weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Gefühle, Denken, Alltagssituationen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 10:37
@dog
einfach aus dem grund weil ich glaubte ich habe macken was dieses thema betrifft. anscheiend sind aber viel mehr leute "angespannt", "genervt" etc. wollte einfach wissen wie es den anderen Menschen in Alltagssituationen geht, ob sie auch ein auf cool tun oder auch viele "gedanken" haben. was mir ja z.B. auffält ist das heutzutage locker 60% der Leute einfach vor dem smartphone sitzen und das ganze Stunden solange ich mit dem zug gefahren bin. Sie tun so ales wären andere Luft. Da frag ich mich ob sie die anderen Menschen überhaupt noch mitbekommen.


melden
Anzeige

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 14:27
Fragen:

Situation: Du bist in einer vollen Ubahn.
1. Schaust du den Menschen ins Gesicht? Schaust du auf Poster /raus etc?
-meistens schaue ich raus, manchmal beoachte ich auch die Leute( wenn sie es nicht sehen):) oder stelle mir vor was sie denken( wenn mir langweilig ist)

2. Wie reagierst du wen ein Mensch dich länger lang anschaut? schaust du weg?
-wenn der Mensch mir unheimlich ist,schaue ich weg, ansonsten zurückstarren:D

3. Tust du so als wären die anderen nicht da?
-nein

4. Wie fühlst du dich? Wie zuhause, bisschen ängstlich oder ein auf alarmbereitschaft?
-je nach dem wie ich gelaunt bin, meistens aber ziemlich abwesend, also ich denke dann an irgendwas

5. Was hast du für Gedanken in dieser Situation? Oder hast du überhaupt keine Gedanken? :D
-je nach dem was so ansteht, also was ich noch machen muss oder was ich shcon gemacht habe etc. also die ganz alltäglichen Gedanken, was mich so beschäftigt

Situation: Du gehst einen langen Weg entlang. Eine Person kommt von weit weg.
1. Bist du cool? Bekommst du herzpochen?
- solange es nicht in der Dunkelheit ist, ist mir das egal :)

2. Hast du einen Zwang die Person beim vorbeigehen anzuschauen? Oder gehst du vorbei als wäre da keine Person?
- ich schaue eher durch die Gegend, außer wenn man in einer ländlichen Umgebung ist, dann grüßt man sich meistens

3. Was für Gedanken hast du / Gefühle hast du sonst noch?
- eigentlich abhängig von meiner Gesamtverfassung, entweder halt glücklich, traurig oder sonst noch was

Situation: Du liest auf der Bank ein Buch.
1. kannst du dich voll auf das Buch konzentrieren, auch wenn hunderte Leute vorbeigehen (Park, Bahnhof etc.) Oder musst du bei jeder hübschen Frau / Mann das Buch kurz zusammenklappen und ihr / sein arsch begutachten, bevor du weiterliest?
-wenn ich wirklich lesen will, dann ist mir das Umfeld eigentlich egal und ich kann es ausblenden. Wenn ich mich aber sozusagen "zwinge" zu lesen, damit die Zeit schneller vorbei geht, dann lasse ich mich auch leicht ablenken.


melden
Ignorance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 14:31
@tic

kann ich fast 1 zu 1 übernehmen.
Die meiste Zeit bin ich zum Glück mit dem Auto unterwegs, nur innerhalb FFM's teilweise a pied oder per Straßenbahn.
Wenn die Situation es erfordert, versuch' ich die Menschen zu analysieren. Ich such' mir ein "Opfer" raus das ich offenkundig beobachte und betrachte sein/ihr Verhalten.
Wegschauen/aus dem Weg gehen wenn jemand entgegenkommt - nie. Wie @tic richtig sagte sind wir letzten Endes auch nur Tiere. Und in meinem Fall ein 105kg schweres.


melden
firebird1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 14:35
@Ignorance
dann solltest du mehr sport machen anstatt dir opfer auszusuchen.


melden
Ignorance
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 14:44
Ach das Gewicht kommt durch den Sport ;)
Abgesehen davon find' ich das nicht so verwerflich, als das man so frech antworten müsste wie du es tust. :D


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:12
Also wenn ich im Bus sitze oder stehe, lese ich meistens. Da bin ich komplett von der Außenwelt getrennt. Da ist es mir egal wer zu mir schaut oder so. Ab und zu schau ich mal durch den Bus, ob wer da ist, den ich vl. kenne aber sonst nicht. Wenn es ganz voll ist, schau ich meist auf den Boden oder aus dem Fenster (wenn ich nicht lesen oder mich bewegen kann)^^ Aber ich schaue meistens sehr sehr böse drein. Zumindest meinen viele dass meine Blicke töten.. ^^ Es ist auch manchmal so, dass mich nichts intressiert und ich nicht mal Bekannte im Bus sehe, weil mich meine Umgebung meist nicht intressiert.^^
Was ich gerne mache ist, wenn Kinder/Jugendliche zu laut sind oder über andere Leute lästern, gehe ich bewusst sehr nahe an die heran und gucke sie permanent an (böse natürlich^^) dann sind die meistens ziemlich unsicher und hören auf mit ihrem Schwachsinn. Sowas kann ich gar nicht leiden. Schon gar nicht wenn der Mensch der von drei Nasenbohrern angemacht wird, das nicht mal mitbekommt -.-

Auch auf einem langen Weg ist mir der Mensch mir gegenüber recht egal. Kommt drauf an, manchmal hebe ich meinen Kopf und schau direkt in das Gesicht oder ich heb meinen Kopf gar nicht (ich muss dazusagen, ich gehe meist immer mit gesenktem Kopf, also schau auf den Boden, kA warum)^^

Ich kann mein Buch überall lesen. Wenn ich ein gutes Buch hab, da bin ich eh in dem Buch, in der Welt. Da kann mich kein hübscher Mann oder so beeinflussen. Schon gar nicht, dass ich jedem hinterher schau. Ich habs nicht nötig :D

Also ich mach nicht einen auf "cool". Ich bin locker und nicht angespannt wenn ich von daheim raus gehe, oder bin auch nicht aufgeregt oder ähnliches. Ich rede schnell mal jemanden an oder helfe älteren Leuten, frag nach nem Feuer oder die Uhrzeit etc... Ich sehe da nichts daran was mich daran hindern sollte. Vl. ist man ein wenig verklemmt oder hat nicht viel Selbstbewusstsein, wenn man sich bei solchen alltäglichen Sachen Gedanken machen muss. Einfach locker angehen. Ich denke nicht, dass mich die Menschen fressen möchten.

Wenn ich nichts zu tun hab (im Bus zb) versuche ich den Menschen mir gegenüber einzuschätzen. Ich beobachte ihn bis ins Detail um ein wenig Informationen über ihn/sie zu haben. Das gefällt mir.

Und wenn ich sonst nichts zu tun habe, oder an die Menschen denke, dann träume ich^^ Und das tu ich sehr gerne. Ich denke über Menschen nach die ich liebe.
Oder ich sehe etwas (Poster, Info, Nachrichten, etc.) und mache mir um diese Sachen Gedanken ;)


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:19
liaewen schrieb:Schon gar nicht wenn der Mensch der von drei Nasenbohrern angemacht wird, das nicht mal mitbekommt -.-
Wirklich nicht mitbekommt oder nicht mitbekommen will? Gibt ja genug, die das bewusst ignorieren, dass ja nichts eskalieren kann.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:22
@Bodo
Ich denke nicht, dass er das bemerkt hat. Ich habe ja die jungen Mädels beobachtet und den jungen Mann.
Natürlich kann es auch sein, dass er diese Gören ignoriert hat. Ist wohl die richtige Vorgehensweise. Ich war kurz davor, mich zu den Gören hinzuknien und ihnen mal gehörig meine Meinung zu sagen. Kurz nachdem ich mich zu ihnen gestellt hatte, waren sie eh still. Aber sowas gehört sich nicht. Kein Benehmen ^^


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:23
liaewen schrieb:Ist wohl die richtige Vorgehensweise
Falls es wirklich eine "richtige" Vorgehensweise gibt :D

Aber kann ja auch immer leicht vorkommen, dass man an die "Bauchstich in den Rücken"-Fraktion gerät :D


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:26
@Bodo
Naja um Ärger oder mündliche Ausseinandersetzung zu vermeiden ist es bestimmt die "richtige" Vorgehensweise :D

Na bei uns ist es zum Glück nicht so schlimm mit den Kiddies. Denk ich mal^^


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:30
@liaewen
Da im Kuhkaff auch (noch) nicht. Aber man kann ja auch nicht jedem Kind eine ballern, einfach als Vorsichtsmaßnahme. :D

Um Blödheiten zu unterbinden mal laut zu werden hat vor Jahren noch funktioniert (als ich noch klein war) :D


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:48
@Bodo
Nö nicht ballern. Mit Argumenten ihnen zeigen warum es scheiße ist wenn man über andere sinnlos herzieht und wie scheiße sie selber dabei sind. :D
Schreien bringt bei Kindern meistens nichts, entweder sie weinen oder sie werden aggressiv^^ So zumindest meine Erfahrung^^


melden
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 15:51
Situation: Du bist in einer vollen Ubahn.
1. Schaust du den Menschen ins Gesicht? Schaust du auf Poster /raus etc?
Wenn ich rein komme gucke ich mir schon die Leute an. Verliere aber schnell das Interesse daran und begucke mir alles mögliche andere.

2. Wie reagierst du wen ein Mensch dich länger lang anschaut? schaust du weg?
Zurück gucken, damit der Mensch merkt wie sehr das nervt. Augenduelle sind immer interessant.

3. Tust du so als wären die anderen nicht da?
Das ist mir nicht möglich.

4. Wie fühlst du dich? Wie zuhause, bisschen ängstlich oder ein auf alarmbereitschaft?
Fahre ich die Strecke zum ersten Mal bin ich unsicher. Kenne ich mich aus bin ich völlig tiefenentspannt.

5. Was hast du für Gedanken in dieser Situation? Oder hast du überhaupt keine Gedanken? :D
Was weiß ich über was man da nachdenkt. Meistens lese ich oder gucke halt rum.

Situation: Du gehst einen langen Weg entlang. Eine Person kommt von weit weg.
1. Bist du cool? Bekommst du herzpochen?
Ehrlich gesagt ist mir das ziemlich latte.

2. Hast du einen Zwang die Person beim vorbeigehen anzuschauen? Oder gehst du vorbei als wäre da keine Person?
Sicher gucke ich sie an. Flüchtiger Blick und gut isses.

3. Was für Gedanken hast du / Gefühle hast du sonst noch?
Wenn mir einer entgegen kommt? Das tangiert mich nicht. Keine Gedanken, keine Gefühle.

Situation: Du liest auf der Bank ein Buch.
1. kannst du dich voll auf das Buch konzentrieren, auch wenn hunderte Leute vorbeigehen (Park, Bahnhof etc.) Oder musst du bei jeder hübschen Frau / Mann das Buch kurz zusammenklappen und ihr / sein arsch begutachten, bevor du weiterliest?
Immer in Etappen. Mal lesen und mal gucken.

Tun die Menschen da drausen wirklich so einen auf cool und tun so als wären sie alleine in der Stadt / Bahn etc.? Oder machen sie sich doch Gedanken? Oder mache ich mir einfach zu viele Gedanken?
Andere Menschen kann ich da nicht einschätzen und es interessiert mich eigentlich auch herzlich wenig. Hab meine eigenen Sorgen.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 16:05
Situation: Du bist in einer vollen Ubahn.

1. Schaust du den Menschen ins Gesicht? Schaust du auf Poster /raus etc?
Ich gucke überall hin.

2. Wie reagierst du wen ein Mensch dich länger lang anschaut? schaust du weg?
Wenn es eine hübsche Frau ist, frage ich sie ob sie schon das Hotel in der Stadt kennt. :D

3. Tust du so als wären die anderen nicht da?
Es ist mir egal ob andere da sind oder nicht. Man lebt nicht alleine auf der Welt.

4. Wie fühlst du dich? Wie zuhause, bisschen ängstlich oder ein auf alarmbereitschaft?
Das kommt auf den Tag drauf an.

5. Was hast du für Gedanken in dieser Situation? Oder hast du überhaupt keine Gedanken? :D
Ich denke über alles mögliche nach. Meistens aber über das was ich grade erlebt habe.

Situation: Du gehst einen langen Weg entlang. Eine Person kommt von weit weg.
1. Bist du cool? Bekommst du herzpochen?
Nein. Ich gehe einfach den Weg entlang.

2. Hast du einen Zwang die Person beim vorbeigehen anzuschauen? Oder gehst du vorbei als wäre da keine Person?
Weib ja. Kerl nein.

3. Was für Gedanken hast du / Gefühle hast du sonst noch?
Das ist unterschiedlich.

Situation: Du liest auf der Bank ein Buch.
1. kannst du dich voll auf das Buch konzentrieren, auch wenn hunderte Leute vorbeigehen (Park, Bahnhof etc.) Oder musst du bei jeder hübschen Frau / Mann das Buch kurz zusammenklappen und ihr / sein arsch begutachten, bevor du weiterliest?
Nein muss ich nicht. Ich blende die anderen aus, wenn ich konzentriert bin.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 16:22
rusdento schrieb:Fragen:

Situation: Du bist in einer vollen Ubahn.
1. Schaust du den Menschen ins Gesicht? Schaust du auf Poster /raus etc?
2. Wie reagierst du wen ein Mensch dich länger lang anschaut? schaust du weg?
3. Tust du so als wären die anderen nicht da?
4. Wie fühlst du dich? Wie zuhause, bisschen ängstlich oder ein auf alarmbereitschaft?
5. Was hast du für Gedanken in dieser Situation? Oder hast du überhaupt keine Gedanken? :D

Situation: Du gehst einen langen Weg entlang. Eine Person kommt von weit weg.
1. Bist du cool? Bekommst du herzpochen?
2. Hast du einen Zwang die Person beim vorbeigehen anzuschauen? Oder gehst du vorbei als wäre da keine Person?
3. Was für Gedanken hast du / Gefühle hast du sonst noch?

Situation: Du liest auf der Bank ein Buch.
1. kannst du dich voll auf das Buch konzentrieren, auch wenn hunderte Leute vorbeigehen (Park, Bahnhof etc.) Oder musst du bei jeder hübschen Frau / Mann das Buch kurz zusammenklappen und ihr / sein arsch begutachten, bevor du weiterliest?
1) Ich hasse volle U-Bahnen. Ich schaue dann meistens angestrengt raus sofern möglich, oder auf den Boden. Andere Menschen schaue ich nur flüchtig oder aus dem Augenwinkel an. Weil sie mich meist nicht interessieren und weil ich es selber auch nicht mag, wenn mich jemand anstarrt. Da werde ich aggressiv. Fühle mich in solchen Situationen meistens beklemmt, weils einfach zu viel Enge und aufgezwungene Nähe ist. Ist die Bahn hingegen "normal" gefüllt, dann ist es okay. Bin dann meist in Gedanken versunken. Mir kreist ständig was im Kopf rum. Oder ich betrachte die Umgebung.


2) Kommt auf die Situation und die Person an. Unterwegs in der Stadt kommen ständig irgendwelche Personen vorbei, das ist dann nichts Besonderes. Bin ich irgendwo, wo es ruhiger ist und ich auch meine Ruhe haben will, nervt es mich oder ich nehme es gar nicht zur Kenntnis. Bin ich nachts in einsamer Umgebung, wird die Person aus dem Augenwinkel genau beäugt (Alarmbereitschaft).


3) Ich kann mich tatsächlich schwer aufs Lesen konzentrieren wenn um mich herum viel los ist. Irgendwas lenkt immer ab. Menschen fallen mir meistens auf durch Verhalten, Gespräche oder durch bestimmte Situationen. Die beobachte ich dann auch gern aus der Ferne. Auf Ärsche schaue ich nicht, es gibt nichts Uninteressanteres als menschliche Hinterteile. Am Bahnhof lese ich nie, dort gilt meine Aufmerksamkeit den Zügen, Durchreisenden und Alltagssituationen, oder dem Bahnhofsgebäude. :-)


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 16:51
Situation: Du bist in einer vollen Ubahn.
1. Schaust du den Menschen ins Gesicht? Schaust du auf Poster /raus etc?
-Meistens schau ich einfach nach draußen
2. Wie reagierst du wen ein Mensch dich länger lang anschaut? schaust du weg?
-Ich ignoriere es ganz einfach
3. Tust du so als wären die anderen nicht da?
-Nein oO
4. Wie fühlst du dich? Wie zuhause, bisschen ängstlich oder ein auf alarmbereitschaft?
-Naja nicht wie zu Hause, ich bin eher froh wenn ich da schnell wieder raus bin
5. Was hast du für Gedanken in dieser Situation? Oder hast du überhaupt keine Gedanken? :D
-Ich denke über irgendwelchen random kram nach...

Situation: Du gehst einen langen Weg entlang. Eine Person kommt von weit weg.
1. Bist du cool? Bekommst du herzpochen?
-Solange die Person harmlos aussieht, kein Problem
2. Hast du einen Zwang die Person beim vorbeigehen anzuschauen? Oder gehst du vorbei als wäre da keine Person?
-In ner Stadt sind es zu viele Menschen um alle anzuschauen und zu grüßen aber hier auf dem Land
blicke ich der Person schon in die Augen und sage hallo
3. Was für Gedanken hast du / Gefühle hast du sonst noch?
-Wenn es viele Personen sind und diese vielleicht noch einen miesen Eindruck machen kann ich mich schonmal unwohl fühlen und vielleicht sogar in ne andere Richtung gehen aber das kommt nicht oft vor. Ich bin zum Glück selbst nicht der kleinste/schwächste.

Situation: Du liest auf der Bank ein Buch.
1. kannst du dich voll auf das Buch konzentrieren, auch wenn hunderte Leute vorbeigehen (Park, Bahnhof etc.) Oder musst du bei jeder hübschen Frau / Mann das Buch kurz zusammenklappen und ihr / sein arsch begutachten, bevor du weiterliest?
-Wirklich konzentrieren kann ich mich unter solchen Umständen nicht, sowas mach ich eher abends zu Hause wenn keiner stört.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 16:56
die meisten sind ja aggro und genervt drauf. ihr seid doch alle böse!!!! :D

btw:
Ist ist für euch ein "Zwang" z.B. im Dorf die Personen zu grüßen? Ich find es eig immer nervig wenn im Dorf immer beim vorbeigehen einem so direkt ins gesicht geschaut wird das ein gruß fast aufgezwungen wird.


melden
kushsmoke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:00
rusdento schrieb:Ist ist für euch ein "Zwang" z.B. im Dorf die Personen zu grüßen? Ich find es eig immer nervig wenn im Dorf immer beim vorbeigehen einem so direkt ins gesicht geschaut wird das ein gruß fast aufgezwungen wird.
Ich weiß nicht warum aber ich verspühre immer diesen Drang jemanden zu grüßen, sogar wenn ich die Person nicht besonders sympatisch finde, wenn die Person nicht zurück grüßen will, okay, kann ich mit leben aber ist doch scheiße wenn man nur so aneinander vorbei lebt...
Ich bin keiner, der dann mit langweiligem Smalltalk anfängt aber so ein Gruß muss halt sein ;)


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:03
@rusdento

Wen ich nicht kenne, den grüße ich nicht, es sei denn, er grüßt von sich aus.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:13
@rusdento

An deiner Stelle, würde ich mir darüber nicht soviele Gedanken machen, man hält andere Menschen oft für "normaler" als sie tatsächlich sind. Solange Du dich durch dein Verhalten nicht eingeschränkt fühlst, ist doch alles in Ordnung.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:20
@outandabout_
ja das glaube ich auch. es ist sogar fakt das die meisten Menschen eben eine "Maske" haben. Wenn ich mich recht erinnere hab ich mal ein Zeitungsabschnitt gelesen in dem die Frage erötert wurde wieso die Menschen in Ubahnen, Straßen etc. immer so gleich aussehen. Die Antwort war das es ein Schutzmechnismus ist. Der Mensch gibt seine Gefühle, Emotionen etc. nicht Preis sondern verwandelt sich in der öffentlichkeit in eine "Statue".


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:23
@rusdento

Jeder Mensch spielt eine Rolle. Es ist doch völlig klar, das du dich auf der Arbeit ganz anders verhältst als zu hause. Deine Familie wird dich sicher anderes kennen als deine Freunde.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:31
rusdento schrieb:Situation: Du bist in einer vollen Ubahn.
1. Schaust du den Menschen ins Gesicht? Schaust du auf Poster /raus etc?
2. Wie reagierst du wen ein Mensch dich länger lang anschaut? schaust du weg?
3. Tust du so als wären die anderen nicht da?
4. Wie fühlst du dich? Wie zuhause, bisschen ängstlich oder ein auf alarmbereitschaft?
5. Was hast du für Gedanken in dieser Situation? Oder hast du überhaupt keine Gedanken? :D
1. Ich schaue den Menschen ins Gesicht und sonst überall hin. Ich schaue sie mir sehr genau an und beobachte sie bei ihrer Tätigkeit.
2. Ich führe eine Art "Blickduell" und schaue zurück. Wenn er mir auf die Nerven geht, schaue ich irgendwann weg und aus dem Fenster. Nach einer Weile prüfe ich, ob er mich immer noch anschaut, wenn ja, entziehe ich mich seinem Blickfeld.
3. Nein.
4. Stets irgendwie alarmbereit. Schon entspannt, aber ich bin auch jederzeit gefasst auf eine unerwartete Situation.
5. Meine Gedanken kreisen um mein Leben.
rusdento schrieb:Situation: Du gehst einen langen Weg entlang. Eine Person kommt von weit weg.
1. Bist du cool? Bekommst du herzpochen?
2. Hast du einen Zwang die Person beim vorbeigehen anzuschauen? Oder gehst du vorbei als wäre da keine Person?
3. Was für Gedanken hast du / Gefühle hast du sonst noch?
1. Kommt auf die Person drauf an. Meistens verändert sich mein "Körper" schon, wenn da jemand kommt. Mein Blick ist nicht mehr so ruhig und ungezwungen, sondern konzentriert sich vielmehr bewusst auf den Weg vor mir und die Person.
2. Ich werde sie auf jeden Fall anschauen und sie grüßen.
3. Ich frage mich, was dieser Mensch da so macht, ob er spazieren geht, was er so denken mag, ob er wohl zurückgrüßt ....
rusdento schrieb:Situation: Du liest auf der Bank ein Buch.
1. kannst du dich voll auf das Buch konzentrieren, auch wenn hunderte Leute vorbeigehen (Park, Bahnhof etc.) Oder musst du bei jeder hübschen Frau / Mann das Buch kurz zusammenklappen und ihr / sein arsch begutachten, bevor du weiterliest?
1. Ich glubsche weniger hübsche Menschen an als bizarre. Ansonsten kommt es auf das Buch an - ist es spannend, wird mich wenig davon ablenken können, ist es eher langweilig, schaue ich immer wieder auf und versuche mir der Situation(sveränderung) um mich bewusst zu werden.
rusdento schrieb:Tun die Menschen da drausen wirklich so einen auf cool und tun so als wären sie alleine in der Stadt / Bahn etc.? Oder machen sie sich doch Gedanken? Oder mache ich mir einfach zu viele Gedanken?
Definitiv. Mir kann keiner sagen, dass die wirklich alle so gechillt sind. Das Problem sehe ich eher darin, dass man heute die unsicheren Menschen nicht mehr von jenen unterscheiden kann, die tatsächlich völlig ruhig sind: heute schauen nämlich alle auf ihr Smartphone, wenn sie irgendwo unter Menschen sind und können so perfekt jede Art der Unruhe verstecken.
rusdento schrieb:Trotz meine Verstandes, kann ich in diesen Situationen einfach nicht mein Kopf ruhig bekommen. Ständig kommen Vorurteile, irgendwelche Denkphantasien etc. Ich würde gerne wissen ob das "normal" ist sich soviele Gedanken oder diese Gefühle zu bekommen?
Was für Vorurteile hast du denn? Über die Menschen? ("Boah, der ist dick, der isst sicher jeden Tag nur Fastfood") oder was für Denkfantasien?
Ich glaube ehrlich gesagt, allein die Frage "ob das normal ist" ist schon unsinnig. Was soll an "Gedanken machen" denn unnormal sein? Nur weil du nicht einfach an deinen Mitmenschen vorüberläufst ohne einen Gedanken zu haben ...?
rusdento schrieb:Woran denkt ihr wenn ihr nix zu tun habt? Fangt ihr mit Tagträumerei an?
Sicher. Hauptsächlich verschanze ich mich in eine Welt in meinem Kopf, in der alles so ist, wie es sein sollte. Wo ich mein Glück finden kann, wenn ich es gerade aus den Augen verloren habe.
rusdento schrieb:Denkt ihr bewusst mit Verstand oder einfach so aus dem Bauch heraus?
Verstand.


melden

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 17:40
@Asche
Was für Vorurteile hast du denn? Über die Menschen? ("Boah, der ist dick, der isst sicher jeden Tag nur Fastfood") oder was für Denkfantasien?
Ich glaube ehrlich gesagt, allein die Frage "ob das normal ist" ist schon unsinnig. Was soll an "Gedanken machen" denn unnormal sein? Nur weil du nicht einfach an deinen Mitmenschen vorüberläufst ohne einen Gedanken zu haben ...?


ne über menschen die anders sind läster ich nicht. ich respektiere schon jeden Menschen. Vielmehr frag ich mich ständig was will derjenige wenn er mich anschaut. was denken die über mich etc. Gedanken an sich sind normal, nur ist es normal ständig zu denken und dann auch ständig blöddel zu denken? Ja ich hab das Gefühl es ist nicht normal gedanken zu haben wenn irgendein mitmensch vorüberläuft. Es ist zwanghaft bei mir. Eig möchte ich diesesn Zwang abstellen.

1. Kommt auf die Person drauf an. Meistens verändert sich mein "Körper" schon, wenn da jemand kommt. Mein Blick ist nicht mehr so ruhig und ungezwungen, sondern konzentriert sich vielmehr bewusst auf den Weg vor mir und die Person.

genau das meine ich. ich werd nicht mehr zu ruhig und ungezwungen sondern spüre sogar wie meine schritte aus dem rhytmus kommen und ich versuche dennoch normal weiter zu gehen etc. dann noch das zwanghafte anschauen des gegenübers. bei männern passierts selten, bei frauen fast immer. das ich dann noch sehe wie die anderen aber ganz gechillt an mir vorbeigehen als wäre ich wind juckt mich dann irgendwie.


melden
Anzeige
Stehsegler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefühle & Verhalten in Alltagssituationen & Denken allgemein

02.09.2013 um 18:14
rusdento schrieb:Ist ist für euch ein "Zwang" z.B. im Dorf die Personen zu grüßen? Ich find es eig immer nervig wenn im Dorf immer beim vorbeigehen einem so direkt ins gesicht geschaut wird das ein gruß fast aufgezwungen wird.
Ist in kleinen Käffern nun mal so. Jeder kennt jeden und wenn man sich da nicht ordentlich benimmt weiß das auch gleich das ganze Dorf. :D
Ein Zwang ist das bei mir nicht. Bin es von Jobwegen so gewohnt.


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden