Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schlafen wie ein Stein

55 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schlaf, Schlafstörung, Schlafrythmus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 06:19
Hallo Allmy´s

Ich bin ja jetzt schon seit ein paar Wochen hier angemeldet und hab lange überlegt ob ich hier eine Diskussion starten soll.
Dachte mir heute, ich machs einfach mal. Ich weis auch nicht ob ich hier in der richtigen Rubrik bin, falls nicht, bitte nicht den Kopf abreißen sondern einfach verschieben :)

Es geht um meinen Schlaf, besonders meine Schlaftiefe.
Ich habe das Problem, wenn ich tief und fest Schlafe, das mich so leicht nichts wach bekommt.
Es ist auch immer unterschiedlich. Mal reicht es, wenn der Handywecker klingt und an manchen Tagen reicht nicht mal eine Abrissbirne.
Habe deswegen schon den ein oder anderen Job verloren, weil ich einfach den Wecker nicht gehört habe und dauernd verschlafen habe.
Habe mir auch schon mal so eine super tollen Wecker aus der USA bestellt der mit 96db klingelt und zusätzlich einen bettvibrator hat, den man unters Kopfkissen legt und einen wach rütteln soll.
Das ganze hat gute 2 Wochen funkioniert, danach hab ich mich auch an diesen Ton gewöhnt und ihn nicht mehr direkt gehört.
Nach folgendem erlebniss wusste ich, das mein Schlaf ziemlich unnormal ist.

Ich bin ziemlich früh zu Bett gegangen, da ich am nächsten Morgen früh raus musste. Gab meiner Ex noch einen guten Nacht Kuss und bin zu bett.
Das nächste woran ich mich erinnere ist, das ich das weinen meiner Exfreundin gehört habe und als ich die augen aufmachte kniete ein Rettungssanitäter neben mir am Bett.
Meine Ex erzählte mir dann später, das der Wecker fast ne Stunde durchklingelte und sie mich dann versucht hat zu wecken, mit rütteln und so. Sie soll mir sogar eine Ohrfeige verpasst haben :) nachdem das alles nicht geholfen hat, hat sie es mit der Angst zu tun bekommen und den Notarzt gerufen.
Nach diesem Erlebniss bin ich auch direkt zu einem Arzt gegangen, der mir aber nicht wirklich helfen konnte. Auch die 3 tage im Schlaflabor waren nicht aufschlussreich.

Auch mein Schlafrythmus ist total verkorkst.
Mal schlafe ich nur 2-3 Stunden, mal sind mehr als 15 Stunden.
Topleistung waren fast 48 Stunden am stück.

Vielleicht gibt es hier ja welche die ähnliche Probleme haben und mir Tips,Tricks oder Ratschläge geben können.
Sollte vielleicht irgendwas unklar sein, einfach drauf los fragen.

Danke schonmal

LG
Milarepa


1x zitiertmelden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 06:42
Hi,
ich hab auch einen ganz seltsamen Schlafrhythmus. Ist irgendwie nicht an das 24 std system gebunden. Ich schlafe manchmal 12-14 Std. und dann auch oft nur 3-4 Std. Rekord war letztens 17 Std durchgeschlafen..und ich kenne das mit dem Wecker..wenn ich so einenTag habe, wo ich langen Schlaf brauche, und gehe zu spät schlafen, dann hör ich gar nichts..ich gewöhne mich auch an die Klingeltöne, manchmal nehm ich sie nebenzu wahr, es tangiert mich aber dann scheints nicht. Auch zu Besuch mal wo, morgens Kindergeschrei, Rambazamba..ich hab nichts mitbekommen, obwohl ich im selben Zimmer schlief..
wenn ich Termine früh habe und kann nachts nicht rechtzeitig einschlafen (auch wenn ich eigentlich schon zu lange wach bin), dann bleib ich lieber wach.. ;) sonst wird das nichts mit dem Termin. Hab auch schonmal Job deshalb verloren, war aber eh n Mistjob..3 Tage. :D
Inzwischen versuch ich Termine möglichst nachmittags zu legen oder auch Arbeitszeiten.
Jo.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 06:49
hi,

ja mit den Terminen geht es mir ähnlich. Wenn ich frühst einen habe und abends nicht rechtzeitig einschlafen kann, bleibe ich auch meistens die ganze Nacht wach. :)

Das mit dem Extrem tiefen Schlaf stört mich aber schon sehr.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 08:53
Zitat von milarepamilarepa schrieb:Sie soll mir sogar eine Ohrfeige verpasst haben
Wahrscheinlich hat sie Dir ein Schlafmittel verabreicht, damit sie Dir endlich mal eine knallen darf ... :D

Im Ernst, so richtig "normal" klingt das - zumindest für einen Laien - nicht. Du solltest doch noch mal ein Schlaflabor in Anspruch nehmen.
Was war denn die Aussage der Ärzte beim letzten mal?


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 09:05
Das mit dem wach bleiben habe ich in der Nacht auf heute versucht, weil nur noch zwei Stunden bis zum Aufstehen fehlten. Ergebnis: Ein scheinbares Einschlafen, das Mistding zwischen schlafen und wach sein, was sich ziemlich fies anfühlt und wohl eine Schlafstarre war. Nicht zu empfehlen. Lieber verschlafen, als sowas.

Es klingt schon extrem, was du beschreibst, da wird nur ein Arzt wirklich helfen können. @milarepa


1x zitiertmelden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 09:08
@kleinundgrün
Mein Hausarzt hat sich dessen nicht wirklich angenommen. Der sagte nur, das ich ein guten festen Schlaf habe......gut ist für mich was anderes.
Hab danach einen Neurologen aufgesucht, der nach der Untersuchung auch nichts feststellen konnte, zumindest nichts Neurologisches und hat mich an einen Psychologen überwiesen.

Der wiederrum konnte auch nichts auffälliges feststellen, wollte aber nicht so schnell die Flinte in den Korn werfen und hat das mit dem Schlaflabor in die wege geleitet.
da kam nur raus, das ich länger als normale in der 4. schlafphase bin und das ich oft zwischen der REM und der 4. phase wechsel.
Was laut Arzt aber nichts Schwerwiegendes ist.


1x zitiertmelden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 09:09
So ähnlich geht es mir auch, ich habe einen extrem Verrückten schlafrythmus...


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 09:15
@milarepa
Mit anderen Worten, Dein Schlafverhalten ist gesundheitlich unbedenklich aber sozial unverträglich (Jobverlust etc.).

Hast du mal versucht, einen strengen Rhythmus zu etablieren? Also einen Monat lang Abends z.B. um 10 ins Bett und morgens um 6 Uhr aufstehen? Aber wirklich jeden Tag, auch am Wochenende. Vielleicht bewirkt das eine Art Gewohnheitsbildung.
Aber denke daran, hier wirst Du nur Vorschläge von Laien bekommen und keiner kennt Deine Symptome genauer - wenn die Möglichkeit besteht, dass es etwas gesundheitsschädigendes sein könnte, sind Ärzte immer die bessere Wahl.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 09:29
@kleinundgrün
Ich weiß das ich hier nur Laienhafte vorschläge bekomme :)
Es geht mir glaub ich auch eher darum mit Leuten in Kontakt zu treten, die die ähnliche problematik haben.
Vielleicht haben auch einige, wege gefunden damit umzugehen bzw zu umgehen^^

Ja habe das auch schon versucht.
Das geht meistens so 3-4-5 Tage gut. Dann kommt wieder so eine Nacht, wo ich 22 Uhr ins Bett gehe und einfach nicht einschlafen kann.
Liege dann meistens so bis 2-3 uhr wach im bett. Wenn ich dann irgendwann einschlafe ist der rythmus wieder im Eimer.
Meistens bleibe ich dann wach und versuche am nächsten abend früh ins bett zu gehen um den rythmus wieder reinzubekommen.
Habe es auch schon versucht, mich tagsüber körperlich so zu belasten das ich abends, sprichwörtlich tot ins Bett gefallen bin.
Eine Gewohnheitsbildung hat sich nie eingestellt, auch nicht als noch am arbeiten war.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 09:55
@milarepa
Versuche doch mal, die Zeiten wirklich einzuhalten. Also wenn Du um 10 nicht einschlafen kannst, dann stehst Du trotzdem um 6 auf und gehst trotzdem wieder um 10 ins Bett.
Vielleicht kannst Du Buch führen, wann Du eher gut einschläfst und wann eher nicht.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:02
@kleinundgrün
Ich habe es mal ne Zeitlang mit Medikamenten versucht aber das ist ja auch nicht das Wahre, zumindest nicht auf dauer.
Wenn ich abends nicht direkt einschlafe, die halbe nacht wach liege und erst so gegen 3-4 uhr einschlafe, wird mich nichts um 6 uhr wecken können. Zumindest kein Handelsüblicher wecker.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:04
@milarepa
Nicht böse sein, aber hattest du mal mit Drogen zu tun? Sei es legale oder illegale?
Amphetamine sowie MDMA können sowas auslösen...
Legale Sachen wie Trizyklische Antidepressiva sowie selektive Serotonin Wiederaufnamehemmer können auch sowas auslösen...

Pathologisch gesehen ist dein Schlaf NICHT normal. Schlaflabor!
Vllt hast du REM verschiebungen oder Beta / Gamma schlaf.
Oder Narkolepsie oder andere Neurologische Störungen.

Lass es auf jeden Fall im Schlaflabor testen!


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:07
@milarepa
Wenn ich merke das ich nicht einschlafen kann breite ich ne wolldecke aufm boden aus und leg mich dadrauf
Da wach ich morgens leichter auf und bleib leichter wach


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:14
@milarepa
Neurologisch bist du i. O. da kann man die Schiene ja weitestgehend aussen vor lassen.
Bist du vielleicht lethargisch?
Lethargie tritt als Begleiterscheinung bei vielen Krankheiten auf, das heisst du müsstest dich mal gründlich durchchecken lassen.
Ein paar Beispiele die mit Lethargie vergesellschaftet sein können:
- Europäische Schlafkrankheit (eher unwahrscheinlich)
- gesteigerter Hirndruck
- bestimmte Medikamente, die eine Sedierung als Nebenwirkung haben
- Herzinsuffizienz
- Krebs
. Narkolepsie
- Schlafapnoe-Syndrom
- Hypersomnien (krankhaft häufiger und tiefer Schlaf) dessen Ursache im Zentralen Nervensystem lokalisiert ist
- zirkadiane Rhythmusstörungen durch unregelmäßige Schlaf- und Wachphasen
- Parasomnien (gestörter Schlaf), wie Pavor nocturnus, ständig auftretende Alpträume, - Schlafwandeln
- Alkoholmissbrauch
- schlafspezifische Bewegungsstörungen (Restless-Legs-Syndrom, Bruxismus, übersteigerte Neigung zu Myoklonien)
Beachte bitte den Konjunktiv, zu Panik besteht kein Anlass.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:14
@kammerjäger
Nein es sind keiner Drogen im Spiel.
Nicht einmal Alkohol.

Ich war 2012 mal für 10 Wochen in einer Psychatrischen Klinik und habe da SSRI bekommen.
Habe das Medikament aber wieder abgesetzt.
Die Schlafproblematik fing aber schon lange davor an.

@Blutfeder
Bin mal auf dem Fussboden eingeschlafen.....mein Rücken sagte "mach das nie wieder" :)


1x zitiertmelden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:17
Zitat von milarepamilarepa schrieb:Ich war 2012 mal für 10 Wochen in einer Psychatrischen Klinik
Vielleicht liegen deine Schlafstörung in der psyche?
Depressionen, nicht verarbeites Trauma, posttraumatische Störung?


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:27
@Zyklotrop
Schlafapnoe wurde auch mal untersucht, da ich ne zeitlang kurz nach dem aufstehen direkt wieder müde war und ich stark Schnarche......habe aber keine atemaussetzer.
Ich weis nicht ob das unter dem Restless-Legs.Syndrom passt, aber ich schlafe schon recht aktiv....sprich ich drehe mich oft im schlaf.

@kammerjäger
Wegen meiner Schlafstörung war ich jetzt nicht in der Klinik, hatte dieses aber dem arzt mitgeteilt. worauf hin ich sofort harte Medis zum schlafen bekommen habe.....auf die problematik wurde selber nicht eingegangen.
Ich war schon wegen Depression in der Klinik.....bringe das aber irgendwie nicht in verbindung der schlafstörung.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:37
@milarepa
Depressionen sind aber häufig mit Lethargie vergesellschaftet. Zumindestens mal drüber nachdenken.
Restless Legs sind wahrscheinlich eher nicht für das Herumwälzen im Schlaf verantwortlich.
Das RLS verursacht in Zuständen der Ruhe bzw. Entspannung in den Beinen und/oder Füßen (seltener auch in den Armen und/oder Händen) ein Ziehen, Spannen, Kribbeln, Schmerzen, Wärmegefühl oder andere als unangenehm empfundene Gefühle. Diese Missempfindungen führen bei den Betroffenen zu dem unwiderstehlichen Drang, sich zu bewegen, die Muskeln anzuspannen oder zu dehnen. Die Beschwerden sind abends oder nachts schlimmer als während des Tages oder treten ausschließlich am Abend oder in der Nacht bei ruhigem Sitzen oder Liegen auf. Charakteristisch für das RLS ist die sofortige Linderung durch Muskeltätigkeit, d. h. das Bewegen der betroffenen Gliedmaßen durch Umhergehen, Kniebeugen, Radfahren, periodisches Anspannen usw. Die Symptome kehren jedoch nach einer nur kurzfristigen Besserung für gewöhnlich bereits in der nächsten Ruhesituation unmittelbar wieder zurück.

Die Häufung der Beschwerden abends und nachts (bei vielen Betroffenen grob im Zeitraum zwischen 22:00 und 4:00 Uhr) wird zirkadianen Rhythmen zugeschrieben. Sie geht also wohl nicht allein auf die zu dieser Tageszeit typische körperliche Ruhe zurück. Andererseits können Entspannungssituationen, Langeweile und eingeschränkte Bewegungsmöglichkeiten die Symptome unabhängig von der Tageszeit verstärken.

Häufige Begleiterscheinungen des RLS sind periodische Zuckungen der Beine oder Arme im Schlaf (Periodic Limb Movements), ohne dass diese dem Patienten bewusst sind. Seltener können diese Bewegungen auch im wachen Zustand auftreten. Diese Zuckungen führen oftmals zu unbemerkten Störungen des Schlafes durch wiederholtes kurzes Aufwachen (sogenannte arousals).
Mehr unter Wikipedia: Restless-Legs-Syndrom


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 10:48
@Zyklotrop
OK..dann ist mein hin und her gedrehe im schlaf wohl doch etwas harmloses.

Ich denke mit sicherheit darüber nach. Ich schliesse ja auch nicht komplett aus, das die Depression damit nicht zu tun. Ich tue mich nur schwer das in Verbindung zu bringen wegen den zeitlichen differenzen. Wobei ich ja mittlerweile auch gelernt habe, das Depressionen in zusammenhang gebracht werden können, mit traumatas die jahrzehnte zurück liegen und sich unter umständen daran kann nicht mehr erinnern kann.


melden

Schlafen wie ein Stein

30.01.2014 um 11:00
@milarepa
Brauchst du auch extrem lange um einzuschlafen? Und von wann bis wann schläfst du, wenn du frei hast? 
Hast du wenn du aufwachst ein Gefühl dafür, wie spät es ist? Oder musst du auch manchmal erst auf die Uhr schauen, um überhaupt die genaue Tageszeit festzustellen?
Dauert es bei dir nach dem Aufstehen auch lange, bis du richtig wach bist?


melden