Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

1.158 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Mathematik, Mathe, Unrecht

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

28.04.2013 um 10:52
Denke schon, dass Mathematik in der Schule sehr wichtig ist. Hier werden wichtige Basics für alle Bereiche aus Naturwissenschaften und Technik eingeführt.

@Makrophage
Grundlagen aus der Trigonometrie und Analysis finde ich schon ganz wichtig. Imaginäre Zahlen hatte ich in der Schule überhaupt nicht. In NRW wurde das damals nicht gemacht. Sowas halte ich in der Schul-Mathe auch für unsinnig. Wahrscheinlichkeitsrechnung wurde bei mir genug gemacht. Was meinst du genau mit Risikoeinschätzung?


melden
Anzeige

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

28.04.2013 um 16:20
@McNeal

Pure theoretiker hab ich nie gesagt, aber sicherlich auch keine pur anwendungsbezogen denkenden geister.
Und vergessen wir nicht, dass auch all deren wissen auf theoretischen wissen fußt.
McNeal schrieb:Natuerlich sind die elementaren Normen in den ueblichen Raumen wichtig nur sprach ich nicht von denen sondern von Raeumen und Normen bei denen ich nichtmal die Definition verstehe geschweige denn irgendein Bezug zur Realitaet herstellbar ist (und die Leute, die das untersuchen, auch nicht wissen wozu das gut sein soll).
Und ich beweifle auch, dass wir die elemtaren Normen nicht haetten weil wir spaetestens beim Formulieren von numerischen Verfahren gemerkt haetten, dass man hier was untersuchen sollte um die Stabilitaet von irgendwelchen Solvern zu erhoehen.
Wenn es eine Anwendung gibt kann man den Kram immer noch untersuchen.
Das ist ein Argument was nicht mehr gelten gelassen werden kann, wenn wir uns anschauen, wie es in der physik und unserer Realität so aussieht.
KAnnst du dir ein 13 dimensionales UNiversum vorstellen?
Ich auch nicht, haben wir aber vermutlich.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

28.04.2013 um 16:21
Nebenbei sind einige überlegungen und sätze einzig und allein dazu relevant um andere sätze zu beweisen, welche wiederum eventuell relevanz für die anwendung haben.


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

28.04.2013 um 19:47
Trotzdem ist dem deutschen Staat schon lange bekannt, dass ein großer Teil der Schüler arge Probleme mit der Mathematik hat. Warum greift man da nicht schon im Kindergarten- oder Grundschulalter durch staatlich geförderte Programme ein?

Das würde vor allem die deutsche Wirtschaft auf lange Hinsicht stärken, da es dadurch wahrscheinlicher werden würde, dass gut qualifizierte Bürger auf den Arbeitsmarkt verfügbar werden.
Aber ich denke, dass sowas ja viel zu viel kosten würde, dafür hat die BRD ja kein Geld, sie muss lieber ihren Pflichten im EU-Bund nachkommen ;) Würde ja auch die Eltern zu sehr erleichtern...


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 00:48
In Mathe werden wirklich manchmal Sachen gelernt, was man später gar nicht mehr braucht. 2 Stunden Mathe pro Woche reicht aus.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 00:50
@Allmysterio

was braucht man denn zum beispiel nichtmehr?


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 00:56
@Nerok

Geometrie bei Körper, Kugel, Quader, Pyramide etc... und noch mehr


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 01:09
@Allmysterio
Allmysterio schrieb:Geometrie bei Körper, Kugel, Quader, Pyramide etc...
das wird aber in ziemlich vielen berufen gebraucht und vorrausgesetzt.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 08:33
@RedWine
Es gibt durchaus viele Berufe, in denen du kaum bis gar kein Mathe brauchst. Angefangen vom Straßenkehrer, der hier schon als Beispiel genannt wurde bis hin zum Professor für Finogristik.

Im Alltag kann es schon hilfreich sein, wenn man z.B. einen Kredit aufnehmen will, dann kann man besser abschätzen, ob sich das Angebot lohnt. Aber das passiert ja auch nicht jeden Tag.
Man kann ohne Mathe überleben, mit Mathe kann man halt das eine oder andere besser prüfen.

In der Schule wirst du 1000 Dinge lernen, die du nie wieder brauchst, das kann ich dir gleich sagen. Gut ist es aber. Zum einen kannst du im Moment noch gar nicht abschätzen, was du mal brauchst und was nicht. Zum anderen ist es gut für dein Gehirn, sich mit verschiedenen Dingen zu befassen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 09:51
199763 199432153421271 189875121043641 6


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

17.08.2013 um 15:01
wichtig aber nicht wichtiger als die anderen fächer.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.08.2013 um 21:04
Ich würde gerne eure Meinung darüber hören ob ihr findet das Mathe überbewertet wird, zurecht oder unrecht?
:D sag mal wie alt bist du? 13?

mathematik ist verdammt wichtig weil sie immer und überall gebraucht wird, klar währen teilweise praxisbezogenere themengebiete besser aber schlieslich wird bei dem ganzen auch das logische denken gefördert also seh ich nichts schlimmes darin, im gegenteil


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.08.2013 um 23:23
:D Spätestens wenn man schwanger ist (oder die Exfreundin schwanger ist) sollte man rechnen können. Oft genug stolpert man "heutzutage" im Internet über Themen a la "Ich bin jetzt mit meiner Ex seit 15 Monaten auseinander. Gestern rief sie an und sagte mir das ich Vater geworden bin. Was soll ich tuhen". Oder "Ich hab da nen endkrasses Angebot bekommen für nen Handy. Totaaaal billig und das kostet mich im Monat auch nur ganz wenig Geld. Telefongebühren fallen eh nich an weil ich mit meinen Homies nur Simse und im Internet was runterlade. Haha, Sabber...".

Das waren jetzt mal 2 extra überzogene Beispiele. Aber so ähnlich formulierte Sätze und ähnliche Probleme liest man immer mal wieder.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.08.2013 um 23:53
aber euch fallen auch irgendwie nur anwendungsbeispiele ein, die von mathe bis zur 8ten klasse abgedeckt werden


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.08.2013 um 07:49
Valkyre schrieb:mathematik ist verdammt wichtig weil sie immer und überall gebraucht wird
Ich hab ja schon geschrieben, dass es nicht verkehrt ist, wenn man von Mathe Ahnung hat. Aber immer und überall wird sie auch wieder nicht gebraucht.

Man kann ein schönes, erfülltes Leben führen, auch wenn man nicht viel Mathe drauf hat. Und man kann auch anspruchsvolle Ausbildungen und Studiengänge absolvieren, die weitgehend oder ganz mathefrei sind.

@Shionoro
Da ist was dran. Ich hab, seit ich aus der Schule bin, nie wieder Trigonometrie, Logaritmen, Kurvendiskussionen oder die Mitternachtsformel gebraucht. Nicht mal die binomischen Formeln, die man in der Mittelstufe lernt.

Für den normalen Alltag reicht Bruch- und Prozentrechnen, Dreisatz und fürs Tapezieren noch Flächenformeln.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.08.2013 um 10:37
Ich halte irgendwie immer weniger davon dass man jetzt alles motivieren muss. Bildung 'braucht' man eigentlich nie und das leben sogar einige vor, nur heisst das im Gegenschluss noch lange nicht das Bildung fuer nix nutze waere. Wozu 'brauche' ich Geschichte, Erdkunde, Deutsch, Englisch, oder gar Kunst? Eigentlich garnicht, schliesslich kommt man auch ohne durchs Leben. Ob man Bildung braucht ist die falsche Frage, ich wuerde eher fragen aus welchem Grund man sich nicht weiterbilden sollte. Welche negativen Konsequenzen hat mehr Bildung?


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.08.2013 um 10:48
@McNeal
Du hast schon Recht, Bildung sollte Selbstzweck sein.

Da Menschen verschieden sind, kann man m.M. nach nicht verabsolutieren in der Art "Wer Mathe nicht kann oder mag, kann nicht Denken lernen", überspitzt formuliert.

Ich halte es für legitim, wenn man sich intellektuell woanders austobt. Z.B. in den Fächern, die du genannt hast.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.08.2013 um 10:50
ich war in Mathe oder eher in Naturwissenschaften allgemein immer schon schlecht. In Sprachen oder Gesellschaftswissenschaften hingegen sehr gut. Hab mich dann 2 Jahre mit Mathenachhilfe geplagt, damit die Note im Abitur einigermaßen wird. Kam aber doch nur ne 4 raus ^^
Hab mein Abi vor 2 Jahren gemacht und mich seitdem auch nicht mehr damit beschäftigt. Im Studium brauch ichs garnicht. Grundsätzlich denke ich dass man die grundlegenden Dinge beherrschen sollte. Analysis oder Vektorrechnung werden wohl aber nur die wenigsten im späteren Leben effektiv brauchen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.08.2013 um 11:01
lala123 schrieb:Analysis oder Vektorrechnung werden wohl aber nur die wenigsten im späteren Leben effektiv brauchen.
Da ist es ja schon wieder, dieses 'brauchen' :)

@hallo-ho

Da stimme ich zu, nicht jeder muss Mathe moegen oder gar das Fach vertiefen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

20.08.2013 um 22:54
Mathe ist eine universelle Sprache, die eigentlich gar nicht so schwer zu erlernen ist. Das Problem ist nur, das die meisten Schüler schon von vornherein sich einreden, dass sie Mathe nicht können, nicht verstehen werden etc.
Man muss eigentlich nur in den entscheidenden Stunden, wenn etwas erklärt wird, aufpassen, also wirklich aufpassen, dann funktioniert dass auch. Der Vorteil von Mathe ist auch, das es einfach logisch ist. Du weißt, das 5+5=10 ist. Lern mal Politik oder ähnliches, da hört die Logik auf.
Also nochmal, Mathe nicht von Anfang an verteufeln, es ist eig. nicht schlimm und logisch aufgebaut.
Und Mathe wird in der Berufswelt einfach immer wichtiger


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.08.2013 um 02:28
@Canis_Majoris

Politik ist auch logisch :p
Mathe hat halt viel mit Definition zu tun.
5+5=10 ist eine Festlegung, die man auch anders hätte festlegen können.

Es gibt Zahlenkörper, wie diese Regel gar nicht gilt und 5+5=0 ist.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.08.2013 um 08:43
Mathematik ist doch nicht wichtig.

Guck mal, du kannst diese tolle Tasse hier bekommen, mit deinem Namen aufgedruckt. Du musst mir einfach nur alle bunten Scheine in deiner Geldbörse geben.

Siehst du? Wer braucht schon grundlegendes, mathematisches Verständnis, um etwas zu kaufen? Ist doch fair, du hast jetzt eine persönliche Tasse und musstest nicht einmal rechnen!


Oder vielleicht möchtest du ja mal deinen Boden neu mit Teppichboden versehen und fragst dich, wieviel du dann kaufen möchtest?

Kein Problem, einfach den alten Teppich möglichst komplett rausschneiden, damit in den Baumarkt oder ins Möbelhaus gehen, genügend Teppich von der Rolle ziehen, den alten als Schablone drauflegen, schon weisst du, was nötig ist.

Ganz ohne langweiliges Rechnen ;)

Oder möchtest du vielleicht Elektriker werden und Leitungen im Haus verlegen? Da muss man doch nicht Entfernungen, Winkel usw. berechnen, einfach ein paar große Rollen auf den LKW werfen und wird schon reichen.

...


Mir scheint, dass viele Leute Mathematik einfach immer nur nach einem unmittelbaren Nutzen bewerten und entscheiden:,,Das reicht, ich brauch nicht mehr, als Plus/Minus, Mal/Geteilt und vielleicht noch Bruchrechnung zum Kochen...Also muss ich auch nichts weiter lernen!"

Es geht jedoch einfach nicht darum, den Menschen lediglich die Mathematik beizubringen, die man unmittelbar benötigt.

Idealerweise soll der Mathematikunterricht auch Fähigkeiten fördern, wie logisches und abstraktes Denken. Oder die Fähigkeit zum Schätzen. Das systematische und konzentrierte Bearbeiten einer Aufgabe, indem man sich erstmal klarmacht:,,Was steht hier, was hab ich für Informationen, was kann ich damit anfangen?"

Mathematik ist nicht nur ,,Plus/Minus...".


Leider ist es ja seit einiger Zeit schick, schlecht in Mathe zu sein (,,höhö, Mathe ist scheiße, kann ich nicht..."/,,ach, mach dir nichts draus, ich war auch nie gut in Mathe...").


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.08.2013 um 08:50
Ich als Sachbearbeiterin habe jeden Tag Mathe gebraucht. Egal ob es um Wechsel, Währung oder Lademeter oder Zinsberechnungen uvam. gegangen ist. Mathe ist sehr wichtig.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.08.2013 um 08:55
@Bauli
Für deinen Beruf hast du Mathe gebraucht.
In anderen Berufen braucht man es kaum/gar nicht. Dafür braucht man in anderen Berufen Altgriechisich- oder Spanischkenntnisse. So pauschal kann man das doch echt nicht sagen.


melden
Anzeige

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

21.08.2013 um 09:08
@hallo-ho

Das streite ich ja auch gar-nicht ab. Aber wieviele kommen nachher auch tatsächlich in Berufe mit Spanisch- und altgriechischen Kenntnissen?

Man kann sich nicht schon in der Schulzeit festlegen. Das Leben spielt oft anders. Trotzdem brauchst du auch für einen evtl. Keditvergleich Mathewissen. Überdies finde ich Mathe sehr leicht. Algebra braucht man später auch nur zu einem kleinen Teil, trotzdem sollte man es lernen. Über Algebra weiss ich aber heute fast nichts mehr, ganz einfach, weil es verschütt gegangen ist.

Wahrscheinlichkeitsrechnen kommt bei deiner Überlegung zum tragen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, das ich das später brauche? Ich sag dir mal in Anbetracht der jetzigen wirtschaftlichen Situation: Sehr hoch.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden