Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich hasse das Wort RESPEKT

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Respekt, Akzeptanz

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:15
@Shrimp
demented schrieb:Ich hab nicht gesagt, dass Respekt Toleranz bedeutet.
Ich auch nicht.


melden
Anzeige

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:15
@Piorama und @Doppelgänger gute Antworten :) so hab ich das auch gemeint


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:18
@demented
@CurtisNewton
Ich hab nicht gesagt, dass Respekt Toleranz bedeutet. Respekt enthält Toleranz.
Anerkennung und Autorität sind aber ebenfalls enthalten. Sind die nicht da, kann man eben nicht von Respekt sprechen.


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:19
@Shrimp
Deswegen "etc...".

Was is jetzt? Wortzerfetzerei?

Ich denke, ich habe dargestellt, dass Respekt nicht Autorität bedeutet. Für mich vollkommen nachvollziehbar.
Nicht jeder, den ich respektiere, hat Autorität über mich. So ein Käse.

Autorität ist für mich wieder ein eigener Begriff.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:21
Kommt drauf an, wie das Wort gebraucht wird.
Mit Respekt ist es wie mit Dank: Man kann ihn sich verdienen aber nicht einfordern.

Respekt beginnt für mich schon im alltäglichen Umgang. Nie vergessen werde ich einen Gang vor Gericht, für den ich mich ordentlich angezogen hatte, wie es sich gehört.

Die Frau Richterin hielt wohl nicht soviel von gegenseitigem Respekt. Ich hatte mich zu erheben, wie es sich gehört, aber bei ihrem Anblick schwand mein Respekt: Schlecht gekleidet, die Bluse falsch geknöpft und nicht bis zu Ende, ihr nackter Bauch hing sichtbar über den Gürtel, sorry, aber das war einer Richterin unwürdig. Das passte einfach nicht.

Den Ton wahren und sich der Situation angemessen verhalten, Rücksicht nehmen und achtsam sein, das gebe ich selbstverständlich und das reicht als Respekt.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:22
@demented
demented schrieb:Nicht jeder, den ich respektiere, hat Autorität über mich.
Doch, sonst benutzt du den Begriff falsch.

Auch wenn es nur ein guter Freund ist, den du respektierst, so misst du seinem Rat z.B. viel Gewicht bei. In gewisser Weise ist er so eine autoritäre Instanz, wobei es nicht bedeutet, dass du jeden Rat befolgen musst.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:27
@Shrimp
Shrimp schrieb: so misst du seinem Rat z.B. viel Gewicht bei. In gewisser Weise ist er so eine autoritäre Instanz
nö, ich selbst entscheide, wie viel Wert sein Rat hat, gemessen anhand meiner eigenen Erfahrung / Lebenserfahrung. Erkenne ich den Rat nicht an, weil ich es aus meiner Sicht besser weiss, so respektiere ich ihn dennoch, er besitzt aber keinerlei Autorität, ich entscheide mich dagegen!

Und daher kommt auch der Unterschied zwischen nem 15jährigen und nem bspw. 35jährigen studierten Lehrer!


melden
demented
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:27
@Shrimp
Ich respektiere die Bäckereifachverkäuferin, weil sie Autorität über mich hat?
Oder meinst du, ich bin respektlos ihr gegenüber, weil sie nichts über mich zu bestimmen hat?

Irgendwas passt da nicht, findest du nicht auch?

Respekt zeigt man sich gegenseitig. Es sei denn, man kann sich überhaupt nicht leiden. Ich respektiere (und wertschätze damit) die Bäckereifachverkäuferin, weil sie ein Mensch ist, der es verdient hat, mit all den Eigenschaften, die ich eben aufgezählt habe, behandelt zu werden. Solange, bis sie sich einige dieser Werte durch ihre Art und ihr Verhalten "verspielt".

Ansonsten gehört der Respekt zum täglichen, angebrachten und gefordertem Umgangston.


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:29
@demented
demented schrieb:Ich respektiere die Bäckereifachverkäuferin, weil sie Autorität über mich hat?
Oder meinst du, ich bin respektlos ihr gegenüber, weil sie nichts über mich zu bestimmen hat?
Ich meine, dass Respekt in dem Zusammenhang ein völlig falscher Begriff ist. Zumindest in der deutschen Konnotation.

@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:ich selbst entscheide, wie viel Wert sein Rat hat, gemessen anhand meiner eigenen Erfahrung / Lebenserfahrung.
Genau, du entscheidest selbst, welche Aussage für dich mehr Gewicht hat. Du verleihst den Leuten freiwillig Autorität und kannst sie ihnen wieder entziehen.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:30
@Shrimp
Shrimp schrieb:freiwillig Autorität
Aha, also hat Autorität dann wohl doch nichts mit Respekt zu tun.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:32
Hmm.. schwierige Frage..
Ich denke auch jeder muss sich erstmal Respekt verdienen. Doch wie macht man das eigentlich genau?Muss man etwas großartiges geleistet haben oder muss man nett sein oder muss man in einer hohen Position sein? Oder muss einem immer Respekt entgegengebracht werden auch wenn man die Person noch nicht kennt und nichts über sie weiß?

Ich zumindest bin der Meinung dass man wenigstens jeden akzeptiert wie er ist und nett zu einer Person ist (solange diese person sich auch gegenüber mir so verhält)


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:33
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Aha, also hat Autorität dann wohl doch nichts mit Respekt zu tun.
Doch, so wie Toleranz auch etwas damit zu tun hat.

Die Sache ist doch die: Der Thread bezieht sich eindeutig auf Sprüche von Lehrern, die einfach Respekt fordern. Und die wollen garantiert nicht die Art von Respekt von ihren Schülern, die @demented seiner Bäckerfrau schenkt.

Ich kann nichts dafür, dass das Wort so konnotiert ist. Ich habe die deutsche Sprache nicht mitgestalten dürfen. Es ist aber Fakt.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:35
@Shrimp

Tjoa, dann könnte man sich auch einfach auf den Standpunkt zurückziehen, dass ein 15jähriger Schüler im Vergleich weniger geleistet, erbracht und erreicht hat, als ein Lehrer.

Sollte ihn der Lehrer deswegen mit weniger Respekt behandeln?

Und überhaupt: Wieviel Respekt fordern denn die Lehrer? Und in welcher Form? Wurde das schon konkretisiert?


melden
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:37
@CurtisNewton

Wenn er welchen will, sollte er ihn nicht Wort.

Von mir wirst du nie hören, dass man mich aufgrund meines Status oder meines Alters respektieren sollte. Das geht einfach nach hinten los.

Solche Sätze hauen Lehrer raus, wenn sie vorher alles verkackt haben und ihnen nichts anderes zur Disziplinierung ihrer SuS einfällt.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:39
@Shrimp
Solche Sätze hauen Lehrer raus, wenn sie vorher alles verkackt haben und ihnen nicht anderes zur Disziplinierung ihrer SuS einfällt.
Meine Schulzeit liegt mehr als 20 Jahre hinter mir, aber dennoch halte ich diese Aussage einfach für "zu pauschal".

Abgesehen davon befinden sich in meinem Bekanntenkreis auch Lehrer, und wenn ich mir anhöre, was die so alles berichten, dann kann man eher davon ausgehen, dass es gegenüber den Lehrern sehr respektlos zugeht......und das ist gem. des Begriffs und seiner Definition ebenso konnotiert!


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:39
Na alle Achtung. :D


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:41
@DaHe

Respekt ist wichtig. besonders Lehrer (innen) und algemein erwachsene.
Kinder die dies nicht lernen, sehen fast in alle personen Kumpels, und fühlen sich schnell entäusscht.

Sie können schlecht entscheiden, wann schluss ist, drehen schneller durch und auf.
Treiben spaß oft zu schnell zu weit.

Ich denke es ist sehr wichtig.

Diese Kinder ecken oft schnell an wenn sie es nicht gelernt haben, später auch in die arbeitswelt.
Und es bedeutet auch nicht das man den Mund nicht aufmachen soll, wenn was absolut nicht passt.
Nur halt in ein vernünftigen ton ;-)


melden
senkelwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:42
KillingTime schrieb: Respekt muss man sich verdienen. Wenn also beispielsweise ein Lehrer Respekt einfordert, dann muss der Lehrer auch "respektabel" sein, man muss ihn achten können, und nicht etwa nur aufgrund seiner Position als Lehrer.
Nein, Respekt hat man uneingeschränkt jedem zu bezeugen.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:43
@senkelwatch


Naja wenn auf der Straße so ein Typ vorbeigeschlurft komm und dich erstmal mit einem herzhaften "Was glotzt du dummer H*rensohn?" begrüßt glaube ich nicht das, erstens, ER davon gehört hat dass man das muss, und zweitens du demjenigen noch Respekt entgegenbringst.


melden
Anzeige
Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

24.03.2014 um 19:43
@CurtisNewton
CurtisNewton schrieb:Meine Schulzeit liegt mehr als 20 Jahre hinter mir, aber dennoch halte ich diese Aussage einfach für "zu pauschal".
Meine nicht und ich bin Lehramtsstudent. Das macht mich natürlich trotzdem nicht zur Autorität bei dem Thema. :troll:

Das ist nur meine persönliche Erfahrung, dass solche Sätze von Leuten kommen, die sich angegriffen fühlen, wenn kleine Kinder ihnen nicht sofort die Tür aufhalten oder einen blöden Spruch rauslassen. Ich kann gar nicht verstehen, wie man so was so nah an sich ranlassen kann.

Ich habe diesen Satz als Schüler gehasst und er hat dazu geführt, dass ich die Person weniger respektiert habe als vorher. Ich werde das also nicht explizit verbal formulieren. Denn diejenigen, an die es eigentlich gerichtet ist, die erreicht es nicht, die respektieren einen sowieso nicht, die anderen, die einen sowieso respektieren, sind möglicherweise peinlich berührt. Sehr ineffizient. ;)


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt