weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

119 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychopathen, Antisoziale Persönlichkeitsstörung, APS

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:28
Hallo zusammen,

ich möchte eine Diskussion über die Krankheit APS starten. Ich war bereits mit zwei Menschen befreundet, die wahrscheinlich diese Krankheit haben. ("Wahrscheinlich" weil ich kein Psyschologe bin aber nahezu alle Merkmale auf die Zwei zutreffen.)

Mit dem ersten war ich über 5 Jahre befreundet. Ich hatte schon lange gemerkt, dass er ein Problem hat, aber ich redete mir alles schön und versuchte seine guten Seiten hervorzuheben. Es endete damit, dass er nach einem Streit mich körperlich angriff.

Mit dem zweiten etwa 1 Jahr. Am Ende versuchte er mich aus Neid und Missgunst aus unserer Clique rauszumobben. Die anderen hielten aber zu mir und er wurde ausgeschlossen.

Was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Seid/Wart ihr mit APS-Kranken befreundet? Wie geht/seid ihr damit um(gegangen) ?

Ich freue mich auf eine rege Diskussion!


Zur Begriffserklärung:
Was ist eine Antisoziale Persönlichkeitsstörung?
Ein Mensch mit Antisozialer Persönlichkeitsstörung missachtet und verletzt regelmäßig die Rechte anderer. Das äußert sich vor allem in gesetzwidrigem Verhalten, Lügen und Betrügen zum eigenen Vorteil oder Vergnügen, als Impulsivität und mangelndes Vorausplanen, Reizbarkeit und aggressives Verhalten. Auch die Missachtung der eigenen Sicherheit sowie der anderer, verantwortungsloses Verhalten zum Beispiel im Beruf und fehlende Reue sind oft zu beobachten. Betroffene legen stattdessen Gleichgültigkeit an den Tag oder versuchen ihre Taten rational zu begründen. Drei dieser Merkmale müssen ab dem 15. Lebensjahr auftreten, damit die Diagnose gestellt wird.

Als Kerngruppe oder schwere Form der Antisozialen Persönlichkeitsstörung gilt die Psychopathie. Die Betroffenen weisen weitere typische Merkmale auf – insbesondere einen ausgeprägten Mangel an Furcht und Mitgefühl. Auf den ersten Blick sind Psychopathen nicht von ihren Mitmenschen zu unterscheiden. Die meisten geben sich äußerst charmant und eloquent, gelten aber auch als durchsetzungsfähig und geltungsbedürftig. Sie sind äußerst anpassungsfähig, wobei sie ihr Gegenüber bedenkenlos belügen und manipulieren.

Wie verbreitet ist die Antisioziale Persönlichkeitsstörung?
Forscher schätzen, dass rund drei Prozent der männlichen Bevölkerung die Kriterien einer antisozialen Persönlichkeitsstörung erfüllen. Unter Frauen tritt sie weniger als halb so häufig auf – amerikanische Schätzungen gehen von rund einem Prozent aus.

Erste Anzeichen der Störung sind in der Regel schon im Kindes- und Jugendalter beobachtbar: zum Beispiel, wenn Kinder stehlen, etwas in Brand setzen, häufig die Schule schwänzen, von zu Hause weglaufen oder Tiere quälen.

Wie entsteht eine Antisoziale Persönlichkeitsstörung?
Forscher gehen davon aus, dass dabei verschiedene Faktoren eine Rolle spielen:

Neurobiologie und Genetik. Eigenschaften wie Impulsivität sowie ein Mangel an Empathie, Furcht und Moralempfinden gehen mit einer Reihe von Hirnanomalien einher. Beeinträchtigt sind unter anderem der präfrontale Kortex und der Schläfenlappen, insbesondere Amygdala, Hippocampus und der superiore temporale Gyrus – Regionen, die am Erlernen von Furchtreaktionen sowie dem Moral- und Mitgefühl beteiligt sind. Forscher entdeckten außerdem Erbanlagen, die das Risiko antisozialen Verhaltens erhöhen, darunter eine Variante eines Gens namens MAO-A, die mit Anomalien im präfrontalen Kortex einhergeht.

Familie. Offenbar wirkt sich diese Genvariante nur dann auf das Verhalten aus, wenn zusätzlich traumatische Kindheitserlebnisse vorliegen. Zumindest die Kerngruppe der Psychopathen stammt häufiger aus Familien, die ihre Kinder vernachlässigen, misshandeln oder hart bestrafen und ihnen wenig Liebe schenken.

Kognitive und emotionale Besonderheiten. Psychopathen haben eine Art Jagdinstinkt, mit dem sie besonders hilflose und verletzliche Opfer identifizieren. Ihre emotionale Kälte hindert sie nicht daran, die Gefühle anderer wahrzunehmen, sie fühlen aber selbst weniger mit – im Positiven wie im Negativen. Gesunde Menschen empfinden, was andere fühlen, weil sie vergleichbare neuronale Schaltkreise aktivieren, wenn sie deren Freude oder Leid wahrnehmen. Der Psychopath kann zwar sehr gut die Emotionen anderer Menschen lesen, koppelt diese Erkenntnis aber von seinen eigenen Gefühlen ab. Mitleid und Angst fehlen dann ebenso wie Reue.

Was sind die Folgen?
Die Antisoziale Persönlichkeitsstörung ist dadurch definiert, dass sich die Betroffenen nicht an soziale Normen und Gesetze halten. Entsprechend begehen nahezu alle irgendwann kleinere oder größere Delikte, und viele werden erwischt und für ihre Taten verurteilt. Allerdings lässt sich die Persönlichkeit kaum von anderen Faktoren trennen. Ein großer Teil der Betroffenen kommt aus Problemfamilien oder hat ein Suchtproblem, und das sind ebenso mögliche Ursachen für eine kriminelle Karriere wie die Persönlichkeitsstörung selbst.

Es gibt aber auch erfolgreiche Psychopathen (die Kerngruppe antisozialer Persönlichkeiten), die z.B. als Investmentbanker oder Pokerspieler große Risiken eingehen und manchmal sogar für ihre Leistungen gefeiert werden. Sie sind wagemutige Draufgänger, die das Risiko suchen. Ob jemand seine antisoziale Persönlichkeit im Rahmen der Gesetze auslebt, ist eine Frage der Sozialisation. Mancher lernt, die Regeln einzuhalten, weil die Nachteile sonst zu groß werden.

Quelle: http://www.gehirn-und-geist.de/alias/psychologie-hirnforschung/antisoziale-persoenlichkeitsstoerung/1018465


melden
Anzeige
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:32
@Ocelot

Uff, das Feld der Persönlichkeitsstörungen ist so riesig, da bringt dich Spekulation keinen Milimeter weiter, sorry :-(

Viele PS überschneiden sich in ihren Indikatoren, und nach gewissen einzelnen Indikatoren (nach ICD-10 bspw) lässt sich so ziemlich jedem Menschen zumindest eine PS unterstellen. Wichtig ist, dass die Indikatoren in der Gesamtheit zutreffen müssen, um eine (jeweilige) PS diagnostizieren zu können.

Korrektur: Nicht jede PS muss ALLE der Indikatoren in der GESAMTHEIT erfüllen, es reichen bei vielen PS bereits einige von vielen, jedoch eben multiple, schwer definierbare. Das geht nur mit entsprechendem Fachwissen und entsprechender Fachliteratur.


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:37
@Ocelot

Ein Praktikant war bei uns so drauf, aber das wurde uns im Vorhinein schon gesagt.

Ich fand das ganz witzig da ich nichts mit ihm direkt zu tun hatte. :D

Der hatte die Störung insofern das er einfach alles um in herum beleidigte, alles.
Die Sätze vielen dann meist so aus: "Du Trottel komm mal her zu meinem Scheiß Platz!"

Kann mir Vorstellen das man mit der Zeit diese Wörter einfach ausblendet, da er auch immer die gleichen benutzt.


melden
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:39
@Raptor

Spekulatius. Das könnte genau so gut Tourette sein (, du Fotze ^^).


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:43
@Copyleft
lol, aber nein - Tourette ist doch was ganz anderes ;)


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:43
Hatte mal eine Freundin die hatte das.
Ich war sehr nachgiebig und vill zu nett.
Alle haben gesagt die Freundschaft tut dir nicht gut und co sogar mein Psychologe hat das gesagt aber ich hab ihr immer eine Chance geben bis sie mir ein Zuhälterschlag gab seitdem möchte ich nix mehr mit ihr zu tun haben ..


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:44
@Ocelot

Ich habe so eine APS. Die äußert sich dahingehend, daß ich gerne mal fluche (auch hier im Allmy :D) und es ist mir scheissegal, ob einige Leute sich an Fäkalsprache stören mögen.

Auch spreche ich nur allzuoft das aus was ich denke und für mich ist es irrelevant, ob ich damit verletzen könnte oder nicht.

Jedenfalls kann ich mehr oder weniger gut mit APS leben und das ist nunmal schon ein integraler Teil meiner Persönlichkeit. :D


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:45
@Luna100
Was ist ein Zuhälterschlag?


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:45
Es gibt wirklich viele unterschiedliche Formen und Ausprägungen von Persönlichkeitsstörungen, bei denen sich wiederum die Ursachen überschneiden können oder bei weitem noch nicht abschließend geklärt sind. Und manchmal verwechselt man vielleicht auch eine Persönlichkeitsstörung mit einem Charakter, der ähnliche Verhaltensweisen aufweist, aber trotzdem keine Störung besitzt. Da muss man ganz genau differenzieren.

Im Nachhinein könnte ich nicht sagen, ob ich schon mal mit jemandem zu tun hatte, der diese Form der Persönlichkeitsstörung aufwies.


melden
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:46
@so.what

Vermutlich dasselbe wie eine Zuhäterschelle, Ordnungsschelle...

@Cherymoya

Sicher dass?


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:47
@Copyleft
Ich weiß auch nicht, was das heißt :D. Sorry. Eine Ohrfeige?


melden
Copyleft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:48
@so.what

ja ^^


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:48
@El_Gato
Mit so was hätte ich kein Problem aber das war mir dann wirklich zu viel


@so.what
Ein heftiger Schlag das du ein Blaues Auge und co hast


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:49
@Luna100

Ach, das war längst noch nicht alles. Ich klaue gerne mal Fahrräder, wenn sie nicht angekettet sind und ich zu faul zum laufen bin. Auch das kann eine Ausprägung von APS sein; allgemeine Gesetzlosigkeit. :D


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:50
@Copyleft

Keine Ahnung was der genau hatte...

Ich weiß nur das er ab und zu urplötzlich aufsprang und irgendjemanden oder irgendwas anschnauzte und das so grob das manche Mitarbeiter ihn am liebsten in Grund und Boden geschlagen hätten.

Einer bekam sogar Urlaub weil er es mit ihm nicht mehr aushielt. :D

Lustig wurde es als der Postbote ins Büro gelatscht kam, so wie er es immer tat.

Postbote: "Morgen Zusammen ich habe noch ein Paket für euch und benötige eine Unterschrift."
Praktikant: "Fresse zu bin am Arbeiten! Scheiße nochmal!"

Das Gesicht des Postboten unbezahlbar. :D


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:51
@El_Gato
Ja für mich nicht so schlimm aber mich zu schlagen ist zu viel des guten :vv:


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:52
@Luna100

Gewalttätig bin ich so gut wie gar nicht. Ich musste nur mal eine ehemalige Nachbarin von mir mit handfester Argumentation zurechtweisen, weil sie sich erdreistete über meine Mutter und uns "Polacken" herzuziehen. Das hat sie danach nie wieder gemacht. :vv:


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:54
@El_Gato
Ja ok aber nicht wen man nix gemacht hat *nick*
Aber mit mir kann man das ja machen scheinen viele zu denken


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:55
Raptor schrieb:Postbote: "Morgen Zusammen ich habe noch ein Paket für euch und benötige eine Unterschrift."
Praktikant: "Fresse zu bin am Arbeiten! Scheiße nochmal!"

Das Gesicht des Postboten unbezahlbar. :D
Das hätte ich nur zu gerne gesehen, ich hätte mich wohl kaputt gelacht. xD


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:57
klingt nach einer behinderung

@Raptor


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:58
@fairy-tale

Ja der hatte was aber ich weiss nicht mehr was :/


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 15:59
@Luna100
Kann es sein, dass deine ehemalige Freundin dich nach jedem Fehlverhalten so weit manipulieren konnte, dass du dich schuldig gefühlt hast und so immer wieder ihr verziehen hast? Bei mir war es so. Damit zogen sich die beiden immer wieder aus der Affäre. Einfach ärgerlich, dass ich das alles zuliess...

@El_Gato
Kannst du Schuldgefühle oder Reue empfinden?


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 16:02
@Ocelot
Ich bin ein Mensch der sich immer die Schuld gibt und sich zu " Dominaten " Menschen immer entscheiden würde als zu ein Mensch der meint ich müsse selber meine Dinge entscheiden *hust*

Es gab Dinge wo meine anderen Freunde gesagt haben warum lässt du dir so was gefallen aber für mich war das nicht schlimm


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 16:03
Ocelot schrieb:Kannst du Schuldgefühle oder Reue empfinden?
Kommt drauf an. Bei ordinärem Fahrraddiebstahl... fehlanzeige. Wer seinen Drahtesel nicht abschließt, ist selbst schuld.

Wenn ich zum Beispiel in der Gegenwart meiner Halbschwester über den fetten Bastard herziehe, den ich früher Stiefvater nennen musste, dann kann es durchaus passieren, das sie verletzt ist.
Ich habe neulich gesagt, daß seine Drecksbude doch abfackeln soll, das war nicht so schlau. Klar, ihre Gefühle diesbezüglich sind mir recht egal, aber das hat nur Ärger nach sich gezogen.
Pro forma habe ich mich dann halt (wieder einmal) bei ihr entschuldigt und dann war die Sache für mich erledigt.


melden
Anzeige

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 16:06
über was wird hier eigentlich geredet? Über eine angebliche, theoretische, mögliche Erkrankung, von der gar nicht bekannt ist, ob die Bekannten des TE sie überhaupt hatten? Und wenn sie sie gehabt hätten, dann werden hier fröhlich irgendwelche Beispiele gepostet, von irgendwas, irgendwem, dabei, sollte es sich um erkrankte Menschen handeln, dies ein ernsthaftes Problem ist?
Es ist immer wieder nett mit anzusehen, wie alle bei möglichen psychischen Erkrankungen so aus dem vollen schöpfen (angebliche Erfahrungen betreffend), ohne sich einen Deut um Betroffene zu scheren......oder eine Ahnung zu haben......


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden