weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auf ein Wort

474 Beiträge, Schlüsselwörter: Buchrezension
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2009 um 21:52
Ich würde sagen das du Recht hast. Stimmt, aber beweiße mir das es nicht möglich ist eine Kerze per "Willen" anzuzünden.
Kannst du auch nicht..

Er schrieb in seinem Buch das er Magie "gelernt" hat..Magischer Unfall und etc.
Stimmt, und müsste er können.. aber warum tut ers einfach nicht.. nun könnte er ne Zirkusnummer von machen..

Was meinste? Ist es zu viel an Info wust in ihm, das er echt gelogen hat und wie du sagtest, selber denkt das ers kann oder das er den Leser irgendwie die Aufmerksamkeit erhöhen musste. Um an zwischen Welten Glauben zu können? und den Rest im letzten Kapitel?

Sag ich mal, selbst wenn er gelogen hat. Er ist nicht Erfinder der Veden, die hat er im letzten Kapitel auch ständig wiedergeschrieben.
Was er getan hat ist den Leser "andere" Ansichten zu lehren mit hilfe seiner Logik.
Und das ändert nichts an den Glauben den durch ihn einige wiedergefunden haben.


melden
Anzeige
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2009 um 22:48
Es gibt viele Einwände, die für ein Kerzenanzünden durch reine Willenskraft sprechen.

01. Die elektromagnetische Spannung im Neuronalen Netz ist zu gering, um einen Kerzendocht entflammen zu lassen.
02. Die Energieübertragung vom Hirn zur frei stehenden Kerze bereitet enorme Probleme.
03. Alles was terrestrisch möglich ist, wird auch praktiziert. So etwas ist jedenfalls weltweit noch nicht geschehen. Es würde eine Sensation darstellen, obwohl es so einfach klingt.
04. Wenn jemand diese Fähigkeit hätte, würde er die 1 Million Dollar von James Randy abräumen und sich freuen. Doch diese wartet immer noch auf seinen Abholer.
05. Könnte man auch 100 Mrd. Euro aussetzen, doch niemand vermag dies zu vollbringen.
06. Ich habe eine hübsche Frau. Wenn mir jemand dieses kleine magische Kunststück ( also eine Kerze durch reine Willenskraft anzuzünden ) vorführt, ohne Hilfsmittel versteht sich, bekommt er diese für eine Woche und kann mit ihr tun und lassen was er möchte... ( dies kann ich so sicher anbieten, da es nicht eintreten wird )

Rudi Berner manipulierte seine Realität. Betrachtet man seinen Verfolgungswahn, dass er schon oft umgebracht werden sollte ( hier in Deutschland ist so was kaum denkbar, ohne ins Visier der Staatsanwaltschaft zu kommen ), zeichnet sich ein klares psychisches Bild ab. Wer oder was hat Rudi verfolgt?

Herr Berner schrieb, er benötigte ein halbes Jahr und eine Stunde Übung pro Tag, bis dies klappte. Fakt ist aber, die Kerze brannte nur in seiner Realität! Hätte der Rest der Welt daneben gesessen, hätten all die Menschen gelangweilt auf eine nichtbrennende Kerze gestarrt. Doch in Rudis Gedankenwelt brannte diese wahrhaftig!

Wer Halluzinationen hat, die jeglicher Logik widersprechen und einer wissenschaftlichen Überprüfbarkeit nicht standhalten, so kann man das Gesehene nicht als Wahrheit bezeichnen. Was nicht wahr ist, ist logischerweise unwahr, also falsch!

Wenn Rudi Berner behauptet, mit seiner reinen Willenskraft eine Kerze anzünden zu können, dann ist dies definitiv die Unwahrheit!

Lieber Prediger, beschreibe doch kurz mit Deinen Worten, was die Kernaussage im letzten Kapitel ist.

Sonnige Abendgrüße vom FreeLago


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2009 um 23:13
Ist das sich jeder bewusst ist ob er nun eine erwachte Seele ist oder nicht.

Und Du hast immer noch nicht bewiesen das ers nicht kann..die Kerze anzünden!


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2009 um 23:19
Du beruhst dich auf Wissenschaftlich wiederlegbares. Mein ich das ist in dem Fall garnicht passend.
Erklär doch mal das Atom bis zum Ende..das Beispiel find ich gut... erinnerst dich in dem Buch?


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

03.08.2009 um 23:20
@FreeLago


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2009 um 00:01
Prediger schrieb:
„Und Du hast immer noch nicht bewiesen das ers nicht kann..die Kerze anzünden!“

Häh? Ich denk, ich bin im Film: Und ewig grüßt das Murmeltier

Wer legt fest, dass immer der Wissensmensch ( Wissenschaftler, Atheisten, moderner Mensch, FreeLago) dem zurückgebliebenen unwissenden Gläubigen ( Christen, Berner, Prediger ) das Gegenteil ( oder die Nichtexistenz ) von dem beweisen müssen, was diese haltlos behaupten?

Hier läuft was gehörig falsch!

FreeLago muss nicht beweisen, dass Rudi es nicht kann! Münchhausen - Rudi muss beweisen, dass er es kann, wenn er es wahrhaftig behauptet!
Diesen Umstand solltest Du kapieren, wie auch den Umstand, dass der Beweis von Gottes Nichtexistenz ebenso unmöglich ist.

Ich wiederhole mich nicht gerne, aber dies schrieb ich in Posting über das fliegende Spaghettimonster ... auch die Nichtexistenz dieser Bullshiterfindungen kann keiner beweisen! Sind diese somit wahr? Ich habe so die Befürchtung, Du kannst mir geistig nicht folgen...

Der Unterschied von uns beiden ist, Du glaubst alles, was in Dein gläubiges Weltbild passt, egal ob es logisch ist oder nicht. Mein Weltbild würde sofort kippen, wenn die Kerze brennt...
FreeLago ist nicht dogmatisch! ( Dogma = so ist es und basta! )

Was von gläubigen Menschen jemals behauptet wurde, widerspricht fast ausschließlich dem Erkenntnisstand des 21. Jahrhunderts! Doch Milliarden Menschen glauben weiter und lehnen mehr Wissen und einen höheren Erkenntnisstand ab. TATSACHE!

Du, lieber Prediger sperrst Dich ebenso gegen eine Erkenntniserweiterung!

Eine Stunde mit FreeLago, und Du weißt nicht wo Dir der gläubige Verstand steht, so viel nachvollziehbare Wahrheit kann ich Dir unterbreiten. Doch am Ende der Sitzung schwappst Du wieder ins Glaubentum zurück, jeder Logik widersprechend. Nur der FreeLago kann es trotzdem erklären, warum dies mir Dir geschieht!

Gute Nachtgrüße wünscht FreeLago


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2009 um 00:24
^^
Ja eben aber das ist es ja, du bist grad nicht in dem Leben in dem du glaubst, ich schon. Ich stell mich nicht über dir, wie due es andersrum tust mit diversen Texten, und das ist meine Absicht, nicht weil ich Geistig zurückgeblieben bin nach deiner Meinung. Sondern wenn ich merke, ich kanns nicht ändern, ist bei mir der Schluß erreicht und selbiges solltest du auch tun..lass den Menschen ihren Glauben.

Ich Liebe DICH, das in deinem tiefsten innern.


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2009 um 10:11
Lieber Prediger,

es ist nicht meine Absicht, mich über Dich zu stellen. Es wurde nur eine Tatsachenfeststellung getätigt, dass Dir Wissen fehlt, was für ein erweitertes Bewusstsein von Nöten ist. Glauben statt Wissen, ist Dein Lebensmotto.

Ich finde es zwar schade, wenn Menschen nicht lernen wollen, nur weil es ihrer Weltanschauung widerspricht. Aber es ihre Sache, wie sie durchs Leben gehen.

Mein Ansinnen ist es, Dinge die nicht der Wahrheit entsprechen zu benennen, um auf der Suche befindende Menschen vor Irrglauben und falschem Zeugnis zu schützen.

Vor einem Rudi Berner und seinen Befürwortern ist zu warnen, was ich hiermit tue.

In zeitgenössischer Verbundenheit ... FreeLago ( Freidenker Langosch )


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2009 um 15:02
Nicht deine Absicht, ok.. tust da aber inden Argumenten über R.Berner und sein Buch.

Du schreibtest, der den R.Berner sehr bekannt ist. Und Du gibst den Freelago schon über alle hinweg eine eigene Persönlichkeit in deinen Sätzen.
Das Bild was sich ein jemand selber bilden sollte.

Und dazu noch..hast du nicht erwähnt das R.Berner gesagt hat er könne eine Kerze anzünden mir bloßem Willen.

Denn das hat er NICHT ..,gesagt/geschrieben.

"Und glauben sie mir das ist eine der leichtesten übungen", heißt nicht das er es in seinem Magischen unterricht gelernt hat.



Ich bitte um verzeihung der angreifende Worte, aber du nimmst den Menschen den Weitblick der ihnen fehlt. Und der mit hilfe des Buches wachgrüttelt werden kann.

Die Menschen die Glauben wollen sollen dieses tun.


Und bei dem einen oder anderen eröffnet es neue Gedanken gegen die Korruption der Welt etwas zu unternehmen. Sei es er einsatz bei Greenpeace, oder gegen die Katolische Religion den einen odre anderen wachzurütteln. Vielleicht sich damit beschäftigen ob er Handystrahlung als gefährlich empfindet oder auch kein Microwellen erhitztes essen zu sich nimmt. Biobauer unterstützt und sich etwas gegen die materialistische Welt auflehnt und mehr Sinn in der Natur wiederfindet..all das und noch viel mehr zeigt uns dieses Buch.


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2009 um 21:49
Prediger schrieb:
“Du schreibtest, der den R.Berner sehr bekannt ist. Und Du gibst den Freelago schon über alle hinweg eine eigene Persönlichkeit in deinen Sätzen.“

Wäre es nicht unpassend, sich als radikaler Freidenker nicht selbst als Persönlichkeit zu sehen? FreeLago oder auch Freidenker Langosch sind Rudi Berner ein Begriff, das sollte genügen. Als Mensch verstecke ich mich nicht hinter irgendwelchen Synonymen. Wer meine Anschrift haben will, der bekommt diese. Oder einfach Rudi fragen.

Prediger schrieb:
“Und dazu noch..hast du nicht erwähnt das R.Berner gesagt hat er könne eine Kerze anzünden mir bloßem Willen.“
„Denn das hat er NICHT ..,gesagt/geschrieben.“
"Und glauben sie mir das ist eine der leichtesten übungen", heißt nicht das er es in seinem Magischen unterricht gelernt hat.““

Ich setze gleich noch ein kleines Nachposting, was Dir die Augen öffnen könnte. Doch meinen Erfahrungen zugrundelegend, passiert dies bei stur gläubigen Menschen nicht.

Prediger schrieb:
“Ich bitte um verzeihung der angreifende Worte, aber du nimmst den Menschen den Weitblick der ihnen fehlt. Und der mit hilfe des Buches wachgrüttelt werden kann.“

Du kannst mich nicht angreifen. Dazu bedarf es nachvollziehbarer wahrer Worte, die aus Deiner Ecke spärlich herüberkommen. Hierfür meine Entschuldigung.

Prediger schrieb:
„Die Menschen die Glauben wollen sollen dieses tun.“

Richtig, aber sie sollen aufhören, ihren Irrglauben weiter zu verbreiten, wenn man dessen Falschheit bewiesen hat. Wer besseren Wissens die Unwahrheit verbreitet, sollte mit einer Geldbuße belegt werden. So könnte man anhand der Kirchen den maroden Staatshaushalt sanieren und dies schneller, als man glaubt...

Noch was zu Rudis Auflistungen...
Niemand behauptete, dass in Rudi Berners Werk nur Schwachsinn steht. Ich schrieb sogar, warum wahre Begebenheiten niedergeschrieben wurden. Da ich mich nicht gerne wiederhole, lese meine ersten Postings.

Ein Gedankengang. Mit was verdient Rudi Berner sein Geld? Keine Information...
Für was macht Rudi Werbung? z.B. für´s Tee trinken oder Steinsalz bzw. Himalajasalz essen... Da wirft sich der Gedanke auf, hier steckt gezielte Werbung drin, für die Herr Berner Geld kassiert und davon lebt. Auch habe ich gelesen, dass auf seiner Seite was im Hintergrund mitlaufen würde, vielleicht um die Downloads zu überwachen und somit die Werbeprovision festzulegen?
Die ganze Welt ist profitorientiert aufgebaut. Wieso sollte der Rudi Berner, ein Meister der Manipulation, hier eine Ausnahme machen?

Es scheind oft anders, als es in Wirklichkeit aussieht!

Sonnige Grüße vom Freidenker Langosch


melden
FreeLago
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

04.08.2009 um 21:59
Rudi Berner „Auf ein Wort“ - Die Wahrheit?

***********************************************************************

01. Widerspruch: Berner´s Dogmatismus
02. Widerspruch: Logischer Aufbau der Illusion & Fehlen unlogischer Begebenheiten
03. Widerspruch: Magie Kerze anzünden
04. Widerspruch: Magier, fr. Energie, Kornkreise, Ufos, Implosionsmaschinen
05. Widerspruch: Glückseligkeit
06. Widerspruch: Fleischkonsum einstellen
07. Widerspruch: Mensch ist Pflanzenesser
08. Widerspruch: Vorbestimmtes Durchleben & Berners Entsagungswünsche
09. Widerspruch: Adamiten
10. Widerspruch: Wissen & Nachvollziehbarkeit
11. Widerspruch: Gott kennt sich selbst nicht
12. Widerspruch: Wissenschaft & Krankheiten
13. Widerspruch: Fehlende Adamitenskelette
14. Widerspruch: Das Universum ist Materie
15. Widerspruch: Palmblattbibliothek
16. Widerspruch: Tierseelen & Beseelung
17. Widerspruch: Schmiede als Magier
18. Widerspruch: Entschuldigung trotz bewusster Schuldlosigkeit
19. Widerspruch: Darwinsche Abstammungslehre gerät ins Wanken
20. Widerspruch: Erschaffungs- & Vernichtungszeiträume

************************************************************************

Seite LO = links oben, LM = links mitte, LU = links unten, RO = rechts oben, usw.

01. Widerspruch: Berner´s Dogmatismus

16 RU – Ich bin kein Dogmatiker ( Dogma = das ist so und damit basta! ), für mich müssen Dinge und Behauptungen erklärbar, begreifbar, nachvollziehbar und am besten erlebbar sein.
Die wichtigsten Fundamente, auf die das hier geschriebene basiert sind Erlebnisse meinerseits. Deshalb glaube ich nicht – ich weiß es – denn ich habe ganz bestimmte Erfahrungen machen müssen oder wollen! Der Unterschied zwischen Glauben und Wissen ist derselbe wie zwischen einem gewaltigen Blitz und einem Glühwürmchen! Glauben heißt: nichts wissen.

191 LO - Berner: Sie können mir glauben, ich bin mittlerweile ein äußerst kritischer Mensch. Mit irgendwelchen esoterischen Unsinn und Dogmen braucht man mir nichts und niemand zu kommen. Ich akzeptiere nur Dinge und Erläuterungen, die schlüssig sind, die Hand und Fuß haben und vor allem, die zu den Tatsachen und Geschehnissen passen, die ich in dieser Welt erlebe und erlebt habe!

224 RU - Ich bin verrückt. Ich bin aus der Illusion herausgerückt und kenne deshalb die Wahrheit, ich bin ver_rückt worden.

255 RM - Das, was in „Auf ein Wort“ geschrieben steht, entspricht der Wahrheit!

Widerspruch: Berner behauptet, kein Dogmatiker zu sein. Doch mit dieser Absolutheitsaussage: „Das, was in „Auf ein Wort“ geschrieben steht, entspricht der Wahrheit!“, macht er sich zum Dogmatiker.

Berner sagt:

Die Seele ist ein winziges Teilchen Gottes.
Die Seele sehnt sich nach der ewigen Glückseligkeit.
Die Seele kann nur in dieser grobstofflichsten Welt ihr wahres „Ich“ erkennen, um zu Gott zu gelangen.
In der spirituellen Welt wandelt sich Denken in Genießen und Gelebt werden in wahres Leben.

Frage: Wer sagt das? Woher will Berner das wissen? Wo ist die Nachvollziehbarkeit?

41 RM Berner sagt, Wissenschaftler wissen nichts und die Menschheit hat die ganze Zeit nicht auf Wissen gesetzt sondern auf Eitelkeit, Arroganz und Betrug.

Widerspruch: Die ganze Evolution ist von den Zeitabläufen und Geschehnissen absolut logisch aufgebaut. Nie im Bestehen der Menschheit war man so nahe an der Wahrheit, wenn man sich die ganzen religiösen Schriften und Weltbilder anschaut, mit welchen die Menschheit bis heute verdummt wird.

42 LM Berner sagt, die Solarzelle wäre ein offenes System, bei der der Energieerhaltungssatz nicht zutrifft.

Widerspruch: Der Energieerhaltungssatz trifft auf die Solarzellen genau so zu, wie auf alle anderen elektromagnetischen Dinge. Außerdem wäre es „unlogisch“, was aber nach Berner nicht sein kann, da die Universen absolut logisch aufgebaut sind, damit die Illusion aufrecht erhalten werden muss.

175 LU - Materie ist erstarrter Geist und Wissenschaftler können Magnetismus nicht ansatzweise erklären.

Ist das wirklich so, können die Wissenschaftler und Forscher, welche beispielsweise Fernseher, Computer, Radar, Kommunikation usw. entwickeln, den Elektromagnetismus nicht erklären? Vielleicht nicht zu 100%, aber wohl doch ausreichend! Berners Aussage ist doch recht dogmatisch, obwohl er von sich selbst behauptet, kein Dogmatiker zu sein.

02. Widerspruch: Logischer Aufbau der Illusion & fehlen unlogischer Begebenheiten

250 RM – Und die Illusion, der Wir ausgesetzt sind, ist perfekt, den das, was Wir mittels dieser Illusion erleben, ist nicht nur vom logischen Aufbau und vom Ablauf her genial inszeniert ...

229 LM - ... damit das universelle Geschehen ( die Illusion ) den Anschein einer logischen Abfolge bekommt, denn eine logische Abfolge ist nötig, damit sich die Illusion aufrecht erhält.

188 RM – Sie sehen also, von was ich hier spreche, das Anzünden einer Kerze allein durch den Willen ist eine geradezu lächerliche magische Grundübung.

Widerspruch: Wenn alles absolut logisch aufgebaut ist, damit die perfekte Illusion aufrecht erhalten wird, wie passen dann „unlogische“ Dinge wie: Der Hammer von Texas, der Stein des Südens, Kornkreise, Kerze anzünden durch Magie mit reiner Willenskraft in die „logische“Illusion? Wenn wir in Vishnus Traum mit Materie beherrschenden Magiern leben, so müsste doch auch einmal etwas passieren, was „unlogisch“ ist. Doch alles ist logisch aufgebaut, alle Abläufe und jegliches Geschehen. Was wir heute noch nicht ausreichend erklären können, wird man in Zukunft wissen. Man kann nicht erwarten, innerhalb von paar Jahrhunderten der wissenschaftlichen Forschung „alles“ bis ins Detail erklären zu können, wenn Jahrtausende von Unwissenheit und Glauben kursierten.

03. Widerspruch: Magie Kerze anzünden

188 RO - Magie zu erlernen ... Dies Alles nahm ich in Kauf, und ich übte tagein, tagaus wie ein Besessener.

188 RM – Sie sehen also, von was ich hier spreche, das Anzünden einer Kerze allein durch den Willen ist eine geradezu lächerliche magische Grundübung.

188 RM – Um allein mittels Ihrem Willen eine Kerze anzuzünden, brauchen Sie, bei mindestens drei Stunden Übung täglich, zwischen einem halben und einem Jahr.

188 RM – Um Gegenstände zu dematerialisieren und an beliebig anderer Stelle wieder zu materialisieren brauchen Sie, bei gleichem Übungspensum, 10 Jahre.

Widerspruch: Berner selbst habe Magie studiert und erlernt und ist verblüfft gewesen, als er erste Ergebnisse sehen konnte. Da nach seiner eigenen Aussage, eine Kerze durch reine Willenskraft anzuzünden, eine der leichtesten Übungen von Magiern ist, sollte doch Rudi Berner in der Lage sein, dies auf Wunsch vorzuführen. Ich zweifle stark an solchen Fähigkeiten eines Rudi Berner.

04. Widerspruch: Magier, fr. Energie, Kornkreise, Ufos, Implosionsmaschinen

40 LU - Berner sagt, alles in der Natur funktioniert durch Implosion!

Widerspruch: Was ist mit Samenpflanzen, welche ihre Samen durch Explosion verstreuen?
Was ist mit Vulkanismus?

Berner spricht von existierenden Magiern, freien Energiemaschinen, außerirdischen Kornkreisen, Ufo´s, Implosionsmaschinen.

Widerspruch: Nicht ein nachvollziehbarer Beweis wird geliefert, obwohl er gleich am Anfang des Buches von „Nachvollziehbarkeit“ spricht!

05. Widerspruch: Glückseligkeit

198 RM - In der spirituellen Welt gibt es keine Dualität. Es gibt: Farben, Formen, Düfte, Klänge, Harmonie, Licht, Liebe, Freude, Fröhlichkeit, Verliebt sein, Gesundheit, Kraft, Ruhe, Gelassenheit, Frieden, Freiheit, Geborgenheit, Freunde, Herrlichkeit, Schönheit, Überfluss, Pracht, Erfüllung, Zufriedenheit, Glückseligkeit.
Es gibt genügend Zeit, das „alles“ zu erleben und zu genießen – die Ewigkeit.

250 RU - Seele macht Erfahrungen

249 RU - Wirkliches Leben ist erfahrenes, allmächtiges Bewusstsein, das sich in ewiger Glücksseeligkeit verwirklicht.

224 LU - Die Seelen, die auf einen der unzähligen Planeten von „Vaikuntha“ geboren werden, erlangen ewige Glückseligkeit.

199 LU – Gott lebt immer im Jetzt, Er kennt keine Vergangenheit und keine Zukunft. Aber er kennt davor und danach.

212 LM - Gott kennt keine Zeit, Er lebt immer im Jetzt, Zukunft und Vergangenheit existieren für Gott nicht, dennoch gibt es für Ihn ein Davor und ein Danach. Dieser Umstand ist für uns Menschen, da wir in der Zeit leben, nicht begreifbar.

239 LO – In der spirituellen Welt lebt die „allmächtige!“ Seele, im materiellen Geschehen wird sie gelebt.

225 LM - Berner sagt: Aufwachen ist nur auf unterster grobstofflichster Dimension ( Erde ) möglich. In höheren Dimensionen ist die Illusion zu perfekt, daher dort unmöglich.

Widerspruch: In der höchsten spirituellen Welt bei Gott angekommen, gibt es keine Gegensätze ( Dualität ) mehr. Damit wird alles „Negative“ aus dem Bewusstsein der Seele gelöscht, was diese durch ihre tausendfachen Reinkarnationen erfahren musste.
Welchen Sinn aber macht es, etwas erfahren zu müssen, an das man sich, am “ersehnten“ Ziel angekommen, nicht mehr erinnern kann? Dies würde bedeuten, das „wahre“ Bewusstsein wird teilweise ausgelöscht. Wenn man nun von „Freiheit“ in der spirituellen Welt spricht, dann kann dies nicht zutreffen. Freiheit bedeutet, zu tun und zu lassen was man möchte. Doch diese Freiheit ist bei Gott nicht gegeben. Für Schmerzfetischisten wäre ein solches „glückseliges Paradies“ eine echte Zumutung!
Eine „allmächtige“ Seele hätte Allmacht. Doch Allmacht würde auch bedeuten, überall Dualität herstellen zu können, auch in der spirituellen Welt. Ansonsten wäre die Seele nicht allmächtig! Doch dieser Umstand widerspricht all dem, was in spiritueller glückseliger Welt existiert, eben keine Dualität! Gäbe es Freiheit und Allmacht in der spirituellen Welt, könnten Schmerzfetischisten aufatmen.
Freies Leben mit allwissendem Bewusstsein ist also auch in Gottes spirituell höchster Welt nicht möglich. Ein „Dortsein“ ergibt logischerweise keinen rechten Sinn. Ständige Reinkarnation hingegen, wäre nicht von schlechten Eltern, gäbe es hierfür für Jedermann eine glaubhafte Nachvollziehbarkeit, um sich auf kommende Leben „wahrhaftig“ zu freuen.

06. Widerspruch: Fleischkonsum einstellen

154 RO – So lieber Leser, nun habe ich Sie mit ein paar Verbrechen und grobstofflichen Schäden konfrontiert, die der Fleisch- und Fischkonsum unweigerlich nach sich zieht.

155 LO – Tiere die zum Schlachten geführt werden, geraten immer in Todesangst.
Gerät ein Tier in Todesangst, dann vergiftet es innerhalb kürzester Zeit seinen gesamten Organismus mit der Schwingung der Angst. Jede einzelne Zelle des Tierkörpers nimmt die Schwingung auf, die Angst ist somit im gesamten materiellen Körper ( Fleisch ) gespeichert.
Nun essen Sie dieses mit Angstschwingung vergiftete Fleisch ... bekommen Sie als Resultat Angst und Depressionen zu spüren.

155 RU - Hören Sie auf, Fleisch und Fisch zu essen!

207 LO - Es gibt keine tote Materie im Universum, alles ist beseelt! Gott ruht im Stein, schläft in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.

Widerspruch: Wo liegt der Unterschied, wenn man beseelte Tiere oder beseelte Pflanzen verzehrt? Überrasche ich ein Tier und töte es, hat es keine Zeit sich zu vergiften und wäre genießbar. Stehe ich aber mit der Kettensäge neben einem Apfelbaum, bekommt dieser Angst, vergiftet seine Früchte, welche dann krank machen? Man kann sich alles zurechtlegen, wie man es braucht, auch Herr Berner tut dies.
Ein weiterer Widerspruch ist Herr Berners Appell, kein Fleisch und Fisch mehr zu essen. Wenn wir Menschen Marionetten der Gunas in einer exakt vorherbestimmten Illusion sind, welche nicht ins Geschehen eingreifen können, wie soll der Mensch dann Berners Appell folgen und bewusst auf Fleisch und Fisch verzichten? Sehr weit hergeholt, aber vielleicht ist ja auch vorherbestimmt, wer dem Appell folgt und wer nicht???
Nur wenn man es von dieser Seite aus betrachtet, kann jeder Mensch tun und lassen was er möchte, Schuld für jegliches Tun hat er keine, da vorherbestimmt...
Wenn ich mal zugekifft in eine Kindergartengruppe rase und dabei paar von den Hosenscheißern drauf gehen, hehe, ich hab doch keine Schuld!
Mal im Ernst, welcher moralische Mensch hätte dabei keine berechtigten Schuldgefühle?

07. Widerspruch: Mensch ist Pflanzenesser

153 RO – Es ist mittlerweile eine bewiesene Tatsache, dass der Mensch ein Pflanzenesser ist.
Die Fleischfresser in der Tierwelt sind von Natur aus vollkommen anders geschaffen, als wir Pflanzenesser. Der gravierendste Unterschied liegt in der Länge des Darms. Fleischfresser haben einen viel kürzeren Darm als Pflanzenesser. Der Darm ist deswegen so kurz, weil das verdaute Fleisch Leichengift entwickelt, und so schnell wie möglich aus dem Körper ausgeschieden werden muss. Der Mensch als Pflanzenesser hat einen sehr langen Darm, und deshalb vergiften wir uns unweigerlich, wenn wir Fleisch oder Fisch essen. Das Zeug bleibt viel zu lange in unseren Darmtrakt und verwest dort, weil er so lang ist.

Widerspruch: Ohne Worte Herr Berner, lassen wir Zahlen sprechen:
Verhältnis Körper-/Darmlänge:
Fleischfresser = Hund 1:5
Pflanzenfresser = Schaf 1:24
??? = Mensch 1:6

08. Widerspruch: Vorbestimmtes Durchleben & Berners Entsagungswünsche

219 RO - Jede Seele erfährt nicht nur komplett Mineral-, Pflanzen- und Tierreich, wie ich ihnen ja schon berichtet habe, jede Seele wird oder war auch Retter, Mörder, Opfer, Täter, Egoist, Gebender, König, Bettler, Gesunder, Kranker, Heilender, Dämon usw.

150 LU – Sie müssen sich in diesem Erdenleben von allen Süchten, Giften und Leidenschaften befreien.

155 RU – Hören Sie auf, Fleisch und Fisch zu essen!

Widerspruch: Berner möchte, dass sich die Menschen von allen Süchten, Giften und Leidenschaften befreien, kein Fleisch essen, sich gesund ernähren, sich keiner künstlichen Strahlung aussetzen und der Gier Einhalt gebieten. Doch:
1. Kann sich kein Mensch bewusst von „diesen“ Dinge befreien, wenn alles programmgemäß, illusorisch abläuft und der Mensch sowieso keinen eigenen Willen besitzt, also gelebt wird!
2. Wenn die Seele jede Erfahrung machen muss, um zur Vollkommenheit zu gelangen, ist der Entzug dieser ganzen Erfahrungen falsch! Berner selbst sagt, er habe alles durchlebt, Leidenschaften, Drogen, Halluzinoide, Magie, Religion. Ohne diese Erfahrungen wäre er nicht „aufgewacht“, um das Spiel zu durchschauen. Doch von den Mitmenschen verlangt er, sich den Erfahrungen bewusst zu entziehen!

226 RO, BG.16.21 Lust Zorn Gier – Jeder vernünftige Mensch sollte diese drei Dinge aufgeben, denn sie führen zur Erniedrigung der Seele.

Widerspruch: Wie will ein vernünftiger Mensch etwas aufgeben, wenn all seine Handlungen und sein Tun bis ins Detail vorherbestimmt sind? Etwas mit Vernunft aufgeben zu wollen, setzt Eigenständigkeit und Handlungsfreiheit voraus.
Was Berner von den Menschen verlangt, ist, wie wenn man von Herrn Berner verlangen würde, nun nicht mehr an sein eigenes Werk zu glauben.

09. Widerspruch: Adamiten

Berner sagt, Enlil hat die bestehenden Menschen genetisch verändert, damit diese zu primitiven, nicht fortpflanzungsfähigen Arbeitern genannt Adamiten werden, welche ein enorm eingeschränktes Bewusstsein gehabt hätten. Halbbruder Enki aber gab den Menschen Bewusstsein und Zweigeschlechtlichkeit.

Widerspruch: Was unterscheidet einen durch Enki „zurückgebauten“ Menschen von dem Menschen, der vor dem genetischen Eingriff von Enlil gelebt hatte? Nichts!
Die Menschen waren vor dem Umbau von Enlil zweigeschlechtlich mit Bewusstsein und Vorstellungskraft!
Was ist also der Sinn einer solchen „vorübergehenden“ Umwandlung? Nur damit die Götter vorübergehende Arbeiter hatten? Dies hätte man einfacher lösen können. Aber dieser Aufwand, um am Ende wieder den guten alten Menschen zu haben, ergibt keinen Sinn.

10. Widerspruch: Wissen & Nachvollziehbarkeit

16 RU – Ich bin kein Dogmatiker ( Dogma = das ist so und damit basta! ), für mich müssen Dinge und Behauptungen erklärbar, begreifbar, nachvollziehbar und am besten erlebbar sein.
Die wichtigsten Fundamente, auf die das hier geschriebene basiert sind Erlebnisse meinerseits. Deshalb glaube ich nicht – ich weiß es – denn ich habe ganz bestimmte Erfahrungen machen müssen oder wollen! Der Unterschied zwischen Glauben und Wissen ist derselbe wie zwischen einem gewaltigen Blitz und einem Glühwürmchen! Glauben heißt: nichts wissen.

Widerspruch: Wenn Herr Berner von sich behauptet zu wissen, was er in seinem Buch schreibt, warum gibt es keine nachvollziehbare Erklärung über den außerirdischen Ursprung der Kornkreise, eine nachvollziehbare Erklärung und Anleitung, wie man mit reiner Willenskraft eine Kerze anzündet, oder wie man freie Energiemaschinen und Implosionsmotoren herstellt?
Sieht es das illusorische Programm nicht vor, dass Herr Berner sein Wissen offenbart und nur um den heißen Brei herumredet, ohne seine hochgelobte „Nachvollziehbarkeit“ einzulösen?

11. Widerspruch: Gott kennt sich selbst nicht

236 RU - Berner: Gott kennt sich selbst nicht.
Gott sucht Selbsterkenntnis = Schlüssel zur Liebe

Widerspruch: Dies würde bedeuten, Gott hat kein Ich-Bewusstein und kennt keine Liebe, aber erschafft diese durch Vishnu und seine Gunas. Er erschafft etwas, was er selbst nicht kennt!
Sieht so Allmacht aus?

12. Widerspruch: Wissenschaft & Krankheiten

41 R - Berner sagt, die Wissenschaft + Technik hat diese Welt todkrank gemacht.

Widerspruch: Ganz gegenteilig, wurden viel Krankheiten durch die Wissenschaft erkannt und ausgerottet, wie beispielsweise die Pest, Cholera, Geschlechtskrankheiten, Syphilis, Skorbut. Schaut man ins Mittelalter, wo Religionen diese ganzen Krankheiten mit der Sünde begründeten, der Ursprung liegt aber im unsozialen Verhalten des Menschen und an seiner Ernährung.

13. Widerspruch: Fehlende Adamitenskelette

85 RO – Die ursprüngliche Generation an willenlosen Adamiten war eng ins Leben und Geschehen der Götter eingegliedert, dementsprechend waren arbeitende Adamiten auch in sensiblen High-Tech-Zonen eingesetzt.

88 RO - Götter verbreiten sich rasch auf Erdball

Widerspruch: Da Götter ja überall primitive Arbeiter gebraucht haben müssten, wo sind die ganzen Adamiten? Wo ist nur ein Skelett eines solchen Adamiten?

14. Widerspruch: Das Universum ist Materie

211 RU – Das Universum ist Materie, sämtliche Materie – von der kleinsten Zelle bis zum Gesamtuniversum – braucht eine Umhüllung.

Widerspruch: Wie man weiß, besteht das Universum nur aus 4% bekannter Materie und Energie, 23% dunkle Materie und 73% dunkler Energie. Da wissentlich Energie keine Materie ist, ist Herr Berner hier leider auf dem Holzweg ( Sackgasse ).

15. Widerspruch: Palmblattbibliothek

78 LO – Den Beweis, was Ihre persönliche Zukunft und Ihre bisher durchlebte Vergangenheit anbelangt, finden Sie in Indien – in einer Palmblattbibliothek.
Das heißt im Klartext, vor 7000 Jahren wurde Ihr persönliches Leben mühsam in ein Palmblatt hinein geritzt und selbiges in einer Palmblattbibliothek in Indien archiviert.

78 RO – Der komplette Lebenslauf eines Menschen ist nicht auf einem einzigen Palmblatt aufgezeichnet, sondern in der Regel auf mehreren Blättern.

78 RU – Niedergeschriebene Zukunft: ... Ort und genauer Zeitpunkt des eigenen Todes.

Widerspruch: Wenn man in die Bibliothek geht und sich den Todeszeitpunkt und dessen Ursache erfragt, kann man bewusst gegen diese Niederschrift ankämpfen.
Wenn dort beispielsweise steht, man kommt Silvester in drei Jahren durch einen Verkehrsunfall um´s Leben, dann feiere ich eben Silvester dort, wo kein Verkehr ist.
Entziehe ich mich dem vorherbestimmten Todeszeitpunkt, dann stimmt entweder die programmgemäße vorherbestimmte Zukunft nicht, oder man kann diese doch verändern, was Herrn Berners Weltanschauung aber widersprechen würde. Also würden die Niederschriften nicht stimmen. Wozu sich dann die Mühe machen, in eine solche Bibliothek zu fahren, wenn die Niederschriften nicht der Wahrheit entsprechen?
Auch sollte man einmal darüber nachdenken, warum die Niederschriften nur Vorhersagen bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts enthalten und man gerade heute die Werbetrommel für diese Bibliotheken rührt. Ein Schelm, wer da an Marktwirtschaft denkt.

16. Widerspruch: Tierseelen & Beseelung

207 RM - Hunde handeln instinktiv. Das individuelle Bewusstsein „Ich Bin!“ tritt erst bei der menschlichen Form zu Tage. Mehrere Bienenseelen bedarf es, um eine nächst höhere Gattung zu beseelen, wie beispielsweise die Vögel.

207 RU - ... es sind die Kühe oder besser gesagt, es sind die Kuhseelen, die die geforderten Eigenschaften der Tugend erfüllen, um eine menschliche Form zu beseelen.

208 RM - Seele wird sich erst im Menschen ihrer Selbst bewusst.

Widerspruch: Warum haben gewisse Elstern und gewisse Affenarten ein „Selbst- & Ich- Bewusstsein“?
Laut Berner und Veden stehen die Vögel in der Kaste der Beseelung reicht weit unten. Doch wie kommt es dann, dass es Elstern gibt, die ein „Ich Bin!“ Bewusstsein haben und sich selbst im Spiegel erkennen? Wie kann es sein, dass ein Schimpanse sich selbst im Spiegel erkennt, obwohl er nicht zur menschlichen Form gehört, sondern ins Tierreich?
Bekommen nun auch die Vögel ( Elster ) die Seele von der Kuh, obwohl der Vogel in der Kaste viel weiter unten steht und es viele Vogelseelen bedarf, um eine Kuhseele zu erschaffen? Es ist ein Zirkelschluss und widerspricht sich!

17. Widerspruch: Schmiede als Magier

190 LM - Schmiede konnten früher durch Willen und Magie den Sieg in eine Waffe schmieden.

Widerspruch: Da ja nach Auffassung von Herrn Berner alles vorbestimmt ist, ist auch ein Sieg vorherbestimmt. Daher könnte man auch behaupten, dass der letzte Kuss der Ehefrau dem Feldherren den Sieg durch Magie einbrachte. Wer nun den Sieg herbeiführte, bleibt also offen und ist reine Interpretationssache.

18. Widerspruch: Entschuldigung trotz bewusster Schuldlosigkeit

255 LU + RO – Berners Entschuldigung an den Menschen, die nicht an eine Seele glauben. Entschuldigung, diese Zeit in Anspruch genommen zu haben.

Widerspruch: Wieso sollte sich ein Mensch dafür entschuldigen, wenn diesem bewusst ist, seine Handlung wird gehandelt und er selbst hat keine „Schuld“ für die Zeitverschwendung die er den „Unbeseelten“ aufbürdet.

19. Widerspruch: Darwinsche Abstammungslehre gerät ins Wanken

52 RO - Viele wissenschaftliche Behauptungen sind durch neue Technologien – und hier sei besonders die DNS Analyse (Gen-Bestimmung) erwähnt – nicht mehr haltbar, und zum Teil schon revidiert. Die Darwinsche Evolutionstheorie (Abstammungslehre) sowie die bisher angenommene Verbreitung der Menschheit (frühe Völkerwanderungen) seien nur zwei Beispiele, deren bisheriges wissenschaftliches Fundament langsam ins Wanken gerät, und, falls nicht schon geschehen, in Bälde in einigen Bereichen einstürzen wird.

Widerspruch: Mit der DNS Analyse kann die heutige Wissenschaft sehr präzise die genetische Abstammung im Tier & Menschenreich erklären. Sogar innerhalb einer Art, wie beispielsweise dem Menschen, konnte mit Hilfe der mitochondrialen DNA (mtDNA), die Urmutter (mitochondriale Eva) aller heute lebenden Menschen gefunden werden. Dies ist möglich, da in den Energiekraftwerken der Zelle, den sogenannten Mitochondrien die mtDNA nur von der Mutter auf die Nachkommen weitervererbt wird. Diese mtDNA mutiert von Zeit zu Zeit und ändert somit ihre „Haplotypen – Klasse“. Diese wird dann unverändert auf alle kommenden Generationen übertragen, bis irgendwann eine weitere Mutation stattfindet. Durch globale Gentests kann anhand dieser Haplotypen die genaue Verbreitung des modernen Menschen nachvollzogen werden. Siehe auch: Out of Africa
Es entspricht also nicht den Tatsachen, dass durch die heutige Gen-Bestimmung das wissenschaftliche Fundament, die Darwinsche Evolutionstheorie inkl. der angenommenen Verbreitung der Menschheit nicht der Wahrheit entsprechen und ins Wanken geraten würde.
Dies ist eine Falschaussage!

20. Widerspruch: Erschaffungs- & Vernichtungszeiträume

211 RO - Wenn Brahmas Nacht anbricht, werden die Lichtdimensionen Maharloka, Svargaloka, Bhuvarloka und Bhurloka sowie die dazugehörigen Dunkeldimensionen Talatala, Sutala, Vitala und Atala komplett vernichtet. Und wenn Brahmas Tag anbricht, werden diese Dimensionen wieder neu erschaffen.
(die Dimensionen Bhurloka & Atala beinhalten unsere Erde)

Die Veden sagen:

Gott Brahma lebt 311.040.000.000.000 Jahre (311,04 Billionen), dann stirbt er. So lange existiert unser ganzes Universum.
Brahmas Tag (Kalpa) mit 12 Stunden beinhaltet 1000 Zyklen, die man Catur – Yuga nennt.

Ein Zyklus beinhaltet:

1.728.000 Jahre = Satya – Yuga
1.296.000 Jahre = Treta – Yuga
0.864.000 Jahre = Dvapara – Yuga
0.432.000 Jahre = Kali – Yuga
------------------------------------
Gesamt: 4.320.000 Jahre ist ein Catur – Yuga Zyklus, der 1000 mal durchläuft und somit einen 12 Stundentag im Leben von Brahma ergibt. Dann bricht seine Nacht an, welche ebenfalls 12 Stunden dieser Zeitrechnung beträgt. Macht:
4.320.000 x 2 x 1000 Zyklen = 8,64 Mrd. Jahre pro Tag.
Da Brahma 100 Jahre lebt und dann stirbt, ergibt sich:
8,64 Mrd. pro Tag x 360 Tage x 100 Jahre = 311.040.000.000.000 Jahre (= 311.040 Mrd.)
311.040 Mrd. : 8,64 Mrd. (da pro 24 Stundentag im Leben von Brahma alle Dimensionen erschaffen und wieder vernichtet werden) = 36.000 mal.
36.000 mal wird die Erde erschaffen und vernichtet, dann stirbt das Universum.

Widerspruch Nr. 1: Die Erde ist nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, welche mit den verschiedensten Messmethoden ermittelt wurde, 4,55 Mrd. Jahre alt.
Das Sonnensystem hat ein Alter von 4,57 Mrd. Jahre.
Wenn in den Veden steht, dass bei Anbruch eines Tages von Brahma die Lebewesen ins Dasein treten, dann müsste es vor 4,55 Mrd. Jahren, nach Entstehung der Erde schon Leben gegeben haben. Erste Bakterien sind aber erst nach 2,65 Mrd. Jahren nachweisbar!
Und die erste Artenexplosion fand vor 545 Mio. Jahren statt.
Also erschuf Brahma erst kurz vor dem „Abendbrot“ all die Lebewesen und nicht wie behauptet, zu Beginn seines Tages.

Widerspruch Nr. 2: Da das Alter der Erde 4,55 Mrd. Jahre beträgt und Brahmas 12 Stunden Erschaffungstag inkl. den 1000 Catur – Yuga Zyklen genaue 4,32 Mrd. Jahre beträgt, bevor Brahmas Nacht anbricht, wo alles erschaffene wieder vernichtet wird, warum leben wir noch?
Schließlich befinden wir uns schon 130 Mio. Jahre in Brahmas vernichtender Nacht und es steht geschrieben: Bei Anbruch von Brahmas Nacht werden alle Lebenwesen vernichtet!
Doch wir leben!

Widerspruch Nr. 3: Das Alter unseres Universums konnte durch Präzisionsmessungen des Satelliten WMPA und einer Umkehrrechnung der derzeitigen Expansionsgeschwindigkeit auf einen Anfangspunkt, recht genau auf 13,7 Mrd. Jahren festgelegt werden.
Wenn nun alle 8,64 Mrd. Jahre (Kalpa = 1 Tag / Nacht von Brahma) die Erde erschaffen und vernichtet wird, dann befinden wir uns heute im Nachtzyklus und müssten eigentlich „vernichtet“ sein. Warum wird man sich fragen? Es ist einfach erklärt:
Brahmas 12 Stunden Tag dauert 4,32 Mrd. Jahre, ebenso die darauffolgende Nacht mit 4,32 Mrd. Jahre. Es folgt mit weiteren 4,32 Mrd. Jahren wieder ein Tag, wobei die anbrechende Nacht bei genau 12,96 Mrd. Jahren beginnt. Da unser Universum aber 13,7 Mrd. Jahre alt ist, müssten wir schon 0,74 Mrd. Jahre vernichtet sein. Doch wir leben!

Sehr verwunderlich ist auch, wenn geschrieben steht, dass die Erde 36.000 mal erschaffen und vernichtet wird, wir uns aber, nach dem Alter des Universums gerade einmal im 2. Erschaffungszyklus befinden. Die behaupteten Begebenheiten, dass die Erde sich zufällig in der grobstofflichsten 1. Dimension befindet und ebenso zufällig mit der gerade mal 2. Erschaffung ganz am Anfang des 36.000 mal wiederholenden Geschehens steht, ist recht unglaubwürdig.

***********************************************************************

Schlusswort:

Bemerkenswert ist Berners autodidaktische Suche nach der Wahrheit.
Doch ein Buch und dessen Inhalt, über welches Rudi Berner behauptet, es entspräche der Wahrheit, könne nicht so viele Widersprüche aufweisen. Die Liste derer geht unendlich weiter, nur ist mir die Zeit zu schade, diesen philosophischen Holzweg weiter zu beschreiten. Herr Berner tut mir etwas leid und ich würde ihm gerne zwei Stunden meiner Zeit schenken, um ihm die Augen zu öffnen. Doch wie Herr Berner selbst erkannte, hat es keinen Zweck, Menschen mit dogmatischem Irrglauben anhand von realistischen Tatsachen und Beweisen überzeugen zu wollen. Und warum sollte Herr Berner hier eine Ausnahme darstellen?

************************************************************************

Sonnige Grüße vom Freidenker Langosch

PS1: Elektronische Flaschenpost, Verbreitung erwünscht!

PS2: Herr Berner kennt diese Ausarbeitung, doch er möchte sich nicht dazu äußern.
( Mailverkehr mit Herrn Berner liegt selbstverständlich vor )


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 00:48
@FreeLago
schrieb:
190 LM - Schmiede konnten früher durch Willen und Magie den Sieg in eine Waffe schmieden.
Widerspruch: Da ja nach Auffassung von Herrn Berner alles vorbestimmt ist, ist auch ein Sieg vorherbestimmt. Daher könnte man auch behaupten, dass der letzte Kuss der Ehefrau dem Feldherren den Sieg durch Magie einbrachte. Wer nun den Sieg herbeiführte, bleibt also offen und ist reine Interpretationssache.

Ich:
Ja wenn alles vorbestimmt ist, dann gildet diese Erzählung für uns in unserem niederen Bewusstsein. Zur erhaltung der Illusion.
Was am Ende über den Gunas steht lässt es lediglich als Seele betrachten, und steht nur am Ende(!) über der illusion.


Ok jetzt versteh ich was du willst.. mein Einsatz für den Glauben

steht wie für dich, für das Wissen gegen den Glauben.. ich finds schade aber kämpfe ruhig.

Des weiteren werd ich noch nach und nach lesen in deim Text.. ABER nur um die andere Seite kennenzulernen.


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:01
@FreeLago
Widerspruch: Wo liegt der Unterschied, wenn man beseelte Tiere oder beseelte Pflanzen verzehrt? Überrasche ich ein Tier und töte es, hat es keine Zeit sich zu vergiften und wäre genießbar. Stehe ich aber mit der Kettensäge neben einem Apfelbaum, bekommt dieser Angst, vergiftet seine Früchte, welche dann krank machen? Man kann sich alles zurechtlegen, wie man es braucht, auch Herr Berner tut dies.
Ein weiterer Widerspruch ist Herr Berners Appell, kein Fleisch und Fisch mehr zu essen. Wenn wir Menschen Marionetten der Gunas in einer exakt vorherbestimmten Illusion sind, welche nicht ins Geschehen eingreifen können, wie soll der Mensch dann Berners Appell folgen und bewusst auf Fleisch und Fisch verzichten? Sehr weit hergeholt, aber vielleicht ist ja auch vorherbestimmt, wer dem Appell folgt und wer nicht???
Nur wenn man es von dieser Seite aus betrachtet, kann jeder Mensch tun und lassen was er möchte, Schuld für jegliches Tun hat er keine, da vorherbestimmt...
Wenn ich mal zugekifft in eine Kindergartengruppe rase und dabei paar von den Hosenscheißern drauf gehen, hehe, ich hab doch keine Schuld!
Mal im Ernst, welcher moralische Mensch hätte dabei keine berechtigten Schuldgefühle?


Ich:
Tiere leben, haben Angst, und nach dem Tod setzt der Verwesungsprozess(!) ein. Nicht sie vergiften sich absichtlich wie du schreibst.
Pflanzen vergehen mit der Natur und Meschen sind von Natur aus Naturmenschen(!)


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:03
Zur erhaltung der Illusion. Werden die Gunas am Ende genannt.


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:11
@FreeLago
Widerspruch: Berner möchte, dass sich die Menschen von allen Süchten, Giften und Leidenschaften befreien, kein Fleisch essen, sich gesund ernähren, sich keiner künstlichen Strahlung aussetzen und der Gier Einhalt gebieten. Doch:
1. Kann sich kein Mensch bewusst von „diesen“ Dinge befreien, wenn alles programmgemäß, illusorisch abläuft und der Mensch sowieso keinen eigenen Willen besitzt, also gelebt wird!
2. Wenn die Seele jede Erfahrung machen muss, um zur Vollkommenheit zu gelangen, ist der Entzug dieser ganzen Erfahrungen falsch! Berner selbst sagt, er habe alles durchlebt, Leidenschaften, Drogen, Halluzinoide, Magie, Religion. Ohne diese Erfahrungen wäre er nicht „aufgewacht“, um das Spiel zu durchschauen. Doch von den Mitmenschen verlangt er, sich den Erfahrungen bewusst zu entziehen!

Ich:
Es ist falsch wie du Denkst, nur das..
Er meint, das wennn diese Info greift, dann ist die Seele gerüstet gegen diese Gifte. Und hat die bekannten Gifte schon mal -vielleicht-(!) in einem anderen Leben konsumiert.
Es hängt einzig und allein mit der SEELEN entwicklung zusammen.


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:12
07. Widerspruch: Mensch ist Pflanzenesser

ich:
Aus reinem Gewissen sollte er es.. usw. ..


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:19
@FreeLago
Widerspruch Nr. 2: Da das Alter der Erde 4,55 Mrd. Jahre beträgt und Brahmas 12 Stunden Erschaffungstag inkl. den 1000 Catur – Yuga Zyklen genaue 4,32 Mrd. Jahre beträgt, bevor Brahmas Nacht anbricht, wo alles erschaffene wieder vernichtet wird, warum leben wir noch?


Ich:
So ca. würd ich sagen das die Welt 2012 untergeht.. oder demnächst..

Sonst bin ich nicht der Meinung, das man präziese Messen kann mit einbezug irgendwelcher Eventualitäten, jaja..die Natur ist unberechenbar.., wie genau alt die Erde ist.

Vielleicht geht Brahma später ins Bett und die Erde existiert etwas länger, damit ich noch die Chance bekomme etwas zu verändern...


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:27
@FreeLago

Widerspruch: Warum haben gewisse Elstern und gewisse Affenarten ein „Selbst- & Ich- Bewusstsein“?
Laut Berner und Veden stehen die Vögel in der Kaste der Beseelung reicht weit unten. Doch wie kommt es dann, dass es Elstern gibt, die ein „Ich Bin!“ Bewusstsein haben und sich selbst im Spiegel erkennen? Wie kann es sein, dass ein Schimpanse sich selbst im Spiegel erkennt, obwohl er nicht zur menschlichen Form gehört, sondern ins Tierreich?
Bekommen nun auch die Vögel ( Elster ) die Seele von der Kuh, obwohl der Vogel in der Kaste viel weiter unten steht und es viele Vogelseelen bedarf, um eine Kuhseele zu erschaffen? Es ist ein Zirkelschluss und widerspricht sich!



Ich:

Tja die geheimnisse der Natur und/oder des Gehirns. Was ja unter dem einfluss ein Tier zusein dasteht(!), denn das ist weniger fähig sich selbst wie wir hier auszutauschen. Es muß einfach vor sich her vegeTIEREN(!). Und so bleibt die Seele noch kaum ein bisschen erwacht im Tiere zurück..die arme Seele würde sie erwachen und noch sämtliche Inkarnationen durchmachen müssen.


melden
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:32
@FreeLago

Widerspruch: Wenn alles absolut logisch aufgebaut ist, damit die perfekte Illusion aufrecht erhalten wird, wie passen dann „unlogische“ Dinge wie: Der Hammer von Texas, der Stein des Südens, Kornkreise, Kerze anzünden durch Magie mit reiner Willenskraft in die „logische“Illusion? Wenn wir in Vishnus Traum mit Materie beherrschenden Magiern leben, so müsste doch auch einmal etwas passieren, was „unlogisch“ ist. Doch alles ist logisch aufgebaut, alle Abläufe und jegliches Geschehen. Was wir heute noch nicht ausreichend erklären können, wird man in Zukunft wissen. Man kann nicht erwarten, innerhalb von paar Jahrhunderten der wissenschaftlichen Forschung „alles“ bis ins Detail erklären zu können, wenn Jahrtausende von Unwissenheit und Glauben kursierten.



Ich:

Und das ist jetzt dein Wiederspruch. Du willst wissen, das die Wissenschaft recht hat mit enstehung des ersten Lebens !!!!

Schreibst aber :

"Man kann nicht erwarten, innerhalb von paar Jahrhunderten der wissenschaftlichen Forschung „alles“ bis ins Detail erklären zu können, wenn Jahrtausende von Unwissenheit und Glauben kursierten."

Wie bitte will man den 5 Mil. Jahre zurückrechnen..????


melden
Anzeige
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auf ein Wort

05.08.2009 um 01:38
@FreeLago
Palmblätter:

Widerspruch: Wenn man in die Bibliothek geht und sich den Todeszeitpunkt und dessen Ursache erfragt, kann man bewusst gegen diese Niederschrift ankämpfen.
Wenn dort beispielsweise steht, man kommt Silvester in drei Jahren durch einen Verkehrsunfall um´s Leben, dann feiere ich eben Silvester dort, wo kein Verkehr ist.
Entziehe ich mich dem vorherbestimmten Todeszeitpunkt, dann stimmt entweder die programmgemäße vorherbestimmte Zukunft nicht, oder man kann diese doch verändern, was Herrn Berners Weltanschauung aber widersprechen würde. Also würden die Niederschriften nicht stimmen. Wozu sich dann die Mühe machen, in eine solche Bibliothek zu fahren, wenn die Niederschriften nicht der Wahrheit entsprechen?
Auch sollte man einmal darüber nachdenken, warum die Niederschriften nur Vorhersagen bis zur Mitte des 21. Jahrhunderts enthalten und man gerade heute die Werbetrommel für diese Bibliotheken rührt. Ein Schelm, wer da an Marktwirtschaft denkt.


Ich:

Vielleicht könnte auf dem Palmblatt sogar schon vermekt sein wohin man sich entscheidet, wenn man es liest, um "das Palmblatt" es weis das man sich umentscheidet. Wenn man aber nicht fragt..es aber drin steht.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden