weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

134 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Hilfe, Einbrecher

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

23.09.2013 um 13:46
Zum Thema: Hunde beschützen... Zu Hause haben wir 4! Hunde, unter anderem diese Beiden:



Da knackt es in der Nähe vom Auto, Hunde starren alle hin... Ich wage mich allein in die Nähe (ich dachte echt, da is jetzt einer, der mein Auto knackt. Wir wohnen ÜBELST ländlich und allein) drehe mich um und alle 4 Hunde weg :nerv:

Guck mich um und wo sind sie? Stehen alle in der Vordertür und gucken mir zu, wie ich da allein hinschleiche. :D

Von wegen, die beschützen einen. :D


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

23.09.2013 um 20:01
@dog

Danke für diese geniale Geschichte.

Ich krieg mich grad nicht mehr. LOL.

Aber vielleicht halten die sich einfach eine Felllose, um beschützt zu werden.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

24.09.2013 um 06:30
@klausbaerbel

Soweit hab ich noch nie gedacht, das die sich eine Felllose halten :D

Ich hab dann aber noch den hellen Wolf gezwungen mit mir zum Auto zu gehen ;)


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 09:53
bei unseren nachbarn wurde eingebrochen. der dieb kam übers dach.
hab gehört das sie auch tagsüber einsteigen. jetzt hab ich angst das ich so einen begegne.
ich würde gern den täter in die flucht schlagen bevor er was mitnimmt,
aber ich hab auch angst das er austicken könnte.

hab mir überlegt über amazon ein baseballschläger zu kaufen.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 10:08
@Konstrukt
Und wenn du dich nicht traust damiit zuzuhauen hat der Einbrecher eine perfekte Waffe^^

Vor allem im Haus brauchst du ein bisschen Platz um den halbwegs effektiv einsetzen zu können.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 10:13
Huhu Alex.... :)

...du dich hier austauschen musst.. mit 12 Jahre ? Freunde ?

.....im Übrigem heißt das auf die Toilette gehen und nicht pissen.

.... in diesem Sinne zeigt es mr deutlich, du als Kind zuviel alleine bist. Sprich mt deinen Eltern. Zuviel alleine lässt die Fantasie von Kindern verrückt spielen und seltsam werden. Zudem sollte Angst nicht dein ständger Begleiter werden bzw sein.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 10:28
@Flaky

und was ist mit einem küchenmesser?
wenn ich ihn damit nur bedrohen würde, das er abhauen soll.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 10:37
@Konstrukt
Willst du Scream 5 drehen, oder den Einbrecher vertreiben?

Da würde ich ja eher zur Schreckschuss greifen. Irgendwas, das er nicht direkt gegen dich benutzen kann. Weißt wie ich mein?


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 10:42
@Lo0keDown
Kc schrieb:Ich finde, du solltest mit einer Kampfkunst anfangen.
Lol...klar...da flieht natürlich jeder Einbrecher sofort in Panik wenn da ein 12Jähriger mit dem schwarzen Gürtel aus der Stube gelaufen kommt :D




nee im ernst...ich denke du hast ne Angststörung...was an sich nichts schlimmes ist aber du solltest dir Hilfe holen, ggf. auch mal bisschen Johanniskraut oder sowas zu dir nehmen, zwecks Nerven beruhigen....

ist euer Haus/Wohnung denn so Einbrecher-gefährdet? also gibts denn da was zu holen oder ist die Angst einfach irrational?


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 10:44
@Flaky

ich glaube nicht das ich sowas bekomm.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:09
@Konstrukt
Das ist nun nicht wirklich ein Problem? Bestell es bei Amazon Prime und du hast sie Morgen. (Musst halt 18 Jahre alt sein).


Mit der richtigen Anleitung kannst du auch einen Schreckschuss-Revolver relativ einfach umbauen, Trommel austauschen etc und hast eine vollwertige (kalte !) Waffe. Der Schlagbolzen sollte natürlich auch passen und der Lauf entsprechend aufgebohrt oder die richtige Abmaße haben.

Wenn es den Lauf zerreißt oder die Trommel sich zusammen mit dem Zeigefinger verabschiedet, wurde irgendwie beim Umbau gepfuscht :)



Forget it - ich mach nur Spaß^^ Aber eine Schreckschuss kannst du dir so kaufen und liefern lassen.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:30
@DaXx

Du darfst natürlich auch gerne meinen ganzen Text zitieren. Vielleicht wirkt dann der eine Satz von mir nicht mehr ganz so dumm ;)
Kc schrieb:Ich finde, du solltest mit einer Kampfkunst anfangen.

Dabei denke ich nicht an den Aspekt körperlicher Verteidigung, sondern an die positiven Auswirkungen auf das Selbstvertrauen und die Ruhe, auf die Bildung des Geistes.

Das ist in meinen Augen der beste Effekt von Kampfkünsten überhaupt.


Vergiss den Unsinn mit einem Messer oder einer sonstigen Waffe. Wenn man mit diesen Dingern nicht umgehen kann, kann man sich und anderen Menschen schnell nicht wiedergutzumachende Schäden zufügen.


Waffen sollten ausschließlich von Leuten benutzt werden, die auch wissen, was sie tun (ist Idealvorstellung, ich weiss, aber so sehe ich das).
Es geht bei Kampfkunst und Selbstverteidigung nicht einfach nur darum, zu lernen, wie man jemandem auf die Fresse haut.
Das ist bei Sportarten, wie Boxen und dem sportlichen Muay Thai, der Fall, nicht aber bei Karate oder Wing Tsun oder Krav Maga.

Die meisten Kampfkünste und Selbstverteidigungsformen haben auch Inhalte, welche die geistige Entwicklung berücksichtigen und fördern.

Ein riesiger Vorteil ist es, wenn man lernt, wie man sich effektiv verteidigt und wie man es gar nicht erst zu einer Kampfsituation kommen lässt.
Denn das gibt Sicherheit und Gelassenheit.

Man steht dann nicht da, ist verkrampft und denkt nur zitternd:,,Oh mein Gott, oh mein Gott, was mach ich jetzt nur, der könnte mir weh tun, Hilfe...".
Sondern man hat die Situation im Training (unterschiedliche Kampfkünste und unterschiedliche Selbstverteidigungsstile bieten auch unterschiedlich realistische Übungen) schon häufig durchlebt, man ist daran etwas gewöhnt und weiss instinktiv (aufgrund seiner vielfachen Übung), was man machen kann.
Man ist dann in der Lage, sich anders zu verhalten, körperlich und verbal, als wenn man überhaupt keine Ahnung hat.

Und das gilt auch für Kinder, auch für diese ist es sinnvoll, wenn sie eine Kampfkunst lernen, die nicht nur Wert auf Sport legt, sondern auf effektive Verteidigung.


Ich weiss gar nicht, was immer diese ,,ironisch-witzigen" Sprüche sollen, dass ja ein Einbrecher oder Angreifer sich voll beeindrucken ließe von einem kleinen Kind, das Karate kann usw.?

Das ist für mich ein Zeichen, dass du einfach keine wirkliche Ahnung von Kampfkünsten und Selbstverteidigung hast ;)

Und wenn das Karate nur dazu führt, dass der Junge ruhiger bleibt, sich das Telefon/Handy schnappt und die Polizei anruft, wenn ein Einbrecher im Haus ist, anstatt erschrocken rumzuschreien, ist das schon ein Erfolg, würde ich mal sagen.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:40
@Konstrukt

Waffen sind immer sehr heikel. Baseballschläger sind Sportgeräte, aber natürlich gut als Waffen verwendbwar. Genau, wie Bokken oder Escrima Sticks übrigens.

Aber:

Du musst wissen, wie du sie einsetzt und was du damit tun kannst. Waffen, mit denen man nicht umgehen kann, deren Wirkung man nicht kennt und vor allem die man nicht bereit ist, einzusetzen, sind nutzlos und gefährlicher für einen selbst, als für einen potenziellen Angreifer.


Mit den genannten Dingern erhöhst du deine Reichweite, sie sind gut, um sich zu schützen, wenn man weiss, wie.

Andererseits musst du dir auch klar machen, dass du damit Leuten die Knochen brechen oder sie erschlagen kannst. Vor allem, wenn du dich nicht auskennst mit Schlagwirkungen.
Das musst du dich fragen, ob du dazu in der Lage bist, sowas auch einzusetzen und mit den Konsequenzen umzugehen.


Ich würde dir empfehlen, anstatt dich zu bewaffnen, lieber etwas mehr zu investieren und dir einen guten Ort für Selbstverteidigung oder eine realistische Kampfkunst auszusuchen.
Da lernst du eine Menge mehr, du wirst körperlich und geistig fitter, ruhiger und selbstsicherer.
Zudem lernst du vielleicht neue Freunde kennen.

Wenn du unbedingt etwas mit Waffen machen möchtest, dann könntest du Escrima nehmen.
Krav Maga ist auch sehr effektiv.

Beachten solltest du, ob man mehr Wert auf Sport/Wettkämpfe oder mehr Wert auf realistische Selbstverteidigungssituationen legt.
Eine Karate-Schule, wo es immer nur darum geht, sich auf den nächsten Wettkampf vorzubereiten, ist wenig sinnvoll.

Denn im Gegensatz zur sportlichen Auseinandersetzung hast du in einer realen Kampfsituation keine Helfer bereit, keine Schutzausrüstung, keinen Ringarzt oder Betreuer und auch keine Regeln, welche Techniken erlaubt und welche verboten sind.

Karate oder Judo sind meiner persönlichen Meinung nach heute sehr ,,versportlicht".

Ähnliches gilt z.B. für Boxen und Taekwondo, auch dort hat der sportliche Wettkampf heute Vorrang vor dem realistischen Kampf.


Mit Escrima und Hapkido habe ich gute Erfahrungen gemacht und Krav Maga ist auch sinnvoll.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:41
@Kc
sorry, du hast natürlich recht, Kampfkunst bildet natürlich auch das Selbstwertgefühl auf, was gut ist.

Auch lernt er dadurch besser seine Angst zu kontrollieren und die Situation besser und schneller einzuschätzen und ggf. Hilfe zu holen, auch dort gebe ich dir recht. Sorry, manchmal bin ich halt etwas sehr zynisch, das kotzt mich dann selbst im Nachhinein an :D
also nimms mir bitte nicht übel....


...Karate und Co kann ich allerdings wenig abgewinnen, ich hatte nen Freund der auch alles mögliche gemacht hat, Jiu Jutsu, Karate, den ganzen Kram, am Ende hat der dann nur von irgendwelche Philisophien geredet und vom tatsächlichen Kampf wenig Ahnung gehabt...WENN ich also Kampfkunst lernen will (zu Verteidigungszwecken und nicht nur aus langeweile oder der Philosophie wegen), würde ich eher MMA bevorzugen, da dort der Unterricht auch sehr viel praktischer ausfällt... aber in einer echten Gefahrensituation (gerade wenn jemand bewaffnetes in deine Bude einsteigt), denke ich kann sowas auch nach hinten losgehen...der "Kämpfer" verschätzt sich, denkt die Situation alleine lösen zu können und wird schlicht und ergreifend niedergeschossen. :D

vielleicht wäre ne Selbstschussanlage besser?! ;)

ich hab als Kind (war abends/nachts auch viel alleine) immer Drähte gespannt, auf der Treppe und so, damit fühlt man sich auch sehr viel sicherer, man sollte natürlich daran denken diese wieder zu entfernen bevor sich die Familie am nächsten Morgen das Genick bricht ^^


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:46
@Flaky
@Kc

ich bin leider u 18 und hab meinen vater gefragt ob er sowas bestellt, er meinte das wäre gefährlich und sowas will er nicht im haus haben.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:49
@DaXx

No problem :D


Na wie gesagt, man sollte sich fragen, was man will:

Will man sich eher sportlich betätigen? Will man sich philosophisch entwickeln? Will man realistische Selbstverteidigung?

Wenn man einfach nur Sport will, hat man natürlich die größte Auswahl.
Wenn man realistische Selbstverteidigung möchte, dann hängt sehr viel von der allgemeinen Orientierung des Stils ab und von den Lehrern.

Auch mit Karate kann man sich im Grunde sehr gut verteidigen und auch angreifen - wenn die Orientierung des Trainers auch realistische Selbstverteidigung beinhaltet.
Das ist aber heute leider bei Karate weniger der Fall, finde ich, dieser Stil und viele andere sind einfach orientiert am sportlichen Wettkampf.

Es hat dann schon so mancher Karate-Schwarzgurt erfahren müssen, dass es doch was anderes ist, mit Schutzkleidung auf der Trainingsmatte zu üben/zu kämpfen, als auf dem Volksfest an einen prügelwilligen Besoffenen zu geraten :D


Am besten guckt man sich erstmal eine Weile die Kampfkunst oder die Selbstverteidigung an, probiert das mal aus, fragt auch mal, worauf Wert im Training gelegt wird, dann weiss man mehr.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:50
@Konstrukt

Wie gesagt:

Dann seht doch mal zu, ob es bei euch gute Selbstverteidigungskurse oder an Selbstverteidigung orientierte Kampfkünste gibt.

Ich halte das für sehr empfehlenswert :)


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:54
@Kc

kampfsport wäre schon cool aber wegen meinen ängsten kann ich da nicht mitmachen.
deswegen wollte ich mir eine waffe zulegen.


melden

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 11:58
@Konstrukt
Wovor genau hast du Angst? Generell sehr ängstlich oder vor besonderen Sachen zu besondere Zeitpunkten?


melden
Anzeige

Totale Angst (Einbrecher,Allein)

10.09.2014 um 12:03
@Kc
Kc schrieb:Es hat dann schon so mancher Karate-Schwarzgurt erfahren müssen, dass es doch was anderes ist, mit Schutzkleidung auf der Trainingsmatte zu üben/zu kämpfen, als auf dem Volksfest an einen prügelwilligen Besoffenen zu geraten :D
DAS stimmt :D
Flasche übern Kopp und dann liegste...egal welchen Dan man im Judo hat....das vergessen auch viele ^^


zur philosophischen Entwiklung nutze ich z.b. das Hagakure/Bushido...da ich mich generell sehr für Japan interessiere und diese Lehren auch in der heutigen zeit gut umsetzbar sind.

Was selbstverteidigung angeht da greif ich persönlich dann aher zu besagter Flasche oder was sonst so rumliegt, die Intention ist ja nicht da einen Wettkampf auszufechten sondern den Angreifer möglichst effizient und schnell umzuhauen, da hat man meist nur einen Versuch...


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden