Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

686 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Vergangenheit, Bockmist

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 14:21
Ich war so ca. 9 oder 10 Jahre, als ich beschloss aus einem in der Nähe gelegenen Teich Kaulquappen mit nach Hause zu nehmen um zu sehen wie sie größer wurden.
Ich stiefelte dann mit 5 Eimer bewaffnet los und fischte zig Kaulquappen raus.
Meine Mutter bekam fast nen Herzkasper so regte sie sich auf....am nächsten Tag schüttete sie alle zurück in den Teich !!
3 Tage später schleppte ich wieder 5 Eimer voll mit Kaulquappen in mein Zimmer, nach ner saftigen " Watschn " hatte sich auch diesmal das Thema für meine Mutter erledigt !


melden
Anzeige

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 14:35
@laucott
laucott schrieb:Was man für frischen Atem so alles tut...
War ne dumme Mutprobe, überlege grad warum ausgerechnet so n Zeugs und net was besseres :D


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 14:51
Wenns nach meinen Erzeugern geht, dann war das wohl meine Geburt.

Wenn ich meine Eltern frage, dann war es meine gesamte Pubertät.

Wenn ich mich selbst frage, dann war es die Tatsache so respektlos mit der Liebe meiner Eltern umgegangen zu sein.


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 14:57
Ich bekam als Kind weder ausreichend Liebe, Fürsorge, Spielsachen und Essen.

Essen habe ich mir jahrelang in Kaufhäusern organisiert. Ich habe hunderte Male geklaut und wurde nie erwischt. Bis auf einmal... .

Da kam der Hausdetektiv (habe ich natürlich gekannt, die Hausdetektive standen immer wie Ölgötzen rum) und hat mich beschuldigt, eine Musiccasette gestohlen zu haben.

Ich ganz cool: "Ich hoffe, Sie entschuldigen sich, wenn sich herausstellt, dass ihre Beschuldigung falsch ist!"

Ich musste dann meine Jacke aufmachen und hatte gottseidank wirklich nichts mitgehen lassen. Der Detektiv hat sich umgedreht, ist gegangen und hat sich ÜBRIGENS nicht entschuldigt.

Ich hatte schon Gewissensbisse wegen meiner Klauerei, habe es vor mir aber als Mundraub gerechtfertigt.

Jetzt als Erwachsener käme ich nie auf die Idee was mitgehen zu lassen, selbst wenn ich keine Entdeckung befürchten müsste.
............................................................................................................................................................

Ich habe noch andere Sachen getrieben auf die ich nicht stolz bin. Teilweise aus Langeweile. Den Nachbarn habe ich in den Kartoffelkeller durchs offene Fenster gepisst. Mein Bruder sollte Schmiere stehen, war aber so neugierig und ist näher gekommen. Leider hat er daher als Schmiere nichts getaugt, ein Wirtshausgänger kam vorbei und hat mich beim Pissen gesehen. Am nächsten Tag wusste es das halbe Dorf.... .

Ich hatte Schiß wie nichts. Aber die Leute, denen ich auf die Kartoffel gepisst habe, haben nie was gesagt. Vielleicht hats denen auch geschmeckt.

Die haben auch mal den Braten zum Kaltwerden auf den Fenstersims gestellt. Ich habe eine Tintenpatrone darüber verteilt. Das dürfte aber dann doch nicht geschmeckt haben ... .

Ich habe von Natur aus ne tiefe Stimme und diese auch schon vor der Pubertät gehabt. Ich habe Dutzende wildfremde Telefonnummern angerufen.

Ich: "Ich rufe von der Post an. Sie haben das Recht auf eine mindestens zwanzig Meter lange Telefonschnur. Ist ihre Telefonschnur lang genug? Messen sie doch bitte mal nach!"

Wahnsinn wie viele nachgemessen haben...
......................................................................................................................................................

Eine Arschlochfamilie hat mich gemobbt und getriezt. Eigentlich nur weil ich als Sprößling einer Assifamilie auf dem Gymnasium war. Dabei bin ich nur aufs Gymnasium, weil die Arschlochkinder alle auf der Hauptschule waren und ich wollte nicht zu denen.

Meinen Eltern war das ziemlich egal, auf welche Schule ich komme und was aus mir wird.

Ich habe mich also von der Arschlochfamilie verfolgt gefühlt.

Was macht man da?

Ich habe bei denen mit verstellter Stimme angerufen und laut "RACHE" ins Telefon gebrüllt. Der Arschlochfamilienvater hat dann die Telefongabel auf den Hörer geschmissen. Ich habe immer wieder angerufen, "RACHE" ins Telefon gebrüllt, der Arschlochfamilienvater hat mich dann aus Übelste beschimpft.

Beim X - ten Anruf schreit er ins Telefon: "Wart nur Michael, wenn ich dich erwische, hau ich dich grün und blau."

Ich war total verdaddert und habe nicht mehr angerufen. Gottseidank, habe ich nicht Michael geheissen ... .

Wochen später kriege ich mit, dass der Arschlochfamilienvater, einem Michael eine gescheuert hat ... .

Dem Michael hats nicht geschadet, der hat von seinem eigenen Alten eh immer den Hosenboden voll gekriegt und hatte jetzt mal Abwechslung.

Der Arschlochfamilienvater hat dann gemerkt, dass der das falsche Kind verprügelt hat. Er kam dann auf die Idee, dass ich der Drohanrufer gewesen sein könnte. Aber er war sich nicht sicher und wollte mich über Dritte aushorchen.

Ich war zwar irre stolz auf mich, aber gottseidank habe ich die Klappe gehalten.

Der Arschlochfamilienvater war sich also unsicher. Zudem lag er schon einmal falsch. Mir ist im Endeffekt nichts passiert.
.................................................................................................................................................

Ich könnte noch einige Geschichten erzählen, die tlw. Noch krasser sind.

Wenn man sich das durchliest, kann man vielleicht zum Schluß kommen: "Oh, ein zweiter Michel aus Lönneberga."

Das ist leider nur ein Teil der Wahrheit - eigentlich ist es ein Wunder, dass ich überlebt habe.

Wenn Du mit zu wenig Liebe, Nahrung und Unterstützung aufwächst, dann gilt besonders folgende These:

"Das Kind, das Du einmal warst, bleibt immer in Dir."


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:04
Mm...

ich hab mich mit 14, 15 immer so krass mit meiner Mutter gestritten, dass ich immer wieder abgehauen bin. Bin dann zur Schule und hab da mit den älteren rumgehangen.
Meist hat sie mich dort wieder eingesammelt, 1x Polizei gerufen. Naja, dafür gabs ne Tracht Prügel, woraufhin ich mich gleich wieder verabschiedet habe.

- Schule geschwänzt.
Mein Gott, wie oft sass ich beim Direktor... ich bin ständig rausgeflogen, weil ich arrogant und überheblich war und sowieso alles besser wusste und gerne diskutiert habe. Zumindest in der neunten. Ich war auch noch stellvertretende Klassensprecherin und hatte eigentlich ne Vorbildfunktion, die ich dahingehend genutzt habe, Revolutionen in der Schule durchzuboxen, worauf mir dann viele hinterher sind, was dann auch wieder Ärger gab.

Und noch mehr Sachen, aber die schreib ich jetzt hier nicht ;)

Achja, was auch lustig war: Als ich 9 war haben ich und eine Freundin einer Nachbarin, die uns nicht leiden konnte so ein Balkon-Stroh-Zaun durchgeschnitten.... ich sehe meine Mutter jetzt noch da sitzen; "T... bist du von allen guten Geistern verlassen?!!"

@Analyst

Wie geil :D Sorry, aber das hat mich jetzt echt unterhalten, ich musst SO lachen bei der Aktion mit den Kartoffeln :D :D


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:06
@Analyst
@Königin_Kaffee
Ok, das sind jetzt mal nicht so lustige Geschichten aber trotzdem danke für Eure Beiträge. Ich hoffe ihr konntet das als Erwachsene aufarbeiten und führt jetzt ein angenehmeres Leben.


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:09
@Analyst
Ok, teilweise Korrektur. Das mit den Kartoffeln war lustig und mit dem Braten auch:)


melden
boki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:46
Bin neben ner US kaserne aufgewachsen, angefangen hab ich damit, wenn die jungs im laufschritt reimend angetrabt kamen hab ich mich vor denen aufm boden gelegt und die mussten alle über mich drüber hüpfen, oder hab denen meinen blanken hintern gezeigt :D Hatte mir ne steinschleuder gebaut und die aus meinem versteck abgeschossen bis mich einer von denen mitgenommen hatte und mir nen echten burger spendiert hat. Naja seitdem hatten meine attacken auf das US militär ihr ende.


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:49
Mit 7 jahren stand ich schon als grabschänderin in der zeitung.

Oh was waren alle entrüstet, wer macht dann sowass schlimmes.

Dabei habe ich nur nicht gewusst das die frisch verstorbene immer mehr blumen haben wie die, die schon länger dort liegen.

Und so habe ich alles gerecht aufgeteilt, und die schleifen mit in liebe dein Frau, bekamen die menschen desen Grab ganz schrecklich aussgesehen haben.

Am ende war ich ganz zufrieden mit meine arbeit und so glücklich. Bis am nächsten tag mein Ma vorgelesen hat aus der zeitung das grabschänder unterwegs waren.


melden
boki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:53
@waterfalletje
Das ist eine schöne geschichte, ich musste so lachen.
Holländer lieben blumen :D


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:54
@waterfalletje

Dein Friedhofskommunismus hat also kein Anklang gefunden? :D


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:56
@boki
Deine Geschichte ist auch cool, ich denke das war der beste Burger 🍔 Deines Lebens:)
@waterfalletje
Saukomisch:)


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 15:58
@boki
@psreturns
@laucott



Es war das nachbarsgespräch überhaupt, und ich traute es nicht zu beichten das ich es war.
Nur dann konnte ich nachts nicht schlafen, und habe es dann doch gebeichtet.

Ich würde gedrückt und geknubbelt und sah meine Eltern konnte sich kaum ihr grinsen verkneifen.

Danach habe ich herrlich geschlafen :D


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 16:45
@waterfalletje

Da kann ja auch keiner böse sein. Von der kindlichen Intuition
könnte sich manch Erwachsener ne Scheibe abschneiden. ;)


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 16:46
Ich habe mich mit 4 oder 5 Jahren schrecklich geärgert, dass mein Vater besser Knallerbsen zertreten konnte, als ich.
Also beschloss ich ein wenig zu üben, nur hatte ich leider keine Knallerbsen zur Hand. Aber ich habe festgestellt, das sich Weintrauben noch besser eignen. Die knallten nicht nur besser, sondern spritzten auch so schön, sogar auf dem guten Teppich.

Mit Knete habe ich auch gern gespielt.Als diese aufgebraucht war, habe ich mit Nugatstangen weiter gemacht und sie im Sessel erstmal schön weich geknetet.

Meine Oma hat sehr gern gestrickt. Manchmal hat sie alte Sachen aufgetrennt, um daraus etwas anderes zu stricken.
Ich musste dann oft helfen, beim Wolle aufwickeln.
Einmal kam ich auf die Idee, den guten Wollpullover von meiner Mutter aufzutrennen.In Ermangelung eines Helfers beim Aufwickeln der Wolle, habe ich sie kurzerhand um sämtliche Tisch- und Stuhlbeine gewickelt und zum Schluß noch um die Türklinken.
Meine Mutter ist "vor Freude" fast ausgeflippt, nachdem sie es endlich irgendwann geschafft hatte, ins Zimmer zu gelangen.
Vor allem nachdem sie gesehen hatte, dass ich zusätzlich die Schränke mit Nivea-Creme auf Hochglanz polieren wollte.


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 19:06
Herrlicher Thread :popcorn:!
Ich war immer lieb, aber macht alle weiter.


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 19:09
@löm

Ha, ha haben schon andere zum besten gegeben und ich glaub Euch einfach niiiiiiiiiiicht :P:


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 20:10
Mein Bruder hat mal unsere Katze mit Window-Color Farben bemalt bzw. hat das Fläschen aufgedreht und einfach mal über die grau/weiße Katze geschüttet. ( Die Farbe war Pink)

Wir mussten die Katze erstmal einfangen, damit sie nicht irgendwas anderes noch beschmirert. Naja dann haben wir bei der Tierärztin angerufen, was mir machen sollen und sie hat eben nur gesagt, Baden. Also mussten wir die Katze jetzt irgendwie baden, meinen Bruder haben wir in der Zeit in Laufstall gesperrt. Haben Arbeitsklamotten angezogen, dicke Arbeitshandschuhe, dann haben wir zum Glück noch ne Katzenleine mit Geschirr gehabt, der Katze angezogen, dann die Katze mit lauwarmen BabyShampoon gewaschen...die war ziemlich sauer hinterher auf uns.


Aber irgendwie konnten wir meinen Bruder nicht böse sein. Er hat hin und wieder immer solche Sachen angestellt. Wir haben das alles aufgeschrieben mit Datum, das bekommt er dann zu seinem 18. Geburtstag geschenkt.


melden

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 20:16
Dini1909 schrieb:.die war ziemlich sauer hinterher auf uns.
Glaub ich gerne, Katzen und Wasser... Also hat Dein Bruder Eure Familie auf Trab gehalten, lustige Storry:)


melden
Anzeige

Der größte Bockmist, den Ihr Euch als Kind geleistet habt

03.04.2015 um 20:20
@laucott
Ja das hat er, gibt noch viele Kleinigkeiten, wie Autos im Backofen versteckt, Mama hat es meist nicht bemerkt, erst wenn sie zerschmolzen waren.

Oder auch mal meine komplette Benjamin Blümchen Kassetten Sammlung die Bänder rausgedreht.

Aber man konnte ihm einfach nicht böse sein, wenn er da so stand, bzw. versuchte zu stehen, mit seinen blauen Augen einem angesehen hat, *schmelz*


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
seelische heilung??13 Beiträge