Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

119 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychopathen, Antisoziale Persönlichkeitsstörung, APS
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 19:40
Ocelot schrieb:Ein Mensch mit Antisozialer Persönlichkeitsstörung missachtet und verletzt regelmäßig die Rechte anderer. Das äußert sich vor allem in gesetzwidrigem Verhalten, Lügen und Betrügen zum eigenen Vorteil oder Vergnügen, als Impulsivität und mangelndes Vorausplanen, Reizbarkeit und aggressives Verhalten. Auch die Missachtung der eigenen Sicherheit sowie der anderer, verantwortungsloses Verhalten zum Beispiel im Beruf und fehlende Reue sind oft zu beobachten. Betroffene legen stattdessen Gleichgültigkeit an den Tag oder versuchen ihre Taten rational zu begründen.
Was es alles gibt, man lernt hier ja richtig dazu...


melden
Anzeige
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 19:43
@Helenus
Was ist daran schlimm? Es war für die Liebe :D


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 20:11
@Ocelot
Ich weiß nicht? :D Vielleicht sehe ich es auch zu selbstkritisch? Aber es hatte für mich den Hauch der Manipulation, weil der Freund ja dachte ich beschenke, betreue und vergöttere ihn nur, well ich ich so dankbar bin, dass ich sein ( nicht beziehungstechnischer :D ) Freund sein darf :D

Aber wenn es falsch war, dann habe ich bereits gebüßt: diese Beziehungsversuche gingen nämlich immer nach hinten los ( was per se nicht schlecht ist ;D ).


melden
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

10.09.2013 um 22:52
@Helenus
Dann änder dein Vorgehen ;)


melden
resistance51
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

11.09.2013 um 16:20
Helenus schrieb:Aber wenn es falsch war, dann habe ich bereits gebüßt: diese Beziehungsversuche gingen nämlich immer nach hinten los ( was per se nicht schlecht ist ;D ).
Solange du das nicht von heteros forderst. Sonst müsste am Ende des Satzes ein no homo stehen.


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

11.09.2013 um 22:33
soweit ich das nachvollziehen kann, macht so ziemlich jeder mensch in seiner Entwicklung irgendwann jedes einzelne symptom der persönlichkeitsstörungen durch, bei der hilfe zur Behebung solcher Störungen, die so gesehen nur Entwicklungsstufen auf dem weg zur geistigen Vollreife sind, bringt es kaum bis gar nichts sich allein in vorwürfe, also dem aufzeigen des fehlverhaltens allein, zu verlieren. das kann fast jeder, wichtig sind alternativen zu bieten und dem mit der Störung vielleicht auch mal zu sagen, wie schwierig das sein kann ein abgespeichertes Verhaltensmuster zu verändern und wie lange man dazu brauchen kann oder könnte.

stellt euch mal vor ab morgen sollen sich alle menschen plötzlich die linke Hand anstatt der rechten geben, es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, dass besonders in unbewussten momenten doch nochmal die rechte gegeben wird.

Menschliche Vollreife definiere ich übrigens seit der bill gates Werbung eben wie in der Werbung:

ICH BIN PC UND KEINER LEGT MICH REIN

aber da muss man erstmal hinkommen, und vorher hinkommen wollen.


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

11.09.2013 um 23:03
@earthnow

Ja, das mit dem dahin kommen wollen ist so eine Sache. Eine gewisse Weile sollte man sicherlich jedem die Chance geben, sich zu ändern. Aber irgendwann, wo auch immer der einzelne für sich die gesunde Grenze stecken mag, kommt dann doch das Grübeln darüber, ob sich das Gegenüber wohl tatsächlich ändern möchte, oder den guten Willen einfach nur immer wieder vorgaukelt. Getrost der Egoschiene folgend und sich belustigt anguckend, wie lange wohl die ganzen gutmütigen Trottel dies mit sich machen lassen.


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

11.09.2013 um 23:23
@KicherErbse
das mit der weile und das mit der Chance ist eben schwierig. ohne einen objektiven Sachverhalt und der erkannten Notwendigkeit zur verhaltensänderung kann ein mensch sich gar nicht verändern. und was man nicht kann das möchte man wohl eher nicht.

es gibt viele kleine fehler mit großer Auswirkung in der hilfe zur Selbsthilfe sozusagen. es bringt meist schon viel, falls man in der gesprächführung soweit ist, auf die wörter immer und/oder nie zu verzichten.

auch ist es sehr hilfreich über das fehlverhalten in der vergangenheitsform zu sprechen. da kann man dann auch mal das immer mal wieder benutzen: in der Vergangenheit hast du immer du so reagiert, wie kann ich dich unterstützen das du anders reagierst. oder halt ähnlich.
so bleibt man mit seinem gegenüber in der Gegenwart und das fehlverhalten kommt nicht gleich wieder ins agierende Bewusstsein .

jemandem, der in anderer weise nie und immer verwendet, löst bei mir eher das gefühl aus, er wisse nicht was er sagt: du machst immer.... Immer schließt ja auch die Zeiten vor und nach meinen fehlverhalten ein, also was redet der von immer. ich schlafe ja auch zwischendurch.


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

11.09.2013 um 23:34
@earthnow

Ja, das stimmt schon, die Worte nie und immer sind oftmals gewichtiger in ihrer Wirkung, als vom Redner geplant. Dennoch gibt es m.M.n. eine gewisse Grenze, die, sobald sie ausgelastet, also überschritten wurde, nicht mehr zu revidieren ist; nämlich die der Geduld und des Glaubens an eine gutwillige Beteiligung und Bemühung des ASP - Charakters. Oder anders ausgedrückt, empfiehlt es sich nicht, seine eigene Gesundheit und das Wohlgefühl auf`s Spiel zu setzen, indem man sich zuviel gefallen läßt. Im Privatleben ergibt so etwas keinen guten Sinn, zudem Menschen die tatsächlich eine Teraphie nötig hätten, ohnehin von keiner Privatperson etwas annehmen würden, oder wenn doch, dann nur in zu geringem Maße.


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

12.09.2013 um 00:00
@KicherErbse
jeder kann jeder kann jeden therapieren, oder anders, jeder hat therapeutische Fähigkeiten.
so wie ich das bei dir erkennen kann hast du diese in der Vergangenheit wohl auch oft eingesetzt oder setzt sie ein, was ich auch ein wenig raus lese ist, dass du eben auch irgendwann an deine grenzen stösst (Gott sei dank, bei mir sind dass meist die Zeiten in denen ich mal wieder merke das ich auch nen leben habe und das sogar lebenswert ist:))
bei diesen grenzen bin ich stets bemüht sie weiter auszubauen (auch ne art von borderline zu sprechen) und merke manchmal gar nicht dass ich heute schon mehr kann als zB gestern.

eingangs erwähnte ich den objektiven Sachverhalt, da vergass ich noch zu erwähnen, das es gar nicht ausreichend ist, das der alleine objektiv ist, er muss auch vom verstand des gegenübers begriffen werden können. nicht alle menschen machen an der selben stelle oder bekommen für sich selbst die Erkenntnis durch den selben Satzbau oder das gleiche wortgefüge.
dem einen wird eine wegebeschreibung alleine mit den Straßennamen reichen, der andere muss noch wissen welche Richtungen und noch ein anderer brauch nen Stadtplan. und das ist noch der anfang, um anzukommen brauch jeder wieder was anderes. das wäre dann der praktische teil, die Umsetzung, das Training.


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

12.09.2013 um 00:07
@earthnow

Ist wohl mehr noch eine Frage des Wollens, als des Könnens. Und diese beantwortet sich ab da wie von selbst, wo die Entscheidung gefällt wird, sich selbst treu zu bleiben.


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

12.09.2013 um 00:32
ich will im grunde genommen nie, dem willen liegt die Motivation zuvor, schon mal nen pc gesehen der was will? ne, die Motivation etwas zu wollen liegt beim pc in seinen Programmierungen und den gegebenen Impulsen. so wie bei uns auch, wir kommen in die und die Situation und handeln nach unseren Verhaltensmustern die wir bis dahin uns für die und die Situation angeignet haben. das heißt im Rückschluss leider auch, dass menschen mit negativen Verhaltensmustern bis dahin schon ein für ihren verstand gutes Verhaltensmuster abgespeichert haben und damit zurecht gekommen sind, da können die oder auch wir gar nichts für. von daher muss man denen den ganzen kram schmackhaft machen bzw, diejenigen so gut zur einsicht bringen, eben nicht so gut wie es geht, sondern genau so wie es notwendig ist. schließlich ist es nicht nur eine Sache, a) fehlverhalten erkennen b) neues verhalten definieren c) neues verhalten trainieren d) altes verhalten deprogrammieren bzw. den ausagierungsimpuls unterdrücken können ( ich muss ja nicht nur jetzt die linke Hand geben sondern muss auch noch die rechte NICHT mehr geben)
komplizierte Sache:)


melden
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

16.09.2013 um 12:48
@earthnow
Menschen, denen man schon gefühlte 1000 mal deren Fehlverhalten aufgezeigt hat, die aber nicht lernen wollen oder können, die gibt man iwann auf. So ist es bei mir.


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

16.09.2013 um 13:05
@Raptor
Raptor schrieb am 10.09.2013:Postbote: "Morgen Zusammen ich habe noch ein Paket für euch und benötige eine Unterschrift."
Praktikant: "Fresse zu bin am Arbeiten! Scheiße nochmal!"
Wie geil ist das denn?

Um ehrlich zu sein, würde ich manchmal auch gerne so ehrlich sein! Steil!


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

16.09.2013 um 13:09
@Ocelot

das wird mit weiterer zeit später dann erst beim 3000 mal so sein oder gar nicht, das wäre das beste.

ich weiß wie nervig das allen sein kann.

schau ich hab mir das so zurechtgedacht: ich gebe gar nicht diese menschen auf, ich gebe es auf der oder dasjenige zu sein, was dieser mensch braucht um sein fehlverhalten verändern zu können.

so konnte ich guten gewissens nach einiger zeit den kontakt suchen und in vielen fällen war es so, dass sich das fehlverhalten geändert hat oder ich in der zeit des abstandes neue Ideen entwickeln konnte.

für jemanden der sich fehlverhält ist es nämlich auch sehr nervig immer dasselbe zu hören, besonders wenn es ihm nicht sehr hilfreich erscheint oder nicht schlüssig ist oder gar abwertend


melden
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

16.09.2013 um 13:43
@earthnow

Ja, da magst du Recht haben. Vll ist man manchmal der Falsche. Bei der von mir erwähnten Person haben viele Leute versucht, ihm zu helfen. Alle sind gescheitert.

Dazu kommt, wenn du irgendwann merkst, die Person schadet dir mehr als dir gut tut, dann ist es das beste einen Schlussstrich zu ziehen.


melden
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

16.09.2013 um 13:53
@Ocelot

ja, wie gesagt, bei mir eher nen pausen oder abstandsstrich, obwohl sich das in der Trennung anders anfühlt,


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 15:47
echt krass. dachte ich bin ein netter sympathischer mensch, den man bei jedem weg als begleiter hätte.und immer gerne sieht und willkommen heißt.
weit gefehlt. wie sich herausstellt bin ich anstrengend und sollte besser zu hause bleiben - das zeigt mir zumindest mein freundeskreis.
ich kann nicht soweit gehen und sagen, das ich APS habe, aber soviel dazu - ich muss jetzt mal nen psychologen anquatschen >.<


melden
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 15:55
@XriZinger
Ich hoffe alles Gute für dich.


melden

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 16:14
@Ocelot
danke. ich bin kurz davor meine beste freundin in den wind zu schiessen, doch will ich es nicht.
isolation hatte ich bereits 7 jahre. hab extra das bundesland gewechselt, doch es fängt wieder an.


die geschichten deiner zwei bekanntschaften hören sich an wie ein teil aus meinem leben.

@El_Gato
ich finde es bemerkenswert das du zurecht kommst im leben. das wie und was du schreibst zeugt nicht von sozialer destabilisierung - oder irre ich?


melden
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 16:27
@XriZinger
Hast du das Gefühl, du tust ihr nicht gut? Wie geht sie damit um, versucht sie dir zu helfen? Isolation ist nicht die Lösung. Man kann ja nichts dafür, wenn man diese Krankheit (vielleicht) hat. Einsicht ist der erste Schritt zu Besserung. Professionelle Hilfe könnte was bringen. Wenn du deinen Freunden wichtig bist, werden sie dich dabei unterstützen.

Bei meinen 2 Freunden gab es nie eine Einsicht. Da hat es iwann keinen Sinn mehr gemacht, iwas zu machen. Deswegen der Kontaktabruch.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 16:34
@XriZinger

Naja, im Leben zurecht kommen ist relativ. Ich würde es eher überleben nennen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 16:37
XriZinger schrieb:wie sich herausstellt bin ich anstrengend und sollte besser zu hause bleiben - das zeigt mir zumindest mein freundeskreis.
wenn du weiblich und hübsch bist heißt das nur du solltest dich öftrs ausziehn...


melden
Ocelot
Diskussionsleiter
Profil von Ocelot
anwesend
dabei seit 2013

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 16:40
@25h.nox
Das ist ein ernstes Thema ;)


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisoziale Persönlichkeitsstörung - Habt ihr Erfahrungen gemacht?

24.09.2013 um 16:44
@Ocelot ich meine das auch ernst... wenn frau nicht besonders intressant ist solange sie nur den mund aufmacht sollte sie vlt ihre kleiung ablegen, das hat nichts mit antisozialem verhalten zu tun...


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden