weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:46
Da der andere Thread zu Recht geschlossen wurde, das Thema an sich in den Kernpunkten aber dennoch interessant ist...hier ein neuer Versuch mit deutlich anderem Ansatz.

http://www.n-tv.de/panorama/Tochter-erfindet-dreifache-Vergewaltigung-article11627521.html
Alles nur erfunden: 24 Jahre nach der vermeintlichen Vergewaltigung durch ihren Vater rückt eine inzwischen 33 Jahre alte Frau mit der Wahrheit heraus. Ihre Mutter und Rache spielen dabei eine wichtige Rolle.
Geht unsere Justiz zu lasch mit Vergewaltigungsanschuldigungen um?
Oder ist das System gut so und unrechtmäßig Verurteilte auf Grund falscher Anschuldigungen ein hinzunehmender Kollateralschaden?
Prüft die Justiz nicht genug / zu ungenau?
Ist die Entschädigung für zu Unrecht Verurteilte zu gering?

hierzu noch der Hinweis

Wikipedia: Tagessatzsystem


melden
Anzeige

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:50
@CurtisNewton
der tagessatz ist in jedem Fall zu gering, geradezu lächerlich......in Europa wird überall mehr gezahlt......

in Bezug zu Fehlurteilen ist der Fall Arnold auch noch interessant
Wikipedia: Justizirrtum_um_Horst_Arnold


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:51
@CurtisNewton

Oftmals lässt sich sowas schwer Prüfen, da viele Vergewaltigungsopfer nicht direkt nach der Tat zur Polizei gehen! Meist ist es die Familie, Freunde oder fremde, die auf diese Person aufmerksam werden durch verändertem verhalten oder wenn jemand (krasses beispiel) am Wochenende halbnackt da liegt und total wegetreten ist.

Gerade Opfer die Jahrelang sowas mitmachen (so wie in diesem Fall die Tochter) - da vertraut man doch darauf, man denkt doch, man kennt sein Kind! Wieso sollte das Kind lügen?

Ich finde diesen Fall, der aus Rache begangen wurde sehr heftig, vorallem weil es ja erst nach sehr vielen Jahren rauskam.

Wie gesagt, zu 100% kann man sowas nicht nachprüfen, ich glaube da ist auch viel Menschenkentnis und Erfahrung gefragt, um einschätzen zu können was wahr ist und was nicht.


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:53
@LittleDarky
LittleDarky schrieb:Wie gesagt, zu 100% kann man sowas nicht nachprüfen, ich glaube da ist auch viel Menschenkentnis und Erfahrung gefragt, um einschätzen zu können was wahr ist und was nicht.
Das würde ja eigentlich dann bedeuten, dass in dem vorliegenden Fall ein Mangel an Kompetenz mitentscheidend war.


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:53
Das Problem ist, wie genau soll man das nachweisen?
Denn leider haben die Opfer angst und melden sich, wenn überhaupt, wenn man keine beweise mehr sichern kann.


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:55
RobbyRobbe schrieb:Das Problem ist, wie genau soll man das nachweisen?
Eben.

Und auch nicht jede Vergewaltigung hinterlässt Spuren. Nicht jedes Vergewaltigungsopfer verhält sich gleich. Angenommen die Vergewaltigte wehrt sich nicht und lässt es über sich ergehen, der Täter wird auch nicht gewaltsam außer dass er sie festhält. Welche Spuren außer Sperma soll man da sichern? Wem soll man glauben?
Alles nicht so einfach...


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:57
@Bonnie
Sowas gilt vor Gericht auch nciht als Vergewaltigung...

Selbst wenn eine Frau immer wieder "Nein" sagt, wird der Täter nicht verurteilt...


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:58
@Gorgarius
Da fällt mir der eine Fall vom letzten Jahr ein. Der Täter kam frei und wurde nicht verurteilt, weil das Opfer sich nicht genug wehrte.


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 16:59
Zum The Höhe der Entschädigung habe ich mir auch schon vermehrt Gedanken gemacht.

Es gibt da zwei Sichtweisen:

1. Die Gesellschaft (der Staat), die die Entschädigung zahlt, hat eigentlich nichts falsch gemacht. Trotz sorgfältiger Prüfung kam ein Unschuldiger ins Gefängnis. Man könnte das schlicht als Pech ansehen, ein Teil des allgemeinen Lebensrisikos. So als würde ich mich - ohne dass es einen Verantwortlichen gäbe - verletzen und dadurch mein Einkommen verlieren.

2. Die andere Seite ist die Sicht des zu Unrecht verurteilten. Dieser hat nichts Unrechtes getan und wird dennoch von der Gesellschaft bestraft. Aus dessen Sicht sind 25 EUR viel zu niedrig. Aber was wären angemessen, 25 Jahre verloren zu haben?

Nebenbei, dieser Tagessatz ist nicht der höchstmögliche Schadensersatz. Das Opfer kann auch den tatsächlich entstandenen Schaden geltend machen, muss diesen aber nachweisen.


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:00
Gorgarius schrieb:Sowas gilt vor Gericht auch nciht als Vergewaltigung...
Nicht? Wie kommst du darauf?


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:02
@Bonnie
Gab mal einen Fall wo eine jugendliche sich das ergehen lassen hat und der Täter wurde freigesprochen, da dass Gericht der Ansicht war, sie hätte mehr dagegen tuen können
Aber das ist wieder ot

Vorallem verstehe ich aber nicht was das Rechtssystdm damitvzutun hat, wenn einfach nichts vorliegt. Wie soll man denn mehr pruefen
Ich man sollte mehr in vorbeugen investieren und ordentliche aufklearung betreiben


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:02
@kleinundgrün
Weil einfaches "nein" sagen und "mit sich machen lassen" zu lasch ist...
Worte sind da völlig nutzlos...

Selbst leichter körperlicher Widerstand ist nicht genug...

Der Täter wird erst verurteilt wenn das Opfer sich richtig mit Händen und Füßen wehrt und schreit...
traurig aber wahr


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:02
Gorgarius schrieb:Der Täter wird erst verurteilt wenn das Opfer sich richtig mit Händen und Füßen wehrt und schreit...
traurig aber wahr
Wer sagt denn so was? Woher stammt diese Ansicht?

Edit: Es ist eine "Vergewaltigung", wenn der Täter das Opfer betäubt. Oder durch Drohungen zum Sex zwingt. Da muss das Opfer sich weder wehren noch etwas sagen.

Es ist nur schwer zu beweisen.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:04
@Gorgarius
@kleinundgrün
Und wen der Mann der Frau gedroht hat das er ihr etwas antut wen sie sich wehrt?


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:05
@kleinundgrün

Bzgl. des Tagessatzes bzw. dem System gilt das aber in beide Richtungen.
Ein Tag im Gefängnis tut einem "armen" Straftäter genauso weh, wie einem "reichen" Straftäter. (bei Geldstrafen).
Diese "Gleichbehandlung" ist der Grund für dieses System. Und deswegen ist in der Urteilsbegründung auch immer von der Strafe in Gesamthöhe die Rede UND gleichzeitig umgerechnet auf die Tagessätze.


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:05
@interrobang
kA... muss die Frau erstmal nachweisen..... sollten mal mehr Frauen in den Gerichtssäles sitzen ;)


melden

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:05
interrobang schrieb:Und wen der Mann der Frau gedroht hat das er ihr etwas antut wen sie sich wehrt?
Das genügt natürlich. S. § 177 StGB
(1) Wer eine andere Person

1. mit Gewalt,
2. durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder
3. unter Ausnutzung einer Lage, in der das Opfer der Einwirkung des Täters schutzlos ausgeliefert ist,
nötigt, sexuelle Handlungen des Täters oder eines Dritten an sich zu dulden oder an dem Täter oder einem Dritten vorzunehmen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:06
@kleinundgrün
Punkt drei müsste doch auf jedenfall gegeben sein bei einer Vergewaltigung...


melden
Anzeige

Vergewaltigungsanschuldigung - 7 Jahre unschuldig im Knast

29.10.2013 um 17:07
Gorgarius schrieb:http://www.focus.de/politik/deutschland/skandal-urteil-im-vergewaltigungs-prozess-das-opfer-fuehlt-sich-ein-zweites-mal-...
Der Artikel ist leider - wie meistens - sehr knapp. Ich könnte mir vorstellen, dass es ein Problem des Vorsatzes war. Vielleicht hat er behauptet, er konnte nicht erkennen, dass sie nicht einverstanden war.


melden
156 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden