Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

hibiscus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

10.10.2017 um 23:08
In meinem Umfeld gibt es auch einige Narzissten.. habe lange gebraucht um das überhaupt zu checken, da mein Paps auch einer war. Das habe ich vor einigen Jahren durch Zufall herausbekommen, als ich mich intensiv mit meiner Vergangenheit auseinandergesetzt habe.
Während mein Paps deutliche narzisstische Züge hatte, war meine Mutter die jenige, die immer zu ihren Gunsten oder zu Gunsten anderer manipulierte..
Für sie wahrscheinlich die einzige Möglichkeit in dieser Konstellation zu "überleben".
Noch heute bin ich irgendwie sauer auf meine Mutter und kann das nicht recht benennen, warum überhaupt.

Ich habe früh gelernt damit umzugehen bzw es zu umgehen.
Ich habe das mit in mein Leben genommen und meine ersten Partner hatten auch narzisstische Züge.. oder waren Narzissten.
Für mich ganz normal, kannte es ja nicht anders.

Deshalb habe ich auch die anderen Narzissten in meinem Leben erst vor kurzem enttarnt.
Hab jahrelang um etwas gekämpft was absolut aussichtslos ist.. aber besser spät als nie..... weiß ich nun woran ich bin.. und vor allem, dass ich da nicht weiter mache.

Ich bin quasi aus der Rolle ausgestiegen und distanziere mich.


melden
Anzeige

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

11.10.2017 um 10:44
hibiscus schrieb:Ich bin quasi aus der Rolle ausgestiegen und distanziere mich.
@hibiscus
Das ist auch das Beste, was man tun kann. Man kann einen Narzissten weder ändern, noch sonst irgendwie zur positiven Veränderung antreiben. Zumindest habe ich die Erfahrung gemacht, dass man von einem Narzissten Abstand halten sollte. Nur so kann man sich wirklich sicher sein, dass man ihm nicht in sein Netz geht ;)


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

01.11.2017 um 23:37
hibiscus schrieb am 10.10.2017:Deshalb habe ich auch die anderen Narzissten in meinem Leben erst vor kurzem enttarnt.
Hab jahrelang um etwas gekämpft was absolut aussichtslos ist.. aber besser spät als nie..... weiß ich nun woran ich bin.. und vor allem, dass ich da nicht weiter mache.

Ich bin quasi aus der Rolle ausgestiegen und distanziere mich.
Das gleiche tat ich auch!


Ich war mal mit einer weiblichen dessen Format eine kurze Beziehung geführt.
Dat war ziemlich gruselig. 😂
Hab dann schnell das weite gesucht!


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

02.11.2017 um 01:07
Hab ne Diagnostizierte Narzisstische Störung... ich sage bloß Gottkomplex 😁 Meine Familie kommt damit gut klar. Wenn man davon weiß kann man damit besser umgehen. Ich glaube viele Menschen die darunter leiden, ob als Angehöriger oder Betroffener, wissen nicht das die Störung bei ihnen oder ihren bekannten vorhanden ist.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

02.11.2017 um 08:08
@LukeStarkiller
Belastet dich die Störung?
Bock auf Therapie?


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

02.11.2017 um 09:32
Nach 20 Jahren mit einer Frau mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung und mittlerweile 3 Jahren Abstand kann ich nur den Kopf schütteln, was ich alles habe mit mir machen lassen.

Und das Ende mit Schrecken ist viel besser als der Schrecken ohne Ende es war.

Vielleicht erleben es die Angehörigen anders, wenn jemand seine Störung akzeptiert und dagegen in dem engen möglichen Rahmen etwas unternimmt. Aber es ist natürlich viel einfacher, einen Therapeuten nach dem anderen für inkompetent zu erklären, als zu akzeptieren, dass da etwas nicht stimmt.

Was eine narzistische Persönlichkeitsstörung von anderen Störungen sehr stark unterscheidet: Es ist keine Erkrankung die man bekommt, die wieder weggehen kann. Das ist der Charakter der Person. Es gibt keinen 'richtigen Menschen' dahinter, der von einer Krankheit überlagert wird. Es gibt nur eine Show, die inszeniert wird, um abzulenken. Wenn die Show zu Ende ist, ist nichts mehr übrig.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

05.11.2017 um 23:07
@sacredheart 
Was eine narzistische Persönlichkeitsstörung von anderen Störungen sehr stark unterscheidet: Es ist keine Erkrankung die man bekommt, die wieder weggehen kann. Das ist der Charakter der Person. Es gibt keinen 'richtigen Menschen' dahinter, der von einer Krankheit überlagert wird. Es gibt nur eine Show, die inszeniert wird, um abzulenken. Wenn die Show zu Ende ist, ist nichts mehr übrig.

Das find ich auch so grauenhaft. Kenne auch eine stark narzistische Person, die würde die meisten auf die Palme bringen, ich hab die (eigentlich den) noch in im Chat, aber eher aus psychologischem Interesse und Dramavermeidung, weils ein Bekannter aus dem RL ist. 
Das Schlimmste ist immer, dass die völlig unfähig sind sich in der simpelsten Form in andere reinzudenken, also ich rede von einem Level das bereits Kinder drauf haben. Beispiel: Erst kürzlich wieder gechattet, weil ich etwas hinterfragte dass er getan hatte und der tickte aus, 10 Min. lang Beleidigungen gegen mich, wie ich es wagen könnte den zu hinterfragen und so frech zu sein, während er mich als Vollidioten und co. beschimpft mitsamt meiner Freunde die mit dem Thema 0 zu tun hatten, alle 10 Min. aus Wut offline gegangen wenn ich gerade was antwortete, dann wiedergekommen und es ging wieder los. Und wenn man das Zweierlei Maß das die haben dann aufzeigt ist man "selbstmitleidigt". Diese Aussage kommt von einer Person die seit Jahren am Weinen ist, weil ihm eine Frau 2015 mal sagte dass er als Dritter mithelfen soll, als sie und eine andere, fremde, Frau einen Koffer am HBF nicht hochbekamen :troll:

Also es ist geradezu Satire. Die beschimpfen dich wegen dem kleinsten Kleinkram und verlangen von dir absolute Korrektheit in Wort und Sprache. Das kommt daher dass die sich selbst bewusst oder unbewusst auf einem anderen Level sehen. Sie sind halt was Überhöhtes, wir sind die Untertanen. Find solche Leute auch unerträglich, ich glaube sogar, dass das der einzige Personentypus ist, mit dem ich aus Prinzip niemals klarkomme. Bei allem anderen kann ich sehr tolerant sein und mich auf die Stärken der Person konzentrieren, bei Unterschieden diskutieren usw. aber bei denen geht das nicht, weil alles was die tun denken und sagen nur darauf abziehlt zu zeigen wie toll sie und wie dumm alle anderen sind, inklusive man selbst den sie haben wollen und ggf. sogar brauchen um überhaupt jemanden zum Reden zu haben.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

06.11.2017 um 23:50
sacredheart schrieb am 02.11.2017:Was eine narzistische Persönlichkeitsstörung von anderen Störungen sehr stark unterscheidet: Es ist keine Erkrankung die man bekommt, die wieder weggehen kann.
Welche Persönlichkeitsstörung kann denn weggehen :ask:
sacredheart schrieb am 02.11.2017:Aber es ist natürlich viel einfacher, einen Therapeuten nach dem anderen für inkompetent zu erklären, als zu akzeptieren, dass da etwas nicht stimmt.
Nun, das macht den Narzissten ja aus.
Viele Therapeuten halten sich von dieser Störung fern, da sie schwer zu therapieren sind.
Der Therapeut wird schnell mal als inkompetent erklärt und Narzissten glauben, sie haben das Recht auf eine besondere Behandlung.
Was sind mögliche Ursachen der narzisstischen Persönlichkeitsstörung?
Auch bei dieser Störung geht man von einem Zusammenwirken von biologischen, psychischen und umweltbezogenen Faktoren aus. Es wird vermutet, dass genetische Faktoren bei der Entstehung eine Rolle spielen. Außerdem kann die Störung dadurch begünstigt werden, dass die Eltern ihrem Kind wenig Anerkennung entgegenbringen, wenig einfühlsam sind und es möglicherweise auch überfordern. Um dennoch Anerkennung zu bekommen, entwickeln die Betroffenen dann ein Verhalten, bei dem sie ständige die eigenen Fähigkeiten betonen und sich nach außen hin besonders gut darstellen.

Die psychoanalytische Theorie geht davon aus, dass Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung in ihrer Kindheit von den Eltern zu wenig Liebe und Anerkennung bekommen haben. Es könnte aber auch sein, dass die Eltern ihr Kind und dessen Wünsche in den Mittelpunkt gestellt haben und es übermäßig für seine Talente bewundert haben. Dadurch schwanken die Betroffen ständig zwischen einem übertrieben positiven Selbstbild und der Angst, den Ansprüchen der anderen nicht zu genügen, hin und her. Sie sind überzeugt, nur dann geliebt zu werden, wenn sie viel dafür tun und ständig ihre Talente und Besonderheiten zeigen, und brauchen ständig Bestätigung von anderen. Die ständigen Neidgefühle und das fehlende Einfühlungsvermögen lassen sich aus Sicht der Psychoanalyse dadurch erklären, dass die Betroffenen eine unbewusste Wut auf andere haben. Ihre Neigung, andere auszunutzen und zu manipulieren, führt außerdem dazu, dass sie keine befriedigenden zwischenmenschlichen Beziehungen entwickeln können.

Die kognitive Verhaltenstherapie geht davon aus, dass die Betroffenen in ihren ersten Lebensjahren zu positiv behandelt wurden – sie wurden zum Beispiel von ihren Eltern abgöttisch geliebt, bewundert oder idealisiert. Dadurch entwickeln sie das Selbstbild, etwas Besonderes zu sein und überschätzen ihre eigenen Fähigkeiten.
https://www.therapie.de/psyche/info/index/diagnose/persoenlichkeitsstoerungen/narzissmus/




Ein Cousin und Cousine von mir sind möglicherweise davon betroffen.
Sie werden von meiner Tante in den Mittelpunkt gestellt und kriegen alles in den Arsch geschoben.
Im Haushalt machen müssen sie nichts und werden bedient.
Von Kritik von außen werden die abgeschirmt, da prescht meine Tante nämlich schön dazwischen. Auch bei Konter von anderen Personen, wenn mein Cousin und Cousine sich daneben benehmen und mal die Meinung gegeigt bekommen.
Von meiner anderen Tante kriegen die ständig neue Klamotten, Tablets, Kreuzfahrten, PCs... denen fehlt es an nichts.

Anzeichen sieht man bei denen halt definitiv.
Halten sich für die Königsgarde in der Familie, obwohl wir alle derselbe Clan sind... :D :D
Übrigens wird vom restlichen Zweig unserer Familie gerade dieser Teil gemieden. Die verscherzen es sich echt mit jedem.
Man braucht nicht viel zu sagen: meine Tante hat's vergeigt.

Ich glaube auch, dass in meiner Familie psychische Störungen Gang und Gäbe sind. So wie sie zerbrochen ist, seit Oma tot ist und wie zerstritten sie ist, wie jeder über jeden bestimmen wollte, jugendliche Familienmitglieder zu Mädchen für alles gemacht wurden, Kinder weggegeben wurden, weil der neue Partner/die neue Partnerin den Vater/die Mutter für sich alleine wollte und die Kinder nur störten, sie den Stempel des Monsters aufgedrückt bekamen... (ich muss das mal schreiben, auch wenn es thematisch ein wenig irrelevant ist)
Wir sind praktisch eine Brutstätte für allerhand Persönlichkeitsstörungen.



Im Prinzip tut es mir Leid, was aus diesen Menschen geworden ist, die dem Narzissmus erliegen.
Man kann sich seine Erziehung nicht aussuchen.
Ein verschwendetes Leben... Verschenktes Potential in allen erdenklichen Bereichen eines Lebens.
Und das Gefühl, was sie ständig fühlen müssen... wegen anderen. Überkompensation oder verblendete Selbstbilder! 
Im Grunde gilt immer: Man ist die Summe seiner Erfahrungen.
Es ist auch, wie üblich bei PS, dass eine Struktur der Persönlichkeit gestört ist. ! Grundsätzlich sind Therapien möglich, der Narzisst braucht nur strikte Regeln und Grenzen und einen Therapeuten, der nicht locker lässt und starke Nerven hat.

Meinen Cousin hab ich mal zur Brust genommen, als meine Tante nicht schützend in der Nähe war.
So klein mit Hut...
Danach schön petzen. :D
Habe ja auch im selben Zimmer geschlafen, der ist erst mal nicht reingekommen.
Er saß im Dunkeln im Wohnzimmer.
Ich denke, dass für sie noch eine Chance bestehen könnte, wenn sie mal draußen auf die Menschen treffen, ohne dass die ständig vor allem überbeschützt werden und meine großzügige Tante auch nicht mehr da ist.
Wird hart für sie, aber ich denke, es könnte Klick machen.
Oder sie werden scheitern.
Ich weiß es nicht.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

07.11.2017 um 10:09
@sunshinelight

Deine Anmerkung ist richtig, Persönlichkeitsstörungen bleiben. Was weggehen kann, sind aber eine Reihe anderer psychischer Erkrankungen.

Leider ist die Möglichkeit einer Therapie sehr beschränkt und die wenig aufmunternden Statistiken beinhalten ja auch nur den recht geringen Prozentsatz von Menschen, die diese Diagnose akzeptieren und sich dann in eine Therapie begeben.

Die richtig harten Fälle kommen oft nie in eine Therapie, sondern man ist ihnen halt ausgesetzt.

Gerade die familiäre Situation kann sehr dramatisch sein. Eine Elternteil mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung wirkt sich absolut verheerend auf Kinder aus und führt oft dazu, dass eine Störung auch beim Kind auftritt. Diese muss aber nicht mit der Störung des Elternteils identisch sein.

Eltern mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung sollten, sofern sie eine Therapie verweigern, kein Sorgerecht und kein Aufenthaltsbestimmungsrecht haben.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

07.11.2017 um 13:57
@sacredheart

Schrieb:


Gerade die familiäre Situation kann sehr dramatisch sein. Eine Elternteil mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung wirkt sich absolut verheerend auf Kinder aus und führt oft dazu, dass eine Störung auch beim Kind auftritt. Diese muss aber nicht mit der Störung des Elternteils identisch sein.

Eltern mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung sollten, sofern sie eine Therapie verweigern, kein Sorgerecht und kein Aufenthaltsbestimmungsrecht haben.




Ganz deiner Meinung.
Solche Elternteile sind die absolute PURE Hölle!


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

07.11.2017 um 17:51
sacredheart schrieb:Gerade die familiäre Situation kann sehr dramatisch sein. Eine Elternteil mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung wirkt sich absolut verheerend auf Kinder aus und führt oft dazu, dass eine Störung auch beim Kind auftritt. Diese muss aber nicht mit der Störung des Elternteils identisch sein.

Eltern mit einer schweren narzistischen Persönlichkeitsstörung sollten, sofern sie eine Therapie verweigern, kein Sorgerecht und kein Aufenthaltsbestimmungsrecht haben.
Das stimmt!
Bei mir lief es so ab,ich wollte nach einer OP nichts essen,Mum drängt solange bis ich was gegessen habe.Ein "Nein"hat sie nicht akzeptiert!
Ständig wurde ich genötigt,Dinge zu tun,die ich nicht wollte.
Ich habe Leute verletzt,wegen ihr.Mein Wille wurde nicht akzeptiert.
Kannst du fliehen?Nein!
Kannst du mit so einer vernünftig reden?Nein!
Kann es eskalieren?Ja!


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

07.11.2017 um 22:27
Ich komm ab 15.11 ins betreute wohnen. In.Bezug auf meiner Mutter mach ich mir welche narzistisch Anteile ich ungewollt geerbt haben könnte. Bei Kritik brech ich schnell zusammen, bin unzufrieden nichts erreicht zu haben, schwanke zwischen klammern/ideallisieren und abwerten/hassen...


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

08.11.2017 um 18:37
@NothingM
Das klingt aber nicht sehr narzisstisch.
Das ist die gute Nachricht.
Aber es klingt nach einem anderen Fluch.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

08.11.2017 um 19:02
@sunshinelight
Hm ok :/


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

09.11.2017 um 16:03
@NothingM
Ja, das hört sich eher nach einer anderen Baustelle an.
Ich will da aber weder vorgreifen noch den Küchentischpsychologe spielen möchte, warte einfach deine Therapie ab.
Ich wünsche dir ganz viel Glück, dass es so schnell wie möglich einen Platz kriegst


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

09.11.2017 um 16:04
Danke schön :)


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

12.11.2017 um 22:58
@sunshinelight
Mich belastet es eher nicht und auch mein Psychologe sagt solange es nicht negativ auf mich und meine Umgebung wirkt ist eine Therapie auch nicht nötig.


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

12.11.2017 um 22:59
@NothingM
Klingt eher nach Borderline


melden

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

12.11.2017 um 23:02
@LukeStarkiller
Das stimmt.
Aber wieso belastet es dich nicht?
Ich mein, du hast ja fast schon stolz hier deine Störung verkündet.
Ich als Borderliner würde direkt sagen, wir beide würden heftig aneinander rasseln. :D


melden
Anzeige

Narzisstische Persönlichkeitsstörung

12.11.2017 um 23:07
@sunshinelight
Ich hab neben der Narzisstischen auch noch eine Borderline Störung. Das beißt sich manchmal ziemlich und Borderline “übertrifft“ den Narzissmus meistens. Ich wandel quasi zwischen “Ich bin der beste“ und “Ich bin ein niemand“


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mittelalter12 Beiträge
Anzeigen ausblenden