Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

69 Beiträge, Schlüsselwörter: NSA, Paranoia, Wahn

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 01:23
@inspiratio
Dass der Patient von der Überwachung überzeugt ist, ist doch gar nicht das Problem. Dafür wird er ja auch nicht eingewiesen.
Das Problem ist, dass er für sich und/ oder andere eine Gefahr darstellt, und den Alltag nicht mehr bewältigt.
Daran ändert sich auch durch Snowden nichts.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 01:27
inspiratio schrieb:Will er ihm sagen, dass er Unrecht hat, obwohl er doch selbst durch die Medien mitbekommen hat,
trotzdem gibt es aber noch nen Unterschied zwischen nem Wahn haben und alles und jedem misstrauen
und .. das was bewiesener maßen wahr ist..
was in der Glotze läuft kann man nicht leugnen wenn es bewiesen ist..jedoch das jeder Mensch um einen herum darin involviert ist was eben ein Wahn mit sich bringt/bringen kann..

kein Mensch wird weg gesperrt wenn er das weiter gibt was er in der Glotze gesehen hat,
man wird nur weg gespert wenn man anfängt in das was man in der Glotze gesehen hat Dinge hinein zu interpretieren wie zb
"der Typ auf der anderen Straßenseite steht da schon seid ne halben Stunde, ganz klar, er beobachtet mich!!!"


melden
inspiratio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 01:28
Das stimmt natürlich. Aber es sind doch gerade die "Wahn"-Vorstellungen, die dem Patienten ein gewöhnliches Alltagsleben verwehren..

Früher war es für den Psychiater leichter. Er konnte dem Patienten sagen, dass seine Gedanken "wahnhaft" seien, dass sie verzerrt seien, dass man das mit entsprechenden Medikamenten behandeln könne.

Heutzutage muss sich der Psychiater eingestehen, dass der Patient im Grunde VÖLLIG RECHT mit seinen Theorien über die Überwachung der Geheimdienste hat.

Er muss also pragmatisch handeln und dem Patienten wider besseres Wissen seine "Wahngedanken" ausreden.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 01:42
inspiratio schrieb:Er muss also pragmatisch handeln und dem Patienten wider besseres Wissen seine "Wahngedanken" ausreden.
Es ist meiner Ansicht nach auch nicht auszuschließen, dass die Psychiater heute zu weiten Teilen vom Staat angewiesen sind, gewisse Dinge ( unliebsame Dinge ) aus den Hirnen des Bürgers zu extrahieren ...


:troll:


:trollsanta:


:trollbier:


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 02:13
@inspiratio
Wenn jemand derart überzeugt ist von Aliens, von "Ihnen", vom Staat, von Satan, oder sonstwem überwacht zu werden...?

Das Problem ist, das sich diese Personen aufgrund ihres Verfolgungswahnes (sei dahin gestellt ob berechtigt oder nicht) in Gefahr bringen. Nicht nur sich, auch andere Menschen können dadurch in Lebensgefahr gebracht werden.

Somit wären Leute die unter Verfolgungswahn leiden in einer Geschlossenen a.) sicher vor Verletzung, b.) geschützt vor Taten die andere Mitmenschen in Mitleidenschaft ziehen, c.) kann ihnen dort durch Therapien und Medikamenteneinstellung geholfen werden mit dieser Paranoia besser zurecht zu kommen.


Es ist ja nicht so das jeder, der unter Verfolgungswahn leidet, einfach nur mit einem Silberfolienhelm herum rennt. Was ist, wenn sich ein solcher Mensch grade hinter dem Steuer eines Autos befindet und plötzlich im Straßenverkehr diese Verfolgungsangst massiv zuschlägt? Er wird wahrscheinlich alles mögliche in Kauf nehmen um so schnell wie möglich den vermeintlichen Verfolger abzuschütteln, ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer.


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 02:26
@inspiratio
inspiratio schrieb:Heutzutage muss sich der Psychiater eingestehen, dass der Patient im Grunde VÖLLIG RECHT mit seinen Theorien über die Überwachung der Geheimdienste hat.
Na und? Auch, wenn du es nicht einsehen willst, an was man glaubt, ist für die Entscheidung über eine Einweisung zweitrangig. In die Psychatrie kommt man, wenn man aufgrund seiner (Wahn-)Vorstellungen sich und/oder andere gefährdet. Ist das nicht der Fall, kommst du nicht rein. Punkt. Solange also aufgrund des Öffentlichwerdens, dass ein Patient wohl doch recht hatte, nicht schlagartig sein gefährdendes Verhalten aufhört, besteht der Grund für die Einweisung weiterhin.

Mal ganz abgesehen davon beschränken sich wohl die wenigsten Überwachungs-Wahnvorstellungen auf "Ein Geheimdienst fängt alle E-Mails ab und lässt sie durch ein Suchraster laufen.".


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 02:31
tris schrieb:In die Psychatrie kommt man, wenn man aufgrund seiner (Wahn-)Vorstellungen sich und/oder andere gefährdet. Ist das nicht der Fall, kommst du nicht rein.
Sign.
Mal ganz abgesehen davon beschränken sich wohl die wenigsten Überwachungs-Wahnvorstellungen auf [...]
Mal davon abgesehen, es gibt zudem auch "optische", sowie "akustische" Halluzinationen.

Akustische Halluzinationen, zum Beispiel "Stimmen hören", sind mit Sicherheit sehr unangenehm - Stimmen sprechen mit einem, sind aber in Wirklichkeit nicht da.


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 02:43
@inspiratio
@tris
@all

Der Beginn einer "Schizophrenie" - sehr anschaulich aus der Sicht eines Patienten.

"Merkst du das? Sie schauen dich an!!!!!! Unauffällig bleiben, sonst finden sie dich!!! Nichts anmerken lassen, sei kein Weichei... Sie saugen deine Gedanken aus, bring dich in Sicherheit!!!"



melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 08:42
Diese Paranoiker glauben hinter jeder Straßenecke überwacht und verfolgt zu werden und das macht noch nicht mal die NSA.


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 09:13
Vieleicht ist es ja so das diese Patienten erst krank wurden, weil niemand ihnen geglaubt hat und alle ihm auf seine Theorie wegen der Überwachung gesagt haben das es krank ist was er denkt?

Wenn einem Menschen immer wieder gesagt wird das er krank ist und seine Gedanken unnormal sind verhält er sich dann auch irgendwann so?
Keine Ahnung wenn mir vorher jemand gesagt hätte das das Netz über jeden Bürger wacht egal was er schreibt alles wird irgendwo abgezogen von einer Intuition hätte ich auch gedacht, mach mal halblang Bruder!
Ich hätte ihn gelöchert wie er auf so ein Unsinn kommt! Und was irgendeine Organisation davon hätte zu wissen ob Punsmanns Enni oder Ilse Kling was von sich gibt!
Ich hätte es als Quatsch abgetan und hätte gedacht er hat die Porzelankrankheit (nicht alle Tassen im Schrank) Wenn diese Person mir immer wieder damit gekommen wäre , hätte ich ihm gesagt geh mal zum Arzt bei dir stimmt was nicht!!!!!

Wenn ich dann irgendwann gehört hätte das es doch so ist , wie es ja nun mal so ist, ist schon ein komisches Gefühl muss ich sagen.
Es ist echt schwer jetzt zu sagen ALLE die in der Klapse sind haben einen weg!
Ich kann die Gedanken vom @inspiratio
echt nachvollziehen. :)


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 09:49
@Babsi6
Babsi6 schrieb:Wenn einem Menschen immer wieder gesagt wird das er krank ist und seine Gedanken unnormal sind verhält er sich dann auch irgendwann so?
Ob es reicht, jemandem oft genug zu sagen, dass er spinnt, damit er wirklich anfängt, so sehr zu spinnen, dass er eingewiesen werden muss, halte ich für mehr als fraglich.
Babsi6 schrieb:Ich hätte ihn gelöchert wie er auf so ein Unsinn kommt! Und was irgendeine Organisation davon hätte zu wissen ob Punsmanns Enni oder Ilse Kling was von sich gibt!
Keine Organisation hätte etwas davon. Auch die NSA nicht. Deshalb weiß sie das auch nicht.

Außer natürlich, Enni und Ilse haben sich in ihren E-Mails über "bombing" und "Allahu akbar" ausgetauscht.


melden
inspiratio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 09:50
Es geht doch darum, dass man "Wahn" und Wahrheit nicht in jedem Fall zu 100 Prozent trennen kann!

Wenn man es nicht kann, dann darf man es aber auch nicht tun. Und wenn es so ist, dann muss man es so oft man es will, sagen dürfen..

Ich bin mir aber sicher, dass in Psychiatrien nach wie vor Leute aufgrund eines angeblichen "Wahnsystems" eingeliefert werden und von einer globalen Geheimdienstüberwachung sprechen.

Es müsste hierbei konsequenterweise nicht mehr von paranoidem "Wahn" die Rede sein, sondern höchstens von übermäßiger Wahrheitsbeschäftigung..


Was ist, wenn durch Snowden noch weitere Überwachungsmethoden aufgedeckt werden? Müssen wir den angeblichen "Paranoikern" in ihren "Wahnvorstellungen" dann mehr und mehr RECHT geben?

Und müssten wir uns, die wir so lange dem WAHN unterlegen waren, wir würden nicht überwacht und die "Verschwörungstheoretiker" seien wahnhaft, nicht SOFORT selbst ZWANGSEINWEISEN lassen?


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:08
@tris @inspiratio

Im Moment ist es vieleicht uninteressant worüber sich Ilse und Enni unterhalten aber wer weiß was man mit den Daten noch so alles anfangen kann. So mt Vorratsdaten speichern und so.
Zu DDR zeiten standen auch an jeder Ecke welche und haben sich für "belangloses" interessiert.
Um es dann im Idialfall einsetzen zu können wenn man mal aufmuckt.
Also ich muss sagen das es nicht so weit hergehholt sein muss ,wenn manche darunter zu leiden hatten und eine gewisse Wahnvorstellung bekamen.

Ein Paradebeispiel ist ja echt der Fall Gustel Mollath wie weit "normale" Menschen es schaffen jemanden als krank hinzustellen. Am Ende sind ihm ich glaube 7 Jahre? seines Lebens geklaut worden und da hilft es wenig wenn er dann von Millionen Menschen bedauert wird . Die 7 Jahre waren mit sicherheit die schlimmsten und demütigsten Jahre in seinem Leben. Zwangsmedikation und der Patient hält die Fresse!
Ich hoffe ihr versteht mich nicht falsch, ich spreche der Psychiatrie nicht ihre Berechtigung ab , es gibt bestimmt Menschen die da gut aufgehoben sind, da sie gefährlich für sich wie auch für andere sind. Aber ALLE?

Ich verstehe nur nicht warum es so unterschiedlich bewertet wird wer da nun hingehört und wer nicht.
Ich könnte da ein Beispiel nennen wo es vieleicht von einigen einen Aufschrei gibt ,wie ich sowas sagen kann aber es juckt mir ehrlich gesagt schon in den Fingern es mal zu schreiben.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:13
Ich bin generell dafür, die Anstalten restlos zu leeren. Das spart öffentliche Gelder und befördert die Verwirklichung der pluralistischen Gesellschaft :Y:


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:18
@inspiratio
inspiratio schrieb:Wenn man es nicht kann, dann darf man es aber auch nicht tun. Und wenn es so ist, dann muss man es so oft man es will, sagen dürfen..
Und noch einmal: Sagen darfst du, was du willst. Deswegen kommst du nicht in eine Psychatrie.

Wenn jemand durchdreht und sich und andere gefährdet, weil der Himmel an schönen Tagen blau ist, das wäre ein Grund für eine Einweisung.
Wenn jemand durchdreht und sich und andere gefährdet, weil Hühner Eier legen, das wäre ein Grund für eine Einweisung.

Eine Einweisung erfolgt (wie schon mehrfach gesagt) aufgrund des Verhaltens. Wie wahr die "gedankeliche Grundlage" dafür ist, das ist irrelevant.


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:24
@tris
Wenn es das Verhalten eines Menschen ist die für die Einweisung sorgen und nicht wenn man nur die Gedanken hat, warum ist der Papst dann nicht in der Psychiatrie?
Er hat nicht nur den Gedanken das er der Stellvertreter eines Wesens ist das noch niemand gesehen hat, sondern er benimmt sich auch so!


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:44
inspiratio schrieb: Oliver89:

Ich bin mir sicher, dass es auchPatienten gibt, die sich in ihrem angeblichen "Wahn"NURmit der Überwachung der Welt durch Geheimdienste befassen. Angenommen,es handelt sich um einen solchen Fall. Könnte ein Psychiater hier noch ernsthaft von einem "Wahn"sprechen?

Wenn es die Wahrheit ist, wie kann mandem Patienten "Wahn" unterstellen?


Es geht ja nicht darum ob der Patient Recht hatte sondern um den Grund warum er so denkt. Klar, diese Typen haben Recht, aber das ist nicht der Punkt. Wenn ich heute durch die Welt laufe und sage wir werden von Aliens regiert dann bin ich ein Fall für die Psychiatrie. Zu Recht. Es gibt keinen vernünftigen Grund das zu denken. Dabei spielt es keine Rolle ob morgen rauskommt das es tatsächlich so ist. Es gibt da keinen Zusammenhang. Ich wäre weiterhin krank und sitze zu Recht in der Psychiatrie.
@Oliver89


melden
inspiratio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:48
Für die Geheimdienstparanoiker gibt es jetzt aber einen vernünftigen Grund, es wurde nämlich bewiesen.

Also sind sie nicht mehr krank. Warum lässt man sie nicht SOFORT frei?


melden

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:51
@inspiratio
Doch, sie sind immer noch krank bis die Ursache behandelt ist die dazu führte, OHNE Beweise sowas zu denken,. Oder besser gesagt es sich zum Lebensinhalt zu machen.


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sofortige Entlassung aller "Geheimdienst-Paranoiker"?

18.11.2013 um 10:53
behind_eyes schrieb:OHNE Beweise sowas zu denken,.
Vielleicht hatten sie einfach einen guten Riecher.


melden
210 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden