Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ode auf die Ungleichheit

161 Beiträge, Schlüsselwörter: Ode Auf Die Ungleichheit

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:10
@aseria23:

> "Paula ist heute Lastwagenfahrerin und definiert sich als lesbisch."

LOL!!! Ja jetzt bin ich total überzeugt :D


melden
Anzeige

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:11
@Kageru:

Schau die von mir auf S1 verlinkte Doku. Es wird sehr wohl von Gender Mainstream Vertretern behauptet Männer und Frauen seien gleich und nur aufgrund von Erziehung anders. Forschungen die gegenteiliges beweisen könnten werden aktiv bekämpft.


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:12
@jimmy82

Ohne Vorurteile gehts wohl nich, wa?


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:13
@jimmy82

Was willst du denn? Ich meine, was faendest du denn gut? Bist du denn für Gleichberechtigung?


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:14
@jimmy82

Was wäre denn so schlimm, wenn sich Frauen für Informatik interessierten oder Männer für Pflegeberufe?


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:14
mg166631291101679AllDifferent

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:15
@Doors

Ach, lass dem jungen Mann doch seine biotruths.001


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:18
@Hatori:

Zunächst mal ist Gleichberechtigung ein zumindest semi-subjektiver Begriff. Dass Frauen nicht Burkas tragend drei Schritte hinter dem Mann laufen sollten können wir uns gerne einigen. Aber die Frage wann jemand gleichberechtigt ist lässt sich so garnicht beantworten. Wenn z.B. das US Marine Corps von jedem Bewerber 3 Klimmzüge sehen will und dies 95% der Männer aber nur 10% der Frauen schaffen, ist es dann Gleichberechtigung weil die Anforderungen unabhängig vom Geschlecht gleich sind? Oder ist es Diskriminierung weil Frauen weniger Chancen haben die Anforderungen zu erfüllen. Das ist eine völlig subjektive Frage. Du hast dazu deine Meinung aber ein anderer hat eine andere Meinung und keiner hat da wirklich Recht weil es eine Gefühlsfrage ist. Wie soll ich jetzt sagen ich bin für oder gegen Gleichberechtigung wenn dahingehend was Gleichberechtigung ist garkeine Einigkeit besteht?


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:20
@Pallas:

Daran ist nichts schlimm, wenn dies wirklich aus den Frauen bzw. Männern so heraus kommt. Das gibt es ja durchaus. Schlimm finde ich wenn man einer Frau die in einen sozialen Beruf will sagt, dass sie das eigentlich nicht will sondern nur glaubt es zu wollen weil sie sozial entsprechend manipuliert und konditioniert wurde bis sie dies glaubte. Soetwas ist einfach unverschämt und frech gerade auch gegenüber der Frau. Das ist keine Gleichberechtigung sondern Manipulation.


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:21
jimmy82 schrieb:Wenn z.B. das US Marine Corps von jedem Bewerber 3 Klimmzüge sehen will und dies 95% der Männer aber nur 10% der Frauen schaffen, ist es dann Gleichberechtigung weil die Anforderungen unabhängig vom Geschlecht gleich sind
Klimmzüge funktionieren mit dem eigenen körpergewicht. Das ist nen ziemlich doofes beispiel.
jimmy82 schrieb:Daran ist nichts schlimm, wenn dies wirklich aus den Frauen bzw. Männern so heraus kommt. Das gibt es ja durchaus. Schlimm finde ich wenn man einer Frau die in einen sozialen Beruf will sagt, dass sie das eigentlich nicht will sondern nur glaubt es zu wollen weil sie sozial entsprechend manipuliert und konditioniert wurde bis sie dies glaubte. Soetwas ist einfach unverschämt und frech gerade auch gegenüber der Frau. Das ist keine Gleichberechtigung sondern Manipulation.
Ich denke mal eine erwachsene frau mit halbwegs was in der birne wird davon nicht manipulieren lassen.


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:21
jimmy82 schrieb:Frauen tendieren stärker zu sozialen Berufen (Sozialpädagogik etc.) als Männer die z.B. öfter Ingenieure oder Informatiker werden. Dies könnte möglicherweise an der unterschiedlichen Prägung männlicher und weiblicher Gehirne liegen.
Achsoooooooooo, aber müßten dann nicht alle Frauen, von Natur aus, solche Berufe ergreifen, und Männer eben ausschließlich Baggerfahrer, Ingenieur oder sonstwas werden?
Und was war mit Marie Curie? Hatte die womögliche ein Männergehirn? :(

Ich habe übrigens einen - zumindest damals - ausgesprochenen Männerberuf gelernt, mit sozialem Zeugs hätte man mich jagen können ;) .


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:21
@jimmy82

Davon mal unabhängig, Klimmzüge sind für sportliche Menschen doch zu schaffen?


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:24
@Thalassa:

Nein daraus, dass einzelne Frauen z.B. Informatiker werden wollen folgt überhaupt nichts über Frauen im allgemeinen. Rückschlüsse über Tendenzen bzw. intuitive Neigungen der Mehrheit der Frauen kann man nur Statistiken entnehmen. Würdest du z.B. sagen wenn ein Pädo schon 5 mal rückfällig wurde so ist der Schluß, dass er weiterhin gefährlich ist deswegen unzulässig weil es ein paar Einzelfälle gab wo ein solcher Täter nicht mehr rückfällig wurde? Nein würdest du nicht. Weil die Tendenz aus der Statistik folgt und nicht aus dem Verhalten von Einzelpersonen.


melden
melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:26
Ich glaube, hier wird Gleichberechtigung und Gleichmacherei verwechselt.


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:27
@Thalassa: Richtig. Ich kritisiere in diesem Thread Gleichmacherei.


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:32
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Im ersten Teil der Doku wird die Ansicht der Gender Mainstreamer dargestellt. Im zweiten kommt dann die Gegendarstellung. Die Doku hat in Norwegen für große Diskussionen geführt und dazu, dass Gender Instituten staatliche Förderung gestrichen wurde. Sie hat also dort wirklich etwas bewegt.
Hab mir jetzt den Rest angesehen. Das Testosteron das Verhalten in Nuancen beeinflusst, glaube ich auch. Aber ich denke nicht, dass die Berufswahl primär davon abhängt.
jimmy82 schrieb:Wo sind deine Quellen dafür, dass es nur anerzogen ist?
Das ist nur meine Meinung, dafür brauch ich keine Quellen.
jimmy82 schrieb:Eine Studie die zeigt, dass Frauen und Männer wirklich nicht nur aufgrund sozialer Unterschiede anders sind wird denen den Wind aus dem Segel nehmen die mit genau dieser Behauptung für mehr Frauen in der Informatik etc. werben. Die können dann nicht mehr sagen: "Liebe Frauen: Ihr wollt nicht wirklich das was ihr wollt. Eigentlich wollt ihr was wir wollen aber wegen sozialer Konditionierung erkennt ihr das nicht."
Und was hätte die Politik und die Wirtschaft von mehr Informatikerinnen?
Abgesehen davon, dass du offensichtlich ernsthaft davon auszugehen scheinst, dass Frauen sich nicht von selbst für Informatik interessieren können, sondern das nur aus Protest und aufgrund von Werbung tun?


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:37
@jimmy82
Aber interessant, dass wir jetzt wieder bei deinem offensichtlichen Lieblingsthema angekommen sind.
Erzähl doch zur Abwechslung auch mal was über die Unterschiede zwischen
jimmy82 schrieb:weiße und schwarze, Deutsche und Ausländer, Schwule und Heteros
An die richtet sich deine Ode ja schließlich auch, da wollen wir die doch nicht vernachlässigen, oder?


melden

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:37
Wo ist eigentlich das Problem? Es gibt Frauen, die in der IT tätig sind oder in der Autowerkstatt und gut in ihrem Beruf sind ... Es gibt genauso Männer in Pflegeberufen oder als Erzieher, die einen tollen Job machen ...

Warum soll man daran jetzt wieder etwas ändern? Kein Junge und kein Mädchen wird überhaupt in diese Berufe gehen, nur weil jemand dafür wirbt. Vielmehr hatten sie vorher schon die Neigung und die Fähigkeiten und können sie jetzt nutzen, weil man ihnen diese Freiheit lässt ...


melden
Anzeige

Ode auf die Ungleichheit

25.11.2014 um 17:38
Wieder jemand der das Prinzip von Egalität und die Forderungen selbiger nicht verstanden hat.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden