Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

39 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefühle, Bewusstsein, Gehirn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 21:50
Das Bewusstsein undendliche weiten - wir schreiben die gehirnzeit anno 2011 ...

ne fangen wir das mal nicht so an

aber es ist schon eine reise , die ein mensch so durchmacht

Ich will einen thread aufmachen , indem das bewusstsein analysiert und beschrieben werden kann - vorallem wenn ihr veränderungen an euch ausmacht - oder etwas darüber wisst

niemand weiss so recht , was bewusstsein eigentlich ist - geht man nach burkhart heim liegt es nicht mal im gehirn

ich bin mir ziemlich sicher , dass nur diejenigen , die mit geschädigtem hirn im pflegeheim oder in der psychiatrie hocken wirklich wissen was bewusstsein eigentlich ist - ich will bewusst nicht seele sagen da ich keinen religiösen kontext erzeugen will - aber das mein ich unter anderem auch - etwas dass unser ich ausmacht

ich bin kein biophysiker und kann nicht sagen wieviel gehirn und wieviel überbewusstsein (so nenn ich das mal) ist - aber mich fasziniert das in letzter zeit - unser bewusstsein - bewusstsein welches uns in der welt funktionieren lässt - bewusstsein dass von allen möglichen feldern beeinflusst wird - bewusstsein dass man (eigentlich mit einfachsten mitteln) zerbrechen oder aufbauen kann - bewusstsein , das uns sympathisch oder unsympathisch macht - auf das wir zum teil einfluss haben - zum teil nicht - bewusstsein das uns in dieser welt erst werden lässt und uns ausmacht

jetzt gibts genügent theorien darüber , dass sich das bewusstsein weiterentwickeln kann - denk ich an fernöstliche übungen - dann ist es sogar mehr als eine theorie - man kann es als fakt sehen - dass unser bewusstsein formbar und erweiterungsfähig ist

ich mag sehr eine theorie die sich durchs ganze menschliche sein zieht (bis hin zur teilchenphysik) - und zwar die idee dass etwas erst in unordnung geraten muss - damit daraus etwas neues entstehen kann - ein reibunglos perfektes system wird sich nicht verändern - die schabe ist seit jahrmillionen unverändert , weil sie so perfekt angepasst ist - aber das bedeutet auch , das sie nicht wachsen kann - erst wenn chaos in ein system gerät - dann kann daraus etwas neues entstehen - bei der klassischen darwinschen evolution verhält es sich im grunde genauso - auch wenn wir diese mal hier aussen vorlassen , da es viele stimmen gibt die darwin in frage stellen
also ist der weg um sein bewusstsein zu erweitern vieleicht ein destruktiver - wir müssen unsere angepasstheit verlassen und uns neu strukturieren - seis über morphogenetische felder oder über die aktivierung schlafender dna per meditation - oder sonstwas - es gibt wege - man muss nur die richtigen pfade beschreiten

wie siehts bei euch aus - wie nehmt ihr euer bewusstein wahr - habt ihr mal bei kopfweh ein anderes bewusstsein als bei normalzustand ? - meditiert ihr ? - seid ihr wetterempfindlich ? - experimentiert ihr mit verbotenen substanzen herum ? bildet ihr euch - habt ihr einen spieltrieb der euch immerwieder vorwärtsbringt - oder einen wissensdurst welcher euch voranbringt ? merkt ihr unterschiede zwischen jetzt und vor 20 jahren ? und was glaubt ihr woran das liegt ? oder habt ihr gar mentale fähigkeiten welche andere nicht haben ?

oder was euch eben einfällt

lasst uns übers bewusstsein reden


1x zitiertmelden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 22:25
Das Bewusstsein ist keine Komponente neben dem stetigen Gedanken/Verarbeitungsprozess. Der Mensch hat kein Bewusstsein. Er tut es nur wie lächeln, trauern, erinnern usw.... Nicht immer und im wechsel. Robinson Cruoso würde es nur wissen wie man am besten die Fische fängt, ihm wäre die Fangart aber nicht bewusst, er tut das Fangnetz nur mehr oder weniger bewusst aufspannen sofern er an nichts anderes denkt.

Ich habe die Definitionen von "Bewusstsein" durch "Weise" ersetzt.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:00
@Dr.Manhattan
Bewusstsein ist schon ein sehr interessantes Thema. Ich meine, unsere Körper sind mehr wie biologische Computer und diese Welt ist wie ein Programm (nicht viel anders als "Die Sims" und co). Es ist eine Art "virtuelles" Spiel, durch die sich das Bewusstsein erfährt. Im Grunde genommen ist jeder Mensch und alles dasselbe Bewusstsein, dass sich in unterschiedlichen Körpern erfährt, damit es wieder weiß, was es ist.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:16
@Primpfmümpf

kannst du das weiter ausführen - kann dir nicht ganz folgen :)

@Yoshi

natürlich - ich hab erst letztens mit einem mentalisten geredet - und der meint auch , das alles mehr oder weniger virtuel ist - er nannte es aber "vorstellung" das alles quasie eine idee ist - eine idee des kollektivs


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:23
@Dr.Manhattan
Früher, als ich ein Kind war, kam mir alles total real vor, ich hielt diese Realität, die ich erfahre für die absolute Wirklichkeit. Ich habe mich jahrelang mit Spiritualität und auch der Wissenschaft auseinandergesetzt, und bin zu ein paar Schlüssen gekommen.

Ich war früher sogar der Meinung, dass die Dinge da draußen fest sind, und dass Farben Eigenschaften von Objekten sind, aber mittlerweile sehe ich die Dinge ganz anders. Die Quantenphysik zeigt ja schon ganz schön, dass im Grunde genommen alles Energie in verschiedenen Schwingungszuständen ist. Alles, was wir wahrnehmen geschiet in unserem Gehirn. Da draußen sind keine großen bunten Landschaften. Das wird alles in einem winzig kleinen hinteren Teil des Gehirns, dem Sehzentrum abgebildet. Schon faszinierend, was das Gehirn so kann. Dasselbe gilt natürlich auch für alle andere Sinneswahrnehmungen.

Ist nun die Frage, ob es soetwas wie eine vom Bewusstsein unabhängig existierende Realität gibt. Ich meine, das, was wir Menschen wahrnehmen, existiert in dieser Form nur in unserem Bewusstsein. Die Energie existiert schon, aber so, wie wir sie wahrnehmen, existiert sie nur in unserem Bewusstsein. Besonders interessieren tut mich subjektives Bewusstsein, also z.B., was macht das rot einer Blume aus, oder den Geruch einer Zwiebel? Ich meine, wir nehmen diese Dinge wahr, aber was genau ist diese bewusste Wahrnehmung? Wir nehmen es als so selbstverständlich hin.

Ich meine, ein Körper alleine, oder besser gesagt ein Gehirn könnte niemals Bewusstsein erzeugen, welches sich dann widerum selbst bewusst wird als Mensch, dass er ein Gehirn hat etc.

Ich meine, der Körper ist ein Mittel, um diese Realität zu erfahren. Er handelt zum größten Teil für sich selbst, wenn nicht vollkommen für sich selbst.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:24
@Dr.Manhattan

Dass Bewusstsein ist die Leinwand, auf der ein Film namens "Lebendigkeit" läuft, bei dem du der Autor, der Regisseur, alle Akteure und alle Requisiten gleichzeitig bist, dich selbst aber ständig für etwas Anderes hälst. Das macht den Film so abwechslungsreich.

Die Pinkelpausen nennt man Tiefschlaf. Dann ist für dich alles Geschehen verschwunden, einschließlich dir selbst. :)


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:40
@Yoshi

ich finde deinen punkt kann man gut festmachen an einem menschen der blind zur welt gekommen ist - für ihn gibt es keine sichtbare welt - das ist seine "Realität" - für ihn ist die welt schwarz - genauso könnten mal dimensionsreisende kommen für die unsere welt auch schwarz ist -
der blinde sieht das alles nicht also existiert es für ihn auch nicht - er weiss nur davon , weil andere ihm das erzählen - aber ohne diese könnte er sich das niemals vorstellen - er würde denken - das alles kann man nur über die ohren und den tast und geruchssinn wahrnehmen

das ist find ich ne gute metapher für realität und bewusstsein


1x zitiertmelden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:42
@Dr.Manhattan
Ich meine ohnehin, dass es Realität ohne Bewusstsein gar nicht geben kann. Realität ist Bewusstsein. Alles ist Erfahrung. Selbst scheinbar leblose Materie ist Bewusstsein, aber im Gegensatz zu uns kein individualisiertes. Alles ist Energie, alles ist Energie in Schwingung. Man wird nirgendswo etwas völlig totes unbewegliches Sehen.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:45
@Dr.Manhattan
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:dass etwas erst in unordnung geraten muss - damit daraus etwas neues entstehen kann -
seh ich auch so..
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:ich bin mir ziemlich sicher , dass nur diejenigen , die mit geschädigtem hirn im pflegeheim oder in der psychiatrie hocken wirklich wissen was bewusstsein eigentlich ist
Wieso??
Heute traf ich einen, der war so um die 40 und ich merkte gleich, er ist "anders". Nachdem ich ihn eine weile auf mich wirken lassen konnte, weil er meine nähe suchte, beschloss ich ihm auch einige vorsichtige fragen zu stellen. Ich frug ihn ob er hier geboren sei. Er sagte das wüsste er nicht, das wäre zu lange her. Es ist nicht so dass er in seiner kommunikation ansich mir "dumm" erschien, nein, im gegenteil, er war sogar in der lage zu erklären was zusammenhänge betrifft in kurzer sachlicher form (z.b dass es am rheinufer schmutzig sei und wenn er sich auf die strasse in der stadt legen würde und dort einschlafen würde in der sonne(weil sonnen an diesem ufer ja nciht ginge), die leute auch ncoh meckern würden anstatt die hundehalter zur rechenschaft zu ziehen die die hinterlassenschaften nciht wegmachen...sein verhalten wäre ja nur ein ausdruck seines protestes dahingehend)
Was ich damit sagen will ist, ich wusste nun nciht, ist dieser mensch bewusst weil er im moment gut und ganz "da" ist oder ist er unbewusst, weil er nciht weiss ob er in dieser stadt geboren wurde?(er wohnt in einem altenpflegeheim)
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:etwas dass unser ich ausmacht
mein Ich sagt mir schon immer "ich weiss"
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:aktivierung schlafender dna per meditation
..das hört sich für mich nach einem neuen Verkaufsschlager an
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:man muss nur die richtigen pfade beschreiten
ich habe mich für den pfad "wo das wünschen noch geholfen hat, entschieden
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:habt ihr mal bei kopfweh ein anderes bewusstsein als bei normalzustand ? -
ja dann bin ich nciht mehr ich und denke ich kann mir nicht mehr helfen. aber zum Glück kommt das sehr selten vor.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:meditiert ihr
ich beschränke das nur auf visualisieren und den zufluss der göttlichen energie und ihrer verbreitung..alles andere überlasse ich derselben. Ich halte meditationstechniken zu tief und krampfartig "verfolgt" sogar für gefährlich hier von uns nichtkönnern im westen.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:habt ihr einen spieltrieb der euch immerwieder vorwärtsbringt -
oh jah und das erstaunt mich jedesmal aufs neue
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:merkt ihr unterschiede zwischen jetzt und vor 20 jahren
jepp, damals waren zwänge und fesseln unüberwindbar weil andere mich festhileten die einfach nur stärker waren und mir überlegen.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:oder habt ihr gar mentale fähigkeiten welche andere nicht haben ?
ich habe wohl Wahrträume die zukunfstweisend sind aber ich kann nciht sagen dass es mehr ein gutes gefühl ist sie zu haben. Erstens konnte ich sie ja vorher nie deuten erst hinterher was ich ziemlich doof finde und zweitens macht es mir auch ein wenig angst..
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:seid ihr wetterempfindlich ?
nur mein rechtes knie bevor es regnet.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

03.12.2011 um 23:58
@Yoshi

kann deinen punkt verstehen - im grunde sind alles nur Felder und Strahlen im EM-Spektrum- wir sind mit unseren sinnen nur so gut darauf eingestellt das wir sie mit unserem hirn umwandeln in erlebnissqualitäten

wir sind durch unseren körper so verschweisst mit unserem planeten , dass wir das erst langsam erkennen - es ist ne ganz sensible habitable zone - und eine kleine veränderung würde uns bereits komplet aus der bahn werfen

@raschier

gutes beispiel

der typ lebte in seiner eigenen welt - in seiner welt war es nicht wichtig wo er geboren wurde also hat er es vergessen - vieleicht könnte man anhand weiterer gespräche mit ihm , dem klaren unverfälschten allesüberstehenden bewusstsein auf die schliche kommen


2x zitiertmelden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:10
@Dr.Manhattan
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:an einem menschen der blind zur welt gekommen ist - für ihn gibt es keine sichtbare welt - das ist seine "Realität" - für ihn ist die welt schwarz
Hast du schon mal mit einem Geburtsblinden über die Welt gesprochen, oder denkst du dir das nur aus, dass die Welt für ihn "schwarz" ist?

Was antwortest du ihm, wenn er dich fragt: "Was bitte ist schwarz?"


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:14
@oneisenough

gute frage - kann ich auch nicht sagen


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:26
@Dr.Manhattan

Mit dem dass der Mensch kein Bewusstsein hat meine ich dass der bewusste Mensch einen unbewussten Körper hat. Der Das gilt auch für die geistigen Ansichten des Menschen von seinem Körper aus.

Also der Mensch hat kein Bewusstsein sondern einen unbewussten Körper weil er selbst in höchster Form höchstes Bewusstsein ist. Ich sag jetzt mal dass die höchste Form nicht schläft, wobei dem nichts bewusst ist.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:29
@Primpfmümpf

wie würdest du bewusstsein also definieren ?

welche unserer eigenschaften fallen dieser "höchsten Form" zu ?


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:33
@Dr.Manhattan

Naja ich denke das fehlen jeglicher Eigenschaft ergibt höchstes Bewusstsein.

Absolutes Bewusstsein in seiner reinsten Form ist die Grenze zum Übergang ab da sich das Bewusste vom Sein trennt, also wieder wechselwirkend bewusst über dem Sein wird...

..oder auch das Sein vergisst.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:42
@Primpfmümpf

Wie definierst Du 'Bewusstsein' und wie 'Sein' ? Das Bewusst-sein trennt sich, so dass das Bewusste das Sein beeinflusst, als obere Instanz? Oder verstehe ich es grad vollkommen falsch?


2x zitiertmelden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:42
@Primpfmümpf

ich versteh nur den ersten teil deiner antwort

aber andere frage

du sagst das fehlen jeglicher eigenschaft ist reines bewusstsein - gibt es dafür beispiele - gibt es "irgendwas" in unserer welt , was einem solchen reinen bewusstsein entsprechen würde - anhand dessen man bewusstsein in seiner klarheit und reinform erkennt ?


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 00:49
@outandabout_
Zitat von outandabout_outandabout_ schrieb:Wie definierst Du 'Bewusstsein' und wie 'Sein' ? Das Bewusst-sein trennt sich, so dass das Bewusste das Sein beeinflusst, als obere Instanz? Oder verstehe ich es grad vollkommen falsch?
Ja so meine ch das.

Ich weiß nicht was du mit obere Instanz meinst.

@Dr.Manhattan

ich denke dass es nichts im Universum giebt ohne Eigenschaften. Das Bewusste ist mit dem Sein bei der Bewusstwerdung kurzfristig vereint, trennt sich aber wieder durch Ablenkung.
Bei der höchsten Vereinigung mit dem Sein.. naja also so weit kann ich es mir nicht vorstellen :)


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 01:36
@Dr.Manhattan

Meine ganz persönliche Erfahrung sagt mir, dass Bewusstsein keineswegs immer vorhanden ist. Denn wenn ich schlafe und nicht träume, dann ist das Bewusstsein verschwunden. Während des Schlafens gibt es für mich nichts, absolut nichts. Weder meinen Körper, das Bett in dem er liegt, das Haus, die Stadt, ja, das komplette Universum mit all seinen Inhalten ist während des Schlafens für mich vollkommen verschwunden. Erst wenn das passiert, was wir Aufwachen nennen, erscheint damit unverzüglich das Bewusstsein und in ihm das komplette Universum, ohne jegliche Lücken, einschließlich mir selbst.

Offensichtlich ist Bewusstsein nichts Festes, nichts Unveränderliches. Es zeigt deutlich die Eigenschaften von "Erscheinen" und "Verschwinden", von "Anwesenheit" und "Abwesenheit", in bestimmten Wechseln. Spätestens hier wird deutlich, dass nicht ich dieses Wechselhafte bin, sondern ich bin Derjenige, der diese Wechsel bemerkt. Denn mich gibt es während all dieser Wechsel zwischen "Wachsein", "Träumen", "traumlosen Tiefschlaf", sowie in allen Übergangs- und Zwischenphasen. Nicht mein Gehirn bringt diese Phasen hervor, sonst mein Gehirn ist die ausführende Instanz, welche diese Phasen umsetzt.

Gibt es eine Gemeinsamkeit, die für all diese Phasen gilt?

Diese Gemeinsamkeit ist ein fundamental zugrunde liegendes Kommunikationsverlangen, welches sich in den genannten unterschiedlichen Phasen/Qualitäten jeweils unterschiedlich ausdrückt. Diesem Kommunikationsverlangen folgen sämtliche Lebewesen, ausnahmslos. Ich kenne kein Lebewesen, welches nicht in irgendeiner Art und Weise kommuniziert. Die Natur des Bewusstseins, sein Wesen, ist demzufolge, kommunikativ zu sein.

Was genau macht das Bewusstsein, um kommunikativ zu sein?

Bewusstsein benötigt grundsätzlich einen manifestierten, kommunikativen Ausdruck, das, was wir das Körperliche nennen. Das heißt: Es ist nicht so, dass es den Körper PLUS das Bewusstsein dazu gibt, sondern vielmehr: Der Körper selbst ist der manifestierte kommunikative Ausdruck von Bewusstsein. Ohne das Bewusstsein wäre mein Körper nur Kadaver. Und ohne meinen Körper könnte ich nicht kommunizieren. Das bedeutet: Alles Manifestierte, all das, was wir Materie nennen, und zwar in seinen sämtlichen Ausprägungsformen einschließlich der Kräfte, die es zusammenhalten, ist nichts anderes, als der manifestierte kommunikative Ausdruck des Bewusstseins.


melden

Bewusstsein - Veränderungen der Psyche und des Denksystems

04.12.2011 um 02:28
@Dr.Manhattan


Eigenlich hatte ich mir vorgenommen, mich nicht weiter an den Diskussionen hierzu beteiligen, weil dabei meist überhaupt nichts Gescheites herauskommt. Es werden einfach mehr oder weniger gut begründete Meinungen vertreten. Aber nun schneidest Du, @Dr.Manhattan, schon wieder ein eminent wichtiges und interessantes Thema an.

Nun, sowie es aussieht, sind die Naturwissenschaftler sich bis heute nicht
darüber klar geworden, was sie darunter eigentlich verstehen wollen. Dabei ist die Sache so fantastisch einfach:

Bewusstsein ist die Fähigkeit, zur Kenntnis zu nehmen, was ein Lebewesen wahrnimmt. Wird nichts wahr genommen, gibt es kein Bewusstsein.

Ich möchte allen Teilnehmern an dieser Diskussion anheimstellen, sich einmal darüber zu informieren, was der Buddhismus unter den fünf Skandhas (Aggregaten) versteht, aus denen der Mensch zusammengesetzt ist.

Ob das Bewusstein erweiterungsfähig ist, d.h. ausssergewöhnliche Wahrnehmungen zur Kenntnis zu nehmen, kann ich nur vermuten.

Du schreibst:

natürlich - ich hab erst letztens mit einem mentalisten geredet - und der meint auch , das alles mehr oder weniger virtuel ist - er nannte es aber "vorstellung" das alles quasie eine idee ist - eine idee des kollektivs
-----------

Ich habe nichts von virtuell erwähnt sondern ausdrücklich geschrieben, dass alle Wahrnehmungen real sind, aber eben nur als Vorstellung entweder eines Individuums oder eines Kollejktivs. Du musst lernen, ein bisschen "reinlicher " zu denken. Das gilt auch für andere.


melden