Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zwischenmenschliche Kommunikation

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Kommunikation, Reaktion

Zwischenmenschliche Kommunikation

08.01.2017 um 23:14
Doors schrieb:Es finden sich lauter eifrige Beobachter im Menschen-Zoo, die dem anderen an der Haltung der Finger ansehen wollen, ob er lügt, so wie es Generationen vor ihnen dem Gegenüber an der Nasenform glaubten, ansehen zu können, ob er lebenswert oder lebensunwert sei.
Es lebe die Freiheit der (Pseudo)Wissenschaft.
Gut, bin ich also nicht die Einzige die ne gewisse Lächerlichkeit in dem Ganzen erkennnt.

Erinnert mich übrigens auch daran als Menschen mal meinten an der Physiognomie den Charakter eines Menschen beurteilen zu können. Jetzt mal ganz dramatisieren: "Und schon kann die Hexenjagd losgehen"

Muss dann nochmals kurz bevor ich auf "Sofort eintragen" klicke meine Nase oben schräg links mittig berühren.


melden
Anzeige
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischenmenschliche Kommunikation

09.01.2017 um 02:25
Saphira schrieb:Also Person A kann die selbe Gestik machen wie Person B kann aber dennoch bei beiden völlig unterschiedlich zu deuten sein.
Ja, das stimmt ja auch. Alles hat auch einen Kontext, in den es eingebettet ist. Denk doch mal an komponierte Musik. Also z. B. wenn die Musik plötzlich verstillt, dann ist diese Stille ja nicht nichts, sondern bedeutet etwas. Aber was bedeutet sie? Das hängt dann auch mit der Musik drum herum zusammen. Also der Musik vor - und nach: dem Moment der Stille. Andererseits iss bei Menschen in der zwischenmenschlichen Kommunkation nu mal nicht alles: bewusst komponiert.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

09.01.2017 um 03:34
@Dogmatix

Natürlich ist in zwischenmenschlichen Kommunikation nicht alles bewusst komponiert, vieles läuft unbewusst aber. Dennoch ist es aber so, dass die eine unbewusste Handlung bei dem einen völlig anders zu deuten ist als bei dem anderen.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

09.01.2017 um 09:20
@apart
apart schrieb:also ich weiß nicht, wieso du mich zitiert hast oder in welches muster du mich da nun einordnest?
Ich ordne dich in keine der beiden Gruppen ein. Dazu kenne ich zu wenige Äußerungen von dir und auch zu wenig von dem Thema, über das du dich äußerst.

Ich wollte nur deutlich machen, dass es in einer Gesprächsrunde manchmal Teilnehmer gibt, die vom Gesprächsthema mehr wissen als die anderen Gesprächsteilnehmer und welche, die mit aufgeschnappten Fachbegriffen nur vorgeben mehr zu wissen.

Wenn es in einer Gesprächsrunde um ein Thema geht, in dem ich mich auskenne, weil es meinen Beruf und meine Ausbildung (wie der Nickname suggeriert etwas mit Fahrzeugen) tangiert, dann halte ich mich normalerweise raus. Die Leute, die mit aufgeschappten Fachbegriffen um sich werfen, gelten schnell als Experten, weil das, was sie sagen, immer allgemeiner Stammtischmeinung entspricht, während diejenigen, die sich wirklich im Thema auskennen, schnell einen Ruf als Besserwisser weg haben.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

09.01.2017 um 19:16
@roadcaptain
warum hälst du dich raus aus einer Sache, wenn du doch grade dieses Fachwissen besitzt?
ich mein, ich gehe ja auch zum Arzt wenn ich krank bin und frag nich dr. Google oder allmystery

wo kämen wir denn auf allmystery hin, wenn in jedem mystery Bereich die ganzen Skeptiker sich melden weil die, die nen (bisschen) plan davon haben, als "Experten" degradiert werden (könnten) und sich demnach enthalten, da man anscheind Besserwisser direkt ist.

warum sollt ich NICH was dazu beitragen, wenn es HILFREICH ist und gewisse dinge NÄHERBRINGEN kann bzw erklären kann????? ists verwerflich weil ich mein 08/15 wissen hier kundtue und denken alle, ICH, APART HAT DEN PLAN VON ZWISCHENMENSCHLICHER KOMMUNIKATION?

sorry aber irgendwie lese ich hier viel komisches zeugs raus bzgl meiner aussage von einigen


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

10.01.2017 um 11:35
@apart
apart schrieb:warum sollt ich NICH was dazu beitragen, wenn es HILFREICH ist und gewisse dinge NÄHERBRINGEN kann bzw erklären kann?????
Du siehst es doch gerade hier, warum.

Es kommt natürlich auf das Thema und die Leute, an die man sich wendet, an.

Bleiben wir mal bei deinem Thema - nonverbale Äußerungen deuten. Soweit ich weis, hat sich das inzwischen zu einer ernsthaften Wissenschaft entwickelt, in der lehr- und lernbares Wissen zur Verfügung steht. Ich weis darüber nicht mehr, als das es sowas gibt, weil mir vor einiger Zeit in der hiesigen Uni-Bücherei mal einige Bücher zu dem Thema aufgefallen sind, als ich nach etwas anderen suchte.

In den USA vertraut man da wohl dem Lügendetektor mehr, obwohl der nur den elektrischen Hautwiderstand misst. Man geht davon aus, dass jemand, der lügt, dabei schwitzt, was den Hautwiderstand verringert und jedem technischen Laien leicht einleuchtet. Aber auch jemand, der während eines Verhörs dringend aufs Klo muss, mag dabei ins Schwitzen kommen. Soweit dazu.

Wenn du in einer Runde bist, in der einige von ihrem letzen Urlaub in Grienland erzählen und du dabei einiges aus der griechischen Mythologie erzählst, mag man das ganz unterhaltend oder amüsant finden. Zu einer kontroversen Diskussion wird es sehr sicher nicht kommen, da die griechische Mythologie keinen so richtig interessiert. Da könntest du dein Wissen unbesorgt rauslassen.

Aber nehmen wir mal ein anderes Thema - Autos, Motoren, Straßenverkehr
Mit dem Thema habe ich mich während meines gesamten Berufslebens - das nächstes Jahr endet - und während meiner Ausbildung in weitem Sinn befasst. Daher kenne ich mich damit sicher mehr aus als der Durchschnitt.

Wenn ich jetzt mit einigen Leuten zusammen bin - in der Kneipe - von denen sich einer beschwert, dass er innerorts schon wieder geblitzt wurde und die anderen ihm beipflichten, was das doch für eine Sauerei sei, soll ich dann versuchen zu erklären, warum Geschwindigkeitsbegrenzungen zur Sicherheit aller notwendig sind? Um das zu verstehen, ist ein technisches Verständnis notwendig, das ausser Leuten, die in dem Gebiet tätig sind, keiner hat. Man wird mir z. B. nur vorwerfen, dass ich nicht einmal weis, dass die Bremsen von moderne Autos doch viel besser sind als früher, als die Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgestellt wurden und es damals doch noch nicht einmal Breitreifen gab. Schon bin ich derjenige, der nur besser wissen will, was an jeden Stammtisch Fakt ist.

Deshalb halte ich mich aus Dikussionen über Themen, von denen ich garnichts verstehe - z. B. Fußball - und Themen, die mein Fachgebiet betreffen, heraus.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

10.01.2017 um 19:21
thcover9000 schrieb am 07.01.2017:Ich möchte gerne von euch wissen, wie ihr die zwischenmenschlichen Kommunikation zu Freunden und Fremden bewertet . Gemeint ist Betonung&Absicht eines Satzes, Mimik, Gestik und so weiter
kojak87 schrieb am 07.01.2017:Ich achte eigentlich darauf und wenn ich mich mit jemanden unterhalte, dann schau ich ihn/sie auch an. Dann fallen einem auch die Mimik, Gestik etc. auf.

Ist meines Erachtens wichtig, weil genau solche Dinge zusätzlich zum Gesagten einen Unterschied machen, ob derjenige es z.B. ernst meint oder nur scherzt
Dawnclaude schrieb am 07.01.2017:Also ich hab gelernt jemanden in die Augen zu sehen aus Höflichkeit.
Allerdings wenn ich jetzt z.b. mit einer hübschen Frau rede, fällts mir schwer dann noch klar zu denken, wenn ich ihr in die Auge blicke. Also muss ich zwischendurch mal weggucken, damit ich noch denken kann, was ich eigentlich sagen will. ;)

Auf jeden fall reagiere ich empfindlich und sensibel auf jegliche Gesthiken und mimiken. Ich finde viele dieser Sachen ziemlich ungewöhnlich. also muss ich mich erstmal daran gewöhnen.
Beitrag von RayWonders, Seite 1
RayWonders schrieb am 07.01.2017:nur 'der Griff an die Nase' weil es da juckt/krabbelt und das tritt auf wenn etwas nicht so wirklich wahr ist was man gerade denkt oder sagt
RayWonders schrieb am 07.01.2017:ob die Blickrichtung in die man abschweift nach links/rechts etwas ausmacht das wollte ich schon mal meinen Psychiater fragen, aber ich weiß nich ob er da ehrlich sein würde wenn er da was zu weiß..
apart schrieb:
warum sollt ich NICH was dazu beitragen, wenn es HILFREICH ist und gewisse dinge NÄHERBRINGEN kann bzw erklären kann?????

Du siehst es doch gerade hier, warum.
@roadcaptain

nein, sehe ich nicht :ask:
meinst du wegen
Doors schrieb:
Es finden sich lauter eifrige Beobachter im Menschen-Zoo, die dem anderen an der Haltung der Finger ansehen wollen, ob er lügt, so wie es Generationen vor ihnen dem Gegenüber an der Nasenform glaubten, ansehen zu können, ob er lebenswert oder lebensunwert sei.
Es lebe die Freiheit der (Pseudo)Wissenschaft.

Gut, bin ich also nicht die Einzige die ne gewisse Lächerlichkeit in dem Ganzen erkennnt
??
ich sehe hier Interesse, ich sehe hier leute die wie ich wohl schon wissen, dass es gerade die unbewussten handlungen eines menschen sind, die viel über ihn preisgeben.
ich sehe hier leute, die kein Interesse an diesem Thema haben und dich, der wohl aufgegeben hat, dem dummen Volk vielleicht richtige Erkenntnisse zu vermitteln über eine Sache, wo du mehr Ahnung hast als die.
ich sehe mich hier nicht an nem Stammtisch oder schwinge reden dieser art, das is mir zu mhhhh weißt du das Proletariat kann sich ruhig am stammtisch darüber unterhalten, ich pflege bei allmystery dann doch etwas mehr Niveau wenn ich mal was dazu zu sagen habe
roadcaptain schrieb:Wenn ich jetzt mit einigen Leuten zusammen bin - in der Kneipe - von denen sich einer beschwert, dass er innerorts schon wieder geblitzt wurde und die anderen ihm beipflichten, was das doch für eine Sauerei sei, soll ich dann versuchen zu erklären, warum Geschwindigkeitsbegrenzungen zur Sicherheit aller notwendig sind? Um das zu verstehen, ist ein technisches Verständnis notwendig, das ausser Leuten, die in dem Gebiet tätig sind, keiner hat. Man wird mir z. B. nur vorwerfen, dass ich nicht einmal weis, dass die Bremsen von moderne Autos doch viel besser sind als früher, als die Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgestellt wurden und es damals doch noch nicht einmal Breitreifen gab. Schon bin ich derjenige, der nur besser wissen will, was an jeden Stammtisch Fakt ist.
1. ja sollst du denen nochmal erklären.
2. beste Beispiel: ein kreisel in der Stadt.
wird oft bemeckert weil man ja abbremsen muss, weil die leute nicht blinken beim rausfahren und und und. klar, man kann dem einfachen Volk natürlich die bühne lassen und sich darüber beschweren bis auch der letzte das straßenverkehrsamt hasst. man kann aber auch mal "gegen den Strom sein" , die idiotische Diskussion beenden und seinen (beschränkten) freunden helfen den Horizont zu erweitern, indem man einwirft "mehr kreisel verringert die Geschwindigkeit in der Stadt -> weniger unfälle aufgrund hoher geschwidnigkeiten" und selbst wenn es die Herrschaften dann immer noch nich gerafft haben, hat man aufjeden fall was dazu beigetragen einen richtigeren weg einzuschlagen was das pro/contra denken der eigenen Meinung angeht bzw dafür gesorgt, dass die ihre eigene Meinung und wenns auch nur im stillen ist, nochmal hinterfragen

aber egal, Thema ausgelutscht. keiner intressiert sich hierfür wie man sieht also wird ich dir auch nich weiter ne Krawatte ans ohr binden oder wie so deutsche Sprichwörter da lauten


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

11.01.2017 um 07:52
@apart

Da muss ich dir beipflichten und zustimmen.

Die Dummen dumm reden lassen ist kontraproduktiv.
Auch wenn man dann ganz für sich alleine kämpft und gegen den Strom schwimmen mag - Richtiges gehört gesagt und ausgesprochen.

Hätte das in der Geschichte niemand übernommen, wäre die Erde vielleicht heute noch flach...


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

11.01.2017 um 08:02
@Redox
Danke ich dacht schon ich bin verkehrt


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

11.01.2017 um 08:11
thcover9000 schrieb am 07.01.2017:Gemeint ist, ob es euch egal ist, das euer Gegenüber die Regungen eines Roboters zeigt oder das genaue Gegenteil (welcher Stereotyp das auch sein mag) . Wie würdet ihr euch fühlen und vor allem reagieren ?
Wenn sich jemand mimisch und gestisch verhält, wie ein Tourettesymptomant, dann macht mich das kirre.

Ich mag Plapperer nicht, also Leute, die ohne Punkt und Komma reden und nicht mal den Bruchteil einer Sekunde darüber nachdenken, was sie da gleich sagen werden. Fund ich anstrengend.
Bin eher für Qualität, Quantität ist hier nicht so wichtig.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

11.01.2017 um 10:28
@Kältezeit
Du bist wohl zustaendig fuer das wetter zur zeit :troll:
Ich gehoer ja zu diesen quasselleuten die labern koennen ohne ende und ohne nachzudenken.
Natuerlich kenne ich zu genuege die konsequenzen ABER ich kenne auch die positiven seiten vonwegen unterhaltsamsein

Is nich jedermanns sache aber ich garantiere, sollte ich merken dass ich beim ggueber auf taube ohren stosse, ich mich zuruecknehme weil ich muss ja nich jedem "meine meinung" aufdruecken


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

11.01.2017 um 10:33
Stimme @Kältezeit zu.

Allerdings mag es ich auch überhaupt nicht, wenn mein sogenannter Gesprächspartner kaum Regung zeigt, mit verschränkten Armen vor mir sitzt und einige Zeit braucht auf mein Gesagtes zu reagieren oder mit einem einfachen "Hm" antwortet. Ist ja gut und richtig, sich hin und wieder mal ein bisschen Zeit zu lassen, aber doch nicht so, dass ich kurz davor bin ihm einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf zu schütten. :D
Eigentlich muss man dann aufstehen und gehen.
Aber wenn es, wie bei mir, ein wichtiges Gespräch ist, macht mich das kirre.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 01:08
Redox schrieb:Die Dummen dumm reden lassen ist kontraproduktiv.
Auch wenn man dann ganz für sich alleine kämpft und gegen den Strom schwimmen mag - Richtiges gehört gesagt und ausgesprochen.
Oder vielleicht gehören sie auch nicht zu den Dummen. Natürlich sagt die Körpersprache sehr viel aus, Gestik wie Mimik, daraus kann man viel erkennen. Aber das heißt doch nicht, dass man gewisse Gestiken wie Vokabeln auswendig lernen kann es nur auf seine Mitmenschen übertragen muss und schon weiß man was Sache ist. Wer das glaubt, der ist wohl eher, ...

Wie gesagt, der eine macht etwas aus völlig anderern Gründen als der andere. Kontext und Persönlichkeit der Leute spielen auch ne Rolle, nicht nur das.

Und die Hand an der Nase könnte auch einfach nur bedeuten, dass da jemand Mundgeruch hat.


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 01:11
-Leela- schrieb:Allerdings mag es ich auch überhaupt nicht, wenn mein sogenannter Gesprächspartner kaum Regung zeigt, mit verschränkten Armen vor mir sitzt und einige Zeit braucht auf mein Gesagtes zu reagieren oder mit einem einfachen "Hm" antwortet. Ist ja gut und richtig, sich hin und wieder mal ein bisschen Zeit zu lassen, aber doch nicht so, dass ich kurz davor bin ihm einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf zu schütten. :D
Eigentlich muss man dann aufstehen und gehen.
Aber wenn es, wie bei mir, ein wichtiges Gespräch ist, macht mich das kirre.
Hm





Ok, sorry war mir so jetzt danach. :D


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 01:30
Oder trockene Nasen Innenwände hat ..

Ich mag es auch nicht wenn,
Mein Gegenüber:
Quatscht ohne einen antworten zu lassen.
Oder Leute die einen im Gespräch immer antatschen müssen.

Mir sind die liebsten:
Die Klartext reden, rumeiern empfinde ich als anstrengend.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 02:18
@Vogelspinne
aber immer nur klartext wird doch auch langweilig, oder nicht? Da komm ich ins gähnen ... ich seh das ähnlich wie @apart: das quasseln über und ums thema rum iss oft so viel unterhaltsamer und auch: überraschender, hm, iss oft so voller überraschender aha-momente ;-)


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 02:22
@Dogmatix

Nee nix für mich, das ewige rum geseier. Klar sagen was man will.
Dann endstehen weniger Missverständnis.

Kommunikation ist kein leichtes Unterfangen.

Aber jeder mag es ja anders :D


melden

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 07:49
Das man hier immer noch denkt dass es ein allgemeinrezept ist was ich da schrieb sagt mir eug nur dass diese anscheind echt kein peil vom denken haben
Bitte naglt jedes wort ins brett so gehoert sich das ja muss ja auch so sein


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 12:41
@apart
Ich hatte mal zu Anfang die These das Menschen die viel und belesen reden besonders intelligent sind.
Ich hab dieses Theorem dann umgestossen zugunsten von:Wenn der Mund sich schliesst fängt das Hirn an zu arbeiten
Das musste ich dann auch fallenlassen,mystisches Schweigen ist kein Anzeichen von Intelligenz,einige dieser Schweiger kamen dem "Hättest du geschwiegen wärst du ein Philosoph geblieben"gefährlich nahe


melden
Anzeige
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwischenmenschliche Kommunikation

12.01.2017 um 12:57
@Warhead

das ist aber auch ein Dilemma mit diesem mystischem nunc stans ... irgendwie muss man doch dann in die Zeit und die Kommunikation zurück, oder nicht?


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Angst 96 Beiträge