Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Rechte der anderen

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Freiheit, Grundgesetz, Miteinander

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 11:11
Bevor ich mich von besoffenem Gelärme im Schlaf stören lasse, würde ich auch die Jungs im blau-silbernen Auto rufen.


melden
Anzeige

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 11:14
@Doors
@Aniara

Ihr habt ja recht.. aber wozu soll das von nütze sein...
dann hält es bis zum nächsten mal.. och nö da würde der noch schlimmer werden, wie @borabora
schon schrieb, das es dann ausartet.. und der Klops ist so ein Exemplar für so was.

der reitet sich von ganz alleine in mächtigen ärger rein... ich muss mich nur zurück lehnen und einfach warten :)


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 11:18
@borabora
Er weiß ja nicht unbedingt, von wem die Meldung gekommen ist, das wird er ja gar nicht erfahren. Und wenn es wieder passiert, dann ruft man wieder die Polizei und dann sorgen die auch dauerhaft für Ruhe.


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 11:21
@Aniara


öhm das lustigste.. egal - Mir und Meiner Familie gibt der immer für alles und jeden die Schuld- dabei haben wir in der Richtung noch absolut nichts gemacht, außer das man mal zu Ihm rüber ging und Ihn gebeten habe, doch die Mucke etwas abzudrehen, da erzählte er, man habe sich wegen dem Osterfeuerlärm,(viel weiter wech) beschwert 0o

Glaub der hatte gegen 2 Uhr immer noch aufgedreht gehabt und irgendwann war es extrem nervig, weil er immer zwischen leiser und dann lauter noch lauter drehte *kopftisch*

Nachtrag: Ich habe mich wie immer meinen Ohropax bedient, so bekam ich dann nicht mehr allzu viel mit :)


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 11:27
Jeder kennt ihn, Artikel 2.1 unseres Grundgesetzes:

(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
Hier ist es so, dass den meisten kaum Selbst-bewußt ist, das Freiheit immer Verantwortung vorraussetzt... wer denkt schon drüber nach, welche freie Entfaltung oder die freie Entscheidung zur Entfaltung für sich und/oder andere Beteiligte welche Konsequenzen mit sich bringt...^^
Insofern isses vielleicht viel weniger frei als blind...

Man vergisst ganz gern, dass man sich Recht auch manchmal nehmen muss... und dass das eigene Recht nicht verloren geht, wenn man dem Anderen seines lässt....vor allem im Streit oder Diskusionen. Wer hat schon nicht Recht...


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 14:03
Ab 22 Uhr hat man den Nachbarn weder durch zu lautes Husten, Niesen, Lachen, Reden oder anderen Anzeichen von Leben mit seiner Existenz zu belästigen. Am besten man macht das Licht aus (aber leise) und legt sich kerzengerade ins Bett.


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 14:08
@legat



Abnahme eines Plattenbaukomplexes durch eine Delegation des Bezirkes. Die Genossen werden von den Bauschaffenden durch die Räume geführt. Man will natürlich mit der Qualität des Geschaffenen Eindruck schinden. Der Brigadeleiter schickt folglich einen Kollegen in die Nachbarwohnung, stellt sich an die Wand und ruft "Kannst Du mich hören, Genosse?" "Klar und deutlich!" tönt die Antwort durch die Wand. "Kannst Du mich sehen, Genosse? " "Nein, Genosse Brigadeleiter!" Der dreht sich um und spricht: "Wir Bauschaffenden der Deutschen Demokratischen Republik liefern Qualität auf Weltniveau!"


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 14:34
@legat

lach, das ist ein wenig Übertrieben :) ..
nicht alle leben In Mehrfamilienhäusern..
und trotzdem gibt es Menschen die so was von extrem laut sind, das du sie von Haus zu Haus hörst ( nichts mit Wand an Wand) .


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 14:37
Weil ich hier öfters lese Polizei rufen.
Ich mag meine Mitbewohner, und auch den der mich gestern wach gehalten hat.

Selbst denke ich immer sehr viel, ehrlich gesagt zu viel, darüber nach ob ich mit meinen Angelegenheiten anderen auf die Nerven gehe.

In solchen Situationen wie zb der gestern bin ich dann deshalb immer sowas wie sprachlos und fasse das fast schon als Angriff auf, weil ich mir selbst nicht vorstellen könnte das selbe zu tun.
Noch weniger könnte ich mir vorstellen wegen einer solchen Sache die Polizei zu rufen.
Da lerne ich lieber meine Bedürfnisse, wie Schlaf, angemessen zu äussern.

Ich frage mich nur schon häufiger, wieso man bestimmte Dinge die ein Zusammenleben benötigen und absolut offensichtlich sind, einfordern muss.
Und Nein, der ist nicht generell ein Arschloch oder dumm, dann würde mich das nicht wundern.
Eigentlich war der Vorfall auch nur als Beispiel gedacht, das lässt sich auf vieles übertragen und sollte Gegenstand des Threads sein.

Danke bisher für die recht unterschiedlichen vertretenen Ansichten.


melden
legat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 14:49
@Vogelspinne

Naja kommt halt drauf an, ob die Person anderen kontinuierlich auf den Zünder geht, um sich mitzuteilen oder ein lauter Trampel ist, für den Rücksicht was mit Spiegeln zu tun hat.

Mit ersteren Personen sollte man reden können.

@Doors

:troll:


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 14:55
Doors schrieb:Ich fürchte, immer dann, wenn Menschen ihr Zusammenleben, in einer Familie, in einem Unternehmen, in einem Haus, in einer Nachbarschaft nicht auf freiwilliger und allseits akzeptierter Basis unter gegenseitiger Rücksichtnahme zusammen organisieren können oder wollen, dann müssen "externe" Regeln her, sprich Gesetze, Verordnungen, Schlichtungsstellen, Schiedsgerichte, Mediatoren, Anwälte, Gerichte und der ganze Rattenschwanz.

Eine Gesellschaft ohne Regeln vermag ich mir, trotz aller Sympathien für individuelle Anarchie, dann doch nicht lebenswert vorstellen. Dazu höre ich mir in meiner Tätigkeit genügend Berichte von Leuten an, die aus solchen Gesellschaften hierher geflohen sind. Da wird dann der lärmende Nachbar mit der AK 47 zur (ewigen) Ruhe gebracht.
Das "leider" in meinem Post, auf das du dich denke ich beziehst, drückt in diesem Fall keine Ablehnung des Gesetzes aus.
Anarchie wäre eines der letzten Dinge die ich mir wünschen würde.
Was ich mir aber wirklich wünschen würde, dass man sich ab und an die Zeit nimmt und sich in den anderen hineinversetzt den man mit seinem Handeln beeinträchtigen könnte.


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 15:08
@legat

ja reden nützt da nichts, da hilft hoffentlich konsequentes Ignorieren vielleicht was...

den im Brausebrand ist der Eh laut .. und wenn der nerven will macht der das auf Provokante Art ...

aber wie irgendwo hier im Thread erwähnt habe... Lehne ich mich zurück und Warte ab.. irgendwann ist der nicht mehr Tragbar.. um uns rum sind noch andere Grundstücke.. und da der Klops mit seiner Mucke und Party macherei, bis nach China fast zu hören ist.. wird es früher oder später rappeln !


melden

Die Rechte der anderen

25.05.2016 um 15:35
@Aniara

Wenn es diejenigen nicht erfahren, ist es ja gut. Liest sich nicht so schön, doch so uneinsichtige Leute "schlagen" zurück oder hecken sonstwas aus :(


melden

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 14:03
Mit solchen Personen kann man doch machen was man will, die hören nicht auf. Es gibt nun also einige Möglichkeiten:

- Man zieht nach Kanada in die Wildnis, wird zum Einsiedler und kann seine Freiheit ausleben, nimmt damit aber vermutlich anderen die Freiheit, vorallem den Tieren und sich selbst womöglich die Freiheit bei bestimmten Gütern.

- Man ruft die Polizei, diese kann jedoch nichts machen und geht wieder, nach einiger Zeit trifft man sich vor Gericht wieder, inwiefern diese Möglichkeit zielführend ist oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden.

- Man geht zu der Person hin und versucht das Problem zu regeln, endet öfter mal tragisch und eigentlich endet es wieder vor dem Gericht, der Staat hat den Bürgern ja nicht ohne Grund diese Möglichkeit gegeben um die eigenen Rechte zu kämpfen.

- Man macht etwas ähnliches und dreht die Musik ebenfalls laut auf, die andere Person hat nun eigentlich auch das Recht sich zu beschweren und man könnte nun leicht zu dem Schluss kommen, dass einfach beide die Musik ausmachen

Welche die "beste" Möglichkeit ist, muss man persöhnlich entscheiden, jedoch wird man wohl nur selten eine völlige Lösung finden, es leben einfach zu viele Menschen auf dem Planeten, daher kann Person X nicht in Freiheit leben ohne Person Y einzuschränken, es wird immer Leute geben, die leiden und andere, die leben, so war es immer und so wird es auch immer bleiben., ist zumindest meine Meinung.


melden

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 16:29
@redlife

also eigentlich alles , nur wo man Stress hat ..
dann fahre ich mit meinen Ohropax und ignorieren sowie den Typen belächelnd , wenn der mal wieder rum schreit weil von einem anderen Nachbarn der Hund mal bellt* weil er sich in seiner ruhe belästigt fühlt* am besten!


melden

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 16:41
Vogelspinne schrieb: mit meinen Ohropax
Die eindeutig genialste Erfindung seit dem Bier!!
Rein damit (ich bevorzuge die Wachsversion, weil formbar) und nix kann Dich aus der Ruhe/um den Schlaf bringen:)


melden

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 16:49
@laucott

naja Bier brauch ich nicht, säuft mein Fieser Nachbar ja schon alles wech :D
*ich habe die schön Color Schaumstoff Version, sind für mich angenehmer zu Not nehme ich aber auch die Wachsdinger* Hauptsache ich höre den Müll nicht :)


melden

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 16:56
Vogelspinne schrieb: säuft mein Fieser Nachbar ja schon alles wech
Huch, wusste gar nicht das wir nebeneinander wohnen :troll:


melden

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 17:06
@laucott
laucott schrieb:Huch, wusste gar nicht das wir nebeneinander wohnen :troll:
Was ist deine Biersorte??

dann kann ich dir sagen ob wir Nachbarn sind :D
ne bei dem gehört auch der Vodka täglich auf dem Tisch!

aber davon abgesehen *von der Sauferei, gibt ja genug die das tun und sich trotzdem Benehmen)

jedenfalls, ignorieren ist das beste, bei Solchen Leuten *wie mein Spezi da*
ärgert den doch mehr, das man sich selber nicht ärgert ;)


melden
Anzeige

Die Rechte der anderen

27.05.2016 um 17:10
@Vogelspinne

Meine Sorte ist "Gold Ochsen", nun find mal raus aus welcher Region das kommt :)
Wodka(und sonstiger Schnaps ist nicht meins).


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden