weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

fiktive Person als Vorbild

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Vorbild
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:00
Mein Vorbild ist Jay Gatsby, weil er genau meiner Vorstellung entspricht wie ich sein möchte. Doch ist es verkehrt wenn man eine fiktive Person als Vorbild hat? Er gibt mir Mut und Hoffnung und meine ganzen Sorgen verschwinden wenn ich an ihn denke.



melden
Anzeige
FordP71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:01
Nein, ist es nicht, solange man nicht bedingungslos alles tut, was das Vorbild tut.

Das gibt sowohl für fiktive als auch reale Vorbilder.


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:01
Manche Leute nehmen sich Barbie als Vorbild. Da wüsste ich nicht was an Jay Gatsby als Vorbild verkehrt ist.


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:02
Jeder kann sich sein Vorbild selbst aussuchen. :Y:
Ich finde nichts verwerfliches daran, sich eine fiktive Person als Vorbild auszusuchen.


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:03
Ich halte es generell für seltsam so sein zu wollen wie jemand anders.
Warum willst Du nicht Du sein?
Kennst Du Dich überhaupt?
Bist Du unzufrieden mit Dir?

Naja wenn er Dir gut tut, ist doch fein, aber wieso gleich so sein wollen wire er, verstehe ich nicht?


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:04
@cucharadita
Hast du denn kein Vorbild?


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:05
Ciela schrieb:Jeder kann sich sein Vorbild selbst aussuchen. :Y:
Ich finde nichts verwerfliches daran, sich eine fiktive Person als Vorbild auszusuchen.
ist das schlimm wenn ich dich als Vorbild nehme, ich will so sein wie du :lv:


melden
FordP71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:06
@cucharadita
Manche Leute bewundern jemanden und möchten so sein, wie diese Person. Auch solche Dinge tun.
Wobei ich auch nicht genau weiß, warum. Denn ich habe kein Vorbild.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:07
was gibt es da noch zu überlegen.
natürlich BATMAN! :D


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:08
@P0W3RL3SS

Doch, meine Tante :)
Ein Vorbild ist doch auch gut, nur Du schreibst,
P0W3RL3SS schrieb:weil er genau meiner Vorstellung entspricht wie ich sein möchte.
Ich möcht ICH sein und mich zu finden hat schon lange genug gedauert, ich möchte nicht so sein wie jemand anderes.
Ist man mit sich nicht im reinen, also so war es bei mir, dann ist der Wunsch jemand anders zu sein sehr gros, deswegen meine Fragen an Dich
cucharadita schrieb:Warum willst Du nicht Du sein?
Kennst Du Dich überhaupt?
Bist Du unzufrieden mit Dir?


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:08
Ist nicht schlimm.

Ich habe einen fiktiven Feind. Und er ist in meinem Kopf.

Hab aber schon längst kapituliert.


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:11
@cucharadita
Um alle 3 Fragen zu beantworten (Jeweils) : Ja.


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:11
@Dini1909
Meinst du das ernst? :o:


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:11
@cucharadita
Sich selbst zu finden bedeutet doch Ziele zu haben, seine Grenzen zu kennen oder?


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:12
@cucharadita
Um meine physischen und psychischen Grenzen zu kennen werde ich nur noch 4 Stunden jeden Tag schlafen. Ich möchte das ich produktiver werde


melden

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:14
@P0W3RL3SS

Kommt drauf an, wen du dir als Vorbild wählst. Und ob du weisst, dass es eben nur eine fiktive Persönlichkeit ist.

Nehmen wir etwa Batman, viele finden ihn cool - ein Rächer der Schwachen, der mächtige Gangster auf eigene Faust plattmacht, an die die Polizei nicht rankommt. Mit tollen, körperlichen Fähigkeiten, mit viel Geld und technischen Möglichkeiten.


Du solltest dann trotzdem nicht mit Latexanzug und Fledermausmaske herumlaufen und Verbrecher jagen :D


Wenn es aber um Werte geht, wie beispielsweise Standhaftigkeit, Einsatz für Schwache, Zielstrebigkeit einer fiktiven Person - dann ist es doch auch okay, sie dir zum Vorbild zu nehmen :)

Früher mochte ich als kleines Kind gerne alle möglichen Zeichentrickhelden.
Um meine körperlichen Grenzen zu kennen werde ich nur noch 4 Stunden jeden Tag schlafen. Ich möchte das ich produktiver werde
Ich kann dir den Ausgang des Experiments schon jetzt sagen:

Über kurz oder lang wirst du entweder aufgrund von Burnout zusammenklappen oder du wirst schlicht und ergreifend so müde werden, dass dein Körper den Schlaf nachholt.


In jedem Fall ist es für Körper und Geist sehr ungesund.

Produktiv bist du, wenn du ausgeschlafen und entspannt bist, nicht, wenn du mit einem Minimum an Schlaf ein Maximum an Leistung rausholen willst.


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:14
Und über die Zukunft habe ich lange nachgedacht, ich weiß immer noch nicht was ich werden möchte obwohl ich bald mit der Schule fertig bin


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:15
@Kc
An Gatsby hat es mich fasziniert das er die außerordentliche Gabe hatte niemals die Hoffnung zu verlieren.


melden
P0W3RL3SS
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:16
Auf keinen Fall ein Ausbildungs Beruf, eher ein Studium. Ich möchte schließlich ein großer Mann werden :D


melden
Anzeige

fiktive Person als Vorbild

23.11.2013 um 23:18
@P0W3RL3SS
P0W3RL3SS schrieb:Sich selbst zu finden bedeutet doch Ziele zu haben, seine Grenzen zu kennen oder?
Ich sehe es mittlerweile etwas anders, aber ich finde auch jeder muß seinen Weg gehen ohne sich von anderen Meinungen ablenken zu lassen.

Ich zB habe keine Ziele, außer jeden Tag gut und bewusst zu leben, das beste was man für seine Zukunft tun kann ist heute glücklich zu sein, so ziehe ich immer mehr Freude in mein Leben, außer ich stolper mal wieder über meine eigenen Füsse, und alles wird, wie ich es mir wünsche.

Meine Grenzen teste ich ständig aus, macht auch mal Spaß sie zu überschreiten ;)

Wenn Du produktiver werden willst, was willst Du denn machen?


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden