Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

322 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Geld, Schule, Arbeit
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

16.05.2016 um 11:29
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Nein, die Schüler würden mehr lernen wenn der Unterricht nicht so gähnend langweilig gestaltet werden würde.
Wohl wahr. Wenn nur noch die Lehrenden tätig werden, die nachweislich gute Lehre anbieten können, dann wäre der Lehrbetrieb an Schulen und Universitäten nicht mehr durchführbar.
Um die guten Erklärbaren dorthin zu holen, müsste man den Beruf des Lehrers/Dozenten aber erst einmal überholen und auch lukrativ machen - und da ist nicht nur das Gehalt entscheidend.

Ich bin überzeugt, dass ich einen recht vernünftigen Mathelehrer abgeben könnte. Aber mit Klassen mit bis zu 30 Schülern würde ich auf Dauer nicht arbeiten können. Es ist einfach ein gravierender Unterschied, ob man Unterricht oder Übungsgruppen mit 5-10 oder mit 50-100 Leuten betreuen soll - sowohl für die Lehrenden wie auch die Schüler/Studenten.
Die individuelle Betreuung und dynamischer Unterricht funktioniert nur in kleinen Arbeitsgruppen und um die flächendeckend anbieten zu können, bräuchte man deutlich mehr gutes Personal. Und hier schließt sich der Kreis.

Die Demotivierten/Faulen kann man nicht mit Geld locken. Da spreche ich aus eigener Erfahrung.
Ich hätte individuelle Betreuung gebraucht, jemanden der sich die Zeit für mich nimmt. Sei es Hilfe bei den Hausaufgaben oder überhaupt erst einmal beigebracht zu bekommen, ein Mindestmaß an Freude am Lernen zu finden.
Wenn die Eltern nicht mitmachen können oder wollen, dann bleibt dies an den Lehrern hängen, die aber bei 20-30 Schülern pro Klasse einfach keine Zeit haben, jeden demotivierten Schüler in vollem Umfang zu betreuen.


melden
Anzeige
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

17.05.2016 um 07:00
selbst glaub ich, dass es nicht nutzen würde..

nein, würden sie nicht
weil die meisten kinder/jugendlichen eh ein leben führen,
in dem sie keinen wirklichen 'kummer' kennen (nicht alle, aber einige),
oder sagen wir`, die bedeutung des geldes... (was auch nicht zwingend sein` muss)

es sind kinder... und keine kleinen ewachsenen.
wer kinder in die welt setzt
hat dafür zu sorgen, dass es ihnen gut geht...


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

17.05.2016 um 08:37
Irgendwie urwitzig diese Idee, was das im Gedankenspiel alles nach sich zieht...
Ich wär dann gern der Lude und würde meine Strebergörls aufn Notenstrich schicken, die büffeln und kriegen Mobbingschutz für die Knete. Top Job.

Mal ohne Spaß, in unserem Land in dem dir doch sowieso alles in den Arsch geschoben wird wären staatlichen Gelder für Noten einfach nur frech und asozial. Guckt euch doch mal die heute 15-17-jährigen und deren Eltern an. Da kommen wir übrigens zum nächsten Punkt, hier wo ich wohne würden die Eltern den Kids das Geld niemals in die Hand geben, der Jelzin bezahlt sich nicht von allein. Oder Direktzahlung auf das Konto der Schüler? /facepalm

In meinen Schulen war es übrigens schon immer so dass die 3 Klassenstufenbesten kleine Preisgelder in Höhe von 50€, 35€ und 20€ erhalten haben. Also im Prinzip gibt es Geld für gute Noten. Ist allerdings für Faule keine Motivation, auch mir wären (wenn die 50€ mein Lebensziel wären) 50 Lappen einfach zu wenig für den Aufwand.

Auch dieses "sie müssten eigentlich dafür Bezahlen ala Privatschule etc, dann würden sie lernen" ist denk ich auch fürn Poppes. Hab ich hinter mir, 128€ im Monat bei 455€ Bafög, trotzdem immer schön gelben Urlaub gefeiert. Spornt mich jedenfalls nicht an. Es muss richtig wehtun, dass man auch weiß wozu man es macht.

Die Motivation muss aus dem Menschen selbst heraus kommen und ich glaube hier ist der Knackpunkt. Die Kids von heute sind doch eh komplett verwöhnt. Man muss sich um nix mehr kümmern, muss nur laut genug schreien, alles kommt einem zugeflogen.


@mal_schauen
wer kinder in die welt setzt
hat dafür zu sorgen, dass es ihnen gut geht...
/sign, so siehts aus und nicht anders. Eigentlich müsst man den guten Lehrern Geld dafür geben dass sie es schaffen den Kids etwas zu vermitteln.


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

17.05.2016 um 15:33
Eigentlich müsst man den guten Lehrern Geld dafür geben dass sie es schaffen den Kids etwas zu vermitteln.
oft wird in den schulen der stoff nur 'runtergerissen'..
welche wären denn in deinen augen gute
lehrer`?


melden
Lightwarrior
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

04.01.2017 um 16:51
Natürlich :)


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

04.01.2017 um 17:15
Ich denke nicht.
Ich habe es in meiner Ausbildung gesehen: Manche Firmen geben ihren Auszubildenden einen kleinen Bonus (zwischen 100 und 200 Euro), wenn sie ein gutes Zeugnis in die Firma mitbringen. (Wie genau die Noten sein sollten, weiß ich nicht. Zumindest mal die Hälfte der Noten mussten Einsen sein und der Rest logischerweise Zweien, aber wie genau die Verteilung war...?)

Was hat es gebracht? Nichts.
Fracturner schrieb am 17.05.2016:Die Motivation muss aus dem Menschen selbst heraus kommen und ich glaube hier ist der Knackpunkt.
Genau. Fehlt diese, kann der monetäre Anreiz noch so groß sein.


melden
Stadttaube
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

27.02.2017 um 23:43
DaHe schrieb am 06.05.2016:Meine Diskussion soll darüber gehen, ob ihr glaubt, ob Schüler mehr für die Schule tun würden, wenn sie wie bei der Arbeit Stundenlohn bekommen würden?
Das glaube ich, ja. Und ich fände es richtig so. Das Geld könnte angelegt werden, damit die Schüler später studieren könnten. Man könnte es auch für Bücher usw. nutzen die man sich jedes Jahr neu besorgen muss. Ich weiß das viele die Nase darüber rümpfen, aber glaubt mir, wir hätten auf einmal sehr viele junge Menschen mit fabelhaften Abschlüssen. Und das kann nur gut sein. Unser Land hat Geld für jeden Firlefanz, hier fände ich es sinnvoll angelegt. Also ich hätte mir damals den Hintern wund gelernt, hätte ich Geld bekommen. Ich hätte nur noch gebüffelt. 


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 02:05
Ich würde jetzt nicht mehr lernen wenn ich für das Studieren bezahlt würde... Und ich denke vielen Schülern geht es da nicht anders. Natürlich mag es da Ausnahmen geben.


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 04:20
Lernen Ist Ja Auch geistige Arbeit.
Von daher würde ich sagen wenn man mich zu meiner Zeit dafür bezahlt hätte wäre es mir ein Ansporn gewesen. 


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 05:53
Für's Lernen bezahlen? Nein, in dem Sinne nicht. Aber BGE ab 18, das würde dann auch die Oberstufe betreffen und die Schüler müssten sich nicht Nebenjobs suchen, weil ihre Eltern nicht genug Geld haben, sie aber mit den reicheren Kindern bzw. Azubis mithalten wollen. Das Studium wäre dann auch einfacher, ich frage mich bis heute, warum Hartz IV - Empfängern die ganze Bude bezahlt wird, Studenten aber lediglich 150-200 (?) € extra zum Bafög bekommen, wenn sie denn überhaupt Bafög bekommen...


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 08:27
@DaHe
Anstelle von Taschengeld gab es nur Geld für gute Noten. Eine 1 = 5€ eine 2 = 3€.
Ob das tatsächlich dafür beiträgt, dass Schüler mehr tun um gute Noten zu erhalten weiß ich nicht, glaube aber schon.


melden
Meerperlen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 12:39
@Lebewesen
Ja, das habe ich immer eingeführt. Habe am Pinnwand so eine Liste und für jede gute Note gab es einen Käfer- kleberli😂😂Nach 5 Käfer- Kleberli wurde abgerechnet. Und es gab Geld für etwas " Unötiges " anzuschaffen. 😄 Nur blöd, wenn immer ein paar mehr Schuhe da liegen und ich noch ein Schuhgestell mehr anschaffen musste. 😂


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 12:51
Nein glaube ich nicht. Es gibt die, die motiviert sind für ihr späteres Leben was zu tun und es gibt die, denen es völlig egal ist. Wenn sie dafür Geld bekommen würden, was würde das nutzen? Viele bekommen doch jetzt schon alles was sie wollen, wo ist da der Reiz? Es geht ja um ihre Bildung, dafür muss man eben was tun. Es dreht sich nicht immer alles um das finanzielle. Ich finde dadurch würden auch ganz falsche Werte vermittelt. Wie hier vorhin schon jemand schrieb: Man darf froh sein, dass die schulische Bildung noch kostenlos ist. Wird ja immer schöner hier ;)


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 12:52
mostellaria schrieb:ich frage mich bis heute, warum Hartz IV - Empfängern die ganze Bude bezahlt wird, Studenten aber lediglich 150-200
Zumindest zu meiner Zeit war studieren kein Vollzeitjob. In keiner Fachrichtung. Da war - auch wenn man das Studium ernst nahm - sowohl neben den Vorlesungen und Übungen als auch in den Semesterferien genug Zeit, um zu arbeiten.


melden
Meerperlen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 13:06
@Lilith101
Der Anreiz ist da immens, denn man will was und muss etwas da tun! Es ist wie im Berufsleben, wer was bietet, steigt auf. Wird mit gutem Lohn honoriert! Da ist mit Schüler andersrum: wer gute Noten macht wird honoriert. Also kurz: wer was gutes leistet wird weiterkommen. Ist nur meine Meinung! 
Was ist nach deiner Meinung falsche Werte? Irgendwo muss doch einen Anreiz geben?


melden
Meerperlen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 13:13
Ach ja noch habe ich was vergessen. Wenn ein Ämtli z. B Staubsaugen nicht erledigt wurde, habe ich ein Käfer abgerissen. Ja, auch das gehört dazu!


melden

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 13:26
@Meerperlen
Aber ich will doch auch so was: Bildung und zwar so gut wie möglich um später entsprechend Geld verdienen zu können. Ist das nicht Anreiz genug? Schließlich geht's um meine Zukunft das sollte mir doch Anreiz genug sein, wozu brauche ich da noch finanziellen Anreiz? Den gibt's doch teilweise von zu Hause: gute Noten in den Arbeiten oder im Zeugnis geben doch meistens Geld. Wie viel denn also noch? Es ist immer so, dass man sich erst was erarbeiten muss um dann etwas zu bekommen. So auch die schulische Bildung. Mit falschen Werten meine ich, dass der Fokus dann zu arg auf dem finanziellen Aspekt liegt und das schon in der Schule. Wenn ich mit Schule Geld verdienen kann, kann ich auch 25 Mal sitzen bleiben, wozu dann noch arbeiten?


melden
Meerperlen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 13:38
@Lilith101
Mit dir absolut einig! Wer was will , soll das erarbeiten! Nein 25 mal sitzen bleiben und mit fremden Kohle zu überleben, ist bei mir aus! Darum habe ich das System mit Arbeiten und erarbeiten honoriert. Wie oft habe ich gesagt, dass kein Meister vom Himmel gefallen ist. Und die Faulheit dann unter Brücke stattfindet. Keinesfalls bin ich für etwas da, und Kohle schieben! Nö! Aber für eine gute Leistung soll m.E. belohnt werden. Es soll eben das gute honoriert werden. Wie das im RL ist.


melden
Meerperlen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 13:40
@Lilith101
Meine Tochter fragte mich damals; Warum ins Gymi gehen und hab kein kohle? Andere verdienen und sie ist abhängig von uns? Warum soll sie das? Hab das erklärt!
Sie wird anders honoriert.


melden
Anzeige

Glaubt ihr Schüler würden mehr lernen, wenn sie dafür bezahlt würden?

28.02.2017 um 13:42
@Meerperlen
Ok aber das wird es doch eben durch die Noten und einen guten Abschluss zuzüglich der Sonderzahlungen der Family. Das sollte doch reichen. Wozu braucht man im Gymi Kohle? Sorry aber das sollte doch mit Taschengeld abgedeckt sein. Oder Nebenjob sollte auch möglich sein.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden