Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Euthanasie / Sterbehilfe

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Freitod, Sterbehilfe, Euthanasie

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 00:09
@jinping
nach dieser logik dürfte ein mensch ja nur durch die eigene mutter getötet werden. :D


melden
Anzeige
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 00:19
Nicht einmal. Auch unsere Väter können etwas für unser Leben. Und vor allem die Natur und letztlich der Schöpfer. Wie kann man also dem Schöpfer (oder der Natur) da ins Handwerk pfuschen?
Also, wer glaubt, letztlich von Gott geschaffen worden zu sein, der darf sich nicht vom Arzt töten lassen, und auch ein gläubiger Arzt darf nicht töten (aber das hat ohnehin jeder Arzt geschworen, im Hippokrates-Eid, dass er niemals töten würde - aktive Sterbehilfe ist also mit normalen Ärzten schonmal gar nicht zu machen, nur mit eidbrüchigen).


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 00:45
@jinping
das mit gott ist jetzt nochmal eine diskussion für sich. aber die natur? sie hat den menschen so geschaffen dass er ihr, wenn er will, ins handwerk pfuschen kann.

der tod wird von den meisten menschen als das schlimmste betrachtet. ich finde, leiden ist noch schlimmer als der tod. der tod kann eine erlösung sein, und wenn er sowieso in absehbarer zeit kommt, wie bei todkranken menschen, warum dann noch um den zeitpunkt feilschen und unnötig quälen.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 00:59
Sicher, wer sein Leben nicht dem persönlichen Schöpfer zu verdanken glaubt, der wird keine Hemmungen haben, sich zu töten oder sich töten zu lassen. Falsch bleibt es trotzdem. Tut nichts, was ihr später bereut.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 01:23
Es ist falsch Menschen zu töten aber richtig sie leiden zu lassen und im Prinzip zu quälen !? Aha nette Theorie


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 01:45
Man braucht das Leben ja auch nicht künstlich zu verlängern. Sollen Natur und Gott das Lebensende bestimmen, man selber hat nicht das Recht dazu.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 02:07
@jinping
jinping schrieb:Falsch bleibt es trotzdem.
Warum?
jinping schrieb:man selber hat nicht das Recht dazu
Sagt wer?


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 02:21
Sagt der Gottgläubige. Und auch die Naturgläubigen, die es hier ja so viele gibt, müssten konsequenterweise Euthanasie ablehnen, da sie sich ja immer so unter die Gewalt der Natur stellen.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 02:23
@jinping

Ja, aber als Nicht-Gottgläubiger hat man damit ja nichts zu tun. Darum - wieso 'bleibt es trotzdem falsch'?


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 03:37
Na weil die Nichtgläubigen im Irrtum sind. Auch sie sind vom Schöpfer geschaffen und müssen sich vor ihm verantworten. Menschen töten darf nur der Herr über Leben und Tod. Ich kann es zwar im Moment nicht beweisen, aber nach dem Tod wird man es ja sehen. Deswegen warne ich vor falschen Entscheidungen! Nichtgläubige bekommen zwar vielleicht mildernde Umstände, aber eine Sünde ist Selbstmord trotzdem (weil das Leben eben nicht einem selber gehört, sondern zunächst einmal dem Schöpfer).


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 04:05
intro schrieb:das soll rechtlich unbedenklich sein? bezweifle ich.
Und nun? Eine Lösung dieses Dilemmas wäre, dass Du Dich erkundigst.
Mrs.Mikaelson schrieb:Es liegt im Ermessen des Betroffenen, die dafür bestmögliche Person auszuwählen,welche in jedem Falle im Vorfelde von eben Genannten darauf vorzubereiten ist, dementsprechend die Wünsche des Patienten zu vertreten und an die verantwortlichen Mediziner weiter zu leiten.
Du hast die Grundproblematik nicht verstanden. Der Patient selbst weiß zum Zeitpunkt, an dem er noch eine Enscheidung treffen könnte, möglicherweise nicht, ob er diese Entscheidung im Angesicht des Todes noch immer so treffen möchte. Darin liegt die ganze Schwierigkeit.
Denn es kommt ausschließlich darauf an, was der Patient zum Zeitpunkt einer lebensbeendenden Maßnahme denkt und möchte.
Eine Patientenverfügung, die vielleicht Jahre vor diesem Zeitpunkt abgegeben wurde, ist nur ein Indiz.

Zudem bin ich nicht der Meinung, dass Sterbehilfe nicht erlaubt sein soll. Aber die Argumentation hier ist zu oberflächlich, da sie auf die Umstände während der Sterbephase nicht eingeht.


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 05:25
Ich stelle es mir auch recht belastend vor für Ärzte, die dann künftig massenhaft alten Leuten den Schierlingsbecher reichen sollen. Tief drinnen wissen sie, dass es nicht richtig ist. Sicher, man erlöst sie vom Leiden, aber andererseits spielt man dann als Arzt Herr über Leben und Tod. Damit avanciert der Arzt nun wirklich zum Gott in Weiß.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 05:57
@jinping
wir wissen doch gar nicht, was der schöpfer will. wir kauen nur das wieder, was uns vorgesetzt worden ist , durch die religionen.

was ist, wenn der schöpfer uns den ausstieg aus dem leben, als möglichkeit dem leid zu entgehen, zugesteht und es nichts, aus deiner sicht, zu befürchten gibt.

wir wissen nichts!



darum bleibt nur die betrachtung aus unserer perspektive.



ich bin dafür, wenn das leid zu groß wird, bedingt durch schmerzen etc, und der pat. es wünscht, soll man ihm seinen letzten wunsch erfüllen.

schwerwiegender wird es zb. bei dementen. die meistens durch bevollmächtigte vertreten werden.

meine oma z.b. , die hat keine lust mehr. in den ganz wenigen momenten die sie hat, tut sie das auch kund. sie will zu ihrer mutter und will einfach nur noch sterben.
bevor sie dann wieder in ihre welt versinkt....


melden
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 06:33
Nein, wenn Gott wollen würde, dass man vom Leid erlöst wird, dann würde er recht schnell den Gnadentod schicken (was er ja auch oft tut).


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 06:40
jinping schrieb:wenn Gott wollen würde, dass man vom Leid erlöst wird, dann würde er recht schnell den Gnadentod schicken
Wenn Gott ein mitfühlendes Wesen wäre, würde er/sie/es es nicht zulassen, dass Kinder vergewaltigt und ermordet werden. Um bei Deiner Logik zu bleiben.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 12:50
Ich finde die Loesung wie sie in Oregon gehandhabt wird, einfach perfekt. Da kann der Arzt totkranken Menschen, die danach verlangen, einen toedlichen Medikamentencocktail verschreiben. Einnehmen muessen sie ihn aber selbst. Bei den meisten liegt er bis zum Schluss ohnehin nur im Nachttisch. Der Gedanke, dem Leben jederzeit selbst ein Ende setzen zu koennen, ist fuer die meisten der einzige Trost, den sie brauchen.
kleinundgrün schrieb:Wenn Gott ein mitfühlendes Wesen wäre, würde er/sie/es es nicht zulassen, dass Kinder vergewaltigt und ermordet werden. Um bei Deiner Logik zu bleiben.
Da schliess ich mich aber mal uneingeschraenkt an!


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 12:56
Alari schrieb:Ich finde die Loesung wie sie in Oregon gehandhabt wird, einfach perfekt. Da kann der Arzt totkranken Menschen, die danach verlangen, einen toedlichen Medikamentencocktail verschreiben. Einnehmen muessen sie ihn aber selbst. Bei den meisten liegt er bis zum Schluss ohnehin nur im Nachttisch. Der Gedanke, dem Leben jederzeit selbst ein Ende setzen zu koennen, ist fuer die meisten der einzige Trost, den sie brauchen.
Das ist toll. Aber ich denke, dass der problematische Fall der ist, dass der Patient nicht mehr in der Lage ist, das Gift zu nehmen und jemand diesen Patienten aktiv tötet, statt ihm nur bei der Selbsttötung zu helfen.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 12:58
@kleinundgrün
In aller Regel sind Patienten, die zu nichts mehr selbst in der Lage sind, aber auch nicht bei Bewusstsein. Klar gibt es Ausnahmen, aber die sind selten.


melden

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 14:36
Alari schrieb:In aller Regel sind Patienten, die zu nichts mehr selbst in der Lage sind, aber auch nicht bei Bewusstsein.
Genau. Aber diese Fälle sind problematisch. Die Beendigung des Lebens dieser Menschen erfolgt dann nicht wegen der Schmerzen, sondern wegen der entwürdigenden Umstände. Man kann sie aber eben nicht mehr fragen und die Äußerungen, die sie im Vorfeld dazu getätigt haben, können nur ein Indiz für ihren mutmaßlichen Willen sein. Dieses Indiz ist mehr oder weniger stark, je nachdem wie lange dieser Wunsch in der Vergangenheit liegt, wie differenziert darüber gesprochen wurde etc.

Die Diskussion hier gleitet sehr in einen polemischen Bereich hinein, in de diese Problematik ausgeblendet wird und nur darauf abgehoben wird, wie eine Person jetzt und heute entscheiden würde und nicht, wie eine solche Entscheidung sich im Angesicht des nahen Todes ändern könnte.


melden
Anzeige

Euthanasie / Sterbehilfe

19.12.2012 um 14:54
@kleinundgrün
Reden wir hier ueber eindeutigen Hirntod?


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt