Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

711 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobbing, Erfahrungen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:32
Warum schreibt nicht mal jemand der einen anderen gemobbt hat?

Vielleicht wenn lange Zeit vergangen ist und das alles schon verjährt ist.


melden
Anzeige

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:33
@Durchfall
Ich kann dir eine blutig geschlagene Nase anbieten. Das Nasenbluten hat im Klassenraum eine schöne Sauerei hinterlassen. Der Schularzt hat mich zur Anzeige überredet. Ab da hatte das jahrelange mobben ein Ende.
Auf die Frage, warum er das gemacht hat: "so halt"


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:42
saffert schrieb:Vielleicht wenn lange Zeit vergangen ist und das alles schon verjährt ist.
Verjähren kann das nicht, schließlich sind die NAchwirkungen manchmal ein Lebenlang eingeprägt in die gemobbte person, das sie mit Psychischen und körperlichen Problemen zu kämpfne hat. Noch heute.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:45
@vincent


Ich habe in meinem RL auch ein tierisches problem. Ich werde massiv gestalkt. Ärger mich vor allem weil ich daran schuldlos bin.

Aber es hat mir sehr geholfen mir hier bei allmy in einem thread darüber einmal meinen ballast von der seele runterzuschreiben.

Diese leute offen zu benennen.

Sie wissen das noch nicht was da jetzt auf dem rechtsweg auf sie zukommt.

Es ist jetzt inzwischen soklch eine festgefahrene stiuation, die diese leute nicht mehr richtig unter kontrolle haben. Weil sie die ganze sache in ihrem haßwahn zu groß werden ließen.

Das zieht sich hier über beinahe die ganze region.(Klingt übertrieben, ist aber so.)


Wie ich vorhin schon schrieb kann ich es verstehen wenn man sich da lieber introvertiert geben und vorerst nicht offenbaren will.

Aber ich wünsche euch das ihr irgendwann soweit seit das euch das gut tut wenn ihr euer herz hier erleichtert.

Edit.
Ich fühle mich trotz des stalkings nicht als loser oder versager.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:45
saffert schrieb:Warum schreibt nicht mal jemand der einen anderen gemobbt hat?

Vielleicht wenn lange Zeit vergangen ist und das alles schon verjährt ist.
Naja.. Was heißt verjähren..
Die Gefühle bleiben ja.
Und weshalb sich.. Ich nenne sie jetzt einfach mal "Täter" nicht hier melden, kann ich mir so erklären: Sie schämen sich bestimmt.
Wer gibt denn freiwillig zu, für die psychischen Probleme anderer verantwortlich zu sein.
Also, nein.. Nicht verjähren, sondern verdrängen muss das hier lauten.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:45
Ich muss zugeben... Mich hat es sehr verändert... Im Kindergarten und der Grundschule war ich wirklich sehr angesehen und bekannt. Aber in der weiterführenden Schule, wo es hieß "Friss oder stirb" ... Ich habe einen optischen Makel, der mich schnell zum Außenseiter machte und ich schon im ersten Halbjahr "Angst" hatte zur Schule zu gehen.... Und es besserte sich nicht mit den Jahren...

Heute... Man würde mir meinen Werdegang aus der Schule nicht glauben. So sehr ich die Zeit gehasst habe damals, aber sie hat mich zu dem gemacht, wer ich heute bin. Keine Ahnung, wer ich wäre, wenn ich nicht gemobbt und runtergemacht worden wäre, aber ich bin, so perfide es auch klingt, dankbar. Denn das Selbstbewusstsein hab ich mitunter dadurch angegeignet.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:48
Saturius schrieb: Ich habe einen optischen Makel, der mich schnell zum Außenseiter machte
Darf ich fragen welchen?

Und ich bewundere das sehr. Dass du sagen kannst, du hast aus dieser schweren Zeit Selbstbewusstsein gewonnen.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:49
@aero
Du, ich habe selbst gemobbt. Das ist der Grund für den Selbsthass..


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:51
Ich möchte gerne mal eine Frage in den Raum werfen.
Findet ihr, es ist das gleiche, wenn man z.B in der Schule gemobbt wird, oder als Erwachsener auf der Arbeit?
Also ist es das gleiche Mobbing? Hat es die selben Auswirkungen?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:52
@wünsche
Keinen schwerwiegenden oder einen, der mich beeinträchtigt...
Aber Kinder in dem Alter sind hässlich und direkt...

Ich sag ganz ehrlich, ich kann die Kinder verstehen. Das ist das Alter, in dem man sich profiliert. In dem man sich formt und sich von anderen abzusetzen versucht. Die einen sind stärker die anderen schwächer. Damals war ich schwächer und um es metaphorisch zu formulieren... In der Natur wäre ich wohl gefressen worden...
Aber heute fresse ich die, die andere fressen. Weil ich das von damals "überlebt" habe. Und weil es mich geformt hat. Aber das Selbstbewusstsein kam nicht von selbst, auch das war Arbeit.

Aber ohne dieses Mobbing wäre es evtl nie dazu gekommen.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:55
@Saturius
Naja.. Kinder können schon echt fies sein. Aber das entschuldigt dennoch nicht ihre Taten. Und rechtfertigt sie erst gar nicht.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:56
@wünsche
Es ist ein großer Unterschied... Kinder müssen sich entwickeln und entwickeln von selbst einen "Ruf". Man versucht sich hervorzutun, seinen Charakter zu bilden, seine Art zu bilden... Das gehört dazu. Manche sind eben Stark von grundauf und leben es aus. Wollen ihre Stellung im Rudel erkämpfen.
Andere können das nicht und sind im Rudel weit unten. Das ist normal.

Als erwachsene ist es einfach nicht mehr als ein Psychospiel... Entweder durch Narzissmus oder anderer Defizite. Erwachsene denken überwiegend rational in der Gesellschaft. Aber es gibt eben Ausnahmen, die meinen, man muss nicht denken sondern sein Ego pflegen und das auf Kosten anderer.
Wenn Erwachsene sich auf Kosten anderer profilieren müssen, dann gibts da einfach einen Denkfehler bei diesen.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:59
@wünsche
Doch, es entschuldigt ihre Taten.. Sie sind meist, zumindest in der Fortführenden Schule, hormonell bedingt. Ich sag ja, im Kindergarten und der Grundschule war ich sehr beliebt. Es fing erst in der weiterführenden Schule an.
Damals war mir natürlich das Rangehabe nicht klar. Aber Rückblickend und durch Gespräche mit ihnen im Erwachsenenalter ist es mir klar geworden.
Klar, Kinder können fies sein. Aebr nicht, weil es ihnen anerzogen wurde. Teilweise auch. Aber nicht jedes Kind, was fies ist, hat ne schlechte Erziehung.
Es ist nunmal das Alter, sich zu formen und seinen Rang inder Gesellschaft zu geben.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 20:59
Hmm aber verfolgen nicht beide das gleiche Ziel?
@Saturius


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 21:01
wünsche schrieb:Findet ihr, es ist das gleiche, wenn man z.B in der Schule gemobbt wird, oder als Erwachsener auf der Arbeit?
Hrm die Frage ist schwer zu beantworten. Sicherlich können die Gründe die gleichen sein wie in der Schule beim Mobbing, das heißt nicht das es auch neue Gründe gibt die zum Mobbing veranlassen bei der Arbeit ( Lohn, Arbeitsstunden, Teamwork).
wünsche schrieb:Also ist es das gleiche Mobbing?
Sicherlich gibt es verschiedene ARTEN von Mobbing, dennoch bleibt es DAS Mobbing
Mobbing oder Mobben steht im engeren Sinn für „Psychoterror am Arbeitsplatz mit dem Ziel, Betroffene aus dem Betrieb hinauszuekeln.“[1] Im weiteren Sinn bedeutet Mobbing, andere Menschen, in der Regel ständig bzw. wiederholt und regelmäßig, zu schikanieren, zu quälen und seelisch zu verletzen,[2] beispielsweise in der Schule, am Arbeitsplatz, im Sportverein, im Altersheim, im Gefängnis[3] und im Internet (Cyber-Mobbing). Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen, die Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik an der Arbeit.[4]
Wikipedia: Mobbing
wünsche schrieb:Hat es die selben Auswirkungen?
Dies Auswirkungen hängen bei den Personen ab udn wie bzw wie lange sie das ertragen mussten. Sie können d.h. die selben sein.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 21:02
Saturius schrieb:Es ist nunmal das Alter, sich zu formen und seinen Rang inder Gesellschaft zu geben.
Das mag schon sein..
Aber.. Nehmen wir mal an, du hast ein Kind, welches gemobbt wird.. Und es sucht Trost bei dir..
Was willst du ihm sagen? "Das ist das Alter, sobald ihr erwachsen seid, werdet ihr beste Freunde"?


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 21:03
@wünsche
Jein... Erwachsene brauchen sich nicht mehr über andere ihre Position zu sichern. Sie tun es durch aktive Taten. Warum sollte sich ein Kollege durhc Mobbing seinen Job sichern müssen? Wenn jemand seit 10 Jahren in einem Betrieb arbeitet und ein neuer kommt, warum sollte er den neuen mobben für seinen Job? Ist unlogisch.
In dem Fall gehts sich bestenfalls um Angst vor dem Ansehen vor anderen. Obwoh die Person schon anerkannt ist.

Erwachsene müssen sich nicht mehr profilieren in Form von "ich muss ganz oben stehen inder GEsellschaft, sonst bekomm ich kaum noch was".
Hier gehts sich nur noch um das Ego. "Ich will, dass man mich noch beachtet, mich mag, mich toll findet" Nicht mehr und nicht weniger.


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 21:04
@vincent
vincent schrieb:Du, ich habe selbst gemobbt. Das ist der Grund für den Selbsthass..
Tja, das ist natürlich etwas das du mit dir selber irgendwie vereinbaren mußt. Was man als kind macht zählt aber nicht. Ich hoffe du meinst nicht so etwas.

Mir bot hier vor einiger zeit einmal jemand an einen user mit dem ich mich nie so gut verstand, in einem anderen forum als allmy zu mobben.

Ich bekam auch den dortigen nicknamen des users.

Aber da habe ich von vornherein abgeblockt. So was könnte ich gar nicht.

Da habe ich mich früher auch selber schon mit zum außenseiter gemacht als ich 99´auf einer wirtschaftsschule war und mich an einer mobbingaktion nicht mitbeteiligt habe.

Übrigens, ich habe dem user hier, den ich mobben sollte, nichts davon gesagt. Aber sie tat mir schon beim mobbingangebot so leid das wir uns jetzt gut verstehen.

@vincent

Vllt. können wir deinen "selbsthaß" der für mich eher reue ist, auch irgendwann einmal hier gemeinsam aufarbeiten.

Verstehst du ? Das du wie du meinst "selbsthaß"hast zeigt das dir das NICHT egal ist und dir irgendwo leid tut.

Und das ist die basis darüber zu sprechen, wodurch du vllt. irgendwann einmal keine schuldgefühle mehr deswegen hast....:)


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 21:07
Saturius schrieb:Wenn jemand seit 10 Jahren in einem Betrieb arbeitet und ein neuer kommt, warum sollte er den neuen mobben für seinen Job? Ist unlogisch.
Du wirst vll lachen aber unlogisch ist es nicht. So kann es sein das der neue Mitarbeiter mehr Leistung und Bereitschaft zeigt als der ,der z.b. 10 Jahre dort arbeitet. SO kann eine Art Angst geschehen, das man die jetztige Position verliert oder aber den Lob weniger erntet als bisher.


melden
Anzeige

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

27.07.2016 um 21:08
@aero
War natürlich nicht als Kind. Solche Aktionen würden für mich gar nicht richtig dazuzählen, wenn auch die kindliche Psyche sicher besonders aufnahmefähig und beeinflussbar ist. War als Jugendlicher; das übliche Schema, 7-8 Klasse.

Ich will nicht undankbar erscheinen, aber aufarbeiten kann ich das bestimmt nur durch Konversation mit Unbeteiligten. Ist auch nicht so, dass mich das tagtäglich verfolgt und ich nicht schlafen könnte. So krass war das Mobbing auch nicht, dennoch stört mich der Charakterzug, den mein früheres ich hatte..


melden
446 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt