Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Konzept der Ehe

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Kinder, Beziehung, Freiheit, Partner, Ehe

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:23
@Linner74
you made my day! Die absolut richtigen Worte


melden
Anzeige

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:25
Linner74 schrieb:Ich finde man sollte nicht jedes mal den Partner wechseln wenn es nicht mehr passt, denn den idealen Partner gibt es eh nicht.
Der Partner ist kein Gegenstand der, wenn er nicht mehr ideal läuft einfach weggeschmissen wird, wie so alles in dieser Wegwerfgesellschaft.
Wenn jemand so handelt wird er bis ans Lebensende auf der Suche sein und einsam bleiben.
Ist es also deiner Meinung nach besser, in einer nicht funktionierenden Beziehung zu bleiben, um nicht einsam zu sein?

Ich behaupte, dass das wesentlich schlimmer ist, als alleine zu sein.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:27
@Reliable
Es geht dabei doch auch um die Ansichtsweise und Definition. Durch dass das alles sofort aussortiert, entsorgt, ausgetauscht wird hat man kaum mehr einen Sinn dafür die Dinge in Ordnung zu halten. Sich bemühen etwas zu ändern, wieder miteinander zurecht zu kommen, wieder eine Basis schaffen. Das ist doch vielen schon zu anstrengend.

Wenn es natürlich gar nicht mehr funktioniert, man sich auseinandergelebt hat und schlimmerers dann ist eine Trennung nartürlich sinnvoll


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:35
@Reliable
Reliable schrieb:Ist es also deiner Meinung nach besser, in einer nicht funktionierenden Beziehung zu bleiben, um nicht einsam zu sein?
Es macht wesentlich mehr sinn eine beziehung wieder zum laufen zu bekommen (zumindest der versuch sollte da sein) und nicht nach der ersten hürde alles in den sand zu setzen und dem nächsten in die arme zu laufen. Den perfekten partner und die perfekt laufende beziehung gibt es nicht... es wird immer höhen und tiefen geben und eine lebenslang funktionierende beziehung/ehe braucht auch lebenslange harte arbeit. Sie ist keine selbstverständlichkeit und kommt schon gar nicht von allein, weil man den partner liebt.

Nur, weil eine beziehung in dem moment nicht funktioniert, heißt das nicht, dass sie zum scheitern verurteilt ist und beendet werden sollte.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:39
Lilith101 schrieb:Durch dass das alles sofort aussortiert, entsorgt, ausgetauscht wird hat man kaum mehr einen Sinn dafür die Dinge in Ordnung zu halten. Sich bemühen etwas zu ändern, wieder miteinander zurecht zu kommen, wieder eine Basis schaffen. Das ist doch vielen schon zu anstrengend.
@gastric

Natürlich sollte man nicht gleich wegen einem Streit, einer Meinungsverschiedenheit etc. die Beziehung beenden. Probleme sollten diskutiert und gelöst werden.

Spätestens ab dem Punkt, an dem man sich persönlich verstellen und verbiegen muss, um die Beziehung fortzuführen, sollte man sich trennen.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:39
Reliable schrieb: Ist es also deiner Meinung nach besser, in einer nicht funktionierenden Beziehung zu bleiben, um nicht einsam zu sein?
Warum funktioniert sie denn nicht?
Es gibt vieles das geklärt werden kann wenn die Paare nur miteinander reden würden.
Genau das meinte ich, heutzutage wird zu schnell losgelassen.
Wenn Gewalt im Spiel ist, ist es natürlich richtig sich scheiden zu lassen, keine Frage.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:40
@Linner74

Zitat aus meinem Beitrag gerade eben:
Reliable schrieb:Natürlich sollte man nicht gleich wegen einem Streit, einer Meinungsverschiedenheit etc. die Beziehung beenden. Probleme sollten diskutiert und gelöst werden.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:43
@Reliable
Du hast 100%recht
Die ehe zerstört die Lebe.
@Linner74
Linner74 schrieb:Gerade in der heutigen hektischen Zeit ohne Sicherheiten stellt doch gerade die Ehe ein letzter Anker der Sicherheit dar, zwei Menschen sagen ja zur Gemeinsamkeit bis ans Lebensende
Ja Heirat aus SICHERHEIT....
Es ist einfach nur mehr traurig, was ehe heute ist..
Die einen Heiraten aus Sicherheit, der andere um sicher über seien Frau zu herrschen,
der andere um Irgend welchen Steuervorteile zu habe.
Nichts aber gar nichts hat das mehr mit Liebe zu tun.
Sondern ein Instrument um Menschen an einander zu binden,
sie abnhängig von einander machen.
Im Fernsehen zur Vermarktung anbieten, wer hat die schönere Hochzeit..
Linner74 schrieb:Natürlich können auch uneheliche bis zum Tode zusammenbleiben, aber ohne jetzt die Religion ins Spiel zu setzten, es stärkt die Bindung zusätzlich wenn es offiziell gemacht wird.
Das ist keine Stärkung.
Sondern Einbildung, wer sich liebt, liebt sich.
Wer denkt, das einen Heirat das noch verstärkt, denn seine Liebe war anscheinend von Anfang an, nicht stark genug.
Der Ehe-VERTRAG ist ein Vertrag um sein Recht geltend zu machen.
Um seinen BESITZ anzeigen zu können.
Um einen MENSCHEN als Besitz zu besitzen.
Wenn es auf Papier steht, muss es ja stimmen.
Linner74 schrieb:Ich finde man sollte nicht jedes mal den Partner wechseln wenn es nicht mehr passt, denn den idealen Partner gibt es eh nicht.
Der Partner ist kein Gegenstand der, wenn er nicht mehr ideal läuft einfach weggeschmissen wird, wie so alles in dieser Wegwerfgesellschaft.
Wenn jemand so handelt wird er bis ans Lebensende auf der Suche sein und einsam bleiben.
Ach ja?
besser bei jemanden zu bleiben, den man nicht mehr will?
Lieber ewig auf der Suche, als unterdrückt bis ans Ende.
Jeder der nicht mehr liebt, soll aufhören, etwas vor zu machen.
Denn alle die das nicht machen gehen meist unter.
Entweder ist Liebe da oder nicht.

Die Hochzeit ist ein Mittel in vielen Ländern um Frauen RECHTLICH an sich zu binden.
Und wenn es auf einen Vertrag steht, muss es ja stimmen.
Leider wird nie nachgefragt, warum die Person überhaupt unterschrieben hat.

Aber eine Extreme Aussage dazu habe ich gehört:
Lieber Verheiratet als Tod...
Und Frauen aus dem Iran Zünden sich Freiwillig an,
weil sie Lieber Tod sind, als bis zum Lebensende,
ein Sexsklave von jemanden zu sein, weil sie Vertraglich gebunden sind.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:47
das konzept der ehe wurde erschaffen, als der mensch noch keine so hohe lebenserwartung hat wie heute, die frau kein eigenes eigetum hatte, des weiteren die elteren bestimmten wer mit wem verheiratet werden soll.
das eigentum was die frau als mitgift in die ehe brachte, ging automatisch über ins eigentum des mannes.


was ist davon heute noch vorhanden, nichts!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:50
Die ehe is für mich im grunde einfach ein vertrag und ein grund zum feiern. Warum sollte sowas nicht zeitgemäs sein?


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:52
@Koman

Ich hatte schon vor der Erstellung des Threads die Befürchtung, mit meiner Meinung hier -insb. vom älteren Semester- in der Luft zerrissen zu werden.

Schön, dass es jemand so ähnlich sieht wie ich.

Menschen sind kein Eigentum von irgendwem. Leider wird in Beziehungen und Ehen oft so getan. Stichwort sexuelle Treue.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:54
@Reliable
Wieso gehst du immer auf das Thema Sex zu?
Gibt es keine offene Ehe? Darf der Partner nicht fremdvögeln genauso wie in einer normalen Beziehung? Nur weil du in einer Beziehung rumvögeln darfst wie du willst, ist das keine Regel für die Mehrheit der Menschen. Die sexuelle Treue gibt es in einer Partnerschaft genauso wie in einer Ehe!


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 11:59
liaewen schrieb:Wieso gehst du immer auf das Thema Sex zu?
Gibt es keine offene Ehe? Darf der Partner nicht fremdvögeln genauso wie in einer normalen Beziehung? Nur weil du in einer Beziehung rumvögeln darfst wie du willst, ist das keine Regel für die Mehrheit der Menschen. Die sexuelle Treue gibt es in einer Partnerschaft genauso wie in einer Ehe!
Weil es ein gutes Beispiel ist, um zu zeigen, dass viele Menschen ihren Partner als ihr Eigentum sehen.

-> Er/Sie darf nur mit mir Sex haben. Nur ich darf über sie verfügen.

Verstehst du was ich meine?

Offene Ehen gibt es, jedoch sind es die wenigsten. Hier geht es um das grundsätzliche Konzept der Ehe und nicht um das irgendwelcher Sonderformen.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:20
Koman schrieb: Entweder ist Liebe da oder nicht.
Ja und deshalb sollte man auch nicht überstürzt heiraten sondern sich Zeit lassen, dann klappt die Ehe auch besser.
Wie Gastric schon sagte es gibt Höhen und Tiefen.
Verlässt man Freunde auch wenn sie mal nicht so sind wie man es gerade wünscht?


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:25
@Reliable
Reliable schrieb:-> Er/Sie darf nur mit mir Sex haben. Nur ich darf über sie verfügen.
Und was hat das mit der Ehe zu tun?
Hält ein Trauschein irgendjemanden davon ab, fremdzugehen?

Monogamie ist bei der Mehrheit der Menschen (zumindest unseres Kulturkreises) nunmal das gewünschte Beziehungsbild ... egal ob verheiratet oder nicht.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:26
@Reliable
Reliable schrieb:Spätestens ab dem Punkt, an dem man sich persönlich verstellen und verbiegen muss, um die Beziehung fortzuführen, sollte man sich trennen.
Verstellen muss sich niemand.... zu einem gewissen teil verbiegen hingegen schon, denn ohne kompromisse auf beiden seiten ist eine beziehung schon von vornherein zum scheitern verurteilt. Allerdings müssen sich beide seiten ein wenig verbiegen, um alles am laufen zu halten. Einfach weitermachen, als wäre man allein geht natürlich nicht.
Reliable schrieb:Menschen sind kein Eigentum von irgendwem. Leider wird in Beziehungen und Ehen oft so getan. Stichwort sexuelle Treue.
Sexuelle treue hat nichteinmal was mit eigentum zu tun. Ich für meinen teil bin in beziehungen automatisch treu. Liegt aber auch daran, dass es in jeder hinsicht erfüllend ist. Ich hab gar kein bedürfniss danach mich mit hinz und kunz zu paaren :D

@Koman
Koman schrieb:Der Ehe-VERTRAG ist ein Vertrag um sein Recht geltend zu machen.
Ein eheVERTRAG kann optional geschlossen werden. Der ganze prozess heißt eheSCHLIEßUNG und hat nichts mit dem eheVERTRAG zu tun. Im VERTRAG werden individuelle regelungen die ehe betreffend geschlossen und zwar von den eheleuten selbst.


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:26
@Linner74
Ich bin dafür, einfach zusammen sein, so lange man sich liebt.
Ist keine Liebe mehr da, ja dann ist es so.
Dann trennen sich halt wieder die Wege...


melden

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:27
@gastric
gastric schrieb:Ein eheVERTRAG kann optional geschlossen werden. Der ganze prozess heißt eheSCHLIEßUNG und hat nichts mit dem eheVERTRAG zu tun. Im VERTRAG werden individuelle regelungen die ehe betreffend geschlossen und zwar von den eheleuten selbst.
das macht es natürlich gleich besser..
Gilt also bei der Eheschließung nicht:
Bis das der Tod euch scheidet?
siehste, ein Vertrag...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:28
@Koman
und dein problem dabei? wirst ja wohl nicht gezwungen zum heiraten. :D


melden
Anzeige

Das Konzept der Ehe

14.07.2015 um 12:30
@Reliable
Sexuelle Treue hat aber nichts mit dem Konzept der Ehe zu tun. Wie in jeder anderen Partnerschaft ist es auch hier eine Frage der Übereinkunft zwischen den Beteiligten.
Reliable schrieb:Die Ehe gilt als Versprechen der "ewigen Liebe".
Je nachdem. Was Du dem Partner versprichst, bleibt ja Dir überlassen.

Die Ehe ist eine Solidargemeinschaft, die nicht so leicht auflösbar ist bzw. die den Beteiligten mehr Sicherheit bringt, als z.B. eine Freundschaft.

Solange beide weiter ihr bisheriges Leben leben, bietet eine Ehe nur wenige Vorteile (außer, dass zwei Personen zusammen bessere Chancen haben, wenn z.B. einer arbeitslos wird, schwer erkrankt etc.).
Aber was, wenn Kinder da sind? Muss dann nicht einer der Partner in der Regel größere Einschränkungen hin nehmen? Die Karriere beenden oder zumindest einen Knick akzeptieren? Warum soll das nicht ausgeglichen werden, indem man sich einer gemeinsamen Verpflichtung unterwirft? Oder wenn man sich auf eine Arbeitsteilung einigt.
Giltet also bei der Eheschließung nicht:
Bis das der Tod euch scheidet?
Nein. Die Scheidung kann auch durch ein Familiengericht erfolgen. Der Tod ist nur eine weitere Option ;)


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Böse !49 Beiträge