Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Krankheit oder doch nur Mode?

89 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krankheit, Psychische Krankheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:15
Zitat von sanatoriumsanatorium schrieb:Heuschnupfen und Laktoseintolleranz passen nicht wirklich hier in den Thread.
da kenn ich aber auch ein paar drückeberger...


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:16
Heije, ja ich bin entspannt. Ich lass mich nur durch die Aussagen andere verunsichern. Ich komme super mit meinen Kinder zurecht. Ich habe nicht ein Abend wo ich sagen, ach war das heute Anstrengend ich schaffe das nicht. Natürlich ist es Anstrengend und falle müde ins Bett. Aber das wußte ich, von dem Tag an wo ich gesagt hab ich will Kinder.

Man versteht nicht so recht was ich meine.

Die Ärzte haben immer mehr zutun, ja die Medizin ist weiter und reifer als vor 25 Jahre. Aber kann es sein das es soviele sind?

Also kann ich davon ausgehen, das es halt so ist.

Ich brauch doch nur zum Arzt gehen und sagen. Ich bin überfordert und kann nicht mehr. Auch wenn es nicht stimmt und zack hab ich ein Platz in der Kur und jmd der es wirklich braucht muss warten??


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:18
@matraze106
Ja, aber das spielt doch keine Rolle. Es gibt Menschen die an solchen psychischen oder von mir aus auch den körperlichen Krankheiten leiden und solche werden dann mit in den Topf mit "Drückebergern" oder "Modeborderlinern" geworfen, wenn sie sich nicht rechtfertigen und kaputt genug sind. Ich finde das ziemlich scheiße.

Erst muss man sagen das man schon nen Selbstmordversuch hinter sich hat, fast verreckt wäre oder dies und jenes gemacht hat und dann wird einem sowas nicht unterstellt. Ich finde die Gesellschaft sollte viel weiter sein, aber die meisten wissen ja nicht einmal was Borderline z.B. ist.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:22
@zett, ich habe und hatte seit ca 30 jahren heuschnupfen.
Mit zunehmendem alter zwar immer weniger, doch als kind war es wirklich übel.
Und ich bin nicht in steriler umgebung aufgewachsen ;)


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:22
@jiggi0

Ich finde es nicht abnormal als berufstätige mama, alleinerziehend und ein hyperakrives kind zu haben manchmal das gefühl von überfoderung zu spüren.
Es gibt gute tage wie schlechte.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:39
Ist er ja nicht. Ärzte sagen er ist normal. Nur aufgeweckt.
Das wollen die in der Schule nicht sehen. Ich habe einige Dokumentionen gesehen und bin froh das er es nicht hat.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 18:52
@all

ich finde es immer lustig, wenn laien, den fachmann heraus hängen lassen und indirekte diagnosen stellen.

nur weil die psychiater immer mehr über die menschliche psyche erfahren und immer differenzierte diagnosen erstellen können, sind das noch lange keine modeerkrankung.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 19:29
@jiggi0
Lass Dir nichts einreden, Du kennst Dein Kind am besten
Viel zu schnell wird bei einem Kind ADHS diagnostiziert und Medikamente verschrieben
Es gab Berichte im Fernsehen .
Die Kinder werden abhängig auf Jahre hinaus

Erspar das Deinem Kind

Wenn es mehr Bewegung als andere Kinder braucht, gibt es Turnverein, andere Hobbys wo es sich austoben kann .


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 19:30
AdHS ist wirklich ernst zu nehmen bei Kindern. Durch meinen Beruf kenne ich eine Mutter, deren Kind ADHS hat. Und das ist heftig.. Naturlich ist es auch für das Kind in dem Fall gut, wenn es Medikamente bekommt.
Ich habe aber schon den Verdacht, das solche Medikamente auch oftmals zu schnell verordnet werden. Kinder toben von Natur aus rum und müssen nach und nach erst lernen, sich einzufinden.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 19:37
http://www.rtl.de/cms/ratgeber/die-10-haeufigsten-psychischen-erkrankungen-in-deutschland-27aab-9af8-22-1285338.html (Archiv-Version vom 26.05.2013)


Die 10 häufigsten psychischen Erkrankungen in Deutschland

Acht Millionen Deutsche leiden an ernsten psychischen Störungen. Sie sind die vierthäufigste Ursache für Krankschreibungen. Das sind die 10 häufigsten Psycho-Krankheiten.

Platz 1: Angststörungen

Geht man von der Häufigkeit der Erkrankungen aus, dann muss man klar sagen, dass Angst ein wesentlicher Faktor der deutschen Gesellschaft darstellt. Fast 30 Prozent aller Deutschen leiden im Laufe ihres Lebens an einer Angststörung. Elf Prozent sind dabei die ‚einfachen Phobien‘ , also die Angst vor bestimmten Dingen. Weitere 13 Prozent sind ‚soziale Phobien‘ und fünf Prozent die ‚Agoraphobie‘, also die Angst vor weiten Plätzen.

Platz 2: AD(H)S

AD(H)S ist die häufigste psychische Störung unter Kindern und Jugendlichen. Studien ermitteln zwischen sechs und 25 Prozent davon Betroffene. Im Erwachsenenalter ‚wächst sich die Störung aus‘: Nur noch zwischen 1 und 4,7 Prozent der Erwachsenen leiden an AD(H)S.

Platz 3: Burnout

Das Gefühl, ausgebrannt zu sein, überfordert zu werden, ist weit verbreitet. Statistiker gehen von einem Burnout -Risiko von 18 Prozent aus.

------------------------------------


Burnout bedeutet ausgebrannt und überfordert
Warum war ich wärend meiner ganzen Berufstätigkeit nie zum Arzt und hab mir Burnout diagnostizieren lassen ?


1x zitiertmelden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 19:41
Verzweiflung und Wahn
Platz 5: Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)

Etwa acht Prozent der Deutschen leiden an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Häufig betroffen sind Rettungskräfte, Ärzte, Krankenschwestern und -pfleger, Polizisten und Soldaten. Überdurchschnittlich häufig betroffen sind Frauen. Unfälle und Katastrophen, Missbrauch und Vergewaltigung, politische Haft und Folter sind Auslöser für PTBS.

Platz 6: Depression

Etwa sieben Prozent der Deutschen sind depressiv. Frauen leiden doppelt so häufig an Depressionen wie Männer. Auslöser können belastende Lebensereignisse sein (Tod nahestehender Menschen, aber auch finanzielle Sorgen) außerdem gibt es auch eine familiäre Veranlagung. Unter Verwandten ersten Grades (Eltern-Kind-Verhältnis) ist die Wahrscheinlichkeit zu erkranken, dreifach erhöht.

Platz 7: Borderline-Syndrom

Zwischen 2 und sechs Prozent der Deutschen leiden an einer Borderline- Erkrankung. Es handelt sich um eine noch nicht sehr gut verstandene Erkrankung im Grenzbereich zwischen Neurose und Psychose. Symptome sind Alkoholismus und Sucht, Selbstverletzungen, Depression, Instabilität von Beziehungen, Stimmungen und Selbstbild.

Platz 8: Zwangsstörungen

Etwa zwei Prozent aller Deutschen leiden an Zwangsstörungen. Menschen, die an Zwangsstörungen leiden, müssen ihren ‚Tick‘ zwanghaft ausleben. Messies, Tourette-Geschädigte, aber auch viele Magersüchtige gehören dazu.

Platz 9: Bipolare Störung

Die Erkrankung wurde früher als ‚Manische Depression‘ bezeichnet. Phasen großer Schaffenskraft und mit geradezu messianischer Zuversicht wechseln sich mit mehr oder weniger schweren Depressionen ab.

Platz 10: Schizophrenie

Der ‚klassische‘ Wahnsinn. Betroffene hören Stimmen, empfinden Gedanken als von außen eingegeben, wähnen sich verfolgt und überwacht. Rund ein Prozent der Bevölkerung - also jeder Hundertste - zählt dazu.

http://www.rtl.de/cms/ratgeber/die-10-haeufigsten-psychischen-erkrankungen-in-deutschland-27aab-9af8-22-1285338.html (Archiv-Version vom 26.05.2013)


Interessant wäre es jetzt mal alle Prozente zusammen zu zählen
Sind wir alle krank ?


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 19:43
@Miss_Hippie
medikamente machen meist noch kranker als man eh schon ist.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 19:49
http://www.rtl.de/cms/ratgeber/dmdd-das-neue-adhs-eine-neue-kinderkrankheit-fuer-wuetende-kinder-2abb5-9af8-18-1385402.html (Archiv-Version vom 26.05.2013)


DMDD - das neue ADHS? Eine neue Kinderkrankheit für wütende Kinder


Neue Kinderkrankheit: Erst wütend, dann depressiv
Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt – Kinder, die durchgehend von so starken Stimmungsschwankungen betroffen sind, könnten laut neuesten Erkenntnissen unter DMDD leiden. Diese Abkürzung steht für die Kinderkrankheit Disruptive Mood Dysregulation Disorder.


-------------

Mitlerweilen gibt es eine neue Kinderkrankheit
Unglaublich
Da ist man einfach nur noch sprachlos .
Natürlich gibt es auch dafür Medikamente

Was ist denn noch normal bei Kindern ?


2x zitiertmelden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 20:07
Ich glaube es ist Mode, einem bestimmten Verhalten eine Krankheit zuzuordnen :

Zb. Erwachsenen ADHS. Habei ich ich hier auch schon irgendwo vernommen.

Ich kenn das bei Kindern, die sind halt unruhiger, machen mehr Stress, folgen nicht, ect.
Zumindest war so das Bild das man als Laie von dieser Krankheit hat.

Da interessierte es mich dann, was mit Erwachsenen ADHS gemeint sein könnte und die Symptome sind folgende:


Das Gefühl, keine Leistung zu vollbringen und/oder sein Ziel nicht zu erreichen (unabhängig von bereits erbrachten Leistungen)

Schwierigkeiten, sich selbst zu organisieren.

Häufiges Hinauszögern von Aufgaben, bis dann der Druck Probleme bereitet.

Probleme, eine Arbeit erfolgreich zu beenden, da oft an mehreren Projekten simultan gearbeitet wird.
Eine Tendenz, zu sagen, was einem in den Sinn kommt, ohne den notwendigerweise passenden Zeitpunkt gewählt zu haben oder eine angemessene Formulierung zu suchen.

Eine ständige Suche nach immer stärkeren Reizen und Stimulation (physischer und psychischer Art)

Unfähigkeit, Langeweile zu ertragen

Leichte Ablenkbarkeit, vor allem beim Lesen und anderen konzentrationsfordernden Tätigkeiten, die nicht im unmittelbaren Interessenbereich des Patienten liegen.

Aufmerksamkeitsprobleme bei längerem Zuhören.

Oft kreativ, intuitiv, intelligent.

Probleme, bekannte Wege zu gehen oder Anweisungen zu folgen.

Ungeduldig – niedrige Frustrationstoleranz.

Impulsives Handlungsprofil. Begeisterungsfähig, aber auch zu spontanen und unüberlegten Handlungen tendierend.

Ständige Neuplanung der eigenen Zukunft.

Über triviale Gegebenheiten wird oft endlos nachgedacht; tatsächliche Gefahren werden jedoch übersehen

Gefühl der Verunsicherung

Ausgeprägte Stimmungsschwankungen, bis hin zu manischen Depressionen. Oft von der präsenten sozialen Umwelt abhängig.

Reizbarkeit und Neigung zum Zynismus, vor allem im höheren Alter.

Körperliche oder geistige Ruhelosigkeit.

Eine Tendenz zu Suchtverhalten.

Mangelnde Introspektion.


Wikipedia: Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung bei Erwachsenen

Also wenn das so ist, habe ich schon sehr oft Anzeichen dieser Krankheit gehabt.


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 20:23
Da geb ich dir zum Teil Recht. Auf alles kannst du das jedoch nicht beziehen..@anicedaytodie


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 20:25
Ich denke, ich sollte einen Arzt aufsuchen :D

Es sieht bedenklich aus

:( :D


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 20:26
@jiggi0
Ich stimme dir im Großen und Ganzen voll zu.
Ich störe mich ja auch dran, dass heutzutage jeder Zweite unter Legasthenie leidet...


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 20:28
Zitat von .lucy..lucy. schrieb:Das Gefühl, ausgebrannt zu sein, überfordert zu werden, ist weit verbreitet.
weil viel zu viele leute abi machen und studieren die an der kik kasse besser aufgehoben wären...


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 20:28
@sanatorium
naja und dass Psychologie "Noch nicht so weit war" ...
als Wissenschaft haben wir diese auch erst nicht seit gestern..
entgegen DEINER Behauptung Psychologie wäre nicht so weit..

nervöse und unaufmerksame kinder gab es schon immer. jeder kennt doch die geschichte vom zappelphilipp "Struwwelpeter"
in den 70-80 jahren gab es für das verhalten noch die Diagnose MCD und in der schweiz die POS. erst ende der 80er jahre kam der bergriff ADHS.

" Bei der Erklärung und Prävention seelischer Störungen kann die Psychologie auf eine hundertjährige wissenschaftliche Forschung zurückblicken und verfügt über einen grossen Fundus gesicherter Erkenntnisse. "

so viel dazu, die Psychologie wäre nicht so weit..


ich stellte mir die frage nicht ob es eine "modeerkrankung" oder es überhaupt eine Erkrankung ist, sondern warum in den letzten jahren so viele menschen erkranken als noch vor 20-25 jahren? dass sozialer druck, Umweltfaktoren, Ernährung eine rolle spielen, ist ja mittlerweile bekannt

link gerne später, hatte Nachtschicht, bin müde und krank gute nacht


melden

Krankheit oder doch nur Mode?

26.05.2013 um 22:14
@zett
schlaf gut, gute Besserung, ich sehe das übrigens so wie Du.....


melden