Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

13.11.2016 um 00:46
@fark

Transexuelle fallen aber dennoch ins grobe Raster der Homosexuellen.

Letztendlich ist es mir egal was du bist ob Hetero, Homosexuell oder vielleicht bist du ein Subjekt aber ich finde es einfach abscheulich wie du über MENSCHEN dich auslässt die ' anders ' sind.

Ich will erst gar nicht fragen, wie du zu Menschen mit Behinderung denkst.


melden
fark
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Transsexuell/Bi/Schwul und Co. - Ein Aufmerksamkeitshype?

13.11.2016 um 00:49
@Tussinelda
Dies ist deine Meinung, Menschen, pah, und nun?

Wer sich einer Krankheit annimmt, welche schwerwiegende folgen haben kann und jene missbraucht für seine Aufmerksamkeit, damit wiederum alle wirklich erkrankten in den Dreck zieht, ist es nicht wert, ihm oder ihr überhaupt irgendeine andere Sache außer Verachtung entgegen zu bringen.

ebenso jene, welche mit ihrem Verhalten Schwule und co total in den Dreck ziehen, weil sie meinen, sich als schwul zu bezeichnen.

@Subtilitas
Ja, das weiß ich, da bist du hier nicht der einzige, das tolle ist, es stört mich keineswegs, sowas gibt es halt. Ich gebe dir Recht, die meisten User wollen sich halt nur im Recht sehen, können aber nicht tolerieren, dass es auch andere Meinungen gibt, sehen dies dann als Hass bzw Schwulenhass, obwohl dem nicht so ist.

@Dini1909
Dini1909 schrieb:Transexuelle fallen aber dennoch ins grobe Raster der Homosexuellen.
Ja, tun sie, es ging nur darum dass es ebenfalls ein vorurteil ist, sie wären direkt schwul. Und nicht Bi.
Dini1909 schrieb:Letztendlich ist es mir egal was du bist ob Hetero, Homosexuell oder vielleicht bist du ein Subjekt aber ich finde es einfach abscheulich wie du über MENSCHEN dich auslässt die ' anders ' sind.
Ich bin weder Hetero, noch Homo, noch direkt Asexuell. Wo lasse ich mich denn über Menschen aus die "anders" sind? Eingangspost nicht gelesen? Mehrere stellen überlesen, oder will man nur sein eigenes Weltbild nicht ins wackeln bringen, und jemanden als Schwulenhasser oder anderes hinstellen?

Um die geht es hier nicht, kannst du gerne einen eigenen Thread auf machen.


melden

Diese Diskussion wurde von FF geschlossen.
Begründung: Schon der Eingangspost strotzt von Behauptungen und Pauschalisierungen, die sich nicht belegen lassen. Das ist keine Grundlage für eine Diskussion, sondern eine reine Provokation.
Es wird nicht nur etwas unbelegtes behauptet (gibt es tatsächlich einen "Hype", oder ist das nur ein subjektives Gefühl? Ist Facebook exemplarisch?), sondern auch Reaktionen darauf behauptet ("Kommt dann jemand anders ohne Aggressivität mit der Meinung, welche dagegen ist wird er von allen möchtegern toleranten beleidigt und bepöbelt was das zeug hält, von den ach so toleranten schwulen auch. ").
Zuletzt scheint es vor allem darum zu gehen, dass der TE sich gemobbt fühlt, und nicht um die vorangegangene Frage.

Der TE meint, beurteilen zu können, ob jemand tatsächlich diese oder jene sexuelle Orientierung hat oder depressiv ist - aufgrund von Facebook-Einträgen. Das ist zumindest anmaßend, in allen Zweifelsfällen ein Vorurteil und ansonsten diskriminierend.
Damit verhält @Fark sich exakt genau so gegenüber anderen, wie er es bei anderen ihm gegenüber beklagt.

Dass die Diskussion dann aus dem Ruder läuft, sollte einen nicht wundern.

Sollte es noch weiteren Diskussionsbedarf geben: Eingangspost besser ausarbeiten, sachlicher formulieren und das eine oder andere reale Beispiel geben.

Und wenn ich nochmal lese, dass die Suizidgefährdung von transgender-Jugendlichen nur an ihrer "Schwäche" liegt, komnme ich persönlich durch´s Netz.
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Endlosschleife181 Beiträge