Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

1.158 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Mathematik, Mathe, Unrecht
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 13:09
Mathematik ist äusserst wichtig.


melden
Anzeige

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:16
Mathe sollte ab der 5. Klasse auf allen Schulformen abgeschafft werden. Genauso wie Sport und Chemie. Dafür kann man studieren gehen, wenn es einem liegt. Oder sich in der Freizeit mit beschäftigen. Die glauben offenbar, wenn z.B. Sport abgeschafft würde, wiegen alle auf einmal 100 kg!


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:26
Allesforscher schrieb:Mathe sollte ab der 5. Klasse auf allen Schulformen abgeschafft werden. Genauso wie Sport und Chemie. Dafür kann man studieren gehen, wenn es einem liegt. Oder sich in der Freizeit mit beschäftigen. Die glauben offenbar, wenn z.B. Sport abgeschafft würde, wiegen alle auf einmal 100 kg!
Vielleicht verstehe ich das falsch, aber 5. Klasse wäre bei meinem Verständnis frisch aus der Volksschule raus.

Das bedeutet man ist im Alter von ca 11. Wenn man ab da kein Mathe mehr lernt, kann man das mit 19 auch nicht studieren gehen.

Und wieso Mathe und Chemie? Wieso nicht Musik und Malen ( Bildnerische Erziehung oder wie der Mist heißt) ?


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:30
@insideman
also ich berichtige meine Aussage mal dahingehend, Mathe sollte es schon noch geben, aber auf einem einfachen Niveau, z.B. Prozentrechnen usw. Was zum Teil da gelehrt wird, ist der absolute Nonsens, der Schüler nur überfordern kann. Musik und Malen kann man von mir aus auch abschaffen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:33
Allesforscher schrieb:Was zum Teil da gelehrt wird, ist der absolute Nonsens, der Schüler nur überfordern kann.
Zb. ?

Angenommen aber der Unterricht beinhaltet nur mehr das Allernötigste, werden die Kinder später trotzdem nicht studieren können.

Auch in anderen Schulen, HTL, ect, brauchst du dann Mathematik wie es jetzt gelehrt wird. So wie du das schreibst kann es nicht funktionieren, würde dann jeder in eine Sonderschule gehen.
Allesforscher schrieb: Musik und Malen kann man von mir aus auch abschaffen.
Was kann man denn lassen? Bzw, intensiver lehren?


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:35
@insideman
ja, aber nicht bei jedem Studiengang ist Mathe wichtig.

Beispiele für übertriebende Mathe an normalen Schulen ist z.B. Geometrie bis zum Exzess und sowas in der Art..


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:39
was man dann lassen könnte, bzw intensiver lehren sollte kann ich nicht einschätzen, bin kein Pädagoge. Weglassen sollte man auf jeden Fall Sport, da es trotz Sport übergewichtige Kinder gibt. Übergewicht hat nicht zwingend mit Bewegungsmangel zu tun.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:41
Allesforscher schrieb:Beispiele für übertriebende Mathe an normalen Schulen ist z.B. Geometrie bis zum Exzess und sowas in der Art..
Das ist aber die Grundlage für sehr viele Dinge. Wer hier das Denken nicht lernt, der braucht in eine technische Schule gar nicht erst weitergehen.

Du kannst nicht ab der 5. Klasse, wo die Kinder vorher ohnehin nicht mehr als die Grundrechnungsarten gelernt haben, den Stoff auf irgendein Nötiges beschränken. Damit wird der Zugang zu vielen Berufen und Schulen verbaut.

Und das muss nicht mal etwas mit Geometrie gemein haben, wer dieses Denken in so jungen Jahren nicht übt, der wird später überall Probleme haben, wenn er mehr machen muss als schreiben und lesen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:46
@insideman
es gehen nicht alle in eine technische Schule nach der Fachoberschulreife. Die individuelle Förderung in den Schulen ist das Problem. Es werden alle über einen Kamm geschoren. Und ich wüsste nicht, was Mathe und Geometrie mit Denken zu tun haben. Es hat mit Intelligenz und Konzentration zu tun. Ich z.B. bin ein halbwegs intelligenter Mensch, kann gut über Texte und geschriebenes nachdenken, habe aber Probleme bei Mathematik.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 18:58
Allesforscher schrieb: Und ich wüsste nicht, was Mathe und Geometrie mit Denken zu tun haben.
Räumliches Denken, Zusammenhänge erfassen, laterales Denken....
Allesforscher schrieb:bin ein halbwegs intelligenter Mensch, kann gut über Texte und geschriebenes nachdenken, habe aber Probleme bei Mathematik.
Auf hohem Niveau gibt es sicher auch da Unterschiede, aber jeder der schreiben und lesen kann, kann sich über das Gedanken machen.

Dein Vorschlag würde dazu führen, dass die Menschen verdummen. Du unterschätzt die Mathematik weil du selbst nichts damit anfangen kannst.

Das ist ein typisches Muster und auch irgendwo verständlich, deswegen kann man aber nicht etwas so Wichtiges im Unterricht vernachlässigen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 19:35
Mathe ist wichtig und wird in der Schule leider viel zu stiefmütterlich behandelt. Das liegt häufig auch an den Lehrern, welche entweder Mathe nicht vermitteln können oder aber selbst Probleme mit Mathe haben. Das betrifft jetzt natürlich eher die Grundschule. Auf den weiterführenden Schulen sind die Mathelehrer zwar selbst keine "Matheschwächlinge" mehr, aber auch dort gibt es Lehrer, welche den Stoff nur schlecht vermitteln können. Und für viele Schüler ist dann eh schon zu spät, da sie das Interesse an Mathe schon lange verloren haben.

Mathe ist ein sehr mächtiges Werkzeug, aber leider erkennt man das halt erst, wenn man sich mit Mathe zumindest etwas angefreundet hat. Bei vielen recht alltäglichen Dingen (Autokauf, Versicherungsabschluss, ...) ist man ohne Mathekenntnisse doch entweder auf die Hilfe von Dritten angewiesen oder aber man läuft Gefahr, übervorteilt zu werden.

Emodul


melden
Alisia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 20:07
Die Grundrechenarten sind wichtig, klar. Lässt sich auch nicht wirklich drüber streiten. Prozentrechnen, logische Vergleiche und sowas, auch. Lineare Gleichungssysteme, Potenzen, Wurzeln, Trigonometrie, Wahrscheinlichkeitsrechnung und ähnlichen Mist finde ich jedoch für den gewöhnlichen Bürger überflüssig. Ich fände es gut, wenn die Leute, die solche Rechenarten für ihr späteres Leben brauchen (Mathematikstudenten, Physiker,...) Mathe dann zusätzlich oder wesentlich häufiger quasi als Zusatzkurs hätten. So das sich jeder intensiv mit dem auseinander setzen kann, was auch wirklich gebraucht wird und in allem anderen ein solides Grundwissen hat.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 20:33
@Allesforscher

'nicht alle brauchen es' ist ein ziemlich nutzloses argument.
Das Gymnasium ist dafür da universell zu unterrichten, das ist seine xistenzgrundlage, damit kinder ihre talente überhaupt erst kennen lernen können.


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 20:48
Wichtig aufjedenfall. Wie will man sonst ohne Mathe, als Generation etwas gegen eine reduzierung der Umweltbelastung, Wirtschaftkriegen, Ungerechtigkeiten die herrschen, tun?


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 20:48
@Allesforscher
Mal andersherum gefragt - wozu braucht man eine Gedichtanalyse? Die braucht auch nicht jeder später einmal in seinem Studienfach. Ich bin dafür, dass man Deutschunterricht abschafft. Es können ja zum Beispiel auch viele Jugendliche nicht richtig reden ("Ey diggah, un so näh") obwohl es Deutschunterricht gibt. Also können wir ja auch gleich den Deutschunterricht abschaffen.


melden
polydeukes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 20:49
@RedWine
Hallo ihr Lieben Leute!

Ich hoffe zunächst einmal das dieses Thema noch nicht angesprochen wurde..

Es ist ja bekannt das Mathe bei den meisten Schülern ein Problemfach ist, sowie auch bei mir.

Die meisten Lehrer an meiner Schule sagen mir schon seit anfang der 5ten. Klasse das ich ohne
Mathematik im Leben nicht auskommen werde.
Dasselbe höre ich auch so oft von meinen Eltern und Verwandten, aber wird das Fach Mathe nicht etwas überbewertet?

An unserer Schule werden 1000 Mathe-Förderkurse angeboten, und alle Lehrer reden immer über Mathe.
Mathe hier Mathe da.
Mathe Mathe Mathe.
Mathematik soll das wichtigste Fach von allen sein und extrem wichtig für das spätere Leben, aber jetzt der Knackpunkt:
Wozu benötige ICH zB. Trigonometrie usw.?

Es kann ja gut sein das manche Schüler später solche Rechenarten und Mathematiksysteme beherrschen müssen, aber meiner Ansicht nach benötigen die meisten Schüler solche Sachen überhaupt nicht.
Wenn ich mal so ältere Leute frage sagen sie mir genau dasselbe, und zwar das sie das meiste was sie in der Schule über Mathe lernten NIEMALS gebraucht haben.

Also warum nicht ab der 8ten. Klasse (Da wo Mathe anfängt Komplex und unverständlich zu werden) Mathematik als Wahlkurs einrichten, für die Schüler die später Mathematiker werden wollen? :D

Ich würde gerne eure Meinung darüber hören ob ihr findet das Mathe überbewertet wird, zurecht oder unrecht?
Ich verstehe gut, dass man gerade als Schüler nicht unbedingt ein Fan von Mathematik ist. Mir ging es anfangs auch so. Heute halte ich es aber für das elementarste Fach von allen. Das liegt aber nicht so sehr an der Bedeutung für das spätere Berufsleben und auch nicht an bestimmten einzelnen Disziplinen. Mathematik hebt aber unser Denken auf eine andere Ebene und trägt so wirklich viel zur kognitiven Entwicklung bei. Unser Verstand entwickelt sich Hand in Hand mit unserem Sprachvermögen. Das ist recht konkret, während Mathe bzw. die Begrifflichkeiten abstrakter sind. Man muss sich da auf eine bestimmte Art hineindenken und genau das ist der eigentliche Benefit.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 21:03
@Allesforscher
Warum schaffen wir weiterführende Schulen nicht allgemein ab? Niemand braucht in seinem späteren Leben alle Fächer, warum sollte man also so viel Nonsens lernen?

Sollen die, die später einmal studieren wollen doch selbst das lernen, was sie später einmal brauchen. Warum erschafft man keine Einrichtung, in der sich Kinder das Wissen aneignen können, das sie später einmal brauchen? Achso moment. Das gibt es schon. Das nennt sich Schule ...

Ganz ehlich - wenn es dich stört, dass so etwas an den weiterführenden Schulen gelehrt wird, dann geh auf die Hauptschule und eigne dir das Wissen, das du zusätzlich brauchst privat an. Ach, mit nem Hauptschulabschluss kannst du weniger machen? So ein Pech aber auch. Weißt du, was ein Schulabschluss aussagt? Dass du über ein gewisses Grundwissen verfügst. Wenn sich jeder aussucht, was in diesem Grundwissen wichtig ist und was nicht, kann niemand mehr beurteilen, was zB ein Abiturient kann.

Ach ja - Mathe braucht man überall (vielleicht nicht im Theologie- oder Germanistikstudium, aber ansonsten in allem, was etwas mit Wissenschaft, Technik, Design, IT, Wirtschaft, etc zu tun hat).


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 21:13
polydeukes schrieb:Ich verstehe gut, dass man gerade als Schüler nicht unbedingt ein Fan von Mathematik ist. Mir ging es anfangs auch so. Heute halte ich es aber für das elementarste Fach von allen. Das liegt aber nicht so sehr an der Bedeutung für das spätere Berufsleben und auch nicht an bestimmten einzelnen Disziplinen. Mathematik hebt aber unser Denken auf eine andere Ebene und trägt so wirklich viel zur kognitiven Entwicklung bei. Unser Verstand entwickelt sich Hand in Hand mit unserem Sprachvermögen. Das ist recht konkret, während Mathe bzw. die Begrifflichkeiten abstrakter sind. Man muss sich da auf eine bestimmte Art hineindenken und genau das ist der eigentliche Benefit.
Auf den Punkt gebracht :D
Es gibt noch etliche weitere Aspekte, warum es wichtig ist.
Mathe ist leider eines der Fächer, das am meisten Probleme bereitet.
Mir ist das natürlich recht, so habe ich einen wunderbaren Nebenjob :D


melden
polydeukes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 21:29
Die Probleme ergeben sich logisch aus meiner Erläuterung. Es ist einfach eine ungewohnte Art der kognitiven Arbeit. Manche gewöhnen sich da besser/leichter/schneller dran als andere. Es ist aber vor allem eine Frage der Gewohnheit.

Ähnliches kennt man in abgeschwächter Form bei Berechnungen mit (m)mol etc. in der Chemie. Man ist diese Einheit nicht gewohnt, die Repräsentanz im Hirn ist schwierig und das bereitet zu Anfang Probleme.

Diese Probleme sind im überwiegenden Maße durch Fleiß zu lösen, weil mit der Beschäftigung Gewöhnung einhergeht.

Ich bin mir nicht sicher, aber vielleicht wären Lehrer gut beraten, so häufig es geht den Sinn eines Unterrichtes zu vermitteln. Das schafft Akzeptanz, daraus folgt reduzierter innerer Widerstand und eine steilere Lernkurve - zumindest bei einigen Schülern.


melden
Anzeige

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 21:32
an alle Mathe-Liebhaber: es gibt für (fast) alles einen Taschenrechner. Hilft auch beim Autokauf oder sonstigen Dingen. Und ein Autokauf kommt bei mir nur 3 mal im Leben vor, da ich es fahre bis es auseinanderfällt. Umziehen mach ich auch nicht. Im Supermarkt zahle ich mit EC-Karte. Wieviel man mit Mathe zu tun haben möchte, entscheide ich immer noch selber!


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden