weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn, Prinzipien
Seite 1 von 1
quentin_=3
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

16.02.2005 um 19:48
Ist jemand, der resolut in seinen Entscheidungen ist, stark?
Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man nicht resolut ist, und oft die gleichen Fehler macht ?
Ist es erstrebenswert "stark" zu sein?
Wer sich von jemandem ausnutzen läßt, ist der einfach nur "blöd"?
Gilt das Prinzip der Hoffnung dann nichts?
Einen Schüler zu haben, und ihn dann resolut aus dem Unterricht zu verbannen, ist das Stärke? Oder ist es Stärke, weiter daran zu glauben, daß der Schüler sich irgendwann fängt, Lernbereitschaft zeigt und dazulernt ?
Ist Vergebung Schwäche, oder resolute Feindseligkeit ein Zeichen der Stärke?
Ein Raucher, der einfach nicht aufhören will, zu rauchen, ist der als schwach anzusehen, oder als resoluter Ignorant?
Wer Ignoranten toleriert, ist der nicht gleichzeitig auch ignorant?
Prinzipien, für den einen sinnvoll, für den anderen Humbug,
welche habt ihr? Wie resolut seid ihr mit ihnen? Eher nach dem Motto, "Komme, was wolle..", oder "..im Grunde eher so..wenn´s irgendwie möglich ist..".. ?

Gruß,
q.



strange - known - beloved - forgotten - dead - alive - strange


melden
Anzeige
the_secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

16.02.2005 um 19:59
Schwach ist jener der etwas schaffen will aber nicht den willen hat es durchzusetzen... der in tiefe trauer verfällt und klagt und weint...
Dem schiksal kann man nicht immer die schuld geben... ein starker Mensch nimmt sein schiksal selber in die hand. Wenn ein raucher weiterrauchen WILL
dann wäre es schwach sich davon abbringen zu lassen oder etwa nicht?
Wenn ein raucher aufhören WILL dann wäre er schwach wenn er es nicht schafft... auch wenn ich gegen das rauchen bin.


melden
habib
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

16.02.2005 um 20:08
Alle Deine Beiträge sind gut und dieser besonderes!
Manchmal ist unsere Momente wie Sonntagsabend, indem keine frische Luft gespürt wird und Du gehst vor dem Fenster, um die glückliche Straße zu gucken.... Aber was Du dort siehst, passt mit Deiner Sehnsucht nicht.

In solche Momente völle Zweifel könnte man nicht so resolt sein, man ist so mehr Ruckfällig zu schlimmen Zustände.

Wenn man aber bewusst sein könnte, dass solche Gefühle nur Frage der Zeit sind, könnte man heil davon laufen.


melden

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

16.02.2005 um 20:16
Ich beantworte einfach mal mit späterer Begründung, nach ungefähr dem selben Muster wie der Frage mit späterer Antwort, wobei ich schon glaube, dass auch du deine Fragen beantworten wirst quentin. Achja und bei der Fülle von diesen wichtigen Fragen wäre es sicherlich besser, wenn einige Wörter bzw. die Frage selbst noch genauer erklärt sind.

Ist jemand, der resolut in seinen Entscheidungen ist, stark?
Hmm, allgemein - Ja
Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man nicht resolut ist, und oft die gleichen Fehler macht ?
Ja
Ist es erstrebenswert "stark" zu sein?
kommt drauf an was man darunter versteht: ja
Wer sich von jemandem ausnutzen läßt, ist der einfach nur "blöd"?
ja (kommt drauf an: Umstände, Situation, Person ...)
Gilt das Prinzip der Hoffnung dann nichts?
wann dann, oder Hoffnung auf was?
Einen Schüler zu haben, und ihn dann resolut aus dem Unterricht zu verbannen, ist das Stärke?
kommt drauf an, allgemein: nein
Oder ist es Stärke, weiter daran zu glauben, daß der Schüler sich irgendwann fängt, Lernbereitschaft zeigt und dazulernt ?
ja - kann auch Naivität sein
Ist Vergebung Schwäche, oder resolute Feindseligkeit ein Zeichen der Stärke?
Vergebung = eher Stärke | resolute Feindseligkeit = eher keine Stärke
Ein Raucher, der einfach nicht aufhören will, zu rauchen, ist der als schwach anzusehen, oder als resoluter Ignorant?
das zweitere
Wer Ignoranten toleriert, ist der nicht gleichzeitig auch ignorant?
nein
Prinzipien, für den einen sinnvoll, für den anderen Humbug,
welche habt ihr?
in Signatur ist ein Beispiel
Wie resolut seid ihr mit ihnen?
Situationsbezogen - unterschiedlich, eher weniger resolut
Eher nach dem Motto, "Komme, was wolle..", oder "..im Grunde eher so..wenn´s irgendwie möglich ist..".. ?
Ich bin für Kompromisse bereit, gehe auf Kritik ein und freue mich auch auch Meinungsverschiedenheiten bzw vernünftige Kritik - ansonsten vertrete ich meine Ansichten so resolut und präzise, wie sie es mir erlauben und wie es notwendig ist - ich vertrete sie solange resolut, bis ich merke, dass etwas nicht stimmt.

Wie gesagt, bei sovielen Fragen muss man sich schon Zeit nehmen und da sie so interessant sind, werde ich meine Meinung nochmal erläutern und bin gespannt auf andere Ausführungen.

Lernen ohne zu denken, ist verlorene Müh.
Denken, ohne etwas gelernt zu haben, ist gefährlich.


melden

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

16.02.2005 um 20:23
Quentin_=3

Du lieber Himmel - musst Du immer SOOO viele Fragen auf einmal stellen?

Resolutheit ist zuweilen nötig, wie auch "Stärke". Sie kann aber auch mit Starrköpfigkeit verwechselt werden, die ist dann weder noch.

Ist ein resoluter Hinauswurf eines Schülers Folge eines lange anhaltenden aber letztlich gescheiterten Versuchs mit ihm klarzukommen, dann ist er berechtigt.

Manche mache resolut immer die gleichen Fehler, andere machen sie zögerlich, aber dennoch.

Ein Raucher der nicht aufhören will ist resolut UND Ignorant. In der Hauptsache aber süchtig. (Ich weiß wovon ich rede -gg*)

<"Ist Vergebung Schwäche, oder resolute Feindseligkeit ein Zeichen der Stärke? ">

Zu Vergebung: Kommt immer auf den Einzelfall an und ist von daher zu bewerten.

Zur resoluten Feindseligkeit: Ich kann einer Reihe bestimmter Ideologien gegenüber "resolut feindseelig" eingestellt sein. Nicht aber gegenüber den von ihnen verführten Menschen. Es gelingt mir nicht immer das jeweils sauber zu trennen - aber dieses Forum ist ein schönes Übrungsfeld.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
quentin_=3
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

17.02.2005 um 01:09
@habib
Wenn man aber bewusst sein könnte, dass solche Gefühle nur Frage der Zeit sind, könnte man heil davon laufen.<<

Ich glaube, es ist ganz gut so, daß wir es nicht wissen, genausgut ist es, daß wir nicht wissen, was uns noch Schlimmes widerfährt, so daß wir die glücklichen Momente unbeschwert genießen können, ohne die langen Schatten der bösen Vorahnung.

@slain
Oder ist es Stärke, weiter daran zu glauben, daß der Schüler sich irgendwann fängt, Lernbereitschaft zeigt und dazulernt ?
ja - kann auch Naivität sein <<

Dieser Grat scheint immer so schmal...

>>Ist jemand, der resolut in seinen Entscheidungen ist, stark?
Hmm, allgemein - Ja
Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man nicht resolut ist, und oft die gleichen Fehler macht ?
Ja
Ist es erstrebenswert "stark" zu sein?
kommt drauf an was man darunter versteht: ja
Wer sich von jemandem ausnutzen läßt, ist der einfach nur "blöd"?
ja (kommt drauf an: Umstände, Situation, Person ...)<< Im Allgemeinen ist das allgemein gesagt ziemlich dämlich, wenn es auf solche Fragen immer nur ein "JA" gibt, findest Du nicht auch?

>>Gilt das Prinzip der Hoffnung dann nichts?
wann dann, oder Hoffnung auf was? <<

Bezogen auf das Beispiel mit dem Schüler: die Hoffnung des Lehrers auf
die Lernbereitschaft mit vorhergehender persönlicher Einsicht des Schülers.

@jafrael
Resolutheit ist zuweilen nötig, wie auch "Stärke". Sie kann aber auch mit Starrköpfigkeit verwechselt werden, die ist dann weder noch.<<

Mir kommt es oft so vor, daß resolute menschen in der Mehrheit starrköpfig sind, und sich darauf sogar etwas einbilden, wie Du weißt , gehöre ich zu der sowohl-als-auch Kategorie, und möchte solch resolute Menschen einfach nicht tolerieren, auch wenn ich es zuweilen muß.

>Ein Raucher der nicht aufhören will ist resolut UND Ignorant. In der Hauptsache aber süchtig.< UND ein unbelehrbarer Optimist : " Ich kenne eine, die ist 100 und die raucht schon, seit sie sieben ist.. "(Nebensatz:" Irgendwo in Japan lebt die..")*gg

>><"Ist Vergebung Schwäche, oder resolute Feindseligkeit ein Zeichen der Stärke? ">

Zu Vergebung: Kommt immer auf den Einzelfall an und ist von daher zu bewerten.<<<<<<<

Nun, wenn ich einem Menschen immer wieder die Fehler verzeihe und
partout nicht die Freundschaft kündige, bin ich dann stark oder schwach?
Bin ich resolut im Umgang mit meiner Hartnäckigleit und meinem Optimismus, oder ein Weichei, der nicht einfach sagen kann, gehe Deiner Wege, ich gehe meiner .. Ist ein Schlußstrich , eine Aufgabe einer Person, nicht ein Verlust auch der eigenen Stärke, verliert man nicht an Charakterstärke? Ist das auch anders zu sehen? Wo fängt der Egoismus an, der wiederum das Ego schwächt?

>> Ich kann einer Reihe bestimmter Ideologien gegenüber "resolut feindseelig" eingestellt sein. Nicht aber gegenüber den von ihnen verführten Menschen. Es gelingt mir nicht immer das jeweils sauber zu trennen<<

Die verführten Menschen sind in diesem Fall auch wohl eher zu bemitleiden,
besonders die, die sich nicht die Mühe machen w o l l e n, zu verstehen, was leicht zu einzusehen, und somit leicht abzulegen ist...;)

Gruß,
q.





strange - known - beloved - forgotten - dead - alive - strange


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

17.02.2005 um 21:18
"Ist jemand, der resolut in seinen Entscheidungen ist, stark?
Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man nicht resolut ist, und oft die gleichen Fehler macht ?
Ist es erstrebenswert "stark" zu sein? "

Hi Quentin,

deine Threaderöffnungen bekommen marathoncharakter;):)

Wir alle kennen aus politischer Welt den Ruf nach Resolutionen und wissen, wie ernst wir sie zu nehmen haben. Wenn jemand ganz besonders resolut verkündet, dass er dies oder jenes nie wieder tun wolle, so können wir leise lächelnd darüber hinweg sehen oder ihn beim Wort nehmen, je nachdem, wie gut wir den Menschen mit dem angeblich resoluten Charakter kennen.

Nichts desto trotz, es ist schon in Ordnung, wenn man sich etwas ganz fest vornimmt. Der Mensch braucht einen Rahmen in dem er seine Pläne machen kann, sonst würde ihn das Chaos vor der Zeit den Garaus machen. ,)

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Resolut = Stärke Prinzipien und ihr Sinn

17.02.2005 um 21:29
"Prinzipien, für den einen sinnvoll, für den anderen Humbug, "

Vielleicht hilfts hier, erstmal festzustellen, welche Prinzipen sich automatisch ins Leben eingeschlichen haben. Wer mittags besoffen sein will, muss morgens anfangen, oder wie leutet der Spruch?;)

Gruß:)



Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden