weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kindesentführungen mit System? (neutral)

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Entführung, Neutral
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:33
Vorbemerkung:

Damit niemand in Tränen der Trauer oder der Wut über böse Hetze ausbrechen muss, wird hier völlig darauf verzichtet, auch nur in irgendeiner Weise von Angehörigen irgendeines Volkes zu sprechen.



Viele Leute dürften sicherlich den Fall des kleinen Mädchens ,,Maria" aus Griechenland mitbekommen haben, der vor einigen Tagen öffentlich wurde, hier ein Link zum Thema:

http://www.focus.de/panorama/welt/tid-34201/kurz-nach-geburt-den-eltern-geraubt-griechische-polizei-findet-entfuehrtes-m...

In Kurzform:

Bei einer Kontrolle in einem Lager von Menschen bei Farsala, Griechenland, fiel Menschen auf, dass unter den gewöhnlich eher mit einer dunklen Hautfarbe und einer dunklen Haarfarbe ausgestatteten Angehörigen dieser Menschen ein kleines Mädchen lebte, dessen äußere Erscheinung völlig gegensätzlich war - das Mädchen besaß hellblonde Haare, grüne Augen und helle Haut, auch ihre Gesichtszüge unterschieden sich komplett von denen ihrer angeblichen ,,Eltern", zwei Menschen, bei denen es lebte.

Diese behaupteten zwar zunächst, das Mädchen sei tatsächlich ihre Tochter, wofür sie auch (gefälschte) Nachweise vorlegten, jedoch stellte sich bei eingehender Überprüfung heraus, dass diese Nachweise gefälscht waren, auch DNA-Tests zeigten keinerlei Übereinstimmung.

Die Eltern wurden daraufhin festgenommen und das kleine Mädchen in die Obhut einer Hilfsorganisation für Kinder übergeben.

Der Verdacht lautet auf Kindesentführung und eventuell auch Verstrickung in Kinderhandel!

Die angeblichen ,,Eltern" haben bis dato verschiedene Versionen zum Besten gegeben, unter anderem, dass das Mädchen einen Vater mit Wurzeln in einem nordamerikanischen Land gehabt hätte, dann hätten sie das Kind angeblich vor einem Supermarkt alleine gefunden und schließlich behaupteten sie, sie hätten das Mädchen mit dem Namen ,,Maria" von einer EU-Bürgerin gekauft.


Auch weitere Kinder befanden sich in der Obhut des betreffenden Paares, auch bei ihnen ist zweifelhaft (aufgrund eigenartiger Einträge in den Stammbüchern und weiteren Dokumenten) ob diese alle tatsächlich Kinder des Paares sind.


Als Grund für diese seltsamen Begebenheiten wird angenommen, dass auf betrügerische Weise Kindergeld erschlichen werden sollte.


Da mir noch keine zahlreichen Fälle in der Hinsicht bekannt sind, hielt ich den Fall zwar zunächst für ungewöhnlich, aber nicht besonders.

Soeben lese ich allerdings, dass scheinbar doch mehr dahinter stecken könnte - offenbar wurde jetzt auch in dem Land, welches gerne mit Kleeblättern in Verbindung gebracht wird und sich ebenfalls in Europa befindet, eine ähnliche Entdeckung in einer Menschen-Familie gemacht.

Menschen, deren Arbeit es ist, auf Recht und Gesetz zu achten, die zu dem Haus in einer Stadt im implizierten Land gerufen wurden, welches von der Familie bewohnt wurde, fiel dort auf, dass ein blondes, blauäugiges Mädchen unter den ansonsten eher dunkelhäutigen und dunkelhaarigen Familienmitgliedern lebte.

Dokumente erwiesen sich als zweifelhaft/gefälscht, das Kind wurde in staatliche Obhut genommen.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/weiterer-fall-in-irland-wieder-blondes-maedchen-bei-roma-familie-gefunden/8970762...


Das wirft Fragen auf - steckt möglicherweise ein ,,System" dahinter? Eine besondere Form des Betruges oder des Kinderhandels/Kinderdiebstahls, bei dem Kinder verschleppt oder gekauft werden, um unrechtmäßig Kindergelder abzukassieren?

Muss man nun eventuell bei Menschen-Familien tatsächlich genauer hinschauen, wenn auffällige, optische Unterschiede zwischen Kindern und Eltern bestehen?
Oder reichen allein optische Unterschiede nicht aus für solch einen Verdacht?

Was hat man von diesen Fällen zu halten, lassen sich noch mehr Fälle auftun?


Ich weise übrigens noch klar und deutlich drauf hin, dass ich hier keine Hetzbeiträge wünsche und auch nicht dulden werde!

Dies möge eine anständige Diskussion zu einem aktuellen Thema werden.

Allenfalls ist es erlaubt, falls man eventuell aufgrund der Links eine Ahnung über Nationalitäten und Ethnien bekommen könnte, die an den Fällen beteiligt sind, einzelne Buchstaben und Punkte zu verwenden.


Alles im Sinne höchster, politischer Korrektheit und um jede Hetze auszuschließen, was ja sofort einem aufmerksamen User in einem ähnlichen Thread aufstieß... ;)


melden
Anzeige

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:35
Kc schrieb:Das wirft Fragen auf - steckt möglicherweise ein ,,System" dahinter? Eine besondere Form des Betruges oder des Kinderhandels/Kinderdiebstahls, bei dem Kinder verschleppt oder gekauft werden, um unrechtmäßig Kindergelder abzukassieren?
naja, ich denke nicht das es da um Kindergeld geht.
Es gibt wohl genügend andere wege, die weniger kriminell und aufwändig wären, als ein Kind zu entführen und als sein eigenes großzuziehen, nur um das bisschen Kindergeld abzustauben.


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:38
@nahtern

Ich weiss leider nicht, wie hoch diese Gelder in Griechenland ausfallen, aber möglicherweise macht es die ,,Masse"?

Schließlich befanden sich ja bei dieser menschlichen Familie noch weitere Kinder, bei denen ebenfalls nicht geklärt ist, ob sie die tatsächlichen Kinder des Paares sind.

Oder was könnte sonst dahinter stecken?
Warum dann die widersprüchlichen Angaben und nicht ganz klar die Aussage:,,Wir haben dieses Kind da und da ganz alleine vor einem Supermarkt gefunden und mitgenommen."?

Weshalb gefälschte Dokumente usw.?


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:39
@Kc
ich kann da nur vermuten, aber vielleicht heiraten die normalerweise untereinander, und wollen so "frisches Blut" reinbringen


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:43
@nahtern

Aber durch ,,Kinderraub"?

Diese Praxis ist mir nur bekannt von manchen Völkern aus früheren Epochen.
Heute wäre es doch aber nicht im Geringsten mehr ein Problem, anderweitig neuen Familienzuwachs zu bekommen.

Gerade dann, wenn man an einem Ort lebt, es wäre sinnvoll, einen Kontakt zur restlichen Bevölkerung aufzubauen, völlig ohne jede Kriminalität.

Ist schon eigenartig, dieses Vorgehen...

Ich würde eher einen kriminellen Hintergrund vermuten, muss ich sagen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:44
Früher war es im Volksmund bekannt, dass es Menschengruppen gab, die bekannt dafür waren dass sie Kinder anderer Menschen kaufen oder entführen, es wurde von den Älteren auch vor diesen Menschen gewarnt. So hat man das früher gesehen.


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:48
@Kc
Kc schrieb:Ich würde eher einen kriminellen Hintergrund vermuten, muss ich sagen.
Kinderraub ist immer kriminell, egal aus welchen gründen.
Kc schrieb:Diese Praxis ist mir nur bekannt von manchen Völkern aus früheren Epochen.
Heute wäre es doch aber nicht im Geringsten mehr ein Problem, anderweitig neuen Familienzuwachs zu bekommen.
du vergisst, das manche in anderen zeiten leben. nur weil hier eine größtenteils "moderne" gesellschaft ist, bedeutet das nicht, das andere nicht an ihren Traditionen und sitten von vor ein paar jahrhunderten festhalten.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:48
@25h.nox

Ich denke es gibtgenug Menschen aus diesen .gruppen, die jung, hetero und vll sogar in manchen Faellen einen Job haben. Ich finde da muss man sich mal von der Idee lösen, dass die alle nichts arbeiten. Ich glaub es gibt sicher welche die arbeiten,


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:53
Offenbar scheints sichs um Blagen zu handeln die keiner vermisst...und wieso vermisst die keiner??


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:54
@nahtern
nahtern schrieb:Kinderraub ist immer kriminell, egal aus welchen gründen.
Das stimmt allerdings. War wohl nicht gut formuliert von mir.

Ich meinte damit, dass ich die Gründe für diese Handlung eher darin sehe, irgendeinen finanziellen Vorteil zu erlangen und nicht ,,nur" ein neues Familienmitglied zu haben.

Hinweise wären für mich dafür auch, dass ja im verlinkten Focus-Artikel erklärt wurde, es gäbe auch so einige Ungereimtheiten mit den anderen Kindern, seltsame Einträge im Stammbuch.

Beispielsweise müsste es so sein, dass die Mutter praktisch innerhalb von solchen Zeitabständen die Kinder bekommen hat, wie das eigentlich gar nicht möglich ist, weil sie zum Zeitpunkt der Zeugung schwanger gewesen sein müsste.


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

22.10.2013 um 23:56
@Warhead
Warhead schrieb:Offenbar scheints sichs um Blagen zu handeln die keiner vermisst...und wieso vermisst die keiner??
Die Suche nach den Eltern läuft bereits, die Ermittler prüfen nun Vermisstenfälle aus ganz Europa.
Und bei der Kinderhilfsorganisation, bei der ,,Maria" untergebracht ist, gingen wohl schon am Wochenende eine Menge Hinweise ein von Leuten, die glauben, sie würden die Eltern kennen.

So steht es in den Meldungen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 00:06
@Kc
Früher wars vollkommen normal allen Schrott den Zugeunern aufs Auge zu drücken,die Scheren und Messer dem Scherenschleifer,lecke Pfannen und Kannen dem Kesselflicker...na und die Gören die keiner wollte,bevor man die lebendig verbuddelte hat man sie der nächsten Zigeunertruppe nachts vor die Karre geschmissen,in einigen Gegenden scheint diese Sitte nie ausgestorben zu sein


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 00:08
@Warhead

Ist das nur Sarkasmus?
Oder Ernst?

Davon habe ich noch nie gehört, dass bestimmten Menschen offensiv die eigenen Kinder mitgegeben wurden.

Zumal die betreffende Familie ja allem Anschein nach auch sesshaft ist und nicht durch die Gegend zieht.


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 00:13
Kc schrieb:Ich meinte damit, dass ich die Gründe für diese Handlung eher darin sehe, irgendeinen finanziellen Vorteil zu erlangen und nicht ,,nur" ein neues Familienmitglied zu haben.

Hinweise wären für mich dafür auch, dass ja im verlinkten Focus-Artikel erklärt wurde, es gäbe auch so einige Ungereimtheiten mit den anderen Kindern, seltsame Einträge im Stammbuch.
aber so ein kind lebt ja auch nicht von Luft und liebe, und sie war auch nicht komplett verwahrlost und vernachlässigt.
Selbst wenn nach dem ganzen laufenden Kosten, die so ein kind verursacht etwas geld übrig hätte, wäre man besser dran gewesen einfach eine kleine bankfiliale zu überfallen.
Die straftat wäre vermutlich geringer, und du hättest mehr ausbeute als du mit so einem kind in 5, 10 jahren hättest - ganz ohne windelnwechseln, essen machen, oder sonst wie groß kümmern.

Außerdem denke ich mal das man, wenn man für das gestohlene Kind falsche ausweise und den ganzen anderen kram besorgen kann, kann man auch ohne großen Mehraufwand Kindergeld ohne tatsächlich ein Kind zu haben abkassieren (selbst wenn da mal jemand vom amt kommen würde um das zu überprüfen, es waren ja anscheinend sowieso nie alle kinder im haus, momentan ist ja - soweit ich das mitbekommen habe - noch nicht einmal nach der festnahme geklärt wie viele Kinder das Paar tatsächlich hat)


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 00:24
Wirklich ein Kind in Griechenland zu haben macht finanziell gar kein Sinn, weil jedes Kind vielfaches mehr kostet als die Beihilfen hoch sind
Hier http://www.partnerbiz.net/griechenland-kindergeld-familienleistung.html
Nur Not macht erfinderisch, man erfindet Scheinkinder das geht sehr einfach in Griechenland, man braucht dann Beispielsweise bei 4 Angemeldeten Kindern schon 2 die echt existieren, das es nicht zu sehr auffällt. Im Notfall werden Kinder auch mal schnell untereinander verliehen.
Das sind keine Einzelfälle sondern hat System, die Frage ist was die Politik machen soll dagegen, viele können nur dadurch noch ihren Lebensstil erhalten.
Schärfere Gesetze führen möglicher Weise zu erneuten Aufständen.
Denke das ist ja schon ein Hilfeschrei wenn man es nötig hat auf dem Rücken der Kinder sich Geld erschleichen muss.
Wenn es einem gut geht macht man das nicht.
Am besten es erstmal so lassen und Ruhe bewahren.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 00:24
@Kc
Offensiv...naja...man sah das wie ne rollende Allesabfuhr,das sahen wohl alle Beteiligten recht pragmatisch


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 00:25
Warhead schrieb:Früher wars vollkommen normal allen Schrott den Zugeunern aufs Auge zu drücken,die Scheren und Messer dem Scherenschleifer,lecke Pfannen und Kannen dem Kesselflicker...na und die Gören die keiner wollte,bevor man die lebendig verbuddelte hat man sie der nächsten Zigeunertruppe nachts vor die Karre geschmissen,in einigen Gegenden scheint diese Sitte nie ausgestorben zu sein
den spruch kenn ich auch noch. ob das wirklich praktiziert wurde weiß ich nicht.
nahtern schrieb:ich kann da nur vermuten, aber vielleicht heiraten die normalerweise untereinander, und wollen so "frisches Blut" reinbringen
ähnliches hörte ich auch, wobei mir die möglichkeit oder der mögliche kindergeld betrug noch besser gefällt als wenn diese menschen die kinder auf den strich schicken würden.
natürlich nicht weil sie menschen sind, sondern offensichtlich dem verbrechen nicht abgeneigt.
was wiederum nicht heißen soll das diese menschen grundsätzlich dem verbrechen zugeneigt sind.
der korrektheit zur liebe.


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 06:35
Es gibt 5,87€ bei einem Kind, 48€ für 4 Kinder und für jedes weitere 8,07€ dazu.......in Griechenland.......also das Geld allein kann es nicht sein......
Wikipedia: Kindergeld


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 06:51
In einem europäischen Land wurden z.B. gerade mehrere Standesbeamte aus dem Dienst entfernt.
Warum?
Geburtsurkunden können käuflich erworben werden, bzw. können die Eltern die Geburt eines Kinder dort ohne die Bescheinigung eines Krankenhauses anzeigen.
Es genügt, wenn mindestens ein Elternteil zwei Zeugen benennt, die angeblich bei der Geburt dabei waren.
Dadurch ist es relativ einfach, dieselben Kinder bei mehreren Behörden zu melden.
Auch bei geringem Kindergeld machts dann eventuell die „Masse“.


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 07:00
@DiePandorra
na aber auch wenn Du 10 Kinder anmeldest sind es nicht einmal 100€, da kostet es aber deutlich mehr, die Kinder zu ernähren.....klar ist es ein Unterschied, 100€ mehr oder weniger zu haben, aber es ist wahrscheinlich nicht sinnvoll, wenn man tatsächlich Kinder hat, die man durchfüttern muss.....also das rechnet sich doch irgendwie nicht


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 07:08
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:also das rechnet sich doch irgendwie nicht
Das weißt Du doch gar nicht, so hoch sind die Ansprüche wahrscheinlich nicht.
Die Lebenshaltungskosten für diese Kinder sollte man nicht mit unseren vergleichen.
Außerdem werden Kinder auch oft zum betteln geschickt.
So ein blondes, hellhäutiges Mädchen bekommt vielleicht mehr … ?

Gründe, warum sie so verfahren, wird es schon haben.
Ich bin ja optimistisch, aber dass einer der Gründe Menschenfreundlichkeit und Kinderliebe ist wage ich dann doch zu bezweifeln. ;)


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 07:10
@DiePandorra
ja, das bezweifle ich ja auch, nur denke ich, allein das Kindergeld ist es nicht, da spielen sicherlich auch andere Dinge eine Rolle.....ab welchem Alter werden denn Kinder zum Betteln geschickt? Und bringt das was, in Griechenland?


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 07:14
Ich weiß ja nicht, wie hoch das Kindergeld in anderen Ländern ist, aber ich denke, zu gering, um damit ein gewinnbringendes Einkommen zu erhalten.
Ich denke eher, dass man mit dem Weiterverkauf der Kinder an kinderlose Eltern, die sich sehnlichst Nachwuchs wünschen, ihn aber aus verschiedenen Gründen nicht adoptiert bekommen, mehr Geld bringt.
Oder vielleicht werden Kinder auch einfach nur zum 'Spaß an der Freude' entführt, um Misshandelt oder sexuell missbraucht zu werden o.ä.
Sehr traurig, das sowas sozusagen 'Trend' ist.

Geld wird sicher eine Rolle spielen. Wenn's um Geld geht, können Menschen zu Monstern mutieren.


melden

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 07:16
@Tussinelda
Naja, so standorttreu sind diese Familien ja nun nicht und Europa ist groß … und reich.

Die Kinder ziehen in Gruppen los, da sind teilweise schon 4 oder 5-jährige mit dabei.
Das habe ich selber schon gesehen.

Geld für Bekleidung brauchen sie auch kaum, es gibt genügend soziale Einrichtungen und selbsternannte Gutmenschen, die sie damit versorgen. Und das in fast allen Ländern.

@Madame.Irrwitz
Madame.Irrwitz schrieb:Geld wird sicher eine Rolle spielen. Wenn's um Geld geht, können Menschen zu Monstern mutieren.
Ja, darauf wird es leider hinauslaufen.


melden
Anzeige

Kindesentführungen mit System? (neutral)

23.10.2013 um 07:40
Madame.Irrwitz schrieb:Geld wird sicher eine Rolle spielen. Wenn's um Geld geht, können Menschen zu Monstern mutieren.
ich weiß von einem ort in der tschechei der nahe der deutschen grenze liegt auf dem bestimmte menschen, unteranderem auch die menschengruppe um die es hier geht, teilweise ihre eigenen kinder dem perversen männlichen anteil unseres landes zum sex anbieten.
natürlich ist das kein reines menschenproblem, sondern schießt mir als erstes in den kopf wenn ich höre das kinder entführt werden, in den seltensten fällen steckt unerfüllter kinderwunsch hinter einer entführung, sondern eben doch meist niedere beweggründe wie sex oder geld.

http://www.spiegel.de/panorama/kinderstrich-an-der-deutsch-tschechischen-grenze-dann-hole-ich-meinen-sechsjaehrigen-brud...


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eigene Organisation50 Beiträge
Anzeigen ausblenden