Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 21:56
Guten Abend,

ich habe mich jetzt entschlossen, hier im Forum mein " Problem " zu erzählen und hoffe, dass ich hier einige Ratschläge oder vllt. sogar Deutungen erhalte. Ich weiß nicht recht, wie ich anfangen soll, da es schon ein wenig viel ist. Ich habe oft Angst vor " Übernatürlichem " Ich weiß nicht ganz, wie ich es definieren soll. Ich gliedere mein Problem mal:

1) Es ist IMMER so, dass, sobald ich an Übernatürliches wie z.B Geister, Dämonen oder aber auch an Aliens denke, mir SOFORT die Tränen kommen. Anschließend bekomme ich immer ein kribbeln im Körper, am meisten in den Armen spürbar, was einige Zeit anhält. Dies passiert einfach automatisch, ohne das ich darauf Einfluss nehmen kann. Beispielsweise unterhalte ich mich mit meiner Mutter über den Menschen und seine spirituellen, äußer körperlichen Fähigkeiten und zack, auf einmal läuft das Wasser aus meinen Augen wie aus einem Wasserhahn! Es ist nicht so, dass ich Angst habe sondern ich finde das hoch interessant und bin auch sehr interessiert und auch aktiv, gerade was die übernatürlichen Fähigkeiten des Menschen angeht. Ich versuche auch, rein aus Überzeugung! diese Fähigkeiten bewusst zu beeinflussen, aktivieren, steuern, erlernen etc. Bloß mich stört das schon ein wenig mit dem Kribbeln und den Tränen. Vllt. hat das ja eine bestimmte Bedeutung von der ich bisher nicht weiß, dass dies irgendwie ein Zeichen sein könnte oder Ähnliches.

2) Ich habe schon öfter versucht zu meditieren. Leider habe ich das Problem, dass es nahezu unmöglich ist, die Meditation durchzuführen ( Mir kommen schon wieder die Tränen .. ) Jedesmal, sobald ich meine Augen schließe, habe ich das Gefühl, nicht allein zu sein. Egal wann, egal wo. Das Gleiche habe ich z.B auch, wenn ich mir Binaurale Beats anhöre, mir die Kopfhörer aufsetze, meine Augen zubinde und mich ins Bett lege. Keine 2 Minuten und ich muss meine Augen öffnen. Es ist nicht so, dass ich es mir einbilde, sondern ich habe wirklich das Gefühl, " Etwas " zu spüren, zu fühlen, einfach wahrzunehmen. Ich habe auch keine Angst, vor dem Effekt der Meditation z.B, sondern es ist vielmehr dieses; Ich weiß nicht was vor meinen Augen ist: Manchmal habe ich das Gefühl, wenn ich jetzt meine Augen öffne oder ich mich zur Seite umdrehe, steht da jemand vor mir.

3) Das Ähnliche Problem habe ich auch am Abend im Bett. Manchmal, in letzter Zeit öfters, habe ich Schlafstörungen und stehe deswegen tief in der Nacht einfach so auf. Ich bleibe aber direkt liegen und versuche weiter zu schlafen. Das Problem ist, dass ich, sobald ich mich zur Wand drehe und der " freie Raum " hinter meinem Rücken ist, ich wieder dieses Gefühl empfinde, dass da etwas ist. Es ist eher das Gefühl, heimlich beobachtet zu werden. Ich glaube nicht, dass da plötzlich jemand an meiner Bettkante steht, sondern irgendwo in der Ecke hockt und mich beobachtet.

Ich hoffe, dass meine Schilderung ausreicht, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt und mir vllt. ein wenig helfen könnt. Vllt., falls es von Bedeutung ist. Ich habe in meiner Kindheit ( ich bin 16-17 ) , zumindest nicht, dass ich mich erinnern könnte, nie etwas " Übernatürliches " erlebt oder irgendetwas was ein Auslöser für diese " Angst " dem bezüglich hätte sein können.

Viele liebe Grüße
Maurice104


melden
Anzeige
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:00
maurice104 schrieb:( ich bin 16-17
Hobbys und Nebenjob suchen, in die "Erwachsenenwelt" eintauchen. Dann vergehen dir deine Flausen von allein.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:09
maurice104 schrieb:Ich glaube nicht, dass da plötzlich jemand an meiner Bettkante steht, sondern irgendwo in der Ecke hockt und mich beobachtet.
Schauste oft Horrorfilme?


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:11
also das hört sich nach einem schwerwiegenden psychologischen Problem an. Hast Du dieses Problem nur in deinen 4 Wänden oder auch in der Öffentlichkeit? Wenn es auch draußen auftritt, würde ich einen Mediziner dazu befragen.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:16
@maurice104
maurice104 schrieb:Ich versuche auch, rein aus Überzeugung! diese Fähigkeiten bewusst zu beeinflussen, aktivieren, steuern, erlernen etc. Bloß mich stört das schon ein wenig mit dem Kribbeln und den Tränen. Vllt. hat das ja eine bestimmte Bedeutung von der ich bisher nicht weiß, dass dies irgendwie ein Zeichen sein könnte oder Ähnliches.
Ganz einfach, hör auf, dich mit diesem Quatsch zu beschäftigen. Das ist das beste Mittel. Du steigerst dich in etwas rein, was es nicht gibt.
maurice104 schrieb: Vllt. hat das ja eine bestimmte Bedeutung von der ich bisher nicht weiß, dass dies irgendwie ein Zeichen sein könnte oder Ähnliches.
Jop, insofern dir dein Unterbewußtsein vermitteln will, daß das alles Unsinn ist. Es gibt weder Geister, Dämonen, noch Aliens. Sobald du damit aufhörst, dich in Dinge reinzusteigern, die es net gibt, hören auch deine körperlichen Symtome auf. :Y:


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:18
ich kann dir leider nichts zu deinem problem sagen ..
außer das das :
maurice104 schrieb: sobald ich mich zur Wand drehe und der " freie Raum " hinter meinem Rücken ist, ich wieder dieses Gefühl empfinde, dass da etwas ist. Es ist eher das Gefühl, heimlich beobachtet zu werden. Ich glaube nicht, dass da plötzlich jemand an meiner Bettkante steht, sondern irgendwo in der Ecke hockt und mich beobachtet.
genauso auf mich zutrifft , und wenn ich da liege , mit dem Rücken zur Wand und Gesicht in den "Leeren Raum" muss ich auch manchmal die Augen aufmachen , ich weiß das da eh nichts ist dennoch , muss ichs irgendwie machen keine Ahnung warum

lg.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:19
@maurice104
nimmst du Medikamente oder Betäubungsmittel?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:19
Problem ist das du dran glaubst, der Glaube daran/"hineinsteigern" verursacht dann unwohl sein..

war gestern im Bad, hab mich plötzlich erschrocken und Angst bekommen weil ich meinte das da was war, licht war aus, habs schnell angemacht und mich dann gefragt warum ich überhaupt Angst hab....
selbst wenn es übernatürliches gibt, leben wir mit "ihr" in friedlicher koexistenz denn "sie" tun uns nix... außer wir interpretieren etwas böses hinein weil wir der Meinung sind Horrorfilme seinen das Maß der Dinge..

wenn du in nen Spiegel schaust und Bloody Mary steht hinter dir, schrei nicht, dreh dich um und sag Hallo ^^


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:24
Ich glaube, ihr nehmt das Ganze nicht Ernst genug. Ich bin durchaus " aktiv " Ich spiele im Verein, Fußball, bin als Schiedsrichter aktiv, ich gehe nebenbei Arbeiten und verdiene mir somit mein eigenes Taschengeld. Nebenbei läuft die Schule, mit einem nahezu glattem 1,0 Durchschnitt prima. An Sozialen Kontakten fehlt es mir auch nicht wirklich. Ich habe meine aller erste Beziehung mit einem wunderbarem Mädchen, meinen besten Freund der mir bis Heute immer noch den Rücken stärkt, gute Kumpels mit denen man mal einen Trinken kann und ein sehr sehr gutes Verhältnis zu meiner Familie.

@Allesforscher
Ich war vor den Sommerferien diesen Jahres ca 1 - 1 1/2 Jahre depressiv. Ich habe sehr viele Rückschläge erlitten und hatte oft mit harten Schicksalsschlägen zu kämpfen. Es war teilweise so weit, dass ich mir das Leben nehmen wollte. Beispielsweise bevorzugte mein Vater, selbst wenn ich am Wochenende bei ihm zu Besuch war, Samstags Abend lieber das Bier im Kiosk als etwas mit mir zu unternehmen. Aber wie oben bereits geschildert, habe ich in den Sommerferien, welche in meinem Fall 2 Monate dauerten, das alles so weit verarbeitet, dass ich wieder mein Leben uneingeschränkt weiter leben kann. Mir geht es sogar sehr gut, ich bin super glücklich und habe alles was ich zum Leben brauche.

@ Ackey, wie du richtig zitiert hast, mache ich das aus ÜBERZEUGUNG. Ich für mich weiß, dass diese Dinge real sind und es sie wirklich gibt. Ich kann sie sogar beweisen. Aber da du das anscheinend nicht hören möchtest, fange ich damit erst nicht an.

@Emmeres, sehr interessant das zu hören. Konnte mir vorher noch niemand sagen, dass bei ihm gleiches zu trifft.

@Allesforscher, nein. Ich lehne strikt JEGLICHE Medikamente ab! ( Ab gesehen von Ausnahmen wie bspw. rein pflanzlichen Medikamente ) und das aus gutem Grund! Ich bin seit einem Jahr nicht mehr " krank " Ich hatte nie schnupfen, husten, Erkältung oder ähnliches in diesem Jahr :)


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:24
der maurice kann sich für einen 16 Jährigen mit einfältigem Aberglaube aber erstaunlich gut grammatikalisch ausdrücken.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:28
@maurice104
@ Ackey, wie du richtig zitiert hast, mache ich das aus ÜBERZEUGUNG. Ich für mich weiß, dass diese Dinge real sind und es sie wirklich gibt. Ich kann sie sogar beweisen. Aber da das hier ja sowieso die Wenigstens hören wollen, fange ich damit erst nicht an.
Äh wie :ask: du kannst das beweisen ? Doch, ich will das hören, ja dann bitte ich, her mit den Beweisen. Das wäre mal was.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:31
ackey schrieb:Ich kann sie sogar beweisen. Aber da das hier ja sowieso die Wenigstens hören wollen, fange ich damit erst nicht an.
Mich würde es schon interessieren. ^^
maurice104 schrieb:@Emmeres, sehr interessant das zu hören. Konnte mir vorher noch niemand sagen, dass bei ihm gleiches zu trifft.
Das Phänomen ist bei Kindern gar nicht so selten, es legt sich meistens mit den Jahren.
Ich habe es aber teilweise auch heute noch, wenn ich was gruseliges gelesen oder gesehen habe.
maurice104 schrieb:nein. Ich lehne strikt JEGLICHE Medikamente ab! ( Ab gesehen von Ausnahmen wie bspw. rein pflanzlichen Medikamente ) und das aus gutem Grund! Ich bin seit einem Jahr nicht mehr " krank " Ich hatte nie schnupfen, husten, Erkältung oder ähnliches in diesem Jahr :)
Manche Medikamente sind not wenig.

Ich war auch schon sehr lange nicht mehr erkältet, liegt am Job im Freien.
Härtet halt ab. ^^


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:39
@Lepus
Ok ich muss gestehen ich bin schon etwas paranoid :3


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:46
maurice104 schrieb: Ich für mich weiß, dass diese Dinge real sind und es sie wirklich gibt. Ich kann sie sogar beweisen.
Sehr interessant, kannst du dazu mehr sagen? Welche Art von Beweisen sind das?


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:48
@Alano Ich verstehe nicht ganz, was Du mit dieser Bemerkung ausdrücken möchtest. Ich persönlich nehme das als eine Infragestellung meiner Wenigkeit an. Es sollte dich vielmehr erfreuen, dass es noch Jugendliche gibt, die wissen wie man eine vernünftige Konversation führt, was Heutzutage leider nur noch selten der Fall ist.

Ich gucke sehr selten Horrorfilme. Meine Vorstellung vom Übernatürlichem basiert auch nicht auf dem was man uns in Filmen präsentiert, deshalb kann ich das Argument, dass ich zu viele Filme gucke bzw. geguckt habe, wohl klar wiederlegen.

Ich möchte anmerken, dass ich hier nicht mein Problem schildere um daraufhin blöde Kommentare wie: "Schauste oft Horrorfilme?" zu erhalten, sondern nur an ernst gemeinten Kommentaren interessiert bin, die mir helfen könnten. Deshalb bitte ich drum, einfach nur noch ernst gemeinte Kommentare abzugeben.


melden
Gnupf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:49
@maurice104
Darf ich Dich mal bitten, "natürlich" und "übernatürlich" zu definieren?


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:51
maurice104 schrieb:sondern nur an ernst gemeinten Kommentaren interessiert bin, die mir helfen könnten. Deshalb bitte ich drum, einfach nur noch ernst gemeinte Kommentare abzugeben.
Dann bitte ich dich jetzt, von deinen Beweisen zu erzählen. Wäre sehr interessant, wie diese aussehen.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:51
es könnte eine Psychose vorliegen.


melden

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:53
Allesforscher schrieb:also das hört sich nach einem schwerwiegenden psychologischen Problem an.
Nach welchem den? Kannst du dazu etwas genaueres sagen oder ist das einfach mal so dahin geschrieben?


melden
Anzeige

Ständige " Angst " vor übernatürlichem

16.12.2014 um 22:54
@maurice104

Falls du es ernst meinst und nicht rumtrollst - lass den Thread schließen und fang gar nicht erst mit solchen Themen an in diesem Forum. Geh zu einer Person deines Vertrauens, red vielleicht mit deiner Familie oder guten Freunden. Vielleicht liegt es auch an der Pubertät, also überstürz nichts.
Aus diesen Aasgeiern hier wirst du sicher keine gescheiten Vorschläge kriegen.


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Regeln des Lebens16 Beiträge