weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Hipster-(Un)Kultur

671 Beiträge, Schlüsselwörter: Hipster

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 18:41
@FirstOrder
bin am zweifelnder tanga ist etwas voll


melden
Anzeige

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 18:43
@blutfeder
Lumberjack-Hottie-Costume-LC8618 origina


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 18:48
@FirstOrder
nein
beschissene klamoptten
plastik axt
schlauchbootlippen und
Duckface
hating-duck-face-before-it-was-cool


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 18:52
@blutfeder
Nörgler.

o CARA DELEVINGNE LUMBERJACK 570


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 18:58
@FirstOrder
schon besser

wenn pin up dann echtes
aber zurück zum thema
"hipster sind scheiße, aber wieso sind sie so scheiße"


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 19:02
@blutfeder

Hm...

1388434949 q6fkpkm

Deswegen?


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

07.05.2014 um 19:02
@aseria23
genau


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

02.06.2014 um 14:43
hipster3


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

02.06.2014 um 14:45
Was ist denn das? :D Ein Hipster ist jemand der versucht sich von der Masse abzuheben. ist doch klar das sie sich dann wie ein nerd kleiden der zuviel Oprah geschaut hat. und dass er dabei bescheuert aussieht ist doch der Witz der Sache. Sich darüber aufzuregen bringt doch nichts. sie tun weder wem was noch sind sie gegen eine Gruppierung. ;)


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

02.06.2014 um 16:11
Also manchmal dachte ich mir, dass der typische "Hipster-Look" ziemlich schwul aussieht, aber heute habe ich gleich drei Jugendliche gesehen, die Blümchen-Hemden (für mich sah es mehr nach Blümchen-Blusen aus) anhatten :D :D
^^ist wohl diese Saison der neueste Schrei :D


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 14:32
Aber was genau macht einen zum Hipster?
Wohl in erster Linie die Unfähigkeit, einen eigenen Stil zu kreieren, zu tragen und zu leben. Der krampfhafte Versuch, sich eine individuelle, eine maskuline Note zu verleihen, führt dazu, dass vermehrt Vollbart getragen wird. Allerdings nimmt genau das wieder die individuelle Note. Manche von ihnen wollen mit den Fusseln im Gesicht so etwas wie Lebenserfahrung suggerieren. Nur sind das alles Möchtegerns, die einer Mode nachrennen, es deutet wahrlich nichts auf einen interessanten Charakter, Lebenserfahrung oder einer gewissen Härte im Gesicht des Milchbubies auf das, was der Bart darstellen soll.
Zusätzlich wollen sie ihre Systemkritik dadurch zeigen, dass sie alle mit Singlespeeds oder Retrobikes herumeiern.

Ein Hipster zeichnet sich durch seine offensichtliche Halt- und Orientierungslosigkeit aus, bei der er verzweifelt versucht, sich einen Charakter anzulegen. Der ganze Retro-Quatsch hat übrigens damit zu tun, dass diejenigen, die ihm erliegen, Angst vor der Zukunft haben. Hier sollen Retromöbel eine Art von Halt geben, den sie ansonsten nicht finden. Die Figuren sehen alle gleich aus, haben gleiche Vorlieben, den gleichen Humor, gleiche Freundeskreise.

Dadurch, dass sie es offensichtlich nicht schaffen, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, sind sie im Grunde nur bedauernswerte Opfer ihrer selbst. Verachtenswert sind sie nicht deshlab, weil sie einem Modetrend erliegen, sie sind es aber, weil sie nicht innovativ, inspirierend, verantwortungsvoll sind. Sie sind kümmerliche Angsthasen.


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 15:40
@niurick
Ach, jetzt ist jeder mit Bart Hipster? Hat sich die Vorlage mal wieder geändert?


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:29
@niurick
niurick schrieb:Dadurch, dass sie es offensichtlich nicht schaffen, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, sind sie im Grunde nur bedauernswerte Opfer ihrer selbst. Verachtenswert sind sie nicht deshlab, weil sie einem Modetrend erliegen, sie sind es aber, weil sie nicht innovativ, inspirierend, verantwortungsvoll sind. Sie sind kümmerliche Angsthasen.
Warum Hipster jetzt verantwortungslos sein sollen habe ich noch nicht ganz verstanden. Und was verachtenswert daran sein soll nicht innovativ oder inspirierend zu sein ist mir auch nicht ganz klar. Wirkt eher so als würdest du gerade deinen Frust an der Hipster Kultur auslassen. Das allerdings klingt nach kümmerlichen Angsthasen. Gratulation.

Übrigens mein Vollbart ist zehn Jahre alt. Ups...


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:30
Ich weiß gar nicht, warum manche Menschen so anti sind. Die "Hippster" tun doch keinem was, da gibt es viel schlimmere Milieus, in denen wirklich gewalttätige Sprache und Sexismus vorherrscht oder Ideologien, die echt gefährlich sind. Das hier ist aber nur eine Stilrichtung für Student_innen, die Filme von Xavier Dolan imitieren.

Anzug tragen ist auch nicht individuell, machen trotzdem die meisten Männer zu festliche Anlässen, auch wenn es sich heute meist auf Hemd und Sakko beschränkt. Das denken die sich ja auch nicht aus, das gucken die sich ab.

Dann sind die Hippster halt nicht individuell. Aber wir ALLE gucken uns Dinge ab. Wir alle. Wir sehen Menschen, wo wir denken "och, das sieht gut aus". und das inspiriert uns. Die allerwenigsten Menschen haben wirklich eigene Ideen.

Ich glaube der Grund, dass "Hippster" so abgewertet werden ist, dass viele Menschen ihre Werte durch sie abgewertet sehen. Also dass ironisch mit Männlichkeit umgegangen wird z.B., das ist für viele Männer schwer auszuhalten.

Ein anderes Beispiel;

Es gibt so eine Kolumne bei ZEIT online. Die heißt "Freunde von Freunden". Da werden immer Wohnungen vorgestellt die hübsch gefunden werden von den Journalisten. Die ähneln sich natürlich immer n bisschen. Das sind die Wohnungen von Künstlern aus Barcelona, Start Ups aus Berlin, Schauspielern aus Wien oder Travestiekünstlern aus London. Das sind immer diese reduzierten Hippster-Altbauwohnungen wie solche Leute die halt heute haben.

Die ersten Kommentare sind auf der FB Seite immer die selben abwertenden Meinungen; "Da steht ja alles auf dem Boden, alles Sperrmüll, warum hängt da n Fahrrad an der Wand...?"

Weil die Leute das nicht verstehen. Die verstehen nicht, warum ein offensichtlich großstädtisches, kreatives Milieu keine Wandtattoos und Ikea hat, wo sie das doch selber so schick finden. Das verunsichert sie.


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:36
@Cesare
Cesare schrieb:Die ersten Kommentare sind auf der FB Seite immer die selben abwertenden Meinungen; "Da steht ja alles auf dem Boden, alles Sperrmüll, warum hängt da n Fahrrad an der Wand...?"

Weil die Leute das nicht verstehen. Die verstehen nicht, warum ein offensichtlich großstädtisches, kreatives Milieu keine Wandtattoos und Ikea hat, wo sie das doch selber so schick finden. Das verunsichert sie.
Och ich glaub die Leute verstehen das ganz gut. Wenn ich ein Bild von einem Fabrik Loft oder ner 200qm Altbauwohnung sehe und dort hat dann jemand sein Fahrrad an die Wand gehängt tendiere ich auch eher dazu mit dem Kopf zu schütteln als dahinter ein Großstadt-Kreativen-Milieu zu vermuten.


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:39
@bestintheworld


Macht aber Sinn sein Fahrrad mit in die Wohnung zu nehmen. Ein Fahrrad hier in Berlin Nachts auf der Straße zu lassen, wenn kein Innenhof vorhanden ist, heißt quasi das Rad zu verschenken. Und oben stört es ja nicht. Ist echt so, hab das einmal unten gelassen, das war am nächsten Tag weg.


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:44
@Cesare

Schon klar. Hab selber 13 Jahre in Berlin gewohnt. Ein Fahrrad wird an die Wand gehängt wenn in der Wohnung nicht genug Platz ist.Bei diesen Wohn- und Style Bildern handelt es sich aber meistens um 200qm aufwärts Buden. Da wirkt das dann eher gewollt und lächerlich. Dies versuchte ich mit meinem Post anzudeuten ;-)


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:49
Dieser Hipster-Trend ist eben genau das: ein Trend. In fünf Jahren weiss keiner mehr, was ein Hipster war. Dann rennt die Herde dem nächsten Trend nach.


melden

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 16:50
@bestintheworld

Ja. Kann sein. Ist auch ne legitime Meinung- Aggressionen bekomme ich in solchen Wohnungen allerdings nicht.

Bei einer 38 qm Altbauwohnung mit zu langem Flur und verschwenderischen 3,80 Meter Deckenhöhe ist das aber wirklich sinnvolle Platznutzung. ;)


melden
Anzeige

Die Hipster-(Un)Kultur

16.10.2014 um 17:10
@bestintheworld

Deine Zeilen sind ein gutes Beispiel für meine Kritik an dieser Kultur: Du brauchst andere - in diesem Fall: meinen Beitrag - , an dem du dich orientierst. Etwas Eigenes hast du folglich nicht auf die Beine gestellt. Genau das ist der Kern des Ganzen.

In meinem Leben gibt es keinen Grund für Missstimmung. Die Raterei war also falsch. Im Gegenteil, ich kann mir eine Form von Hilfestellung erlauben, die nur aus der Sicht von unten als unberechtigte Kritik empfunden wird.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dein Wohltäter?27 Beiträge
Anzeigen ausblenden