weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

POL - Problemorientiertes Lernen

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule, Lernen, POL, Lernstrategie, Problemorientiertes Lernen
Seite 1 von 1

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:00
Schönen guten Abend zusammen!
POL habe ich in meiner Ausbildung kennen gelernt. Es hat sich meinerseits bisher stets bewährt. Meine Frage ist, ob das hier noch jemand kennt, mir seine Erfahrungen damit schildern kann? Würde mich freuen, gäbe es Leute, die damit nicht zurecht kommen und mir sagen warum.
Für die, die es nicht kennen, eine kurze Erklärung.
Bei uns wird es so gehandhabt.
Wir bekommen einen Text mit Informationen, ein Fallbeispiel. Das Fallbeispiel wird in kleinen Gruppen bearbeitet, durchgelesen, die wichtigen Informationen werden gemeinsam rausgesucht, es ist also ein Gruppenlernprozess. Meist werden die Infos seperat aufgeschrieben und an eine Tafel gepinnt, der besseren Übersicht halber. Im nächsten Schritt werden die Informationen sortiert, nach diversen Kategorien. Bei uns z.B., da wir eine Krankenpflegeschule sind sortieren wir zB nach Diagnostik, Dinge über den Patienten (Alter, Beruf, Hobbies), im nächsten Schritt, der sich teilweise immer als sehr schwierig gestaltet, werden Hypothesen gebildet.
Hypothesen Beispiel bei einer Information: Pat. hat einen Diabetes und einen Tumor im Rektum.
Hypothese könnte jetzt sein: Diabetes begünstigt einen Tumor im Rektum.
Diese Hypothesen werden danach noch einmal sortiert, ob sie sinnvoll sind, ob man sie nicht so oder so schon als schwachsinn abtun kann, wenn man das nötige Hintergrundwissen hat um es zu widerlegen.
Der letzte Schritt wäre bei uns die Bildung der Lernfragen. Auch hier anhand des Hypothesenbeispieles wäre die mögliche Lernfrage:"Begünstigt Diabetes Krebs?"
Danach ist es unsere Aufgabe uns anhand diverser Literaturmöglichkeiten die Fragen AUSFÜHRLICH zu beantworten. Also Selbsterarbeitung. Tage danach werden dann bei uns Vorträge gehalten, die sich mit den Hauptthemen des Fallbeispieles außeinandersetzen. Also Diabetologin und ein Onkologe die uns kurz und knapp über die Themen unterrichten.

Ich persönlich, wie ich schon erwähnte, komme mit diesem Schema total gut zurecht, ich erarbeite mir sehr gerne selber die Sachen, ein Bekannter von mir jedoch sagte mir, dass das Wissen dadurch lückenhaft sei. Zum Schluss schreiben wir meistens eine Klausur über die Themen, also die selbst erstellten Fragen, sind dann auch die Fragen in der Klausur.


melden
Anzeige

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:04
Ja, schön. Und was sollen wir jetzt kontrovers diskutieren? Tumor ist wenn man trotzdem lacht?


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:04
@Bassmonster
ich kenne das nur aus Seminaren.....ist manchmal gut, manchmal weniger, denke das hängt auch mit dem Seminarleiter und den Teilnehmern zusammen, aber ich mache nicht so häufig Seminare, um das wirklich beurteilen zu können


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:09
@Doors
Steht doch dort. Ich suche welche, die das mal mitgemacht haben und ihre Erfahrungen schildern können und wie sinnvoll diese Lernmethode ist. ;)


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:12
Wikipedia: Problembasiertes_Lernen

Hier kann man das ganze Schema nachlesen :)


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:18
@Bassmonster
Erinnert mich an NLP.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:20
@praiseway
Kannst du das etwas genauer ausführen? Ich kann mit NLP nicht viel anfangen und sehe im ersten Moment nur wenige Gemeinsamkeiten mit POL.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:27
@Bassmonster
wenns dir hilft
ich lerne zu gleichen teilen aus büchern und aus eigenen erfahrungen


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:29
@Bassmonster
Ich kenne POL sowohl aus der Krankenpflegeausbildung, als auch aus dem Medizinstudium. Es war immer die mit Abstand beste Lernmethode. Was ich dort gelernt habe, ist wirklich hängengeblieben.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

12.08.2013 um 19:38
@Makrophage
Danke, dann siehst du das genau wie ich. :) Dadurch, dass ich alles suche und genau nachlese um es zu verstehen und Zusammenhänge zu bilden, bleibt es bei mir hängen, im Gegensatz zu Unterricht mit Dozenten, wo ich wirklich zu Hause dann alles reinprügeln und auswendig lernen muss.
Heute muss ich sagen hatte ich aber Schwierigkeiten, da wir nicht immer die selben Gruppen haben und heute eine recht unproduktive Gruppe war, wo wir sehr viel über jede einzelne Hypothese diskutiert haben und einfach nicht voran gekommen sind. War sehr frustrierend.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

13.08.2013 um 07:40
@Bassmonster
tumor im rektum, bösartig oder gutartig? welcher typ diabetis und tab behandelt oder insulin behandelt?welches ist die grunderkrankung, dieses muss nicht die diabetis oder der tumor sein!

was ist mit der evolation?

so ein lernmuster mag stellenweise, ein hohes interesse beim lernenden wecken, weil er beim bearbeiten des problem, sehr gut sein erworbendes wissen reflektieren kann.

gerade in der krankenpflege, gibt es fast unendliche möglichkeiten, wie was sich bedingt.

von daher sehe ich diese lernmethode, als eine zusätzliche möglichkeit, aber sie ersetz nicht, das alt hergebrachte lernen.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

13.08.2013 um 16:49
@dasewige
Nebenbei werden ja Vorträge gehalten, die nochmal professionell in das Thema eingehen. :)
Hast du aber schon Recht mit! Ich denke hierbei besteht das Problem eher im Diabetes, davon haben wir wenig Ahnung, bisher, das Thema Krebs haben wir komplett durchgekaut, bzw das Thema Tumor.
Die Fragen hierbei bestehen dann aus der operativen Entfernung eines Rektumkarzinoms, im Sinne von Rektumresektion. Daraufweiterführend dann eine AP Anlage um die Anastomose zu umgehen.. dann wären wir bei Thema Anastomose und so öffnen sich Welten im Internet.
Das größte Problem ist wirklich, was ich gerade selber bemerkte, dass mein Buch was anderes sagte wie das Internet, wenn du wenig Ahnung hast musst du abwägen welche Informationen für einen hilfreich, sinnvoll und qualitativ hochwertig sind und welche nicht.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

13.08.2013 um 18:13
@Bassmonster
du hast schon recht, die entfernung des rektumkarzinoms mit anschließender erstellung einer ap anlage ist in diesem fall, das kleinere problem, in sich selber.

das größte problem sehe ich in der gestörten wundheilung durch den diabetis.

wir als fachpflegekräfte sind da sehr auf die kooperation des pat, angewiesen.
das der pat versteht, die genaue einhaltung, des bz zielwertes und eine genau einhaltung und abgestimmte diabetis-diät. sodas man am ende auf eventuelles nachspritzen verzichten kann.

wiederum in einem wundheilungsprozeß, ist der pat auf eine erhöhte kalorinzufuhr angewiesen, welches wieder kontraproduktiv zur diabetis-diät ist.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

13.08.2013 um 18:17
@dasewige
Gut, das soll hier jetzt nicht das eigentliche Thema werden, es geht ja immerhin eher um den Lernprozess durch POL :)


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

13.08.2013 um 18:22
@Bassmonster
dazu habe ich mich ja schon geäußert,aus meiner sicht.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

13.08.2013 um 18:24
@blutfeder
Im Grunde das selbe Schema, du hast Fragen und liest dir die Antworten nach. :)


melden
Erdbeere123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 14:17
Ich kam mit dem POL in der Ausbilung nie gut klar und war immer genervt, wenn wir mal wieder etwas per POL bearbeiten mussten.
Ich bin eher der Typ Mensch der sich zu Hause allein hinsetzt und alles selbst erarbeitet als in der Gruppe noch darüber zu diskutieren usw.
Liegt wohl auch daran, dass ich mich in Gruppen nicht aufs Lernen konzentrieren kann.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 15:26
Problemorientiertes Lernen wird seit Jahrzehnten in der Schule angewandt und erscheint mir grundsätzlich auch sinnvoll.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man allerdings den Unterricht variieren muss und nicht immer nach Schema F bzw. nach der gleichen Struktur vorgehen darf. Allerdings ist es ja auch klar, das man abwechseln muss, sonst langweilen sich Schüler schnell.

Übrigens sind auch Schüler froh, wenn sie mal nicht alles selbst und problemorientiert erarbeiten müssen, sondern im guten alten Frontalunterricht etwas vorgekaut bekommen.


melden
Erdbeere123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 15:27
hallo-ho schrieb:Übrigens sind auch Schüler froh, wenn sie mal nicht alles selbst und problemorientiert erarbeiten müssen, sondern im guten alten Frontalunterricht etwas vorgekaut bekommen.
ja das kann ich nur bestätigen!


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 16:14
@hallo-ho
Ja der gute alte Frontalunterricht hilft dabei auch einfach mal abzuschalten :)

@Erdbeere123
aber im Grunde mit der Taktik dann zu Hause alles selbst zu erarbeiten, in Form von den aufgestellten Fragen, das würde dir aber dann zustimmen?


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 16:18
@Bassmonster
Ich denk, die Mischung machts: es muss Phasen im Unterricht geben, in denen Schüler aktiv und gefordert sind und genauso legitim sind Phasen, in denen sie "abschalten" dürfen. Abschalten natürlich nur im Sinne, dass der Lehrer etwas aktiver ist. Natürlich sollen sie nicht das Hirn auf Stand-by schalten! ;-)


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 16:24
@hallo-ho
Manchmal geht es aber nicht anders :-) Ich verstehe was du meinst, geht mir ja genau so ^^
Bei uns ist es so, dass nur bestimmte Themen oer POL besprochen werden.


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 16:29
@Bassmonster

Hallo Bassmonster, klar, das liegt an der Natur der Sache. Man kann schlicht und einfach nicht alles problemorientiert aufbereiten. Manche Dinge sind einfach so wie sie sind und eher deskriptiver Stoff, wo man sich als Lehrer keine Problematisierung aus dem Ärmel schütteln kann. Das Blöde war, dass ich in der Ausbildung oft problemorientiert unterrichten musste, weil man das in der Lehrprobe so erwartet hat.

Und das Schüler nicht immer Lust haben oder mal müde sind könnte daran liegen, dass es auch nur Menschen sind ;-)


melden

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 16:43
@hallo-ho
Das sehen aber viele nicht ein, dass Schüler auch nur Menschen sind, bei uns passiert es dass wir manchmal von 8 - 15:30 Uhr den selben Dozenten haben, mit anspruchsvollem Unterrichtsstoff. Wir nutzen MacBooks, die wir von der Schule bekommen haben, dürfen die aber im Unterricht nicht benutzen, weil es uns ablenken könnte, deshalb bleiben sie im Unterricht geschlossen, ich bin jedoch der Meinung, dass es manchmal ganz gut ist, wenn man die Klappe öffnen kann und mal kurz abschalten kann. Eine Unterrichtsstunde beläuft sich auf 90 min. Solange die Schüler dabei ruhig sind, sehe ich es als problemlos an. Wir sind immerhin alle in einem Alter 20+ wo wir selber entscheiden können, ob es uns weiterbringt, wenn wir uns ausklinken..


melden
Anzeige

POL - Problemorientiertes Lernen

14.08.2013 um 17:30
@Bassmonster
Klar, in eurem Alter könnt ihr das selbst entscheiden und solange ihr nicht stört, ist das kein Problem. Sehe ich auch so.
Bei jüngeren sehe ich durchaus etwas "Kontrollbedarf".


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

98 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schon komisch36 Beiträge
Anzeigen ausblenden