Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

711 Beiträge, Schlüsselwörter: Mobbing, Erfahrungen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

03.11.2016 um 11:24
pinpin schrieb:Ergo "sich zu retten" muss deshalb aus der eigenen Motivation kommen und kann nicht mit Geld erkauft werden?
Mir ist klar, dass man die Geldlösung heutzutage ungern vernimmt, doch ich bin hier wohl etwas "materialistischer" eingestellt und weniger auf geistige Motivation zur Überwindung des niedrigen Selbstwertgefühles erpicht. Eine schiefe Nase, zum Beispiel, lässt sich nun einmal nur mit Geld (und hoffentlich einem talentierten Chirurgen) richten. So verhält es sich aber nicht nur mit störenden körperlichen Makeln, denn möglicherweise möchte jemand ein Gut zurückerlangen, das ihm im Rahmen des Mobbings immerzu entrissen wurde?

Worin ich Dir allerdings natürlich beipflichte, ist, dass es allein mit dem Aufbringen finanzieller Mittel oft nicht getan ist. Leibesertüchtigung etwa, wie von Dir erwähnt, wäre ein Weg, ein anderes, besseres Körper- und damit Selbstwertgefühl zu erlangen. Einen Psychiater lehne ich persönlich ab, werde ihn anderen aber immer anraten.

Voraussetzung für all das wäre jedoch, dass der Betroffene sich selbst noch aufzurappeln in der Lage wäre, er also die Kraft aufbrächte, nach all der Demütigung noch ein Maß an Zufriedenheit überhaupt anzustreben. Gar nicht selten zerbrechen die Leute daran.


melden
Anzeige

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

03.11.2016 um 22:10
Nun ich war schon immer einer der anders war auch im Kindergarten. Ich war häufig alleine. Klar im Kindergarten war alles super und wir hatten Spaß.
In der Grundschule ging es bei mir los. Es war kein Körperliches Mobbing für mich aber eher geistlich das heißt die meisten wollten nix mit mir zu Tun haben. Das ging bis zur 10 Klasse. Mal bessere und weniger bessere Phasen. Doch es gab immer wieder Personen die mich da bei unterstützt haben das war klar meine Familie meine Freunde und auch aus der Klasse (bin Männlich) von Mädels. Andere meinten sie müssten cool sein und mit machen. Andere waren still. Andere wieder haben zwar mich verteidigt aber mich dan dich wieder runtergemacht wie mann das sagen kann.
Ich habe mich damit Abgefunden ich fände das sogar nicht schlimm. Habe mich sogar davon nicht ärgern lassen den wieso? Wenn die schwächer sind als wirr? Nur weil sie was schlimmeres erlebt haben und das aus Frust ablassen müssen? Im Gegenteil ich habe sie sogar um Hilfe gefragt im ihren Leben das sie es mal ihn griff bekommen.
Mittlerweile bin ich in einer Klasse die einfach super ist und alles nette Leute sind.
Aber ja Ängstlich ist man schon auf Beziehung etwas Falsch zu machen mit Klassenkameraden. Beziehungsweise bin ich ihn meinem Praktikum Seher schnell verunsichert. Aber ich bin ziemlich Selbstbewusst und Stolz darauf ich zu sein und kein anderer. Das habe ich auch von meiner Klassenlehrerin und Schulleiterin zu verdanken. Die haben auch mein Talent das ich eine Seher Starke Empathie habe gefunden. Diese Erkenntnis war ein wichtiger Punkt aus diesen Frustrationen herauszukommen. Aber ich bin immer vorsichtig mit Personen. Ich muss sie erstmal kennenlernen. Viele Leute kennenlernen ist super und macht mir Spaß. Aber ich habe Zweifel an meinem Aussehen und das ich nicht sexy bin. Hat was damit zu tun das ich erst 16 bin und ihn der Pubertät ,aber auch wegen Mobbing. Es fühlt sich auch noch schwer an zu sagen ich wurde gemobbt. Sagen wir ich muss noch daran Arbeiten das zu verarbeiten oder zu sagen das das wirklich so Mobbing war. Jetzt ist alles wieder super aber man muss sich auch mit der Vergangenheit auseinander setzen.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

04.11.2016 um 00:58
@em123456789012

Bloßes aus dem Weg gehen ist noch längst kein Mobbing oder habe ich das falsch verstanden ?

Du solltest mehr mit Absätzen arbeiten ;)


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

06.11.2016 um 14:56
@Bruderchorge
Naja es war nicht nur aus dem Weg gehen es war auch so gemeint das ich auch selber angegriffen wurde. Zwar psychisch aber der Teil ist nach meinem erachtens Mobbing.


melden
Hatori
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

06.11.2016 um 15:13
em123456789012 schrieb:Aber ich habe Zweifel an meinem Aussehen und das ich nicht sexy bin. Hat was damit zu tun das ich erst 16 bin und ihn der Pubertät ,aber auch wegen Mobbing.
Du, es werden Menschen gemobbt, egal wie sie aussehen. Ob du "sexy" bist (wie kann man solche Sorgen haben? Scheiß drauf, was andere über dein Aussehen denken könnten) spielt da keine Rolle. Bist du nett, still und schüchtern, bist du ein potentielles Opfer. Aber wenn du denkst, dass du nicht gemobbt wurdest, ist das doch gut. Wenn du denkst, dass du gemobbt wurdest, ist das auch OK. Dazu muss man erstmal stehen.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

06.11.2016 um 15:22
Es ist lange her. Jedoch kehren die Gedanken an eine unschöne Schulzeit in Verbindung mit Mobbing gerne hin und wieder mal hervor.

Aber das hat auch etwas positives, man vertraut sich nicht gleich jeder Person an. Da das damalige Mobbing auf falschen Vertrauen Fußte und hierbei wieder die altbekannte "Freunde werden Feinde" Klischee bedient wurde.
Doch gerade in meinem Fall muss ich mittlerweile erkennen, dass es warscheinlich kein Zufall war, dass ich gemobbt wurde, denn blicke ich heute auf mein Verhalten von damals zurück, so bin ich mir sicher, dass es alles ein Teil des Lebens war und maßgeblich dazu bestimmt, die Persönlichkeit zu Formen. Nach dem Motto wir erschaffen uns unsere Realität, habe ich mir eine geschaffen, in der Ich zum Opfer wurde und im Nachhinein meinen Frust dadurch Kompensiert habe, dass ich selbst zum Mobber wurde.
Sozusagen, wurde ich für etwas bestraft, was ich selbst noch nicht getan hatte.

Klingt alles ein wenig esoterisch, aber ich denke schon das es was damit zu tun hatte ^^


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

06.11.2016 um 16:04
Letztendlich hat es mich zu einem starken, unabhängigen Menschen gemacht.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

06.11.2016 um 17:21
Selbsthass, Selbstzweifel, Einsamkeit, kann nur online Freundschaften aufbauen...


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

06.11.2016 um 19:04
@NothingM

kann aber ne große Falle sein.
Immer versuchen auch im RL welche aufzubauen bzw. evt. die Online Freundschaften auch in echt kennenzulernen.

is manchmal schwierig ich weiß...


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

07.02.2018 um 23:47
Ich habe Angst vor Menschenmassen, generell eine Menschen-Phobie (Misantrophie) - habe einen Hass auf viele Menschen und kann auch bis heute nicht den Sinn des Menschseins erkennen. Und ich hasse es, erzwungenermaßen sozial und fürsorglich zu sein. Ich glaube deshalb hasse ich auch Kinder wie die Pest. Und deshalb bin ich auch ein sehr direkter Mensch und komme bei Bewerbungsgesprächen oft nicht gut rüber.

Aber bin auch selbstbewusst geworden, da ich aus den vielen negativ-situationen gelernt hab.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

07.02.2018 um 23:49
@boredculture

Und das hat genau was mit Mobbing zu tun?


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

07.02.2018 um 23:51
@Bruderchorge
Diese Frage ist jetz nicht dein ernst??


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 05:54
vampgurl schrieb am 19.09.2015:Wie ich mittlerweile schon gemerkt habe, kann das frühere Mobbing einen sehr schön verändern.

Ich habe durch das frühere Mobbing unzählige Verunsicherheiten und Ängste entwickelt.
ich bin mir unsicher ob meine psychischen Eigenheiten ihren Ursprung in so etwas haben..

zu vermuten ist es. vor einiger Zeit habe ich von Verhärtung des Herzens gelesen.
das ist wahrscheinlich was vielen geschieht, eine unbewusste Entwicklung der Psyche durch die äußeren Einflüsse..

leider habe ich noch keine wirkliche Lösung erfahren, wie man das verhärtete Herz wieder erweichen kann.
Außer von religiösen Menschen, zu beten. Doch daran glaube ich nicht so richtig..


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 13:32
Mobbing hat mich stark gemacht. Klar am Anfang bin ich etwas eingeknickt aber wenn man erstmal seine "Qualitäten" kennt und sich dann die Hasskommentare von den Neidlingen anhört kann man im Nachhinein darüber lachen.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 13:45
In meiner Ausbildung wurde ich von einer der Mitarbeiterinnen 3 Jahre lang gemobbt. Die 3 Jahre waren hart, ständig bekam ich von ihr Aufgaben, die mit meiner Lehre absolut nichts zu tun hatten (2 Tage vor der Abschlussprüfung den Kühlschrank auswischen, statt zu lernen, ist da noch harmlos), sie hat sich über mich lustig gemacht, immer gesagt wie toll meine Vorgängerinnen alle waren, mir Fehler in meine Schreiben diktiert, damit der Chef das sieht und ich dann Ärger bekomme und so weiter. Es war die Hölle, ich bin abends heulend nach Hause.

Dafür hatte ich dann in meiner Abschlussprüfung in einem sehr wichtigen Fach, ZPO, ne 1 - das hatte meine Vorgängerin nicht ;) So hab ich ihr gezeigt, dass ich meinen Job in Zukunft sehr gut machen werde.

Wie das mich verändert hat? Es hat mich zu ner Person gemacht, die sich von keinem mehr herumschubsen lässt. Ich würde heute ganz anders reagieren als damals, aber ich war 18, jung und unwissend und dachte, ich komme gegen eine erwachsene Frau sowieso nicht an.
Never again!


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 17:01
becky schrieb am 20.09.2015:Könnt ihr Mobbing Opfer euch eigentlich nicht wehren?
Leider ist es ja so, meine Erfahrung jedenfalls, das man sich immer den Schwächsten aussucht. Was bringt es Jemanden zu mobben, der Selbstbewusst, stark und sicher wirkt? Oder auf der gleichen Ebene steht, wie der, der sich jetzt so ein Opfer ausgesucht hat?
Wie soll sich ein Schwächerer wehren? Und es ist ja nicht immer nur einer der mobbt, wenn dann ist es gleich eine Gruppe, wobei es dabei eine Anführer oder Anstifter gibt und die anderen sind oft nur die Mitläufer. Wie soll sich dann einer gegen so viele wehren? Vor allen wenn er körperlich noch schwächer ist. Klar er könnte sich seinen Eltern, die Schulleitung, seinen Chef oder sonst wen anvertrauen, wenn da nicht die Angst wehre dann erst richtig fertig gemacht zu werden.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 17:10
Ein Beispiel. Fällt mir gerade ein. Wenn Löwen im Rudel eine Herde jagen, suchen die das kränklichste und schwächste Tier aus der Herde das sie jagen aus, und so stelle ich mir das auch beim Mobbing vor. Der Mensch ist nun mal das größte Raubtier.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 18:20
@Sharasa

Das Zitat stammt nicht von mir, das habe ich selbst nur zitiert! Da scheint mit der Zitatfunktion was nicht geklappt zu haben. Ich bin da nämlich voll bei dir, dass „sich wehren“ immer so leicht gesagt ist. Die Umsetzung ist schwer bis unmöglich.


melden

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 19:59
Ehrlich gesagt gar nicht. Im Verlauf der nächsten Jahre habe ich mich eigentlich mehr bestätigt gefühlt. Das war Genugtuung genug.


melden
Anzeige

Wie sehr hat euch das Mobbing im späteren Leben verändert?

08.02.2018 um 20:41
also ich wurde in der Abschlussklasse von Mitschülern gemobbt, die eine Klasse über mir waren und in der Berufsschule von Klassenkameraden und zwar aus dem Grund! , dass ich einen ungewöhnlichen Nachnamen habe, der allerdings 1. nicht irgendwie komisch aber halt selten ist und 2. haben die Leute ihn falsch interpretiert, er bezeichnet einen früheren Begriff für einen Beruf und ist von denen falsch ausgelegt worden....die Konsequenz war, dass ich oft Schulen geschwänzt habe und dadurch als schwierig galt, obwohl ich nur versucht habe, dem ganzen auszuweichen und mich irre geschämt habe, d.h. ich habe mich auch niemandem anvertraut.
Mittlerweile kann ich mich sehr gut behaupten und wünsche den Mobbern von damals -wider meiner Natur - alles schlechte


melden
398 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rotzlöffel35 Beiträge