der im Einstiegspost erwähnt wurde, und auf den ich in meinem Post eingegangen bin. Und irgendwann hab ich andere einsame Wölfe gefunden - und das, ohne sie zu suchen ;)
Das ist allerdings eine andere Geschichte, und hat hier nichts zu suchen.
Genauso wenig hat es hier etwas zu suchen, zu beschreiben inwieweit sie mir etwas, oder vielleicht auch nix nutzen. Ich kann lediglich aus voller Überzeugung und eigener Erfahrung sagen, dass "echte Freundschaft" aus mehr, als nur Profit und Nutzen besteht.
KillingTime schrieb: Ich glaubte, soziales Verhalten wäre "natürlich". Ich musste erst lernen, dass es das eben nicht ist.
Ich weiß nicht, aber ich denke unser beider Verständnis von sozialem Verhalten geht ein wenig auseinander... - was gut ist, weil wir eben alle unterschiedliche Meinungen und unterschiedliches Denken haben und DAS ist doch die Kernessenz dieses Threads, oder?
KillingTime schrieb:und sei es nur, dass du wen zum Quatschen hast, dann wäre es besser, die Eigenheiten hintenan zu stellen.
*kopfschüttel*
Sicher nicht, wenn ich jemanden zum Quatschen brauche. Wodrüber soll ich denn mit jemanden reden, wenn ich nicht so sein kann wie ich will? Wenn ich mit diesem Menschen nicht so reden kann wie ich will, dann rede ich doch nicht mit diesem Menschen, oder trete mit ihm in Kontakt, oder so?
Klar kannst du nun sagen, dass eben DAS der Nutzen ist, den ich aus meinen Freunden ziehe - dass ich mit ihnen reden kann - aber ich schätze, so einfach ist das nicht :)

LG


melden
200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden