Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 07:35
Hallo. Das Buch bzw. den Film wird hier fast jeder kennen. Wenn man googelt, erfährt man auch, was aus ihr geworden ist, jedoch hört man auch oft, dass vieles in dem Buch unwahr ist. Des Weiteren erfährt man nicht, was aus anderen Personen geworden ist, bei Maischberger heißt es, alle sind tot, jedoch heißt es woanders, Stella sei erst 20xx gestorben und Detlef sei seit Jahren clean und würde ein bürgerliches Leben führen. Na ja, der Grund dieses Threads ist, dass ich bisschen mehr über die Zeit damals und am besten auch über die Personen erfahren möchte:

-hat jemand die 70er in Westberlin mitbekommen? War es damals echt so arg? Oder war es nur ein kleines Grüppchen und es wurde in den Medien maßlos übertrieben? War jemand von euch damals im Sound?

-kennt jemand die Personen aus dem Buch? Die Haupt- oder Nebencharaktere? Persönlich oder durch andere? War jemand in der selben Klasse oder hat im selben Haus gewohnt o.ä.?

-weiß jemand, evtl. aus älteren Fernsehberichten o.ä., was aus den Leuten geworden ist? Detlef soll als Busfahrer arbeiten, ist da was dran? Was wurde eig. aus Christianes Schwester und Kessi?

-hat jemand die Spiegel TV-Doku "Mythos Christiane F."? Suche nach der seit einer Weile, finde sie aber nicht.

-


melden
Anzeige

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 07:37
@mostellaria
Gehört das nicht eher in den Literaturthread??


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 07:40
@wannenwichtel

Es geht ja nicht um das Buch, sondern um die Zeit damals. Ich will mich ja weniger über das Buch unterhalten als um die gesellschaftlichen Hintergründe und den Wahrheitsgehalt.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 07:42
@mostellaria
Ok- dann mal zu :D


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 07:53
ein buch was meine jugend maßgeblich beeinflusst hat...

ich kenn mich mit der berliner szene nicht aus.

weiss aber, dass es in köln ähnlich ablief.

der alex war bei uns neumarkt, der strich war am bahnhof und am bonner verteiler.

viele sind gestorben, einige sind wieder in die gesellschaft eingestiegen,

ich bin sicher ähnliche szenen haben sich in vielen großstädten der republik abgespielt.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:10
Was mir noch so einfällt: Irgendwie finde ich, dass es teilweise keinen Sinn macht, das Buch in der Schule zu lesen (haben wir zwar eh nicht getan, aber egal), da vieles mittlerweile nicht mehr aktuell ist, so hatte Christiane z.B. ein Problem damit, Spritzen zu bekommen und es war gang und gäbe, dass man diese geteilt hat. Heutzutage werden die in jeder Apotheke an jeden verkauft und es gibt sogar Stellen, wo man Spritzen tauschen kann. Des Weiteren besteht die Szene nicht mehr aus jungen Leuten. Wenn man heute die Heroinszene aufsucht, wird man sehen, dass da fast nur Leute über 40 sind. Durch die Substitution hat sich auch einiges geändert, teilweise geht es sogar so weit, dass Menschen, die zwar körperlich nicht abhängig sind, aber Opiate mögen, in Substitution gehen, um gratis Drogen zu bekommen. Kenne da ein paar Beispiele, das System bietet nun mal Raum für Missbrauch. Außerdem gibt es viele Drogen von damals nicht mehr (Mandrax, Captagon u.a.), dafür gibt es andere Drogen, die es damals noch nicht gab.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:22
@mostellaria
häh? Es macht keinen Sinn, weil es heute andere Drogen gibt, weil man (angeblich) keine Spritzen mehr teilt, weil alle über 40 sind?
Es geht doch darum, wie leicht Menschen überhaupt in Abhängigkeit geraten, was sie alles machen, um diese zu finanzieren, wie schnell man abrutscht.......das ist immer aktuell


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:23
es gibt schon einen thread darüber

Diskussion: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:34
@Tussinelda

Ich wollte doch nur darauf hinweisen, dass vieles nicht mehr aktuell ist. Bin halt der Meinung, dass es heutzutage anders verlaufen wäre.

@-Therion-

Den Thread kenne ich, aber mir geht es ja weniger um das Buch als um den Wahrheitsgehalt und die Zeit damals. Eben die Hintergründe.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:37
@mostellaria

Und was denkst du da. Was wäre anders verlaufen?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:38
@mostellaria

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9158620.html

Bittesehr.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:39
@mostellaria
Jepp so ist es....dem kann ich nur zustimmen.Ja das System gibt Raum für "missbrauch".(Konsum Räume/niederschwellige Angebote).Erschreckend finde ich die Tatsache wozu man sie eigentlich konstruierte...da zählte nicht die Hilfe dem Menschen an und für sich zu helfen, sondern man wollte die Menschen nur nicht in der Öffentlichkeit sehen oder haben.(...nun ist auch teilweise für mich nachvollziehbar)Keiner wollte mehr Drogentote sehen.(Bspw Bahnhofsklo...)Es ging nur um das Bild oder Stadtbild...Der Mensch stand damals nicht im Vordergrund.Auch heute vertritt man nur das Motiv der Wiedereingliederung....in/bzw für die Gesellschaft.Ob das allerdings zu 100% funktioniert ist anzuzweifeln,weil viele dadurch nachhaltig Krank geworden sind,so Krank dass eine Wiedereingliederung relativ zwecklos erscheint.Die persönliche Haltung gegenüber dieser Sache kann natürlich jeder Selbst entscheiden,wie man dazu steht.Ja es gibt immer mehr "Alt"Junkies.Die Medizinische Versorgung hat sich weiter entwickelt,außerdem ist das klientel nicht mehr unbekannt,und manche Angebote greifen...dadurch werden die Menschen älter,was aber auch heisst mehr zeit und Gelegenheit den eigenen Lebensentwurf zu überdenken...wenn auch mit Hilfe..
Für die meisten wirken diese Substanzen wie Medizin...Fühlen sich wohl dadurch,auch wenn es äußerlich nicht unbedingt so erscheint.Füllen damit eine leere in sich.Bei den meisten entsteht dies durch traumatische Ereignisse(Verlust von geliebten Menschen bspw Eltern/diverse Problem,gerade in der Kindheit/und und und...da gibt es so viele Faktoren)Die Menschen haben oft ein komplett ausgefüllten Tag,laufen den Stoff permanent hinterher,können nicht zur Ruhe kommen.Und manchmal dauert es so lange an bis sie letztendlich daran sterben.Die meisten sind natürlich multitoxisch,dass heißt das sie "auf mehreren Sachen"sind.Um an diesen Substanzen dran zukommen ist ihnen aufgrund der Depravation fasst alles recht und möglich.

Zu den Eingangs post....kann ich nix zu sagen,sorry:) mfg Pagan


melden
Rhythm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:43
@mostellaria

hallo also Fixer Szenen gibts immer noch, trifft man an Methadon Abgabestellen. Sehen aus wie Zombies.

Also daran gewinne ich nichts abenteuerliches sondern eher was wiederliches.

Das Buch habe ich gelesen und denke es geht heute immer noch so zu.

Wahrscheinlich nicht mit diesem jungen Einstiegsalter, da nehmen die heute wohl eher was softeres.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:44
Von welcher Szene sprichst du denn ? Welche Stadt ? Nur ältere Süchtige ? Woher hast du diese Information ?


melden
Rhythm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:46
@Hornisse

Bei mir in Hannover wohne gleich neben einer Methadon Abgabestelle, da sind alle Älter und ich denke die Aufklärung ist soweit das sich die Crash Kids heute nur noch nen Joint reinziehen sowie ich in meiner Jugend.

Hannover ist sowieso bei Fixern beliebt da gibts zig Methadonabgabestellen.

Außerdem gibts nen großen Strich in Hannover wo die Anschaffen gehen können. Haben wohl aber große Konkurrenz mit proffesionellen die gut aussehen.

Die sind heute aber mehr auf Kokain die Prostituierten.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:47
@mostellaria

Chrisriane F. ist jetzt 51 oder so ?. Vielleicht ist sie ja auf Facebook. Dann kannst du sie direkt ansprechen. Weiß man ja nie.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:50
@Rhythm

Ja bei der Methadonabgabestelle.. klar kann ich mir vorstellen..das da nur die Älteren antanzen.


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 08:59
@Rhythm
...nun diese Menschen sind ja dort,nicht um zu fixen sondern um von den Stoff loszukommen.Anders bei den Konsum Räumen,dort wird konsumiert,aber auch halt Hilfen angeboten in Form von Substitution und mehr.In jeder größeren Stadt wird dies schon von einigen Ärzten (meistens Hausärzten ) angeboten.Die Szene ist groß.
Rhythm schrieb:Außerdem gibts nen großen Strich in Hannover wo die Anschaffen gehen können. Haben wohl aber große Konkurrenz mit proffesionellen die gut aussehen.
Ich finde dass ist eine sehr fragwürdige bzw. zweifelhafte Aussage...:(


melden

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 09:09
@Hornisse

Es wäre einiges anders verlaufen. Teenager rennen Trends hinterher und stehen stärker unter Gruppenzwang. Da macht es einen riesigen Unterschied, ob gerade etwas "in" ist oder nicht. Und Heroin war damals nun mal irgendwie modern. Das Drogenangebot spielt keine so große Rolle, man kann auch über - was weiß ich - Lyrica und Ritalin statt über Mandrax und Captagon zu Heroin kommen, aber wer weiß... vllt. wäre sie heutzutage an andere Drogen geraten. Und na ja, durch die Abgabe von Spritzen hätte sie einfach weniger Probleme gehabt und wäre gesünder.

Zum Alter: Ich hab die Szene in Karlsruhe und Saarbrücken beobachtet, musste auch manchmal mangels Alternativen da was kaufen (klingt schlimmer als es ist, bin kein Junkie oder so) und es war wirklich kaum jemand unter 30-40 dort. Geschweige denn Minderjährige. Früher war es nun mal anders, es gab einen ganzen Kinderstrich am Bf Zoo. Wenn man sich heutzutage die Dokus über Kottbusser Tor anschaut, sieht man auch fast nur ältere Menschen. Ich will nicht behaupten, dass es keine jungen Süchtigen gibt, aber auf jeden Fall nicht in dem Ausmaß. Früher war Heroinszene nun mal eher eine Ansammlung unangepasster Jugendlicher und heute sind es Altjunkies, die morgens zur Methadonausgabe gehen und dann nachmittags rumgammeln und saufen.

Und die Dame ist nicht bei Facebook, sie soll sich in der Hausbesetzer-Szene rumtreiben. Auf FB gibt es wahrscheinlich nur "Fan"accounts. Wär aber interessant zu erfahren, ob jemand die Leute aus dem Buch auch nur irgendwie kennt und was sagen kann.


melden
Anzeige

Christiane F./Wir Kinder vom Bahnhof Zoo: Realitätsgehalt

24.07.2013 um 09:18
@mostellaria
denke das Heroin Anfang bis Mitte der 60 er hier auftauchten,es war ein Phänomen.Keiner wusste damit umzugehen.Die stolzen Professionen wussten derzeit keine Antwort zu diesem Spannungsgebiet. Nun das Leid hat sich wenig gewandelt... Nun genug OT...sorry:)


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ichauflösung215 Beiträge