Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder sensibilisieren

136 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Entführung, Vorsorge ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 14:55
Hallo zusammen,

Ich bin erst nach dem Fall Inga zu Euch gestossen und dabei ist mir die Idee für diesen Beitrag gekommen

Kurz zu mir :
Ich bin 39 Verheiratet und wir haben ein Kind ( 4 Jahre ) Hund und 2 Katzen.

Der Fall Inga raubt mir echt den schlaf und bildet im Grunde meine größten Ängste ab -
wenn ich mir vorstelle das eigene Kind einfach so weg und vielleicht bei wer weiß bei welchen Kerlen ( sind es ja nunmal meist ).

Natürlich haben wir unserer Tochter gesagt das sie nicht mit Fremden mit gehen darf - und das wenn Sie angesprochen wird sie sofort zu uns kommen soll oder uns ruft.

Ich nehme an das machen alle Eltern so , trotzdem geschehen solche Dinge wie mit Inga und immer wieder hört man das die Kinder angesprochen und mitgegangen oder ins Auto gestiegen sind.

Dazu kommen noch solche Videos :

Youtube: CHILD ABDUCTION (Social Experiment)
CHILD ABDUCTION (Social Experiment)


Darin geht es um das Ansprechen von Kindern die alle zuvor von den Eltern ermahnt wurden nicht mit Fremden mit zu gehen.
Der Mann hat jedes Kind dazu gebracht mit ihm zu kommen ( nach Absprache mit der Mutter natürlich ).

Das alles zeigt mir das es anscheinend keinen oder nur einen gerungen Effekt hat seine Kinder zu ermahnen nicht mit Fremden mit zu gehen.

Ich vermute die kleinen Ordnen Fremde einfach anders ein als Erwachsene - ein Typ mit Hund 2 Sätze und derjenige ist vielleicht kein Fremder mehr in Kinderaugen ?



Habt Ihr vielleicht noch Ideen wir man den kleinen so etwas näher bringt ?

Momentan versuchen wir zu Hause halt die Gratwanderung zwischen Angst und Vorsicht zu meistern - die kleinen sollen ja auch nicht jeden Menschen den sie begegnen mit Angst betrachten müssen.

Gruß

Obsserver


5x zitiertmelden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:10
Zitat von ObsserverObsserver schrieb:Ich vermute die kleinen Ordnen Fremde einfach anders ein als Erwachsene - ein Typ mit Hund 2 Sätze und derjenige ist vielleicht kein Fremder mehr in Kinderaugen ?
Ich glaube, es ist einfach die Situation an sich. Man ist so überrumpelt, dass man sozusagen instinktiv falsch reagiert. Habe das selbst mal gemacht, ich war zehn oder vielleicht ein oder zwei Jahre älter und ein Typ fragte mich, ob er Fotos von mir machen dürfe. ("Alles unter uns, natürlich") Ich, völlig perplex, Ja gesagt und mitgegangen.

Vielleicht lässt sich das mit solchen Rollenspielen lösen. Ich denke, man kann es theoretisch tausendmal durchsprechen, wenn es passiert ist es ganz anders. Man sieht, ich war durchaus echt alt genug, um da mal kurz nachzudenken. Hab ich aber nicht gemacht, weil ich einfach zu überrascht war.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:14
Ich habe eine Zeit Krass Maga gemacht ( Selbstverteidigung ) .. da werden Angriffe unter realen Bedingungen geübt …

Also Man geht durch eine Gasse und die Mit Trainierenden greifen einen dann an .. das soll dafür sorgen das man eben nicht mehr überrascht ist wenn es denn wirklich passiert.

@Luminita

Aus dieser Sicht gesehen könnten Rollenspiele tatsächlich etwas bringen.

Auf der anderen Seite möchte man ja den eigenen Kindern nicht dauernd den bösen Fremden vorspielen - ich denke das macht denen nur Angst - ich finde das alles sehr schwierig.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:16
@Obsserver
Genau, so was in der Art würde ich auch empfehlen. Man könnte auch mal Bekannte fragen, die das Kind nicht kennt, und die sie ansprechen lassen, wie in deinem Video.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:23
@Luminita
@Obsserver

Das geht schon alles in die völlig falsche Richtung...


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:23
Zitat von ObsserverObsserver schrieb:Habt Ihr vielleicht noch Ideen wir man den kleinen so etwas näher bringt ?
Du darfst vor allem nicht über reagieren.
Ja, solche Situationen kommen vor. Und wenn etwas passiert, ist es schrecklich.
Aber durch die Medien verzerrt sich das Bild. Solche Ereignisse scheinen alltäglich zu sein. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, enorm gering.
Man muss akzeptieren, dass es Risiken gibt. Und dass man vernünftig mit Risiken um gehen muss. Das vorab.

Für solche Situationen kannst du fast nicht mehr machen, als es immer mal wieder zu kommunizieren. Sie soll ja auch nicht in ständiger Angst leben, dass hinter der nächsten Hausecke ein Entführer steht.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:23
@Rho-ny-theta
Geht das auch genauer?!


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:25
Eure paranoide Angst ist das Problem, darum solltet ihr euch kümmern


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:25
@Luminita

Das Kind vor Fremden warnen ist zwar sinnvoll, übersieht aber, wo das Problem herkommt. In 93% der Missbrauchsfälle ist der Täter dem Kind bekannt, in 2/3 stammt er aus dem direkten Familienumfeld. Der "fremde Mann im Park" ist eine Randerscheinung.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:26
@Rho-ny-theta
Hm, gut, stimmt. Aber hier geht es doch darum, das Kind davor zu warnen, mit Fremden mitzugehen. Wie man es vor Leuten schützen kann, die es kennt, ist meiner Meinung nach ein anderes Thema.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:27
@Luminita

Die Diskussion um die Fremden schafft aber eine völlig verzerrte Risikowahrnehmung, gerade auch beim Kind.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:28
@Rho-ny-theta
Es ist nicht mein Thread. Ich habe nur auf die Frage des TE geantwortet.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:30
@Rho-ny-theta

Wie meinst Du denn könnte man ein Kind in der Familie sensibilisieren ?
Das ist ja noch schwerer als es von Fremden fern zu halten.

Man kann den kleinen ja nur recht schwer begreiflich machen wer wen wann wo berühren darf.

@pamir
Ich weiss nicht ob Du Kinder hast aber was meinst denn sollte man tun ? .. nix weil es ja ach so selten ist das Kinder angesprochen werden ?
Das würde ich für meinen Teil Fahrlässig finden - den solche Fälle gibt es nun mal und wie ich finde gar nicht so wenige.


2x zitiertmelden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:33
War es nicht so, dass Studien ergeben haben, die meisten Missbräuche von Kindern würden von Familienmitgliedern oder Freunden begangen?

Man denkt immer bei Kindesmissbrauch, dass irgendein fremder, fetter, ekliger Einzelgänger die Kinder weglockt und entführt und dann missbraucht, immer eine Person von außen.
Oft soll es aber so sein, dass man EIGENTLICH den Blick eher auf die eigene Familie und Freunde richten müsste.

Das wollen aber, irgendwie verständlicherweise, kaum Menschen. Denn Familie ist ja sehr eng verknüpft mit gegenseitigem Vertrauen.

Die Schutzmöglichkeiten von Kindern haben einfach Grenzen, das müssen wir wohl akzeptieren.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:34
@Obsserver

nichts tun ist genau das richtige, es reicht schon einmal zu sagen dass man nicht mit fremden mitgeht. Deine paranoia brauchst du nicht auf das Kind zu übertragen, damit tust du ihm bestimmt nix gutes.


1x zitiertmelden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:34
Zitat von ObsserverObsserver schrieb:Das ist ja noch schwerer als es von Fremden fern zu halten.
Leider sind es ja in den seltensten Fällen Fremde.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:35
@pamir
Hast du dir das Video angesehen? Deine Methoden scheinen nicht wirklich auszureichen. Schon mal ausprobiert? Und wie der TE sagt, es kommt nun mal leider vor.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:42
hmm dann ist bisher der Konsens das man eh nix machen kann außer das Kind zu Ängstigen und man deswegen besser nichts macht ?

Das diese Sache innerhalb der Familie nochmal eine andere ist ist ja klar - unsere Familie ist recht überschaubar und das unsere Tochter mal bei einem Onkel schläft halte ich für ausgeschlossen.

@pamir
Das Video zeigt recht deutlich das es mit „Geh nicht mit Fremden mit“ nicht getan ist - die Fälle in denen Kinder verwickelt sind übrigens auch.

Es geht ja nicht darum das unsere Kinder panisch weg rennen sobald zu ihnen Hallo gesagt wird - sondern um das Handwerkszeug das wir ihnen Mitgeben um in einer solchen Situation vernünftig zu reagieren.

Ich glaube das wenn man einem Kind das nachhaltig und vernünftig klar machen kann nicht mit Fremden mit zu gehen das man dann auch eine Lösung für das Familien Problem finden kann.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:42
Zitat von ObsserverObsserver schrieb:Wie meinst Du denn könnte man ein Kind in der Familie sensibilisieren ?
Das ist ja noch schwerer als es von Fremden fern zu halten.
Dass es z.B. immer mit Dir sprechen kann. Über alles. Das hilft ein wenig.
Zitat von pamirpamir schrieb:Deine paranoia brauchst du nicht auf das Kind zu übertragen, damit tust du ihm bestimmt nix gutes.
Das ist zwar hart formuliert - aber im Grund trifft es den Kern der Problematik. Du hast ein kleines Risiko, aber Du generierst große Furcht beim Kind.


melden

Kinder sensibilisieren

13.05.2015 um 15:52
Grad mal ein wenig gegoogelt

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/38415/umfrage/sexueller-missbrauch-von-kindern-seit-1999/

Ich finde das jetzt nicht so Vernachlässigbar.

@kleinundgrün
Das mit dem miteinander Sprechen wird bei uns so Praktiziert.

Ich weiss aber nicht warum mir gesagt wird ich würde meine Ängste auf das Kind übertragen weil ich ihr ein gesundes Misstrauen Fremden gegenüber mit auf den Weg geben möchte.

Ich finde das eigentlich genauso wichtig wie das man bei einer roten Ampel stehen bleibt .. bin ich da der einzige ?


1x zitiertmelden