Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich hasse das Wort RESPEKT

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Respekt, Akzeptanz
Resonanz.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

26.03.2014 um 11:51
Aus Wiki..

Respekt (lateinisch respectus „Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung“, auch respecto „zurücksehen, berücksichtigen“) bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung gegenüber einem anderen Lebewesen (Respektsperson) oder einer Institution. Eine Steigerung des Respektes ist die Ehrfurcht, etwa vor einer Gottheit.

Warum sollte man die Geisteshaltung, die hinter dieser Begrifflichkeit steckt, hassen?
Das erschliesst sich mir nicht. Wertschätzung ist doch etwas positives.


melden
Anzeige
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

26.03.2014 um 11:52
Das Wort RESPEKT bedeutet eigentlich etwas ganz Anderes.

Heutzutage wird nicht mehr so genau zwischen Furcht, Despotismus, Autorität und den üblichen Respekt unterschieden.

Toleranz respektiert ja schließlich die Meinung und Lebensführung der Anderen.

Toleranz ist praktisch und faktisch schon Respekt.

Den Rest findet man im DUDEN. als Definition.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

26.03.2014 um 15:10
liaewen schrieb:Du kannst deinem Kind sicher beibringen freundlich zu sein (zum Postboten etc.) Aber wenn der sich Respekt verdienen muss um gut behandelt zu werden, tut er mir leid.
Wenn mein Kind freundlich zum Postboten ist, reicht das doch, oder?
Warum muss es ihm auch noch Respekt erweisen?
Dass der Postbote gut be- und nicht misshandelt wird, steht außer Frage
Der Mann wird akzeptiert, toleriert und - falls man die Gelegenheit hat, ihn näher kennenzulernen - vielleicht auch respektiert. Kommt ganz auf den Postboten an. ;-)

Aber
"Respekt (lateinisch respectus „Zurückschauen, Rücksicht, Berücksichtigung“, auch respecto „zurücksehen, berücksichtigen“) bezeichnet eine Form der Wertschätzung, Aufmerksamkeit und Ehrerbietung gegenüber einem anderen Lebewesen (Respektsperson) oder einer Institution. Eine Steigerung des Respektes ist die Ehrfurcht, etwa vor einer Gottheit"
und da meinen Postboten gleichzusetzen, dürfte maßlos übertrieben sein.


melden

Ich hasse das Wort RESPEKT

27.03.2014 um 02:00
Ich habe auch ein Problem mit dem Wort "Respekt". Bzw. damit, wie und in welchem Zusammenhang es verwendet wird. Meiner Meinung nach soll jeder Mensch respektvoll behandelt werden und ich verhalte mich jedem gegenüber sozial und freundlich. Jedoch sehe ich nicht ein, warum ich eine alte Oma, einen Polizisten oder einen Lehrer mehr respektieren soll als einen Jugendlichen, einen Bäcker oder einen Informatiker. Viel zu oft sind Erwachsene - ob Eltern oder Lehrer - mit der Situation überfordert, merken evtl sogar, dass die Kinder/Jugendlichen Recht haben und fangen an, von Respekt zu reden, weil ihnen kein vernünftiges Argument einfällt. Habe ich in meiner Jugend oft erlebt... während ich sinnvolle Argumente brachte, kam von der Gegenseite nur sowas wie: "weil ich es so sage." Diese Situation werden doch die meisten hier kennen oder hatten eure Eltern immer Recht?


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich hasse das Wort RESPEKT

29.03.2014 um 10:37
Hass ist ja genau so sehr ein viel zu inflationär gebrauchtes Wort wie Respekt...

Das größte Problem bei der Thematik ist m. E. der Gebrauch des Wortes.
Ich habe den Eindruck, für viele Ältere ist der Begriff "Respekt" viel allgemeiner und muss schon für die simpelsten Grundregeln des Zusammenlebens herhalten. Da werden viele Dinge schon unter "Respekt" subsummiert, die eigentlich nur zur ganz profanen Höflichkeit gehören.
Das geht sogar so weit, dass teilweise "Respekt" vor Gegenständen oder Naturgesetzen eingefordert wird.
Was aus der anderen Perspektive völlig absurd ist. Warum sollte man zum Beispiel vor großer Tiefe beim Tauchen "Respekt" haben - sie tut nichts, sie leistet nichts, es ist einfach nur Wasser, das seiner Natur entsprechend da ist.

Genau so sieht unsereins dann auch den alten Menschen. Er ist ... da. Er hat seiner Natur entsprechend das Nötige getan um zu überleben. Dazu gehört auch, dass der Lehrer oder Polizist einen Beruf ergriffen hat. Genau wie der Müllmann oder die Klofrau. Keiner von ihnen ist mehr oder weniger respektabel. Sie alle haben einen Beruf, sie alle haben bis dahin überlebt.

Für mich ist Respekt viel zu wertvoll und bedeutend, als dass ich ihn leichtfertig vergeben würde. Respekt will verdient sein, durch besondere Leistung. Zu tun was eben nötig ist, ist keine respektable Leistung, das muss jeder von uns.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn der Musik43 Beiträge