Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Zwang, Höflichkeit, Grüßen

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:32
Meiner Meinung nach, ist Höflichkeit nicht unbedingt ein Zeichen von Respekt sondern ein von der Gesellschaft vorgegebener Zwang, der langsam die Ehrlichkeit verdrängt..
Auch Grüßen, also diese Formalitäten und Floskeln nur um ganz korrekt zu sein..
Ich finde das alles überflüssig, zumindest unter Freunden.
Da weiß man ja, dass man einander mag und respektiert, das kann man auch anders ausdrücken.
Ohne dieses Gefakte wäre doch alles viel ehrlicher. Man muss sich nicht erst bei jedem Thema durch Smalltalk kämpfen, sondern kann direkt auf den Punkt kommen.

Wie seht ihr das?


melden
Anzeige

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:34
Naja, ein wenig nervig ist es schon, dauernd jemand grüßen zu müssen. In meiner Firma begegne ich jeden Tag oft vielen Mitarbeitern. So gut wie alle kenne ich nicht, aber beim Vorbeilaufen sagt man sich schnell mal "Hallo".
Eigentlich nicht so schlimm, aber wenn man es am Tag gefühlte 30 Mal sagen muss, nervt es ziemlich.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:35
Mhhh...

Ich persönlich finde diese Höflichkeitsformen gut, aus dem Grund, dass wenn mich jemand mitten auf der Straße Duzen würde, würde ich mich iwi belästigt fühlen.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:36
@Cherymoya
Ich meine hauptsächlich unter Freunden. Bei Fremden sollte eine gewisse Distanz gewahrt werden.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:36
@Jingle
wenn wir jetzt auch noch auf ein einfaches Hallo verzichten, dann wird die graue Welt noch grauer. Ich möchte nicht darauf verzichten.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:36
@Jingle

stimmt schon, da ist das schon nervig...


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:37
Ich sage nur Leuten "Hallo.", die ich kenne.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:39
Ich komme nur auf dieses Thema, weil meine Mitbewohnerin regelrecht empört war, wenn ich gelegentlich vergessen habe zu grüßen. Es sei doch einfach ein Ausdruck von Respekt. Obwohl jeder wissen sollte, dass ich sie auch so respektieren und mögen kann, auch wenn mir nicht jedesmal wenn ich sie sehe (besonders früh morgens) sofort ein Hallo aus dem Mund schlüpfen will.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:41
@Jingle
ich finde, wenn man zusammenlebt, sollte ein einfaches Guten Morgen einfach drin sein. Was seid ihr für Mogenmuffel ;) ??


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:42
@Jingle
Jingle schrieb:Da weiß man ja, dass man einander mag und respektiert, das kann man auch anders ausdrücken
Wenn man einender mag und respektiert, wo liegt dann das Problem sich zu grüßen? Anscheinend mag man und respektiert man sich doch nicht so, wie sehr man dachte, wenn man noch nicht mal den Gruß respektieren und achten kann. :)


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:42
@fiinja
Ich habe morgens andere Sachen im Kopf, da vergesse ich das mal. Oder es kommt nur ein gebrochenes Morgn raus. Das wird gleich als furchtbar respektlos empfunden, war wohl nicht sprungvoll genug..


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:43
@Jingle
wobei ich ein genuscheltes morgn durchgehn lassen würde. Aber nichts zu sagen ist irgendwie mau.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:43
@Jesussah
Das ist das Problem: Ich sehe es nicht als Ausdruck für Respekt und ich finde es überflüssig. Mir ist das nicht so wichtig. Folglich entfällts mir öfter.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:45
@Jingle


Und was ist wenn es jemand anders, in diesem Fall, dein bester Freund, dieses Verhalten, als Respektvoll ansieht? Würdest du dann trotzdem nicht grüßen?


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:46
@Jesussah

Dann wär er nicht mein bester Freund, wenn er immer gleich ausflippt, wenn ichs vergesse. Ich bin jemand der sehr umsichtig ist und es verucht, aber natürlich falle ich öfters ins alte Muster zurück. Ich habe eher einen besseren Draht zu Leuten die frei von der Leber wegreden. Da weiß man woran man ist. Ehrlichkeit ist das Stichwort.


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:49
Morgens in der Firma quasi ein Muss.
Morgens bei den Eltern nur ein gezwungenes Morjn, weil ich sowieso son Morgenmuffel bin.
Am besten früh morgens: nichts sagen und nicht reden. Aber Freunde begrüße ich freiwillig immer..irgendwie, kommt auf den Status an.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:50
@Jingle


Dann respektierst du ihn aber genau so wenig, wie er dich. Das können keine besten Freunde sein, das sind scheinheilige die sich für beste Freunde halten. :)


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:50
@Jesussah
Wieso? Weil ich nicht die Höflichkeit wahre sind wir keine besten Freunde?
Weil ich nicht auf jedes Wort was ich sage achten muss?


melden

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:52
Ohne die Ehrfurcht würde die Freundschaft ihren schönsten Schmuck verlieren.

Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüßen-Höflichkeit-Gesellschaftlicher Zwang?

10.11.2013 um 20:52
@Jingle


Wenn du nicht auf das achtest, was du sagst, dann achtest du auch nicht auf das was andere sagen. Dann ist es doch gar kein wunder mehr,das du freunde hast, die du hinterfragen musst.


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden