Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Berufung

51 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Geld, Arbeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Berufung

17.10.2011 um 05:29
Hallo.

Was glaubt ihr, was eure Berufung ist?
Habt ihr sie gefunden oder quält euch die Frage danach?
Oder habt ihr sie vielleicht gefunden und könnt sie nicht ausleben?
Oder habt ihr sie vielleicht gefunden und sie kommt euch aber total unrealistisch vor?
Oder müsst ihr eurer Berufung vielleicht in der Freizeit nachgehen, weil ihr davon nicht leben könnt?

Was ist überhaupt eine Berufung?
Meiner Meinung nach das, womit man seinen Lebensunterhalt verdient, bzw verdienen sollte. Das, weshalb man hier ist.


1x zitiertmelden

Die Berufung

17.10.2011 um 05:47
hmmm .... gute frage

man sagt ja das jeder mensch mit einem talent geboren wurde und das man schon an einem kleinkind erkennen kann bzw. es schon in jungen jahren weiss was es einmal werden möchte.
in meinem fall war das jedoch nicht so. ich wusste nie was ich später einmal machen sollte und wechselte häufig die berufe weil ich mich nirgends so wirklich wohl fühlte und so ein richtiges talent konnte ich auch noch nicht feststellen :) ... ich habe von allen ein bisschen was ...

.... ich bin eigentlich vielseitig von meinen interessen her und nicht wirklich einzuordnen.
was meine berufung ist kann ich nicht sagen denn es gibt nichts wo ich sagen könnte dieses oder jenes würde ich gerne machen. daher sehe ich mich irgendwie als sucher und sammler an erfahrungen ob das auch eine berufung ist .... ist weiss es nicht.


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 05:55
ich denke viele menschen die ein talent haben können ihre berufung doch nicht ausleben weil es einfach an der leistung anderer orts fehlt. egal was man heute machen will es wird viel verlangt für eine gewisse "berufung".


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 06:02
Ich suche verzweifelt... Und gebe nach und nach die Hoffnung auf :(


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 10:16
Ich habe sie gefunden aber kann sie nicht ausleben. Reisen und Berichte darüber verfassen. Leider kann man davon nicht Leben außer man hätte eine Anstellung in einer Reisesendung die einen dafür bezahlt. Mit anderen Worten,ich bin ein Pinguin in der Wüste der das Wasser sucht.


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 10:20
Ich schließ mich Dr.Dick an, es gibt sicherliche große Talente und Berufungen, die aber bei vielen einfach an der Vorraussetzung scheitern.
Vielleich wär ich ja nen großartiger Historiker, nur leider ist Latein und Griechisch überhaupt nicht meins ;)


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 10:23
Beruf soll ja bekanntlich mit Berufung zu tun haben, aber das will ich hier jetzt nicht berufen. Dazu fühle ich mich nicht berufen.

Ich denke, man beruft sich selbst, in dem man sich Aufgaben für das Leben stellt und ihm so einen Sinn gibt. Manchmal stellt einen dummerweise auch das Leben vor Aufgaben. Das sind dann die schwersten.


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:27
Ich denke meine Berufung ist es einfach irgendwann zu sterben ohne etwas zu hinterlassen was lange Bestand hat.


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:27
Ich persönlich habe immer einen faden Beigeschmack, wenn sich
jemand "zu etwas berufen" fühlt. Entweder will sich derjenige
selbst beweihräuchern, wenn er sich und seine "Berufung" anderen
offenbart, oder es artet in Fanatismus aus, was ich beides nicht leiden kann.
Beispiele gibt es selbst bei Allmy zuhauf!


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:30
Ich hab meine Berufung gefunden und bin sehr glücklich damit.


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:40
@BlackPearl
Und die wäre?


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:48
@ramisha

Ich war 15 als meine Mutter an krebs gestorben ist und ich habe sie teilweise gepflegt, leider ist sie dann doch gestorben und ich habe mir Vorwürfe gemacht, dachte ich hab was falsch gemacht und konnte ihr nicht mehr helfen.
Ich habe ihr am Grab versprochen das ich versuchen werde anderen Menschen zu helfen und jetzt bin ich Rettungssanitäterin. Ich weiß das ich nicht jedem helfen kann, aber durch das Versprechen am grab meiner Mutter ist der Beruf zu meiner berufung geworden.


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:52
@BlackPearl
Ahh, ja ...


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:54
@ramisha

Ist da was falsch dran? Oder warum dieser Unterton?


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 12:57
@BlackPearl

Nein, alles sehr löblich.
Freut mich für dich :)


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 13:10
@BlackPearl
Kein Unterton - nur, als Versprechen am Grab der Mutter
seine Berufung zu finden, macht andere traurig!

"Meine Berufung ist, Sanitäter zu sein", hätte gereicht.

Gruß von Sanitäter an Rettungssanitäter! :-)


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 13:12
@ramisha

Ich weiß, aber dann wäre unweigerlich die Frage nach dem "Warum" aufgetaucht, darum hab ich die Geschichte erzählt. Und das war nur die ganz ganz kurze Fassung. Ich hätte nie mehr davon Preisgegeben, nicht in einem Mysteryforum ;)


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 13:28
@ Chesus

Reporter wäre doch was in deinem Fall


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 13:30
Also ich schreibe ein Buch (siehe Profil). Das ist mein Wille. Aber Berufung?? Ich meine ich mache das ja aus freien Stücken, keiner und auch kein Universum verlangt es von mir?


melden

Die Berufung

17.10.2011 um 14:53
@AnGSt

Reicht ja auch, wenn ein Verleger es verlangt - und auch noch bezahlt.


melden