Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

561 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Esoterik, Heilsteine, Umsatz, Branche, Astrotv, Verbreitung

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 13:06
@SawCleaver
SawCleaver schrieb:Ich fürchte du weißt nicht recht was Esoterik ist, und argumentierst dagegen wie wild, als wolltest du religiöse Fanatiker überzeugen. ;)
Und ich fürchte, Du bist mittlerweile bei der üblichen, doch recht langweiligen Argumentationsweise angelangt, anders Meinende einfach als unwissend zu bezeichnen. Kann man machen. Ist praktisch, Lenkt davon ab, sich mit den eigenen Aussagen an sich auseinander zu setzen.

Möglicherweise ergibt sich Dein Irrtum ja lediglich dadurch, dass wir auch in diesem Thread mal wieder über ein Thema diskutieren, auf dessen Definition wir uns (noch) gar nicht geeinigt haben.
SawCleaver schrieb:Lange wirst du jedoch mit einem Esoteriker nicht argumentieren können,
Das kann man überhaupt nie, weil zu einem ideologischem Weltbild nun mal, gehört, sich nicht sachlich und rational mit der Thematik auseinander zu setzen. Anders Meinende dann schnell in die "Du hast ja keine Ahnung Ecke" zu drängen und so seine Ideologien weiter unbehelligt lassen zu können.

Nein, ich antworte, um eben die Fehler des rein ideologischen Denkens aufzuzeigen, um den eine oder andern Unsinn nicht als solches stehen zu lassen.
SawCleaver schrieb:Der Punkt ist aber, und das unterscheidet die Esoterik von Religionen, dass man mit ihr niemanden bekehren kann und möchte.
Es ist immer eine Frage, welchen Gesichtspunkt man betrachtet. Religion ist nicht nur ein System zur Bekehrung, es ist auch eines für genau das, das Du nur der Esoterik zuschreibst, nämlich für ein inneres Wohlbefinden zu sorgen. Das aber auf Kosten der Akzeptanz der Realität.

Dein Beispiel des Krebspatienten, der ganz von alleine wie durch Magie ausheilen soll, ist in der realen Welt dermaßen selten, und auch dann nicht wirklich wahr, dass es keinen Grund gibt, sich auf diese Magie zu verlassen. Obendrein wird i so einem Fall, zumindestens tust Du das in dem namenlos erwähnten, einfach mal ignoriert, was die Medizin bis zu diesem Zeitpunkt schon geleistet hat. Welche Behandlungen bereits durchgeführt wurden. Die bleiben doch nicht alle ohne Wirkung? Die spielen doch bei der vermeintlichen spontanen Selbstheilung eine Rolle?
Auf alle Fälle kann man sie nicht ausschließen. Und weil man das kann, kann man auch nicht zuverlässig sagen, es wäre nur der innere Glauben gewesen, der den Patienten geheilt hätte.

Die Irrationalität solchen Glaubens jeder Art liegt einfach darin, dass das eigene subjektive Gefühlserlebnis sowie die Anekdote des Einzelfalls als vermeintlich objektive Evidenz für den Regelfall gehalten wird. Das Glauben nie evidenzbasiert vom Gläubigen überprüft wird

Wobei obendrein die Beispiele meistens nur ausgedacht oder sehr, sehr selten sind. Mitunter heilen Leute von angeblich schweren Krankheiten, die aber nie medizinisch diagnostiziert, sondern nur von einem Scharlatan ausgependelt wurden. Sie waren also nicht krank, sondern wurden reingelegt. Alleine deshalb darf man nicht müde werden, darauf hinzuweisen.
Die Behauptung, manche Leute würden Krebs spontan heilen, kenne ich auch, nur ich kennen niemanden, dem es passiert wäre. Ich kenne auch keine diesbezügliche, seriöse Statistik. Du etwa?

Und ja, es gibt auch esoterische Richtungen, die versuchen, zu bekehren. Dieses Benehmen haben Religiöse nicht gepachtet.
SawCleaver schrieb:Das meinte ich doch. Man kann ein Wissenschaftler sein, beobachten, analysieren und die Natur und das Universum studieren, und dennoch nach innerer Harmonie und den Einklang mit der Natur und Umwelt streben.
Ja, doch, kein Problem. Nur heilt die innere ruhe eines Arztes keinen Patienten.
SawCleaver schrieb:So funktioniert die Wissenschaft. Erst kommt die Theorie, dann die damit verbundenen Thesen,
Aha. Ist leider falsch. Nein, so funktioniert die wissenschaftliche Methode eben nicht. So funktionieren aber Glauben und Esoterik.

Die wissenschaftliche Methode bemerkt erst etwas, beobachtet es dann systematisch, sammelt Daten, stellt Thesen auf, überprüft die Thesen mittels Experimenten, wertet diese wieder aus und erstellt die Theorie erst ganz zum Schluss, wenn die Thesen nicht falsifiziert wurden.
Eine Theorie wird an der Praxis getestet. Thesen heißen erst dann Theorie, wenn sie sich in der Praxis bewährt haben (Ausnahme: Theoretische Physik, aber die ist umstritten).
SawCleaver schrieb:Darum ging es mir jedoch nicht, und mein Punkt war und ist ein ganz anderer.
Und der wäre?


melden
Anzeige
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 16:43
off-peak schrieb:Und ich fürchte, Du bist mittlerweile bei der üblichen, doch recht langweiligen Argumentationsweise angelangt, anders Meinende einfach als unwissend zu bezeichnen.
Was du alles in meinem Text, welchen du schnell mal eben überflogen hast, erkennen magst. ;)
off-peak schrieb:Möglicherweise ergibt sich Dein Irrtum
Und hier wären wir wieder an dem Punkt, an welchen du unbedingt recht haben möchtest. Das scheint dein Charakter sein, und es ist auch nicht verwerflich. Ich stelle mir das nur ziemlich stressig im Alltag vor.
off-peak schrieb:Das kann man überhaupt nie, weil zu einem ideologischem Weltbild nun mal, gehört, sich nicht sachlich und rational mit der Thematik auseinander zu setzen.
Man kann sich auch rational mit einer irrationalen Sache auseinandersetzen. ;)
off-peak schrieb:Nein, ich antworte, um eben die Fehler des rein ideologischen Denkens aufzuzeigen
Das ist toll.
off-peak schrieb:um den eine oder andern Unsinn nicht als solches stehen zu lassen.
Dieser . . . Unsinn ist rein subjektiv. Was du als solchen ansehen magst, ist für andere hingegen eine Lebenshilfe und bisweilen eine sehr gute Alternative für Problembewältigungen, sowie Kraft in Krisenzeiten.
off-peak schrieb:sich auf diese Magie zu verlassen
Das hat niemand behauptet. Zumindest ich nicht. ;)
off-peak schrieb:in dem namenlos erwähnten
Ich habe mich persönlich lange mit Andreas von Rétyi darüber unterhalten. Er hat auch ein Buch darüber geschrieben, welches ich aber nie gelesen habe. Meine JobCoachin möchte ich jetzt nicht namentlich erwähnen, aber sie überwandt ihren Krebs mit Hilfe ihres Glaubens. Mit Jesus, Gott und all dem kann ich nie wirklich was anfangen, aber ihr gab es Kraft. (Das mit der Passion Christi wird sie mir wohl nie plausibel erklären können, so dass es für mich jemals einen Sinn ergeben wird :troll: )
off-peak schrieb:Die Irrationalität solchen Glaubens jeder Art liegt einfach darin, dass das eigene subjektive Gefühlserlebnis sowie die Anekdote des Einzelfalls als vermeintlich objektive Evidenz für den Regelfall gehalten wird. Das Glauben nie evidenzbasiert vom Gläubigen überprüft wird
Wäre es ein Regelfall, wäre dies längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eher eine Randerscheinung, und hängt von der Stärke des Glaubens ab. Und ja, wie so oft erwähnt, ist es rein subjektiv. Das streitet auch niemand ab.
off-peak schrieb:Die Behauptung, manche Leute würden Krebs spontan heilen, kenne ich auch, nur ich kennen niemanden, dem es passiert wäre.
Schreibe einfach Andreas von Rétyi an, oder telefoniere mal mit ihm. Dann kannst du es mal persönlich prüfen, hinterfragen und dem genauer auf dem Grund gehen. Das liegt ganz bei dir ob du das auch möchtest.
off-peak schrieb:Ich kenne auch keine diesbezügliche, seriöse Statistik. Du etwa?
Seriöse Statistiken kenne ich auch nicht. ;)
off-peak schrieb:Und ja, es gibt auch esoterische Richtungen, die versuchen, zu bekehren.
Zum Beispiel?
off-peak schrieb:Ja, doch, kein Problem. Nur heilt die innere ruhe eines Arztes keinen Patienten.
Wer hat das behauptet? Du etwa? ^^
off-peak schrieb:Die wissenschaftliche Methode bemerkt erst etwas, beobachtet es dann systematisch, sammelt Daten, stellt Thesen auf, überprüft die Thesen mittels Experimenten, wertet diese wieder aus und erstellt die Theorie erst ganz zum Schluss, wenn die Thesen nicht falsifiziert wurden.
Der Wissenschaftler, beziehungsweise die wissenschaftliche Methode bemerkt erst etwas... Aha. Du solltest mehr mit Menschen reden, dich mit ihnen austauschen und den Dingen mehr auf den Grund gehen. Schreiben ist mein Hobby und meine Leidenschaft, weshalb ich dadurch viel hinterfrage. Ich möchte Hintergründe und auch die Beweggründe der Menschen erfahren. Jeder Wissenschaftler geht individuell vor, und es kommt auch auf das Themengebiet an. Unterhalte dich einfach mal mit einigen von ihnen. Möglichst mannigfaltig aus den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Mathematik usw. Wie auch bei der Esoterik pauschalisierst du einfach wie verrückt, und hoffst das es in dein Weltbild passt.

Ich denke all die Fanatiker, Fundamentalisten und wen du noch so fürchten magst, halten dir den Spiegel vor die Nase, und du fürchtest dich davor.
off-peak schrieb:Ausnahme: Theoretische Physik, aber die ist umstritten
So wie die Esoterik, yup.
off-peak schrieb:Und der wäre?
Lies meinen Text einfach nochmal aufmerksam durch. Vielleicht schaffst du es ja, und kommst von ganz alleine darauf? :D


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 17:20
@SawCleaver
SawCleaver schrieb:Schreibe einfach Andreas von Rétyi an, oder telefoniere mal mit ihm.
Na, immerhin ein Name. Aber soweit ich das jetzt beurteilen kann, behauptet der nur medizinischen Unsinn a la Misteltherapie und ansonsten den üblichen Verschwörungsbullshit. Ist somit niemand, bei dem ich darauf vertrauen würde, dass er wertfrei auf Fakten setzt, ehrlich oder gar medizinisch kompetent wäre.

Oh, und dann auch noch in einem freien Land leben, in dem er jeden Mist sagen darf, sich aber beschweren, dass er zensiert würde. Geht klar. Der Mann hat den vollen Durchblick und käme nie auf die Idee, zu lügen.


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 17:26
@off-peak
Ich habe ihn damals einfach angeschrieben als ich mich für die "Verbotene Ägyptologie" interessierte. Da war ich noch sehr jung. ^^ Wir kamen schnell ins Gespräch und haben über Gott und die Welt geredet. Er ist sehr nett, und an deiner Stelle würde ich einfach mal versuchen mit ihm zu texten. Dann hast du zumindest mal mit einen Mann geredet, der damit Erfahrung gemacht hat.

Mit geht es btw nicht darum dich ans Thema Selbstheilung zu führen. Du wolltest Namen, und zumindest einen habe ich dir gegeben. Was du letztendlich daraus machst, liegt bei dir. Nicht das hier wieder Fragen aufkommen. ;)


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 17:55
@off-peak

Er mag nett sein,, er erzählt trotzdem Unsinn. Er muss nicht bewusst lügen, aber die Alternativen sind eigentlich auch nicht schmeichelhaft.
Wie gesagt, wer wie ein Wilder veröffentlicht, alles sagen darf, und dann hergeht und behauptet, er würde zensiert, tja, mit dem stimmt etwas nicht.

Ich habe gerade eben, rein zufällig, ein Gespräch belauscht. Es fand zwischen der bösartigsten Person in diesem Wohnhaus und einem jüngeren Bewohner statt. Die Dame ist mit allen spinnefeind, über die sie sich irgendwie ärgert, und dazu gehört schon, dass man mit Leuten redet, die sie nicht mag.
Auf der anderen Seite ist sie aber scheißfreundlich zu Fremden und zu denen, die mit denen sie noch nicht übers Kreuz kam. Vielleicht, weil sie halt auch mal mit jemanden reden möchte, vielleicht aber auch, um zu manipulieren und jemanden auf ihre Seite zu ziehen (mein Verdacht).
Ihre Freundlichkeit erschöpft sich aber im Denunzieren der anderen und darin, sich selbst als hilfloses Opfer darzustellen.
Jetzt hat sie dem Jungen gerade einzureden versucht, dass ihr Nachbar unter ihr so furchtbar böse wäre, so etwas hätte sie in 40 Jahren in diesem Haus noch nie erlebt. Kein Wunder, denn die einzig Böse ist ja sie selbst. Was er Schlimmes getan haben soll, erschließt sich mir nicht wirklich. Offenbar hat er sich beschwert, und wie ich ihn und sie kenne, zu recht, weil sie ihm Wasser auf die Markise schüttet. Was die sicherlich tut, die tut noch ganz anderes, um Leute zu ärgern. U.a. stiehlt sie Post aus den Postfächern, verstreut Mist und holt dann die Polizei, um ihnen vorzulegen, dass das andere (die es nicht waren) gewesen wären.
Ihr heutiges Argument, warum der Nachbar so schlimm wäre? Nun, er hat ein E-Bike, nicht wahr? Und das stellt er nicht in den Fahrradkeller, sondern in sein eigenes Kellerabteil. Unerhört, aber auch.
DAS war echt ihr Anliegen. Dem Jungen zu sagen, wen sie meint, wo er sein Kellerabteilt hat, und dass man ja sofort erkennen würde, wie böse der sei. Irre.
Kein Zweifel, die "Böse" ist sie, zwar krank, aber immerhin. Nur, wenn sie mal mit wem redet, dann ist sie zuckersüß, unschuldiges Opfer übler Intrigen, die nur gegen sie angezettelt würden. Lügt, ohne rot zu werden, behauptet Dinge von ihren Nachbarn, die nicht wahr sind, alles im Brustton der Überzeugung. Und möglicherweise glaubt sie ja, was sie lügt. Die lebt ganz offensichtlich in einer wahrnehmungsmäßig total verzerrten Welt.

Und wenn dieser Andreas das glaubt, was er von sich gibt, dann tut er es auch mit hoher Wahrscheinlichkeit (falls nicht alles eine Verkaufsmasche wäre). Wie ich schon sagte, frei schreiben und reden dürfen, und sich beschweren, er dürfe es nicht.
DAS ist ein Alarmsignal erster Güte. entweder für absichtliches Hetze oder Wahrnehmungsverzerrung. Egal, wie supernett er klingt, so jemanden kann man weder in dem einen, noch in dem anderen Fall trauen.

Und nein, es gibt keine dritte Möglichekit, dass er richtig läge, denn das, war er da von sich gibt, ist es einfach nicht.

PS: Verbotene Archälogie? Da klingeln bei Dir nicht alle Glocken?


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:01
@off-peak
Was du hier alles über deine Nachbarin textest. :troll:
off-peak schrieb:Verbotene Archälogie? Da klingeln bei Dir nicht alle Glocken?
Ich war jung, wie gesagt. Mein Vater war auch früher mal Fan von Erich von Däniken, und heute hält er alles für Blödsinn was er schreibt. Menschen ändern sich und ihre Ansichten. Auch ich habe mich diesbezüglich geändert und sehe nun vieles anders. So ist das nunmal im Leben. :)


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:04
@SawCleaver
SawCleaver schrieb:Auch ich habe mich diesbezüglich geändert und sehe nun vieles anders. So ist das nunmal im Leben. :)
Das spricht für Dich. Nur der nette Andreas behauptet heute noch etwas, das Du mittlerweile als Unsinn erkannt hast. Und das ist nicht der einzige Unsinn, den er von sich gibt.


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:07
@off-peak
Es ging mir ja nur darum dir auch mal Namen zu nennen. Wir hatten uns damals auch über seine Selbstheilung unterhalten, aber heute haben wir keinen Kontakt mehr. Seine Nummer (die ich noch besitze) wird auch nicht mehr aktuell sein, schätze ich. Sich mit Autoren und dergleichen in Verbindung zu setzen ist jedoch ganz leicht. ^^


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:16
SawCleaver schrieb:Wir hatten uns damals auch über seine Selbstheilung unterhalten, aber heute haben wir keinen Kontakt mehr.
Selbstheilung, nachdem er eine Reihe an Therapien absolvierte, ist reichlich vollmundig.

Ich bin als Kind aufgrund einer Herzmuskelentzündung fast abgenibbelt. Zwichen mir und dem Sensemann lagen 24 h, in denen ich gerade so mal eben noch rechtzeitig Antibiotika erhielt. Irgendwann hatte die Behandlung ein Ende. Ich gesundete. Und lebe schon seit Jahrzehnten weiter. Soll ich jetzt auch mal von Selbstheilung reden?
Oder vernünftigerweise Zusammenhänge erkennen und ehrlicherweise nicht schwurbeln?


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:22
off-peak schrieb:Soll ich jetzt auch mal von Selbstheilung reden?
Oder vernünftigerweise Zusammenhänge erkennen und ehrlicherweise nicht schwurbeln?
Das kannst du gerne machen, denn dir steht alles frei zu schreiben was du möchtest, insofern es zum Thema des Threads passt. :)


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:26
@SawCleaver
SawCleaver schrieb:Das kannst du gerne machen,
Es würde gegen meine Prinzipien gehen. Weder bin ich irrational, noch verbreite ich absichtlich Lügen.


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

28.09.2019 um 18:57
off-peak schrieb:Weder bin ich irrational, noch verbreite ich absichtlich Lügen.
Wo ziehst du die Grenze zwischen irrational sein, absichtlich lügen, anderer Meinung sein und einen anderen Glauben haben?


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

29.09.2019 um 13:43
@cherry.blossom
cherry.blossom schrieb:Wo ziehst du die Grenze zwischen irrational sein, absichtlich lügen, anderer Meinung sein und einen anderen Glauben haben?
Irrational geht noch am leichtesten. Es ist zB irrational, Dinge zu "sehen", die man als einzige/r sieht.
Oder tatsächlich wider besseren Wissens dennoch etwas Anderes zu glauben.

Absichtliches Lügen nachzuweisen oder auch nur zu erkennen ist sehr schwer. Das weiß meistens nur der Betreffende selbst. Als Außenstehender kann man höchstens nachweisen, dass das Gesagte falsch wäre.

Glauben kann zwei Formen aufweisen:
1. Etwas zu wissen vorgeben, das aber niemand wissen kann (Götter zB)
2. Etwas zu wissen vorgeben, das aber objektiv falsch oder nicht belegt ist (ohne absichtich zu lügen).


melden

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

30.09.2019 um 11:28
SawCleaver schrieb:Das sind keine .. Esos. Das sind Betrüger und geldgierige Individuen, welche nicht verstanden haben das Geld keine Bedeutung hat, beziehungsweise haben sollte.
Ach, sind wir jetzt wieder bei den wahren Schotten, seriösen Astrologen etc ...


melden
SawCleaver
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

30.09.2019 um 11:34
rambaldi schrieb:Ach, sind wir jetzt wieder bei den wahren Schotten, seriösen Astrologen etc ...
Ich weiß ja nicht wo du dich aufhältst, aber "wir" sind dort nicht. ;)


melden
Anzeige

Wird Esoterik immer beliebter? Und wenn ja, warum?

30.09.2019 um 17:08
@SawCleaver
Nur neugierhalber, welche Threads aus dem Esoterikberich würdest du als "echte" Esoterik ansehen?

Esoterik & Magie


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt