weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Veränderungen der Menschheit..

96 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Hass, Veränderung, Neid, Konsumwachstum

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 02:44
Überlegt euch mal wie sich die welt geschweige denn die menschen in den letzten jahren verändert haben. Wo soll das alles hinführen?
-Die armen werden immer ärmer und die reichen immer reicher.
-Man will immer mehr obwohl man schon genug hat.
-Neid, hass und Eifersucht ist "normal" geworden.
-Niemand gönnt dem anderen mehr etwas.
-man muss/will immer besser als der nächste sein. -Kriminalität ist gewachsen wie noch nie.
-Alles handelt sich nur noch um geld und besser als der andere sein.
-Aussehen ist höchste Priorität.
-15 jährige Mädchen kriegen kinder.
-Die ganze Menschheit wird belogen (Politik)
-die liebe von heutzutage kann man meistens nicht mehr als liebe ansehen.
-heutzutage geht nichts mehr ohne soziale Netzwerke wie Facebook, whatsapp und co.
-medienkonsum ist so hoch wie noch nie.

Wir sind doch alles Menschen, warum können wir nicht normal und friedlich miteinander umgehen? Warum muss man sich immer bekämpfen und mehr als der andere haben?
Ich glaube die Menschheit macht sich irgendwann durch die ganzen aufgezählten punkte kaputt..
Was meint ihr dazu?


melden
Anzeige

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 03:17
@denice-aleyna
Lies mal ein Buch über das Mittelalter, dann fühlst du dich hier wie auf Wolke 7.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 03:22
denice-aleyna schrieb:-15 jährige Mädchen kriegen kinder.
also ist das gebähr alter seit dem mittelalter gestiegen. ist doch top.

meine güte...so ein pessimist wie du bin ja nichtmal ich.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 03:49
denice-aleyna schrieb:Was meint ihr dazu?
Hast mit allem Recht. Aber das will niemand hören. Deswegen wird es in diesem Thread primär nicht um die von dir angesprochenen Punkte gehen, sondern nur darum, wie pessimistisch du bist und wie toll die Welt doch im Vergleich zur Dinosaurierzeit heute ist.
denice-aleyna schrieb:Ich glaube die Menschheit macht sich irgendwann durch die ganzen aufgezählten punkte kaputt..
Soll sie doch. Dann ist endlich Schluss mit diesem Wahnsinn.


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 10:25
@denice-aleyna
Zweifellos ließen sich deine sorgsam zusammengetragenen Punkte noch erheblich erweitern. Einen Verständnisansatz kannst du dir erarbeiten, wenn du all das mal in den Bezug auf die irrwitzige Überbevölkerung stellst.

Jeder will in der Nahrungskette weit oben stehen. Auffallen um jeden Preis. Das ist natürlich sehr schwer in der Anonymität des Mainstreams. Heute kann sich jeder Einfaltspinsel, bei dem man sich fragt, wie er es geschafft hat, auch nur 17 Jahre alt zu werden in den "sozialen" Communitys verewigen.

Was man dagegen machen könnte? Tjap, Lösungsansätze gäbe es schon, aber hinschreiben darf ich sie nicht. Es will wohl auch kaum jemand hören.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 10:36
@denice-aleyna
denice-aleyna schrieb:Was meint ihr dazu?
Bei etlichen der von dir aufgezählten Punkte hat es immernoch jeder selbst in Hand, mitzumachen oder nicht und selbst zu entscheiden, ob er das will oder nicht.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 11:06
denice-aleyna schrieb:Wir sind doch alles Menschen, warum können wir nicht normal und friedlich miteinander umgehen? Warum muss man sich immer bekämpfen und mehr als der andere haben?
nur weil wir Menschen sind heisst das noch lange nicht das wir friedlich miteinander auskommen müssen, wir sind nur Menschen da wir uns so nennen, in Wirklichkeit sind wir nur Tiere und das Geld/die Gier, das niemanden was gönnen etc etc ist blos ne andere Form der Rangordnung die eben bei vielen Arten normaler Alltag is..

genau wie Wölfe oder Löwen darum kämpfen der Rudelführer zu sein kämpfen wir mit anderen mitteln darum "Rudelführer"/ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft zu sein..


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 11:11
Es gibt auch andere Beispiele, wo Menschen sich gegenseitig helfen und zusammen arbeiten für ein nachhaltiges und firedvolles Leben. Das beachtet man aber wieder mal nicht - ist ja nicht so spannend


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 11:16
@denice-aleyna

Meine Güte, gehts noch negativer?

Das was du hier aufgezählt hast ist kein Unterschied zu den anderen Zeitaltern, heutzutage sehen wir bloß besser was auf der Welt abläuft, durch die ganzen Medien usw.

Sei froh das du in so einen System lebst, natürlich ist es verbesserungswürdig, wir könnten viel besser miteinander zusammenleben, z.b wäre ich für das Grundeinkommen, damit mehr Gleichheit herrscht und sich jeder auf seiner Art entfalten kann.

In echt ist unser wahres System so, das nur die starken überleben, wenn man nach unseren Urinstinkten bzw nach dem Gesetz der Natur geht.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 11:17
@denice-aleyna
Meinst du nicht die Welt war im 19.Jahrhundert oder früher um ein vielfaches rauer als heute?
Selbst im 20.Jahrhundert war es anfangs viel schlimmer.
Da zählte nur das Recht des Stärkeren.
Heute hat man Sozialleistungen, Hilfsorganisationen, eine gute medizinische Versorgung und und und, (bezogen auf die westlichen Länder).


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 11:35
Kurosagi schrieb:Meine Güte, gehts noch negativer?
linner74 schrieb:Meinst du nicht die Welt war im 19.Jahrhundert oder früher um ein vielfaches rauer als heute?
Mit diesen Argumenten wird heutzutage wohl alles gerechtfertigt.
Ein kleines Beispiel - Nur weil wir die miesen Bedingungen unter denen unsre Konsumgüter hergestellt ( oder unsere Lebensmittel geerntet) werden nicht mehr sehen, heist das nich das es keine gibt..
Zuviel ist kommerzialisiert und ne Solidarität findet sich doch meistens unter Menschen die sehr wenig besitzen.
Aber redet euch diese Zeit -mit dem einzigen Ziel zu Geld zu kommen- einfach schön...zur Not helfen dann immer die lahmen Argumente "Ja, aber in der Tierwelt...blabla" oder " Möchtest du lieber wieder in ner Höhle leben?"


melden
Kurosagi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 11:42
@Piorama

Ihr solltet euch aber auch eingestehen das es früher ebenfalls schon so war, Geld und Konsum existiert schon lange, heute ist das nur extremer da die Weltbeölkerung steigt, das System wird immer schneller und verwandelt sich in einer stressigen Ellbogengesellschaft.

Man kann nur hoffen das sich das irgendwann ändert.

Aber hier ein auf alles scheiße zu machen, hat auch nicht gerade viel Sinn.

Und das was der Te aufgezählt hat, sind lächerliche Beispiele. Er hätte lieber Aufzählungen von früher und heute machen sollen, stattdessen sind man hier nur son allgemeinen kram, was schon seit je her gab.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 12:12
Früher (vor 30, vor 50, vot 100 Jahren...) war es doch auch nicht leichter. Weder zwischenmenschlich, noch finanziell.

Es war anders schwer, es gab ähnliche Probleme - nur eben etwas anders gelagert.

Heute regt sich so mancher über diese Hiphopkultur auf, über Gangsterrap und die entsprechende Mode und Sprache.
Noch vor 40/ 50 Jahren haben sich viele Leute über die Hippiekultur aufgeregt, über den Trend zur freien Liebe, über die Musik, die langen Haare, die Miniröcke, über die Frauen die vermehrt auf Bildung und Beruf setzten statt direkt nach der Schule den traditionellen Weg Richtung Ehe und Familie einzuschlagen.

Meine Urgroßeltern kamen mit der "Negermusik" (sorry, das war deren Begriff für Jazz, Blues, Rocknroll etc) nicht klar.

Und und und...

Worauf ich hinaus will ist:
Die Zeiten ändern sich, die technischen Errungenschaften ändern sich, die Musikkultur und Mode verändert sich immer mal wieder, die Sozialkultur ändert sich ein wenig...
aber letztlich kämpfen wir mit den selben Problemen wie vor 100 Jahren (wenn wir uns gegen die normale Veränderung sperren).


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 12:41
@denice-aleyna

Da hatte aber jemand heute Nacht ein gaaanz schlechtes Karma! ;-)


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 12:59
@denice-aleyna

Wir werden alle sterben!


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 13:02
denice-aleyna schrieb:15 jährige Mädchen kriegen kinder.
War vor ein paar hundert Jahren noch normal
oder mit 6 in die Lehre zu gehen u.s.w


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 13:04
Das problem ist nicht das zeitalter sondern die Gesselschaft, die immernoch überwiegend aus Spießern, kleingeistern und leuten die nicht übern tellerrand hinausdenken können besteht. Alle nehmen sich zu wichtig, zu ernst und sind durch den fernseher geprägt, der nur ein seltsames weltbild eintrichtert.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 13:05
denice-aleyna schrieb:-Die armen werden immer ärmer und die reichen immer reicher.
-Man will immer mehr obwohl man schon genug hat.
-Neid, hass und Eifersucht ist "normal" geworden.
-Niemand gönnt dem anderen mehr etwas.
-man muss/will immer besser als der nächste sein. -Kriminalität ist gewachsen wie noch nie.
-Alles handelt sich nur noch um geld und besser als der andere sein.
-Aussehen ist höchste Priorität.
-15 jährige Mädchen kriegen kinder.
-Die ganze Menschheit wird belogen (Politik)
-die liebe von heutzutage kann man meistens nicht mehr als liebe ansehen.
-heutzutage geht nichts mehr ohne soziale Netzwerke wie Facebook, whatsapp und co.
-medienkonsum ist so hoch wie noch nie.
bis auf die zwei letzten aussagen kann man getrost die anderen aussagen auf jede zeitepoche der menschheit anwenden.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 13:09
ja mei. so war das, so ist das, so wird es bleiben. wer damit nicht zurecht kommt, geht daran zugrunde. die art von natürlicher selektion unserer epoche.


melden
Putzteufel78
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 13:16
-Die armen werden immer ärmer und die reichen immer reicher.
War schon immer so. Machts nicht besser, ist aber auch nichts neues...

-Man will immer mehr obwohl man schon genug hat.
"Man" ist vollkommen überzogen, weil unfassbar pauschal...

-Neid, hass und Eifersucht ist "normal" geworden.
Kenne kaum Menschen, die wirklich hassen. Neid muss man sich verdienen, war auch schon immer so. Ne gesunde Portion Eifersucht hat noch Niemandem geschadet.

-Niemand gönnt dem anderen mehr etwas.
HM? Was kennst Du für Leute?

-man muss/will immer besser als der nächste sein.
Nö, MUSS man nicht, kann man aber sein. Kommt drauf an, was man erreichen will, zumindest beruflich. Privat wäre Augenhöhe in jeder Beziehung einfach geil

-Kriminalität ist gewachsen wie noch nie.
Ist das so?

-Alles handelt sich nur noch um geld und besser als der andere sein.
Ohne Geld ist halt doof, aber es geht sicher nicht nur um Geld, sondern um damit verbundene Sicherheit. Und das ist ein vollkommen normales menschliches Bedürfnis.

-Aussehen ist höchste Priorität.
Seh ich anders, höchste Priorität sicher nicht, jeder, wie er mag.

-15 jährige Mädchen kriegen kinder.
Nichts neues, heutzutage überleben die Frauen wenigstens die Geburten...

-Die ganze Menschheit wird belogen (Politik)
Nichts neues

-die liebe von heutzutage kann man meistens nicht mehr als liebe ansehen.
Liebe ist flüchtig, war auch schon immer so...

-heutzutage geht nichts mehr ohne soziale Netzwerke wie Facebook, whatsapp und co.
Doch geht, definitiv. Aber es gibt auch gute Aktionen dank dieser Vernetzung.

-medienkonsum ist so hoch wie noch nie.
Logisch, es gibt ja auch immer mehr Möglichkeiten.

Man hat ja immernoch die Wahl, das alles negativ zu sehen oder das positive rauszuholen.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 13:54
Meinst du nicht die Welt war im 19.Jahrhundert oder früher um ein vielfaches rauer als heute?

Mit diesen Argumenten wird heutzutage wohl alles gerechtfertigt.
Natürlich gibt es heutzutage Probleme, gewaltige sogar, aber man soll nicht so tun als ob wir heute in der schlechtesten Epoche der Weltgeschichte leben.


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 14:14
-Die armen werden immer ärmer und die reichen immer reicher.

Jein. Einerseits geht zwar die Schere auseinander, das ist ja klar belegt, andererseits ist die Frage, von welchem Zeitpunkt wir aus sprechen und ebenso was wir als arm und was als reich definieren. Selbst in jüngster Vergangenheit ist es aber schwierig, pauschal so eine Aussage zu treffen. Menschen die Hartz IV bekommen, haben ein sehr schwere los, ich weiß das selbst sehr genau aber es ist immer noch ein Himmelweiter Unterschied, selbst wenn man in die 80er Jahre schaut.

-Man will immer mehr obwohl man schon genug hat.

Das ist ein ganz normales, menschliches begehren. Soetwas nennt man auch "motivation". Ich wage auch zu bezweifeln, dass es tatsächlich etwas wie "genug haben" gibt. Was ist denn "genug"? Ist leben genug? Dann wäre ja ein Gefängnis der Himmel auf Erden, andere würden so einen Zustand, in dem man nicht mehr kriegen kann, in dem man nicht mehr erreichen kann auch als "dahinvegetieren" bezeichnen. Sehr kurzsichtig so eine Aussage.

-Neid, hass und Eifersucht ist "normal" geworden.

Nein, Neid, Hass und Eifersucht sind seit jeher normal. Schau mal in die Bibel oder schau dir allgemein mythologische Geschichten weltweit an. Und dann schau dir das an, was wir für gesicherte Fakten über einige real existierende Personen haben. Neid, Hass und Eifersucht sind menschliche Empfindungen und sie haben durchaus einen Sinn. Ich halte es für vollkommen absurd, menschliche Gefühle pauschal in einen negativen Kontext zusetzen.

-Niemand gönnt dem anderen mehr etwas.

Ich schon. Ich habe sogar einfach jemanden etwas geschenkt, einfach so, weil ich es gerade konnte. Hätte ich nicht tun müssen aber ich gönnte es der Person. Aber gut, das kann man nicht überprüfen, dann verweise ich eben einfach auf Spenden, die gibt es zu Hauf, sind überprüfbar und ein eindeutiger Beleg, dass du falsch liegst.

-man muss/will immer besser als der nächste sein.

Das ist dasselbe wie "-Man will immer mehr obwohl man schon genug hat.". Dieses Gefühl, jemanden zu übertreffen, ist vollkommen natürlich, es ist eine gute Motivation um Dinge zu erreichen, für die man sonst möglicherweise zu phlegmatisch wäre. Was ist dabei? Was ist daran bitte negativ?

-Kriminalität ist gewachsen wie noch nie.

Das dürfte wohl einfach nur eine glatte Lüge sein

-Alles handelt sich nur noch um geld und besser als der andere sein.

Ja, du hast jetzt das xte Mal erwähnt, dass man besser als andere sein will. Wobei ich an dieser Stelle sogar widerspreche, dass man unbedingt besser sein müsste ist wohl kaum der Fall. Oft genug will man einfach nur dieselbe Stufe erreichen und am Ziel macht man dann einen freundschaftlichen Fauststoß.
Zum Geld: Es dreht sich für die meisten nicht um Geld, sondern wie zuvor schon gesagt wurde um Sicherheit. Das ist etwas vollkommen anderes. Geld hat sich nun Mal als bisher bestes Mittel herausgestellt, um Arbeit zu vergüten. Tauschhandel ist nett aber funktioniert eben nur eingeschränkt.

-Aussehen ist höchste Priorität.

Nö. Sorry aber ich denke das kann man ganz problemlos als völlig falsch herausstellen. Zwar achten Menschen oft auf das Aussehen, das hat aber wiederum recht rationale Gründe, ganz Abseits von Eitelkeit oder Partnerauswahl. Hygiene fällt hier auch darunter und dazu eben den Menschen wieder Sicherheit zu geben. Wenn man gar nicht auf sein Aussehen achtet, kkann man nämlich auch leicht kränklich aussehen und soetwas verunsichert.

-15 jährige Mädchen kriegen kinder.

Und vermutlich weniger als früher, wie schon gesagt wurde, überleben die dann wenigstens auch eher und letztendlich war das wohl nie anders. Heirat und Kinderkriegen war schon in früheren Zeiten um die 14 (oder noch früher), heute ist sowas sogar gesellschaftlich verpönt.

-Die ganze Menschheit wird belogen (Politik)

Ja die böse Politik, die belügt die ganze Menschheit. Am besten schaffen wir sie ab und haben.. na ja nichts aber hey. Ehrlich, was soll denn dieser Punkt? Wir leben in einer Zeit, in der die Politik sich öfter rechtfertigen muss als je zuvor, in der wir sogar selbst die Vertreter wählen können und ständig Impulse setzen dürfen. Natürlich ist das nicht perfekt, dass es Probleme gibt spielt aber keine Rolle, denn es geht hier um "Veränderungen der Menschheit" und die Veränderung der Politik ist ziemlich positiv und da Politik auf vielen Ebenen stattfindet, empfinde ich es als kackdreist einfach zu behaupten die ganze Menschheit würde von ihr belogen.

-die liebe von heutzutage kann man meistens nicht mehr als liebe ansehen.

Weil...? Das musst du mal erläutern, du kannst das doch nicht einfach in den Raum stellen. Ich würde sogar behaupten, die Liebe heutzutage kann man eher als Liebe ansehen als frühere, in der ein immenses Abhängigkeitsverhältnis existierte und Trennungen sogar untersagt wurden.

-heutzutage geht nichts mehr ohne soziale Netzwerke wie Facebook, whatsapp und co.

Doch. Mein Vater ist nicht bei Facebook, whatsapp und co. zur Hölle nicht mal ich bin bei whatsapp! Diese Dinge sind ziemlich populär geworden und warum auch nicht? Es erleichtert nun Mal das Leben.

-medienkonsum ist so hoch wie noch nie.

Ja.. und? Wie schon gesagt, es erleichtert das Leben. Warum ist Medienkonsum jetzt schlechter als.. sagen wir Sport? Das ist doch eine Sache der persönlichen Präferenz. Ich lese gerne Manga, spele gerne Videospiele, bin gern informiert und lese daher Neuigkeiten bei Facebook und tausche mich gerne aus, was halt wunderbar über Internetforen funktioniert. Buhuu? Eher Juhuu.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 14:44
also unterm strich ein weiterer Heultread der nichts mit der wirklichen welt zu tun hat..

Ein weiterer normaler tag auf allmy :)


melden

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 14:56
interrobang schrieb:ein weiterer Heultread der nichts mit der wirklichen welt zu tun hat..
Dann beschäftige dich doch mit der dir genehmen ,echten Realität anstatt Zeit mit deinem ebenso unsinnigen Posts zu vergeuden.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Veränderungen der Menschheit..

05.10.2013 um 14:59
denice-aleyna schrieb:-Die armen werden immer ärmer und die reichen immer reicher.
-Man will immer mehr obwohl man schon genug hat.
-Neid, hass und Eifersucht ist "normal" geworden.
-Niemand gönnt dem anderen mehr etwas.
-man muss/will immer besser als der nächste sein. -Kriminalität ist gewachsen wie noch nie.
-Alles handelt sich nur noch um geld und besser als der andere sein.
-Aussehen ist höchste Priorität.
-15 jährige Mädchen kriegen kinder.
-Die ganze Menschheit wird belogen (Politik)
-die liebe von heutzutage kann man meistens nicht mehr als liebe ansehen.
-heutzutage geht nichts mehr ohne soziale Netzwerke wie Facebook, whatsapp und co.
-medienkonsum ist so hoch wie noch nie.
alter hut..
aber was mir auffällt ist, dass die antidepressiva nicht mehr so wirken wie früher, oder ist dir das gras ausgegengen.. dann aber schnell ab zum dealer :) ;)


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden