Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Behinderung, Autismus, Aggressionen
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 00:27
Sapphirin schrieb:Vor allem da die Nachtschicht dort ganz allein mit 40+ Bewohnern ist , war das wahnsinnig gefährlich.
soll das heissen ,dass da eine/r allein ist ,oder meinst damit ein nachtschichtteam.

das arbeiten alleine ist meines wissens nach nicht gestattet bzw. verboten.
so kenn ich das aus einer fabrik ( allein schon wegen möglicher selbstverletzungsgefahr).

alleine als frau mit solch problempatienten würd ich die arbeit verweigern , und das wohl zurecht.


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 01:07
@pere_ubu

Nein, es ist wirklich nur eine Person alleine. Habe mir auch immer Sorgen um meine Mutter gemacht, aber bei ihr ist nie etwas passiert.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 01:17
ich denke , das ist arbeitsrechtlich mehr als zweifelhaft . @Sapphirin


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 01:21
@Sapphirin

also bei solch gefährlichen patienten , zumal wenn es sogar bekannt ist , liegt da wohl eindeutig gefährdungspotential vor.

http://komnet.nrw.de/ccnxtg/frame/ccnxtg/danz?lid=DE&did=1127

mal beim betriebsrat nachhaken ?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 12:07
@sandra.31
Dieser "Zusammenbruch"wird Overload genannt.
Aspis sind meist extrem geräuschempfindlich,auch die anderen Sinne können leicht überreizt werden...komischerweise nicht beim Sex,da können sie nicht genug von kriegen,wenn sie erstmal warmgelaufen sind.
Ich war sieben oder acht acht Jahre mit ner Aspifrau zusammen und hatte Affären mit zwei weiteren,von daher weiss ich wovon ich rede.
Wenn wir auf ne Demo gehen,gersde so Grossdemos wo Gewerkschaften und NGOs ihr ganzes Fussvolk rankarren,kann man die Minuten zählen bis sie die erste Krise kriegt.
Wenn grosse Gruppen mit Trillerpfeife,Vuvuzelas oder anderen Krachgeräten aufmarschieren.
Da macht sie schnell schlapp und kollabiert regelrecht,die verschwindet dann in nen Park oder so,legt sich hin in ne stabile Seitenlage und mir fällt dann der Job zu besorgten Leuten zu erklären das die sich doch trollen mögen...das Trillerpfeifengetriller jemanden zum Zusammenbruch bringt kann man denen eh nicht erklären.
Mittlerweile nimmt sie Ohropax und Gehörschützer mit,so Fluglotsenteile
durcheinansrrredende Menschen sind auch ein Horror für sie,da kommt nur Sprachbrei bei raus,Weisses Rauschen
Volle Supermärkte,für normale Leute nur nervig,für manche Autisten die Hölle,im wahrsten Sinne ein Kaufrausch,überall Menschen,geplärre,gerödel,geknister,und alles so bunt und blinkend....BOOAARRR...am schlimmsten ist die Diskurskultur von Occupy/Blockupy...sie grenzt nicht nur Autisten sondern auch ADHSler und die Tourettefraktion brutal aus,die interessierte das überhaupt nicht das ihr abgefucktes "Miccheck Micchek"Ritual für Aspis und ADHSler..
Viele ADHSler haben einen Anteil Asperger als Comorbidität,oder umgekehrt,die Diskussion unmöglich macht.
Die ganze Okkupyhorde steht im Kreis,einer sagt was,alle anderen plärren es nach.Wenn ich was sage,dann sagen das zwanzig oder hundert,oder vierhundert Leute nochmal.
Normal funktionierende Wahrnehmungen verstehen alles,due Wahrnehmung von Autisten und ADHSlern filtert jedoch anders,zu wenig unwichtiges wird ausgesiebt,dieser Chor kommt an mit Hall und Überlagerung,als ob beim Röhrenverstärker der Klirrfaktor heraufgesetzt wurde,das hat üble Rückkopplungen zur Folge die mit Hörsturz enden können.
Witzigerweise fühlen sich Autisten bei Gabba oder Psychocore ganz wohl,das monotone Bassgeballer ist ähnlich entspannend wie stundenlanges...ich nenne es Kullern schubsen...Tetris oder ähnlich monotone Spiele,Patiencen,Maj Jong oder so,am Rechner.
Und natürlich macht diese Anspannung auch aggressiv,dazu kommt das ständig Lauerer da sind die einen angrabschen wollen,Hände schütteln,umarmen,anglotzen,vollabern mit Belanglosigkeiten übers Wetter
Für den Aspi hat das Leben reichlich dieser Höllen bereit...und wenn es ganz dicke kommt dann bekommt der junge Nachwuchsaspie von irgendeiner ignoranten Psychotante mit Esotouch die Festhaltetherapie verpasst.
Der/die soll sich an Berührungen und Nähe gewöhnen,das ist mit vertrauten Menschen kein Problem,aber man soll ja auch für alne anderen Pflegeleicht gemacht werden..."Männer,sie meinen diese humanoiden Lebensformen,Haare im Gesicht,Zwei Beine und Achtundneunzig Hände??!"...das sagte einmal das Starmodell Jane Mansfield,für Autisten ist das fast die Realität.
Bei der Festhaltetherapie wird der Aspie dann fest vom Therapeuten an sich geknautscht und festgehalten,das ist etwa so reizvoll wie an einen warmen Kohleofen gebunden zu werden der von Minute zu Minute heisser wird.
Die Autismusforschung hat festgestellt das man damit allenfalls traumatiert und Psychosen auslöst


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 12:09
@pere_ubu

Nunja, die "Gefährlichkeit" dieser Bewohner wurde vom Chef ja immer runtergespielt, und da er erntscheidet ob Nachtschicht alleine oder nicht, wird das wohl auch so bleiben dort.

Die Vorfälle sind aber auch alle ausserhalb der Nachtschicht passiert, zum Glück.
Meine Mutter ist jetzt seit zwei Monaten in Rente , daher wird sie den Betriebsrat wohl nicht mehr bemühen :) aber danke für den Tip.


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 16:28
@Warhead
Heißt das, Du stimmst mir zu?
Gruß,
sandra


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 19:11
@sandra.31
Naja,du machst es dir da einfach,was du da aufzählst ist eher eun Programm für leichtere bis gemässigte Kannerautisten.
Die meisten Aspies erkennst du gar nicht


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

03.07.2016 um 20:04
Was ich damals in Praktikas, im Anerkennungsjahr, bei der Arbeit... so erlebte...

Ein "spezieller" Bewohner sprach nie (oder nur sehr sehr sehr selten), hatte einen makabren Humor, zusätzlich Autismustypische Gewohnheiten,... und wenn man ihm bei der Körperpflege half musste man enorm aufpassen. Er kniff und trat sehr gern.

Ein anderer Bewohner schien weitestgehend klar zu sein, recht normale Gespräche waren möglich. Allerdings gab es Situationen die schon heftig waren. In ihm baute sich dann ein so großer Druck auf das dann auch schon mal Süßstoffspender und anderes Zeugs durch den Raum fliegen konnten. Fällt das eigentlich noch unter Geheimhaltungsstufe wenn man keinen Namen oder Ort nennt, nur die Situation schildert... und es schon viele viele Jahre her ist?

Ein Bewohner hatte frühkindlichen Autismus. Bei ihm war es so das er beispielsweise nicht lesen/ schreiben konnte, die typischen Bedürfnisse eines Erwachsenen hatte, sein Leben allerdings mit einer recht kindlichen Sichtweise verlief.

Bei einem wars nur eine sehr schwache Ausprägung, dafür war er aber so sehr an seine Zigarettensucht gebunden das er bei allem was Nikotinentzugszeiten betraf sehr aggressiv werden konnte. Da bekam auch ich es mal mit der Angst. Ein Gespräch mit einem männlichen Mitarbeiter, dieser sprach mit dem Bewohner.... und dann war alles wieder okay

und und und....

Ich habe Autoaggressionen erlebt, plötzliche Wutausbrüche, und und und...

Was man in einem solchen Fall tun kann/ sollte? Es individuell sehen. Man kann nicht einfach einen Menschen mit einem anderen Menschen gleichsetzen.
Im Teamgespräch die beobachtete Problematik besprechen, Hemmungen offen gestehen, gemeinsam findet sich ein Lösungsweg.


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

04.07.2016 um 17:11
@pinkpony
Das wichtigste ist, genau diese Situation mit Deinem Arbeitgeber zu besprechen und ihm Deine Ängste in Bezug auf diesen konkret zu schildern. Am besten schriftlich und möglichst ausführlich. Du darfst nicht davon aus gehen, dass Dein AG die Situation stand heute versteht.

Zusätzlich - und eher für Dein psychisches Wohlbefinden, wäre vielleicht eine Training in Selbstverteidigung nicht schlecht. Kurzfristig hilft das aber natürlich nichts und ob es dir in einer echten Konfliktsituation was bringt, ist auch nicht sicher. Aber es schadet eher nicht.

Aber grundsätzlich ist es kein guter Dauerzustand, wenn Du Angst hast.


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

04.07.2016 um 21:15
Hallo, @Warhead ,
ich denke, Du hast Recht, meine Vorschläge sind eher für leichte Kanner-Autisten geeignet.

Hier geht es aber wohl um einen schweren Fall von Kanner-Autismus,
und da fällt mir nichts besseres ein.

Was schlägst Du vor?
Viele Grüße,
Sandra


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

04.07.2016 um 23:36
@slobber
Nur Süsstoffspender??
Was meinste was bei mir durch die Gegebd fliegt wenn ich meinen Raptus kriege ind wie ich dann drauf bin.
Ich hatte hier mal ein Junkiemädel auf Entzug...die hat ebenfalls ADHS mit leichteren Anteilen Asperger...die hat ihren Entzug bei mir gemacht und hat zu ihrer Ablenkung die Küche sauber gemachr und in ihrer autistischen Fokussierung nicht gecheckt das sie schon ein Habitat für Tauchhühner geschaffen hat.
Sie sah da kein Problem und während ich bergeweise Handtücher in den Fluten versenkte stand sie im Weg rum und versuchte mich dran zu hindern,sie würde das nachen wollen...bis sich bei mir der rote Vorhang aenkte und alles zerlegte...die andere Option war sie zu zerlegen...während ich mehrmals an ihr vorbeiraste beim zusammentreten der Dinge merkte sie irgendwann das es auch um ihren Arsch geht.
Ich hab sie körperlich nicht berührt,bin aber mehrmals durch ihre Aura,ihre Persönlichkeit wie ein Berserker hindurchgerauscht,so das ihr später alles wehtat und sie flüchtete.
Später meinte sie das es sich anfühlte wie zusammengeschlagen werden

@sandra.31
Da gibts kein Patentrezept
Ne Bekannte arbeitet im Weglaufhaus,das ist ne Einrichtung der Irrenoffensive wo Menschen ein betreutes Obdach ausserhalb der Psychatrie gegeben wird,die also abgehauen,ausgebrochen oder sonstwie geflüchtet sind.
Da ist natürlich immer Action
Es gibt mehrere Toberäume...alles Gummi oder was...unter anderem einen der sehr autismuskompatibel ist,mit Wänden die in einem sanften Salmonberry gestrichen wurden weil ich das weiss als zu weiss empfand,zu augenreizend.
Dann hab ich ein paar Medizinbälle und nen Fussball da angeschleppt,die werden zum Schmeissen und rumtreten gerne angenommen.
Somst ist da nichts ausser zwei aufblasbare Sitzmöbel zum rumknautschen und ausruhen
Ich würde runde,eckenlose Zimmer für Autisten vorschlagen,für Hardcoreautisten sind Ecken,Winkel und scharfe Kanten ein Trigger...die Welt ist voll davon
Ein Iglu oder ne Jurte wären ideale,organische Aufenthaltsorte


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

05.07.2016 um 16:51
Hallo, @pinkpony ,
ich finde den Vorschlag von Warhead oben gut: Toberaum aus Gummi, mit sanften Farben und abgerundeten Ecken,
wo nichts kaputtgehen kann,
mit Medizinbällen und Fußball zum Abreagieren,
und unempfindlichem Knautschmöbel zum Ausruhen.

Vielleicht klappt das ja.
Viele Grüße,
sandra


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

05.07.2016 um 16:52
ps: Danke, @Warhead (s.o.)
Gruß, sandra


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

06.07.2016 um 03:54
Bewohner mit fremdaggressiven Verhaltensweisen können und werden nicht von einer Einrichtung in denen diese Menschen untergebracht sind raus geschmissen.

1. weil sie das meiste Geld bringen bzw. vom Amt/Staat erhalten und der Träger auf garkeinen Fall darauf verzichten wird.
Sie haben die höchste Eingruppierung und Gehälter wollen/sollen auch gezahlt werden.

2. haben sie einen gesetzlichen Betreuer der über die Aufenthaltsbestimmung verfügt und in alle Belange mit einbezogen werden muss. Ohne das Einverständnis des gesetzlichen Betreuers geht gar nichts.

3. man darf / muss nachts auch mit solchem Klientel alleine arbeiten, es gibt Einrichtungen wie meine, wo es möglich ist sich Hilfe aus einem anderen Haus zu holen. Auch ich arbeite nachts alleine und habe auch mit solchen Klientel zu tun und ich bin weiblich.

4. gibt es einen Krisendienst den man nachts anrufen kann 24 Std. Bereitschaft und immer wenn Gefahr in Verzug ist, ist die Polizei zu rufen die auch sofort kommt, wenn die eigene Sicherheit auf dem Spiel steht. Wenn die sehen, dass der Bewohner keine Ruhe gibt, wird er Notfalls auch in Handschellen gelegt und per Krankentransport in ein psychiatrische Einrichtung verlegt, wo er entweder nur über Nacht bleibt oder für ein paar Wochen stationär aufgenommen wird, um entweder medikamentös neu eingestellt zu werden, oder einfach nur dem Klienten eine gewisse Ruhepause zu verschaffen. Man muss nicht den Helden spielen, man darf auch so ehrlich zu sich selber sein und sagen, ich habe Angst, ich schaffe das alleine nicht.

5. ist in solchen Fällen immer eine Bedarfsmedikation vom Neurologen/ Psychologen angesetzt, wenn man weiß der Bewohner kann ausrasten, die Medikation ist auch sofort zu Verabreichen, um so länger man wartet , um so länger dauert es bis die Wirkung einsetzt, bzw. gibt es Medikamente die von Hause aus länger brauchen bis sie anschlagen.


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

06.07.2016 um 13:33
@rabiata

Das klingt alles toll ... nur was bringts, wenn man als 50kg-Frau gerade von einem 90kg-Mann zusammengetreten wird?


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

06.07.2016 um 13:52
rabiata schrieb: gibt es einen Krisendienst den man nachts anrufen kann 24 Std. Bereitschaft und immer wenn Gefahr in Verzug ist, ist die Polizei zu rufen die auch sofort kommt, wenn die eigene Sicherheit auf dem Spiel steht
Stell ich mir schwierig vor, wenn ein Körperlicher Angriff aus dem Nichts und recht spontan erfolgt...


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

06.07.2016 um 14:48
@pinkpony
Einfach einen Elektroschocker einstecken für den Notfall^^


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

06.07.2016 um 14:52
Ich habe das auch schon erlebt das in einer einrichtung die ältere leute betreut für das wohl dieser älteren auch gesorgt wurde, aber wenn ein paar kollegen unter sich waren wurde über Merkel und die flüchtlinge heftig gezürnt.


melden

Fremdaggressives Verhalten am Arbeitsplatz (soziale Berufe)

07.07.2016 um 00:01
@ slider

Hallo, also ich wiege knapp etwas über 50 Kilo, bin 1/67 groß- klein und hatte hier nachts schon wirklich deftige körperliche Auseinandersetzungen die wirklich nicht an einem spurlos vorbei gehen. Man darf nicht zurück schlagen aber man muss auch nicht die linke und die rechte Wange hin halten, man kann es auch abwehren, Hände fest halten etc.

Meistens hört man denjenigen schon vorher brüllen und man weiß, ok jetzt geht es los.
Der Übergriff erfolgt in der Regel nicht sofort, man hat immer noch Handlungsspielraum um die Situation einzuschätzen, wird es grob oder nicht. Im ersteren Fall arbeite ich sofort mit der Bedarfsmedikation um dem Stress schon mal entgegen zu wirken.
Natürlich muss man auch interagieren, ich würde mich auch gerne darum drücken, weil man ja selbst auch einen deftigen Adrenalinschub hat und innerlich wie äußerlich am flattern ist. Aber der Bewohner sucht dich ja gezielt aus, weil er weiß das du da bist und seine Anlaufperson bzw. Ansprechpartner bist, insofern er kommunizieren kann.

@laucott

es ist möglich, da es für MA ein Büro gibt wo man sich zurück ziehen kann, Tür zu machen und die dementsprechenden Telefonate führen. Die Bürotür hat eine Glasscheibe und man hat alles oder die Person im Blick.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unsportlichkeit !82 Beiträge