weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ahnenforschung

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Vorfahren, Ahnen, Ahnenforschung, Genealogie, Nachfahren
Linschko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:23
@muffinch
Naja, Inzucht war glaube ich noch nie eine sache der Menschen.
Wenn, dan sind wir wohl etwas entfernteres wie Cousins Xten Grades


melden
Anzeige

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:24
@emanon

Das ist das Problem mit den ,einfachen' Leuten. Mein Mann (Schweizer) stammt von einem Heiligen (Bruder Klaus von Flüe 1417-1487) ab. Da war die Forschung recht einfach.

Hast du schon mal was vom Türkenschatzregister / Türkenschatzung gehört? Die gab es zu verschiedenen Zeiten in Deutschland. Meine älteste Ahnin wurde z.B. im Türkenschatzregister von 1570 in Neuengamme erwähnt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:27
@muffinch
Habe ich noch nicht gehört, ich mach mich mal schlau.

"Heilig" war von denen auch keiner. Leider aber auch nicht so kriminell, dass sie in irgendwelchen Gerichtslisten auftauchen. :D


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:28
@Linschko
Bin schon seit Jahren am überlegen, ob ich mal einen Gentest machen lasse. MyHeritage bietet da ja so einige Pakete an. Da soll man erfahren, woher die Urahnen mal ursprünglich abstammten und in welchen Erdteilen deine Gene noch vorkommen. Aber irgendwie trau ich der Geschichte noch nicht so wirklich.


melden
Linschko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:29
@muffinch
Wie soll das überhaupt funktionieren? Die haben wohl kaum eine DNA probe von jedem Menschen auf diesem Planeten.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:30
@emanon
Da hab ich mehr Glück :-). Einer von den Vorfahren meines Mannes wurde niederträchtig erschlagen und es existiert noch ein Gerichtsprotokoll (war Mitte des 19. Jahrhunderts).


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:31
@Linschko
Jeder, der seine DNA Probe beantragt, wird in einer Datenbank online gestellt. Wenn ich dann z.B. meine DNA online stelle, dann sucht das Programm nach weiteren ,DNA-Teilnehmern' und zeigt dir Treffer auf.


melden
melden
Linschko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:37
@muffinch
Also ist nur die DNA der leute verfügbar die sie zur verfügung gestellt haben?
Scheint mir ziemlich ungenau, und selbst wenn jeder in den Industrienationen eine Probe abgibt, ob du Verwandte in zb. Afrika hast wirst du so wohl kaum erfahren.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:39
@Linschko
Was meinst du wohl, warum ich noch zögere... Auf der anderen Seite gibt es Millionen von Ahnenforschern auf der Welt, werden also auch wahrscheinlich mehr als eine Handvoll schon diesen Test gemacht haben. Mal sehen, vielleicht gönn ich mir ja den Spass irgendwann mal.


melden
Linschko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:41
@muffinch
Deine Entscheidung


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:55
Meine Familie mütterlicherseits hat das meiste dokumentiert bis ins Jahr 1708 .... Das wird bei uns von Generation zu Generation weitervererbt und weitergeschrieben. Ich finds schön zu wissen von wem und woher ich abstamme.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:56
@muffinch
Ich würde eher deswegen zögern, weil durch den Test eine private Firma dann meine DNA hätte.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 21:58
@Cyanol
Das finde ich super! Und, führst du die Aufzeichnungen weiter?


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 22:01
@Assassine
Ok, guter Grund. Auf der anderen Seite: Was hat die Firma davon? Verbrechen zu begehen habe ich nicht vor, hätte also nichts zu verbergen. Andersrum gesehen, wer weiss, ob nicht in 50 Jahren plötzlich eine Hetzjagd auf Menschen veranstaltet wird, bei denen die Gene z.B. nachweislich eine hohe Wahrscheinlichkeit von Krankheit xyz aufweisen.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 22:02
Ich würds auch gerne machen

Ich weiß nur das unsere Familie ein Wappen hat und mal adelig war, mehr weiß ich leider nicht.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 22:02
@muffinch
Ja werde ich machen. Es ist mir schon wichtig meinen Nachfahren etwas zu hinterlassen. Ich habe auch noch die Tagebücher von meiner Urgroßmutter die hat alles akribisch aufgeschrieben.Selbst Heiratsdokumente aus NS-Zeiten sind vorhanden und auch noch davor , nebst Aufgabeurkunde des Adelstitels im 19 Jh.
Ich finde es total interessant seine eigene Geschichte zu verstehen und zu erkennen , nur ist es schade das väterlicherseits sowas nie gemacht wurde.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 22:03
muffinch schrieb:Auf der anderen Seite: Was hat die Firma davon? Verbrechen zu begehen habe ich nicht vor
Aber die Firma vielleicht.
Geht zwar glaube ich jetzt noch nicht.
(Die DNA irgendwo zu "platzieren")
Aber wenn's mal geht, ist das doof.


melden

Ahnenforschung

28.02.2014 um 22:05
@Cyanol
Na dann hast du ja was vor dir: eine Aufzeichnung der Ahnen väterlicherseits zu beginnen ;-) Du hast ja dafür schon super ,Startmaterial'.


melden
Anzeige

Ahnenforschung

28.02.2014 um 22:07
@muffinch
Ja auf jedenfall... :) Erstmal muss ich mir selber alles durchlesen das sind massen an Dokumenten


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden