Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mobbing am Arbeitsplatz

283 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mobbing ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mobbing am Arbeitsplatz

15.06.2014 um 16:06
Immer sind die anderen schuld, du wechselst oft die Stellen etc. Vielleicht mal den Begriff die -anderen- streichen und ersetzen.

Zweitens: Mobbing ist keine Straftat.

Drittens: Wenn jemand mit mir so reden würde, würde ich ein persönliches Gespräch suchen und unmissverständlich klar machen, was jetzt Sache ist und wie er weiter mit einem umgeht und nicht gleich zum Chef rennen.


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

15.06.2014 um 16:13
@Saarländer

Habe ich das jetzt richtig verstanden, daß Du seit Themeneröffnung in 3 Leiharbeiterfirmen warst und in jeder dieser Firmen wurdest Du gemobbt?


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

04.08.2014 um 23:12
Hallo, ich brauche mal einen Rat.
Ich habe seit kurzem eine neuen Vorgesetzten, der in ein paar Monaten einen niedrigeren Berufsabschluß haben wird als ich.
Ich arbeite seit einiger Zeit in einem technischen Betrieb, bei dem es einfach Zeit braucht sich in die Themen einzuarbeiten. Ich habe noch Lücken aber bin nach der Zeit ganz gut dabei.
Er hat in den letzten Monaten keinen Ton verloren bezüglich schlechter Leistungen. Das ich noch Wissenslücken haben steht außer Frage.
Letzte Woche setzte er mit dem ABteilungsleiter plötzlich ein Mitarbeitergespräch an, nachdem es 3 Tage Ärger mit einem Azubi gab, der sich dann ungerechtfertigt beschwert hat. Ich bin zu den Sachverhalten nicht befragt worden. Stattdessen hat er das Mitarbeitergespräch angesetzt ohne mir mitzuteilen worum es geht.
Das Gespräch begann er miT: Ich könnte mir sicherlich schon denken worum es geht... (Konnte ich nicht).... Er hatte ja schon immer mal wieder was gesagt (Hatte er nicht)...
In dieses Gespräch brachte er ein von ihm erstelltes Dokument über mich mit hinein. Gab mir allerdings keine Kopie davon und zeigte es mir auch nicht. Das ganze Gespräch war nicht darauf ausgelegt es zu organisieren mein Wissen zu erweitern, sondern mich rauszukriegen.
Heute habe ich das Protokoll schriftlich von ihm gefordert, in dem ich eine Email geschickt habe und in der Email klar deklariert habe, dass er das Gespräch kurzfristig ohne Voransage angesetzt hat, ich nicht wußte worum es geht und er mir auch das Protokoll nicht übergeben hatte.
20 Minuten später hatte ich das Protokoll im Postfach mit der Erklärung, dass Protokoll hätte keine offizielle Rolle spielen sollen, sondern diente nur als Info zum Gespräch.
In dem Protokoll wurde ich als Totaldepp dargestellt.
Ich habe auf die email geantwortet und ihm mitgeteilt, dass nicht ich den offiziellen Rahmen gesetzt hätte sondern er. Schließlich hat er mich nicht zu einem Gespräch unter vier Augen gebeten, sondern den Abteilungsleiter mit hinzugeholt.
Ich habe in Bezug auf das Protokoll eine schriftliche Begründung der aufgeführten Punkte angefordert. Bis heute Abend hatte ich keine Antwort.
Wie seht ihr das? Verhalte ich mich richtig?


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 18:56
Kann mir keiner einen Rat geben?


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 19:33
@Fynn

Mitarbeitergespräche müssen nicht lange im Vorfeld bekanntgegeben werden. Hatten alle lustigerweise auch letzte Woche eins und wurden 2 Tage vorher informiert.

Dass der Abteilungsleiter dabei war eigentlich gut, da es somit einen Zeugen gibt - ich hoffe, dieser ist zumindest so ehrlich und behauptet nix, was nicht gewesen ist.

Was genau hat es mit dem Azubi auf sich, in dieser Geschichte? Und wenn der Azubi das Problem mit Dir hatte, warum war er nicht dabei?

Das mit dem Protokoll sehe ich nicht unbedingt so krass an- aber die Tatsache, dass Du als Volldepp dargestellt wurdest, wenn Deine Arbeit keinen Grund zur Klage gibt.

Betriebsrat vorhanden?


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 19:52
@Interested
ich habe von dem gespräch 2 stunden vorher erfahren. was auch kein problem sein sollte. aber was da ablief war ein regelrechtes vorführen. da ging es nicht um die organisation mein wissen zu erweitern.
ich würde mir überhaupt nichts dabei denken wenn er vorab was gesagt hätte. und wenn es 2 stunden vorher gewesen wäre sowas wie: wir müssen uns mal später zusammensetzen, da passt noch was nicht. oder so ähnlich.
dann kann man sich hinsetzen und gemeinsam drüber reden.

ich habe heute die antwort auf die anforderung der begründung der liste bekommen:


"Die Beurteilung wird von mir nicht kommentiert, da es objektive Tatsachenfeststellungen sind."


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 19:55
@Fynn
Wurden Dir die Fehler dargelegt, die dir vorgeworfen werden, bzw. welche in den Rügen stehen?


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 20:12
das ist genau der punkt mir wurde nichts gesagt.
ich bin ja nicht frei von fehlern und mache auch welche. ich arbeite in einem technischen betrieb wo es einfach zeit braucht um alles zu können und zu behalten.
ich bin auch bei weitem nicht fehlerfrei aberd as was da abgelaufen ist war eien sauerei. er hätte nur noch die tür aufhalten müssen. so fühl ich mich jedenfalls.


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 20:28
Bist du selbst recht neu in dem Betrieb? So wie du schreibst geh ich mal davon aus?
Wenn du keine Vorahnung hattest und dann so "rund" gemacht wirst, stehst du sicher jetzt unter besonderer Beobachtung, es wäre ratsam den Betriebsrat einzuweihen und die Angelegenheit zu klären.
Solche "Geschichten" können auch in einer Kündigung enden.


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 20:32
wir haben keinen. ich will das eigentlich auch nicht im streit regeln. sondern meinen job behalten. denn das unternehmen ist ein gutes und der job eigentlich auch.


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 22:24
Was in deutschen Bürogebäuden, Bankfilialen etc. teilweise abgeht, ist richtig armselig.
Intrigen, Geläster, Geschleime beim Chef...
Habe das ein paar mal selbst erlebt und bekomme es immer wieder erzählt.

Ich würde mir diesen Stress NIEMALS geben.
Was gibt es schlimmeres als einen beschissenen Job zu haben und dann auch noch von den Kollegen genervt zu werden?
Da würde ich lieber von der Stütze leben.


1x zitiertmelden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 22:29
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Habe das ein paar mal selbst erlebt und bekomme es immer wieder erzählt.
Ich fürchte, das kommt erschreckend oft vor. Als meine Erinnerungen noch frisch waren, hätt ich ein ganzes Buch schreiben können von eigenen und Hörensagenerlebnissen.


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 22:30
Seh ich genauso. Die Leute trauen sich nichtmal einem ins Gesicht zusagen, was sie denken.


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

05.08.2014 um 22:46
Generell: Mag ja sein, dass es "da draußen" (oder in jedem Bereich) solche unschönen, teils berechtigten, teils hinterfotzigen Dinge gibt.

Aber jeder kann eigentlich seinen Teil dazu beitragen, indem er sich eben nicht daran beteiligt oder ab einem bestimmten Punkt die Leute auch darauf anspricht. Notfalls "clever" und vorsichtig, man möge aus einer Mücke keinen Elefanten machen. Wenn man nicht selbst betroffen ist, meine ich.

Wenn man selbst Betroffener ist, ist das natürlich schwieriger. Wohl besonders im Bereich der Arbeit, aber auch hier kann bzw. sollte man irgendwo klare Grenzen setzen oder das Gespräch (sachlich, vernünftig, zielführend) suchen, ggf. Kompromisse finden.

Ich will nicht sagen, dass ich da großer Profi bin weil ich gerade selbst erst im Arbeitsleben angekommen bin. Aber solche ähnlichen Szenen kann man auch schon früh erleben, wenn man mit anderen neu anfängt. Ich will möglichst ohne Stress durch. Den kann man sicher nicht vermeiden weil er irgendwann wohl kommt. Aber man kann ihn gering(er) halten, finde ich.

Ich hatte auch in einem Praktikum schon wirklich nervige Dinge erleben müssen, wo ich für eine Person der Volldepp war. Ich war ja auch nur Praktikant usw, die Person hat wohl ihre sonstigen Probleme oder Komplexe so an mir dezent ausgelassen. Manchmal kann man was dran machen, manchmal gilt ggf. auch "Augen zu und durch". Das muss man wohl individuell beurteilen und schauen, wo man mehr von hat.

In manchen Fällen kann es sicherlich auch keinen anderen Ausweg mehr geben, als zu gehen.


melden
melden

Mobbing am Arbeitsplatz

26.08.2014 um 20:23
lange habe ich überlegt ob ich meine sorgen niederschreibe oder nicht , ich bin auch mobbingopfer auf unserer Arbeit


es ist eigentlich immer die Gleiche Person die mir verbal in den Kopf kommt das ich sogar alpträume hatte..

ich muss dazusagen das ich sehr sensibel bin und diese Person das natürlich ausnutzt... alles reden hat nicht geholfen und es geht immer wieder weiter.. auf der einenSeite kommt ein Spruch , auf der anderen ist wieder alles gut ... es nervt einfach und ich bekomme langsam depressionen-.- mir gehts aber noch relativ gut .. es ist jetzt nicht so schlimm aber ich habe es mit meinen Freunden besprochen die mit Mut zugespochen habe aber halt auch nichts machen können als mich aufzubauen was ihnen sehr gut gelingt , Freunde halt!!! :)



@Warden
Ich hatte auch in einem Praktikum schon wirklich nervige Dinge erleben müssen, wo ich für eine Person der Volldepp war. Ich war ja auch nur Praktikant usw, die Person hat wohl ihre sonstigen Probleme oder Komplexe so an mir dezent ausgelassen
so geht es mir seitdem ich da bin

von anderen Personen bekomme ich auch immer Sprüche ab , aber bei denen ist es nicht so schlimm , weil ich weiss das sie mich mögen , aber die besagte andere Person kann ich nicht einschätzen :(


was sind wir nur für eine assi gesellschaft geworden die immer über alles meckert und leute auf primitivster art und weise fertig macht , vorne rum richtig geiler kumpel und hinter deinem rücken schön am ablästern


sorry ich musste das mal loswerden ;<


1x zitiertmelden

Mobbing am Arbeitsplatz

26.08.2014 um 20:29
@Patrick78

warum lässt du dich denn mobben? Hast du Angst vor dem jenigen? Oder Angst, um deinen Job, falls du etwas sagst?


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

26.08.2014 um 20:38
es ist nur die Angst vor demjenigen :( mit allen anderen komm ich super klar auch wenn wie gesagt auch mal was kommt :/

danke für die Antwort @Alano


melden

Mobbing am Arbeitsplatz

26.08.2014 um 21:07
@Patrick78

es gibt in jeder Firma immer einen A ...loch, der andere Mobbt. Da musst du keine Angst haben. Sag mir deine Firma, zeig ihn mir, dann werde ich ihm richtig einen Anschiss geben.


1x zitiertmelden

Mobbing am Arbeitsplatz

26.08.2014 um 21:13
@Patrick78
Angst ist der falsche Weg. Geh einen offenen offiziellen Weg, bleibe höflich. Aber zieh es durch. Und überlege Dir genau in welcher Situation Du bist. Sich hinstellen und "weinen" hilft da nichts. Ich übertreibs mal: Bei solchen Leuten hilft nur die volle Breitseite und ihnen den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Denk mal drüber nach wie ein Unternehmen funktioniert.


melden