Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

1.158 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Mathematik, Mathe, Unrecht
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

14.09.2014 um 22:49
logisches denken hat noch keinem geschadet.. klar gibts in schulen vieles das nie gebraucht wird, wenn man nicht unbedingt irgendwas in die richtung wird. aber am ende schuld es die logik, und das ist doch wohl ein punkt der wichtig ist


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

15.09.2014 um 12:17
Allesforscher schrieb:ich bin mal gespannt, wie viel Mathe wir in 100-200 Jahren noch brauchen. Dann kommen die Roboter und übernehmen das.
Du scheinst noch nicht wirklich verstanden zu haben, was Mathematik überhaupt ist. Mathe ist nicht gleich Rechnen. Mathematik ist vor allem Logik.

Momentan gibt es noch keine intelligenten Programme, die höhere Mathematik betreiben können und diese wird es in naher Zukunft nicht geben.

Aber weißt du, was Roboter in den nächsten Jahrzehnten machen werden? Handwerkliches und Soziales. Heute übernehmen Programme schon teilweise die Arbeit von Callcentermitarbeiter. Fabrikarbeiter wurden fast vollständig durch Maschinen ersetzt. Verkäufer werden durch Onlineshops ersetzt und auch bei McDoof gibt es schon Touchdisplays an der Kasse. Man arbietet an Pflegerobotern für Senioren.

Aber was kann man momentan nicht ersetzen? Menschen, die sich das alles ausdenken und die diese Dinger entwickeln. Und diese Menschen brauchen alle Mathematik. Und selbst wenn in ein paar hundert Jahren einmal die Roboter sich selbst weiterentwickeln, dann werden handwerkliche und soziale Dienstleistungen schon längst von Robotern ausgeführt.

Da der Mensch hoffentlich nicht so dumm ist und vollkommen Autonome Roboter baut die sich selbst weiterentwickeln und reproduzieren, werden immer Menschen gebraucht, die über die notwendigen Mathekenntnisse verfügen, um diesen Job zu erledigen.

Mathe ist nicht alles, aber unser kompletter Fortschritt fundiert darauf, dass die Wissenschaften ein so mächtiges Werkzeug wie die Mathematik zur Verfügung haben. Mathe aus der Schule zu verbannen würde den Fortschritt aufhalten und der Mensch würde nicht mehr vorankommen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

15.09.2014 um 12:32
Bester Beitrag im Thread!

Roboter ersetzen keine Mathe sondern nur diejenigen, die keine Mathematik beherrschen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 11:59
Wer Mathematik beherrscht - und selbige auch Praktisch anwenden kann (Sei es Programmiertechnisch, Elektrotechnisch, Maschinenbautechnisch u.Ä.) wird die Zukunft gestalten können.

Der reine Mathematiker wird wahrscheinlich auch in mittlerer Zukunft bloss ein Nischendasein fristen, wobei es ihn natürlich braucht! Mathematiker werden möglicherweise das Fundament künftiger Errungenschaften bilden, welche von Ingenieuren diverser Fachrichtungen umgesetzt werden.

Natürlich wird es auch weiterhin noch Berufe geben, welche die Mathematik nicht brauchen. Beispielsweise wäre es mir in einem automatischen Haarschneideapparat ziemlich unwohl. Handelsübliche Lebensmittelläden werden nicht 100% von Onlineshops abgelöst und auch Fabrikarbeiter wird es weiterhin einige geben. Diese werden zwar keine Fliessbandarbeit mehr machen, allerdings richten sich die meisten Maschinen kaum von selbst ein. CNC-Fräsmaschinen bedürfen Wartungsarbeiten und so weiter - auch das gibt einen Grundbedarf von Fachkräften. Denn China ist möglicherweise nicht mehr allzu lang wirklich Lukrativ, sodass möglicherweise wieder mehr Fabriken auf Europäischem Grund errichtet werden.

Trotzdem ist eine Fachkraft eben kein Depp vom Dienst, sondern eine gut Ausgebildete Person, welche auch Grundsätze der Mathematik beherrschen dürfte.


Also... wollt ihr die Zukunft formen... oder wollt ihr geformt werden? :)


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 12:27
Das Fach Mathe hat einen schlechten Stand bei vielen Schülern weil Mathe es erfordert dass man ständig am Ball bleibt. Wenn man da ein paar Aufgaben nicht macht und den roten Faden verliert, kann man als Untalentierte/r schön auf die Fresse fliegen.

Leider sind manche Mathelehrer zudem noch sehr arrogante Fachidioten, die Schüler gerne vorführen und ihnen ihre Unzulänglichkeit vor Augen halten.

Da man bis auf bestimmte Routinen die man eben je nach Erfordernis neu erlernt, im Leben kaum noch Mathe braucht ( ich erwarte Entrüstung ) verliert sich das Bulemiewissen schnell wieder. In Erinnerung bleibt nur der beschissene Lehrer.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 12:51
In der Schule mochte ich Mathematik auch nicht sehr gerne. Jetzt ist alles sehr viel logischer für mich, ich denke, es geht vielen Menschen so, außer sie sind Mathe-Genies...

Ansonsten finde ich den Post von @DeadPoet sehr gut und kann dem nur zustimmen.

Achja emanon, ich weiß zwar auch nichts von einem Dreisatz oder Kettensatz, aber ich denke du meinst damit einfach Textaufgaben. Kann mir nicht vorstellen, dass Textaufgaben nicht lösbar sind...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 12:55
Luma30 schrieb:Achja emanon, ich weiß zwar auch nichts von einem Dreisatz oder Kettensatz, aber ich denke du meinst damit einfach Textaufgaben.
nö..einen dreisatz sollte man jedes mal beim einkaufen anweden wenn man nicht grade mit geld um sich werfen möchte..
nen dreisatz ist zb:

450g der einen marke kosten 2,2€
die andere kostet bei 300g 1,5€
welche ist jetzt wirklich billiger?


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 12:56
Das hat man bei uns nie Dreisatz genannt. Tut mir leid, aber ich kann mit dem Begriff nichts anfangen. Das sind halt einfache Textaufgaben...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 12:57
@Nerok

Ich als angehender Mathematiker kann dazu sagen: Rechnen mit Zahlen außerhalb der natürlichen zahlen unter 20 (ohne computer) wird ganz klar überbewertet :p


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:00
Shionoro schrieb:Ich als angehender Mathematiker kann dazu sagen: Rechnen mit Zahlen außerhalb der natürlichen zahlen unter 20 (ohne computer) wird ganz klar überbewertet :p
war ja auch nur ein fixes beispiel..aber mit so einfachen dingen sind viele schon überfordert.
warum gibt es wohl seit nen paar jahren an vielen preisschildern kleingedruckt die angabe "100g kosten blablabla"? :D
Luma30 schrieb:Das hat man bei uns nie Dreisatz genannt. Tut mir leid, aber ich kann mit dem Begriff nichts anfangen. Das sind halt einfache Textaufgaben...
und da fängt schon das verständnisproblem an.
die art der aufgabenstellung ist eine textaufgabe.

die methode um sie zu lösen nennt sich aber dreisatz.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:01
Wurde in der Schule nie so bezeichnet...

Liebe Grüße
Luma30


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:23
@Nerok

Jaaa, aber die 5 cent machen den Braten da ja auch nich fett :P
Ich sag's ganz ehrlich, wenn ich schnell in den supermarkt gehe und einfach ne menge dinge kaufe achte ich auf sowas auch nich oder rechne das nach, daher find ich die angaben in 100g auch sehr viel fairer.

Aber das problem, wie du schon sagst, ist, dass viele Leute es gar nich können.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:37
@Shionoro
@Nerok
Zitat meines Matheprofs, der die Matrix {{1 2 3}{4 5 6}} transponieren wollte: "Mit Zahlen kann ich das nicht". Er ist ein Genialer Kopf, der sowohl Physik, als auch Mathematik (gleichzeitig) studiert hat. Mathe ist halt nicht gleich Rechnen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:40
@Heizenberch

Mein Prof sagte mal bei nem integral am ende eines beweises 'so und das sich das jetzt ausrechnen könnte glauben sie mir hoffentlich', und ein student sagte 'nein, zeigen sie mal'.

Er hat's versucht, er ist gescheitert^^ Natürlich nicht am Integral sondern an einer multiplikation :P


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:42
@Shionoro
Meiner scheiterte mal bei den Binomischen Formeln. :D Jaja. Die Mathematiker.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

18.09.2014 um 13:53
@Nerok

Achso vielleicht heißt es nur in Deutschland Dreisatz und bei uns in Österreich ist es die Schlussrechnung? Oder habe ich vielleicht zu wenig aufgepasst in der Schule...

Liebe Grüße
Luma30


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.09.2014 um 01:56
So viel Mathe lernen dass man beim einkaufen nicht über den Tisch gezogen werden kann, das reicht. Allein dieser Parabeln-Mist damals in der Schule, warum wird man mit so einen Blödsinn belästigt. Mathe-Stunden streichen und den Kinder mal mehr über allgemein Werte beibringen.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.09.2014 um 01:58
@Waldkind

Schon wieder dieser Schwachsinn?

Dir ist schon klar, dass man ungefähr 80% der modernen Schulbildung in diese Kategorie einordnen kann? Aber logo, du hast es nicht gemocht damals, drum ist es Blödsinn, mit dem man 'belästigt' wird.


melden

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.09.2014 um 02:00
@Waldkind

Parabel blödsinn, aka, wichtige grundlegende methoden lernen die man in fast jedem nicht geisteswissenschaftlichen studium braucht.


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mathe als Schulfach - wirklich so wichtig?

19.09.2014 um 02:23
@Waldkind

Du bist echt ein Seliger, denn selig sind die Armen im Geiste. Die Mathematik ist die universelle Sprache von allem was ist. Sie ist sozusagen die Programmiersprache des Universums.
Alles, wirklich alles lässt sich letztendlich auf Formeln zurückführen und mathematisch beschreiben.
Aber ich erwarte nicht, daß Leute von deiner Sorte das überhaupt begreifen können, geschweige denn sich der ganzen Tragweite dieser doch einfachen Tatsache bewusst werden.
Waldkind schrieb:Mathe-Stunden streichen und den Kinder mal mehr über allgemein Werte beibringen.
Ah ja. Und was, um alles in der Welt sollen denn "allgemein Werte" sein? Geht das bei dir in die Richtung "Zucht und Ordnung"?


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden