Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kind behutsam aufklären?

66 Beiträge, Schlüsselwörter: Kind, Aufklärung, Sohn, Tochter, Neuer Vater, Leiblicher Vater

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 13:49
Servus Forumgemeinde!

Mein Sohn ist nun mittlerweile 3 Jahre alt und ich bekomme ENDLICH den Umgang geregelt.

Der kurze hat mich das letzte Jahr lang nur gestückelt sehen dürfen.
Außerdem hält er den neuen Partner seiner Mutter für seinen Vater, weil ihm so beigebracht.

Und jetzt zu meiner Frage weil mich eure Erfahrung diesbezüglich interessiert.

Wie bringe und wann bringe ich behutsam meinen Sohn am besten bei, dass ich sein Dad bin?
Er soll ja künftig bei mir schlafen und da sollte er schon wissen bei wem er schläft.

Ich meinerseits hab mit 19 erfahren wer mein leiblicher bzw. das ein anderer mein Vater ist.
Wünsche ich niemanden! Aber naja, so vielfältig ist halt dieses Leben.

MfG


melden
Anzeige

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 13:53
@Psychoanalyse

So ein ähnliches Schicksal hatte ich auch. Pflegeeltern konnten auch nicht einschätzen, wann das richtige Alter ist. So bekam ich das von der Mutter einer Freundin im Streit an den Kopf geworden und das mit 6 Jahren.

Ich würde zuerst mal ein Wörtchen mit Deiner Ex reden. Denn wenn man von Anfang an offen mit dem getrennt lebenden Vater umgeht und das einem Kind auch kindgerecht beibringt, kann das Kind auch gut damit leben.
Als was sieht er Dich denn?

BB


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 14:06
@Psychoanalyse

Aus dem weiteren Familienkreis kenne ich es ähnlich, da hat sich auch ein Paar getrennt, als das Kind noch sehr, sehr klein war.
Die beiden fanden daraufhin neue Partner.

Das Kind allerdings schien nicht besonders darunter zu leiden. Es hatte halt ,,zwei Väter", einen ,,Papa Klaus" und einen ,,Papa Horst" (Namen geändert :D ).
Mit der Zeit hat das Kind dann schon begriffen (die entwickeln sich ja auch weiter), dass der eine der biologische oder ,,richtige" Vater ist und der andere der Lebensgefährte der Mutter.

Mach dir mal keine großen Gedanken drüber :)

Ich glaub nicht, dass das für Kinder in dem Alter schon so eine große Sache ist. Sag ihm halt, dass es zwei Väter hat und freu dich doch, dass der Umgang geht.
Was ich nicht machen würde, ist, die Ex und ihren Mann schlecht zu machen oder darauf zu bestehen, dass NUR man selbst der Vater sei.

Das Kind sollte nicht zwischen zwei Parteien wählen müssen.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 14:07
Ich denke, dass wird sich einpendeln. Und ich finde die Mutter hätte von Anfang an reinen Tisch machen sollen.
Mein Sohn hat auch einen Stiefpapa, sein leiblicher ist aus unser Leben komplett verschwunden...


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 14:12
@Psychoanalyse

Und wenn es irgendwann einmal soweit ist, dass der kleine Mann in dem Alter ist, wo er sich langsam dafür interessiert und annähernd versteht, dass er zwei Väter hat, könnte man ihm - wie @Kc bereits schrieb - über den biologischen Prozess, sprich wer sein biologischer und somit richtiger Vater ist, aufklären.

Beispielsweise mit einem kleinen Video:

Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)
Psychoanalyse schrieb:Mein Sohn ist nun mittlerweile 3 Jahre alt und ich bekomme ENDLICH den Umgang geregelt.
Verbringe, sofern es möglich ist, viel Zeit mit ihm und sei behutsam. Er sollte sich langsam an dich gewöhnen und merken, dass du auch ein ganz lieber Papa bist.

Viel Erfolg und Alles Gute.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 14:39
Psychoanalyse schrieb:Wie bringe und wann bringe ich behutsam meinen Sohn am besten bei, dass ich sein Dad bin?
Er soll ja künftig bei mir schlafen und da sollte er schon wissen bei wem er schläft.
Das hängt ganz entscheidend von Deinem Sohn und der konkreten Situation ab.
Niemand, der weder das eine noch das andere kennt, kann dazu wirklich was konstruktives sagen, wie genau Du ihm das erklären solltest.

Letztlich stehen hier verschiedene Interessen im Raum. Das Interesse des Kindes auf klare Verhältnisse. Das Interesse des Lebenspartners Deiner Ex, als vollwertiges Familienmitglied zu zählen und Dein Interesse, als (biologischer) Vater nicht hinten runter zu fallen.

Am besten stimmst du Dich mit Deiner Ex und ihrem Lebensgefährten ab. Für das Kind ist eine gemeinsame Linie eher besser. Egal, wie Du und Deine Ex zueinander stehen mögen, Ihr sollte euch zumindest darüber einig sein, dass das Wohl eures gemeinsamen Kindes über eventuellen Disharmonien unter euch steht. Wenn das soweit klar ist, wird das auch gut gehen.

Generell kann man sagen, dass Kinder auch bei "komplizierten" Familienkonstellationen recht entspannt sind. Auch sind solche Konstellationen heute so normal, dass da Hänseleien oder ähnliches eher nicht zu befürchten sind.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 14:41
@Psychoanalyse
Hallo!

Ich find es sehr wichtig, dass du mit deiner Ex über das Thema redest. Du schreibst, dem Kleinen wurde/wird beigebracht, den neuen Lebensgefährten als Papa anzusehen. Dabei wird deine Ex sich ja was gedacht haben, also wäre es gut, wenn ihr alle die selbe Linie fahrt und euch über die Haltung zum "echten" Papa, Erziehungstipps und -maßnahmen etc. abstimmt.
Hab eine ähnliche Situation im Freundeskreis und seit die Eltern sich nach der Trennung arrangiert haben, läuft es eigentlich sehr gut :)


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 15:56
Danke für die zahlreichen Antworten, ich antworte im späten Abend.

MfG


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 19:56
@BungaBunga

Mit 6 Jahren, durch eine andere Person? Wie sch... ist das denn? Jemand aus meiner Familie wuchs von Anfang an mit dem Wissen auf ein Pflegekind zu sein - wurde und wird dennoch wie ein leibliches Kind gesehen und behandelt.

@Psychoanalyse
Solche Dinge sollte man nicht planen bzw durchführen ohne die Zusammenarbeit mit dem anderen leiblichen Elternteil eines Kindes. Ist aber eigentlich klar.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:06
@slobber
Joah, schön war das nicht. Einfach viel zu früh. Und diesen Fehler konnten sie nie wieder ausbügeln. Dennoch bin auch ich sehr gut behandelt worden, davon mal ab.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:29
BungaBunga schrieb:Ich würde zuerst mal ein Wörtchen mit Deiner Ex reden
Tuen wir, vor Gericht. Andere Möglichkeit zum Kommunizieren gibt es nicht mehr.
BungaBunga schrieb:Als was sieht er Dich denn?
Gute Frage, da er vor kurzen erst 3 Jahre geworden ist, hat sich auch neulich erst die Frage ergeben, wer ich sei. Wahrscheinlich als netten Onkel der abundzu mal ein Geschenk mitbringt. Die Fragerei fängt jetzt an, dass wollte ich damit sagen.
Kc schrieb:Mach dir mal keine großen Gedanken drüber :)
Danke, muss aber bis das Problem aus der Welt ist, mir sorgen machen. Bisdahin...

@BackToLife
BackToLife schrieb:Ich denke, dass wird sich einpendeln. Und ich finde die Mutter hätte von Anfang an reinen Tisch machen sollen.
Finde ich auch. Weil sie aber bereits eine Tochter hat, wollte sie nicht die Kinder verwirren indem eins Papa sagt und das andere den Namen des neuen Ehepartner.
Teils nachvollziehbar, gel? Auf der anderen Seite ....brauch ich nicht ausführen.

@slobber

Wenn eine Partei nicht mitspielt, sieht die Sache schwieriger aus. Grundsätzlich halte ich nichts davon die Dinge über Ämter zu Regeln.
Aber dafür sind die da, eben weil Kommunikationsprobleme.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:34
@Psychoanalyse
Oh, das ist aber schon schwierig. Grade im Alter von 3 Jahren, was macht man da. Vor allem wenn man mit der Mutter des Kindes nicht mehr kann.
Da weiß ich auch nicht wirklich etwas zu raten. Man kann sich vielleicht beim Jugendamt durch fragen. Hmmm, grundsätzlich würde ich aber keinen Hehl daraus machen der Vater zu sein. Natürlich altersgerecht und ohne die leibliche Mutter in die Pfanne zu hauen. Das bringt nur noch mehr Ärger.


melden
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:34
Macht es irgendwie gemeinsam, ich hab es mit ca 8 Jahren erfahren von meiner sturzbesoffenen Mutter :vv:


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:36
@TatjanaT.
Die Frage ist hier ja wie man es kindgerecht macht und niemand dabei schlecht da steht.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:38
@BungaBunga
Ärger will ich nicht. Immerhin hab ich alle Probleme drumherum behoben und kann/will Papa sein.

@TatjanaT.

Warste geschockt ? Oder hast du es so locker aufgenommen, so wie Du es hier Preis gibst.


melden
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:39
@BungaBunga

Deswegen schrieb ich ja gemeinsam. Für mich war das ein einschneidendes Erlebnis und ich habe weder meinen Vater noch meinen adoptivvater je noch als Vaterfigur gesehen. Das Ding war durch.


melden
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:40
@Psychoanalyse

S. O.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:40
@TatjanaT.
Kenne ich selber auch. Auch wenn mein Pflegevater immer gut war, aber er war eben nicht der für den ich ich gehalten habe.
Und der leibliche Vater kümmerte sich eh nie wirklich um mich.
Gemeinsam scheint ja nicht zu gehen, wenn die beiden sich nur vor Gericht unterhalten.


melden

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:41
Mir ist klar das die Thematik sensibel ist und nicht pauschal beantwortet werden kann, nur können einige Erfahrungen von euch mir eine Hilfe sein, für die Zukunft.


melden
Anzeige
TatjanaT.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind behutsam aufklären?

28.01.2016 um 20:42
@BungaBunga

Hab ich nicht überlesen, aber im Sinne des Kindes sollten sich erwachsene Menschen auch mal ordentlich am Riemen reißen.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst um Oma28 Beiträge