Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

2.039 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Beziehung, Narzissmus, Narzisst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.04.2020 um 14:13
@Rumo
Zitat von RumoRumo schrieb:Das war ja keine freie Meinung meinerseits, sondern eine Konfliktvermeidung.
Danke für Deine klärenden Worte. Wie gesagt, ich hatte es anders gesehen.
Zitat von RumoRumo schrieb:Das mache ich öfter, weil mir die Kraft fehlt dauernd in jede kleine Sache, die mir Boden abgräbt, reinziehen und daraus ein Fass aufzumachen.
Ich verstehe Dich, wenn ich auch persönlich anders reagiere. Was wiederum dazu führt, dass solche Forderungen an mir abprallen und dann auch immer seltener gestellt werden. Ich werde dann zwar böse angesehen, aber das war´s.

Tipp: Probier´s einfach mal. Deine Mutter wird Dich ja nicht gleich verkloppen, oder?
Zitat von RumoRumo schrieb:Im übrigen geht's da auch nicht um ein blödes Kissen, der Gegenstand ist völlig trivial.
Das habe ich verstanden, keine Bange. Ich versteh ja auch, dass Du den Konflikten ausweichen möchtest. Nur siehst Du ja selbst, dass sie dadurch nicht weniger, sondern mehr werden. Jetzt kam dann der Streit, den Du vermeiden wolltest, ja doch noch.
Zitat von RumoRumo schrieb:Sorry, meine Eltern wollten unbedingt bei uns schlafen und haben darauf bestanden, bei uns im Schlafzimmer zu schlafen
Du musst Dich nicht entschuldigen, auch ich hatte Eltern. Auch von denen versuchte einer, der Vater, Macht auszuüben. Zwar nicht so schlimm, aber doch ab und an.
Nicht sonderlich verwunderlich, umso mehr, je mehr man nachgab. Einmal ordentlich Nein gesagt, und es ging wieder sehr lange gut.
Zitat von RumoRumo schrieb:Die haben genug Geld, die können sich auch ein Hotelzimmer nehmen, wenn es ihnen sonst nicht passt.
Ich denke, es ist klar, nicht wahr? Es geht einfach um die Kontrolle über Dich.

Aber, jetzt, wo Dir das klar ist, Du es überhaupt nicht magst, sogar mit Deinem Mann derselben Meinung bist, was hindert Dich daran, endlich mal Grenzen zu ziehen? Nein sagen lernen? Oder möchtest Du die nächsten Jahre, falls nicht Jahrzehnte, zukünftig noch weitere Kissenschlachten schlagen müssen?


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

18.04.2020 um 23:11
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Tipp: Probier´s einfach mal. Deine Mutter wird Dich ja nicht gleich verkloppen, oder?
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Einmal ordentlich Nein gesagt, und es ging wieder sehr lange gut.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Aber, jetzt, wo Dir das klar ist, Du es überhaupt nicht magst, sogar mit Deinem Mann derselben Meinung bist, was hindert Dich daran, endlich mal Grenzen zu ziehen? Nein sagen lernen
Man merkt einfach, dass du noch keine eigene Erfahrung mit echten NPSlern hast, insbesondere nicht innerfamiliär.

Das ist, als würdest du Menschen, die mit einer alkoholkranken oder drogenabhängigen Person zusammen sind, sagen: na dann trenn dich doch.
Oder wenn man mit einer essgestörten Person zusammen ist und sagt: iss doch endlich wieder mal vernünftig.
Oder wenn du wegen Problemen oft nicht schlafen kannst und gesagt bekommst: Mach doch einfach Augen zu und Licht aus.

Mach doch. Ist doch easy. Einfach machen.

Na danke für diesen tollen Tipp. Ist bestimmt noch keiner drauf gekommen.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 16:40
@Rumo
Gute Vergleiche. Es ist wirklich so. Deshalb schreibe ich hier schon kaum noch etwas. Jemand, der es nicht selbst erlebt hat, kann es nicht nachvollziehen. Und auch nicht die, die eine Beziehung mit einer egoistischen Person hinter sich haben und jetzt selbst diagnostizieren, dass dies ja nur ein Narzisst gewesen sein kann.


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 16:55
Das werden die Meisten nicht können, wie sollten sie auch.
Nur Betroffene können die Ohnmacht u. vieles mehr nachvollziehen, die man fühlt, die Dinge nicht nach normalen Maßstäben verändern zu können, weil es Spuren bei einem selbst hinterlassen hat und auch so u. das Leben nie mehr so sein wird wie vorher.

Gutgemeinte Ratschläge helfen auch nicht wirklich weiter, was aber wohl von Person zu Person unterschiedlich u. von verschiedenen Faktoren abhängig ist.

Ich hab mir schon anhören müssen, scheint dir ja gut zu gefallen, sonst würdest du was ändern und so schlimm kann es nicht sein usw.

Die haben ja gar keine Ahnung..


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 20:15
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich hab mir schon anhören müssen, scheint dir ja gut zu gefallen, sonst würdest du was ändern und so schlimm kann es nicht sein usw.
Das ist sehr traurig...
Zitat von boraboraborabora schrieb:Gutgemeinte Ratschläge helfen auch nicht wirklich weiter, was aber wohl von Person zu Person unterschiedlich u. von verschiedenen Faktoren abhängig ist.
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Jemand, der es nicht selbst erlebt hat, kann es nicht nachvollziehen.
Natürlich möchten die Menschen helfen, aber 1. hat hier ja keiner um Tipps gebeten, sondern es ist ja eher ein Erfahrungsaustausch unter Gleichgesinnten (und der tut mir sehr gut) und 2. fühlt man sich bei solchen Tipps ziemlich simplifiziert. So einfach ist das nicht.
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Und auch nicht die, die eine Beziehung mit einer egoistischen Person hinter sich haben und jetzt selbst diagnostizieren, dass dies ja nur ein Narzisst gewesen sein kann.
Ich glaube, die Grenze da zu ziehen ist wie oft bei psychischen Erkrankungen schwierig zu ziehen und außerdem ist ja NPS nicht mal ein einheitlich diagnostizierbares Krankheitsbild und bestimmt oft noch ein Mischmasch aus komorbiden Krankheiten. Ich habe ja auch schon öfter hier geschrieben, dass ich bei allen Bekannten und Freunden und vielen Familienmitgliedern nur eine einzige Person kenne oder benennen würde, wo es ganz ganz sicher NPS ist. Manche warten hier ja gleich mit mehreren auf.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 20:21
@Rumo
Ich kann dich voll und ganz verstehen.
Ich lebe in einer Partnerschaft mit einem verdeckten NPSler.
Leider hat er (noch) keine offizielle, ärztliche Diagnose, aber er ist definitiv einer.

Und ja, ich kenne diese Wahrnehmungsverzerrung.
Und ich kenne auch wie aussenstehende oft die tatsächliche NPS nicht verstehen.
Oder jedes "Arschloch", Macho bekommt von der verlassenen Frau, die sich als Opfer sieht, den Stempel Narzisst.
Ist halt im Moment ne Mode Diagnose.....

Ein richtiger NPSler macht diese Dinge nicht bewusst und absichtlich böse.
Seine Wahrnehmung ist völlig verschoben.
Er dreht sich Situationen so geschickt zurecht, dass man am Ende völlig verwirrt da steht und sich selbst plötzlich in Frage stellt.
Ein NPSler will keine Schwäche oder Angriffsfläche bieten, deshalb windet er sich aus Situationen wie ein Aal. Ohne es eigentlich böse zu meinen.
Aber es ist völlig schräg und bizarr.

Man kann einen NPSler nicht " erziehen".
Übt man Kritik an ihn, wird er sich schützen und verdreht wieder die Sicht der Dinge.


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 22:03
@Tyson1511
Ich geb dir nen Tipp. Setz dich durch. Trenn dich von dieser toxischen Beziehung.

Bist selbst bestimmt noch nicht drauf gekommen, was?

😉😉😉😉😉


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 22:11
Ich stelle mir oft die Frage, wie man überhaupt zu einem NPSler werden kann.... Fühlen diese Menschen überhaupt irgendetwas oder sind sie absolut leer innerlich...

Ich wünsche solchen Menschen nur eines, dass sie selbst irgendwann mal in ihrem Leben, daß selbe Leid erfahren müssen was sie anderen angetan haben. Aber dazu kommt es wahrscheinlich nie, da sich solche Leute meist schon die perfekten Opfer aussuchen, mit denen sie spielen können wie Katzen mit Mäusen, sie immer nur aus Spaß noch weiter zappeln lassen, um ihre eigene Show am Laufen zu halten.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

19.04.2020 um 23:45
Das ist eine gute Frage @AlbertE
Ich komme da auf keinen grünen Zweig. Einige Theorien wurden hier im Thread ja schon genannt, ich konnte dem nicht ganz zustimmen (NPSler als verwöhntes Einzelkind, was später auch im Mittelpunkt sein will usw)
Beim NPSler ist ja ganz viel verdreht und durcheinander, er ist sehr manipulativ usw.
Man weiß ja nicht einmal, ob diese Leute das absichtlich oder unabsichtlich tun. Ob die sich die Welt so machen, wie sie ihnen gefällt, oder ob sie es wirklich so wahrnehmen.
Ich persönlich kann es nicht einschätzen. Mir fällt es leichter, das als Krankheit zu sehen, für die sie nichts können. Ist wahrscheinlich auch nicht die ganze Wahrheit....


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 10:24
@AlbertE
@Rumo

Die Frage: Wie entsteht eine NPS ? ist tatsächlich noch kaum geklärt und aus meiner Sicht auch kaum klärbar. Ich glaube persönlich, dass jemand da frühkindlich mal ganz falsch abgebogen ist. Die Gründe dafür können wohl ganz verschieden sein. Und zu iirgendeinem Zeitpunkt ist eine vielleicht noch mögliche Korrektur unterblieben.

Das frühkindliche traumatische Erlebnisse dies ausgelöst haben, ist vielleicht möglich, halte ich aber nicht für den Regelfall. Und weil Lügen für NPS ler nicht nur ein Hobby, sondern eine Lebensart ist, sind Drama Geschichten bei erwiesener Diagnose auch extrem vorsichtig zu bewerten. Die können auch einfach Ausdruck des WUnschs sein, jemandem schön einen einzuschenken.

Was aus NPS Menschen wird, ist mir völlig gleichgültig. Was aus ihrem Umfeld wird, hingegen nicht, daher wünsche ich dem Umfeld immer eine gelingende Distanzierung. Vielleicht ist eine soziale isolation für NPSler auch eine Möglichkeit, durch empfundenes Leid ihre Störung einmal wirklich anzugehen.

Ein Therapeut stellt ja immer das 'Leiden' seines Patienten in den Mittelpunkt seiner Therapie. Das ist ja auch erst mal richtig so. Bei NPS Menschen greift das naturgemäß zu kurz, denn leiden tun ja doch eher die anderen. Die Therapieaussichten für NPSler sind sehr gering, weil auch der Behandlungswusch nicht gegeben ist. Meistens ist nur der Wunsch gegeben, die eigene Sichtweise von einem Therapeuten bestätigt zu bekommen, um sie dann gegen das eigene Umfeld verwenden zu können.


2x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 11:18
Warum ist eigentlich die Datenlage zu dem Thema so schlecht?

Ein paar Überlegungen

Wenn jemand Schmerzen im rechten Unterbauch hat, geht er zum Hausarzt oder die Notaufnahme und ein Teil dieser Menschen hat dann tatsächlich Blinddarm. Ein erheblicher Teil davon wird operiert und die Diagnose dann pathologisch gesichert. So entsteht eine gute Datenlage und selbst die ist nicht unumstritten.

Aber läuft das bei NPS genau so?

Kommt da ein Mensch zum Psychiater und sagt: Alle halten mich für ein rücksichtsloses Arschloch und ich möchte auf keinen Fall andere Menschen verletzen, daher will ich wissen, ob ich NPS habe und das dann behandeln lassen. ?

Ne, das passiert nicht und soviel Rücksicht und Einsicht wären schon ein starkes Argument gegen NPS.

Stattdessen kommen NPS Menschen eher wegen burnout oder Depression zum Psychiater und dann wird die Diagnose nebenbei erwogen, ggf nach längerer Exploration gestellt. Und auch das passiert eher selten, weil NPS Menschen sehr oft begonnene Behandlungen (auch wegen o.g. Diagnosen) abbrechen. Schließlich wissen sie es sowieso besser als der minderbemittelte Psychiater.

Und haben Psychiater Lust, sich mit NPS zu befassen? Werden die gerne entwertet?
Für Psychiater ist die Behandlung von NPS Menschen etwas wie Pappteller spülen. Bringt nichts und nervt.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 14:43
Zitat von Tyson1511Tyson1511 schrieb:Ein richtiger NPSler macht diese Dinge nicht bewusst und absichtlich böse.
Das kannst Du mit Bestimmtheit so sagen, weil...?

Wie erklärst Du Dir dann, das sie woanders, auf Arbeit z. B., "gemässigter" sind.
Wenn man Arbeitskollegen oder Freunden oder jedem, der die kennt, mal erzählen würde, was der "richtige" NPSler alles gemacht und gesagt haben, würden die das nicht glauben.

Dipl.Psychologin dazu ab Min. 11.13:

Youtube: Bärbel Wardetzki: Und das soll Liebe sein?
Bärbel Wardetzki: Und das soll Liebe sein?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie entsteht eine NPS ? ist tatsächlich noch kaum geklärt und aus meiner Sicht auch kaum klärbar.
Ich denke tatsächlich, das sich diese in der Kindheit entwickelt hat u. wurde, glaub ich im obigen Video erklärt.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 15:28
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich glaube persönlich, dass jemand da frühkindlich mal ganz falsch abgebogen
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das frühkindliche traumatische Erlebnisse dies ausgelöst haben, ist vielleicht möglich, halte ich aber nicht für den Regelfall.
Ist doch alles Küchenpsychologie.

Im Grunde auch völlig egal, wieso die Leute so sind, wie sie sind, oder?


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 15:30
@Rumo

Ich finde das nicht so ganz egal. Wenn man wesentlich mehr über die Entstehung wüsste, hätte man eventuell auch Ansätzee, eine solche Entwicklung in einem frühen Stadium zu stoppen. Das wäre doch nicht so schlecht.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 18:39
Man selbst kann als Beteiligter eine psychische Krankheit wie NPS genauso wenig stoppen oder "helfen" wie bei Depressionen, Abhängigkeit oder sonstigen psychischen Störungen.
Das sollte bitte jedem klar sein.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 18:55
Richte narzisstische PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNGEN haben natürlich eine Ursache. Und diese liegt in der Kindheit.
Die meisten tatsächlichen NPSler haben in ihrer Kindheit wenig bis garkeine Halt erfahren.
Oft stehen kaputte Familiengeschichten dahinter.
Sucht, Gewalt, Verwahrlosung usw.
Das Kind hat keine echte Liebe und Geborgenheit erfahren oder vorgelebt bekommen.
Natürlich bekommt nicht jeder Mensch, der aus solch einer Kindheit entsteht auch eine NPS.
Aber einige nunmal schon.

Einige von euch verwechseln leider stark egoistische Menschen mit NPS.
Die NPS ist eine psychische Erkrankung, die sich in zwischenmenschlichen Beziehungen bemerkbar macht.
Der Betroffene hat ein extrem geringes Selbstwertgefühl.
Dies versucht er zu überspielen, mit selbstbewussten Auftreten, Arroganz, Machtgehabe oder er erfindet ein überzogenes ICH.
Er bedient sich Lügengeschichten um interessanter oder begehrenswerter zu erscheinen.

Der NPSler will geliebt werden. Er kennt aber diese bedingungslose Liebe nicht.
Denn jede Kritik oder Abweisung empfindet er vernichtend.
Er hat in seiner Kindheit gelernt sich Mauern zu bauen. Das kennt jeder von uns. Wir alle haben unsere Schutzmauern, oder Schubladen die wir geschlossen halten, weil es uns belastet oder traurig macht.
Der NPS hat um sein Selbstwert eine Mauer gebildet.
Als Kind schon, um irgendwie groß zu werden.
Ohne das Gefühl seiner selbst willen geliebt zu werden.

Und das zieht er mit ins Erwachsene Alter.

Er Lügt, manipuliert, wertet andere ab...... Um letztendlich selbst besser da zu stehen.
Das sein handeln andere abstösst, versteht er in der Theorie, aber er kann es nur bedingt nachfühlen. Deshalb ändert er sein Verhalten nicht.
Der NPSler ist ständig nur damit beschäftigt sich selbst zu spüren.
Und das tut er durch positiver Anerkennung.
Selbst wenn er dafür lügen muss.

Ein NPSler ist auch ein Meister darin die Schuld umzudrehen.
Er kann sich benehmen wie die Axt im Wald, gegen moralische Grundsätze verstoßen, verletzend sein....... Er wird immer einen klitzekleinen Funken finden um dir selbst auch die Schuld zu geben.
Er misst mit zweierlei Mass sozusagen.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 20:02
Zitat von RumoRumo schrieb:Mir fällt es leichter, das als Krankheit zu sehen, für die sie nichts können. Ist wahrscheinlich auch nicht die ganze Wahrheit....
Worauf willst du hinaus? Was ist deiner Meinung nach denn wahrscheinlich die ganze Wahrheit?
Zitat von RumoRumo schrieb:Im Grunde auch völlig egal, wieso die Leute so sind, wie sie sind, oder?
Nein, ist es nicht. Wir reden hier von einer psychischen Störung, einer Erkrankung, Ursachenforschung spielt da eine nicht unwesentliche Rolle.


1x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 20:15
Zitat von ahriahri schrieb:Was ist deiner Meinung nach denn wahrscheinlich die ganze Wahrheit?
Eine persönlichkeitsstörung ist nach aktuellem Stand nicht per se eine psychische Erkrankung, sondern "nur" eine Störung. Einr Störung per se ist ja gekoppelt an pathologische Auswirkungen.
Beispiel Körperwahrnehmungsstörung führt zum Denken "Ich bin zu dick" führt zu Essensverweigerung führt zu Mangelernährung führt zum Magersuchtkreislauf. Eine Störung der Körperwahrnehmung kann aber auch andere Auswirkungen haben, nicht nur diesen einen Weg. Diese pathologischen Auswirkungen sind ja gar nicht klar.
Zitat von ahriahri schrieb:Nein, ist es nicht. Wir reden hier von einer psychischen Störung, einer Erkrankung, Ursachenforschung spielt da eine nicht unwesentliche Rolle.
Und was bringt dir das zu wissen (was du eh nicht erfahren wirst) ? Was ändert sich dann?


2x zitiertmelden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 20:32
Zitat von RumoRumo schrieb:Und was bringt dir das zu wissen (was du eh nicht erfahren wirst) ? Was ändert sich dann?
Es kann nie falsch sein, Ursachen versuchen, zu ergründen.
Sei es, um mit dem Erlebten besser umgehen zu können oder auch künftig Betroffene besser zu schützen,
sofern es möglich ist.


melden

Narzissmus/seelischer Missbrauch in Beziehungen

20.04.2020 um 20:59
Zitat von RumoRumo schrieb:Eine persönlichkeitsstörung ist nach aktuellem Stand nicht per se eine psychische Erkrankung, sondern "nur" eine Störung.
Magst du dazu mal Quellen verlinken?

Persönlichkeitsstörungen sind nicht "nur Störungen", sondern psychische Störungen
Persönlichkeitsstörungen (PS) stellen eine Klasse von psychischen Störungen dar.
Wikipedia: Persönlichkeitsstörung

und die werden, soweit ich weiß, weitestgehend synonym mit "psychischer Erkrankung" gesetzt:
Ein wesentlicher Bestandteil dieser Störungen ist zudem oft eine verminderte Selbstregulationskompetenz. In diesem Fall können die Betroffenen ihre Erkrankung auch durch verstärkte Bemühungen, Selbstdisziplin oder Willenskraft nur schwer oder gar nicht beeinflussen.
Psychische Störungen treten in vielfältigen Erscheinungsformen auf und gehören zu den weitverbreitetsten Erkrankungen: So schätzt die Weltgesundheitsorganisation, dass weltweit etwa 300 Millionen Menschen von Depressionen, 47,5 Millionen von Demenz und 21 Millionen von Schizophrenie betroffen sind.
2005 berechneten Wissenschaftler der Technischen Universität Dresden und des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie in München, dass etwa jeder vierte erwachsene EU-Bürger innerhalb eines Jahres an einer psychischen Erkrankung leidet. In einer umfangreichen weltweiten Analyse von Daten ergab sich im Jahr 2014, dass global gesehen im Durchschnitt etwa jeder Fünfte innerhalb eines Jahres an einer psychischen Erkrankung leidet.
Quelle: Wikipedia: Psychische Störung

All das unter dem Eintrag "psychische Störung".
Zitat von RumoRumo schrieb:Körperwahrnehmungsstörung
Eine Körperwahrnehmungsstörung ist keine Persönlichkeitsstörung, sondern wie der Name schon sagt, eine Wahrnehmungsstörung. Bei einer PS ist die Wahrnehmung zwar mitunter auch gestört, allerdings sind das zwei komplett unterschiedliche Krankheitsbilder, die man nicht vermischen sollte.
Bei Dysmorphophobie handelt es sich um eine Störung der Wahrnehmung des eigenen Leibes.
Wikipedia: Dysmorphophobie


Insofern: die Narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine Erkrankung der Psyche, sie ist unter den Persönlichkeitsstörungen angeführt, welche zu den psychischen Störungen gehören, die synonym auch als psychische Erkrankung bezeichnet werden.

Für so eine Erkrankung kann man nichts und meiner Meinung nach klang es in deinem Post so, als würdest du sagen wollen, Betroffene könnten wahrscheinlich doch etwas dafür, was schon ganz schön unangemessen wäre.
Zitat von RumoRumo schrieb:Was ändert sich dann?
Man versucht mehr über Ursachen einer Erkrankung rauszufinden, um eine Therapie/Behandung effektiver gestalten zu können und auch um eventuell Präventionsmöglichkeiten zu erforschen/entwickeln.

Und bevor auch hier Unklarheiten herrschen, ja es gibt grundsätzlich Therapien für die NPS.
Obwohl über die Ursachen der narzisstischen Persönlichkeitsstörung wenig Einigkeit besteht, wird als wichtigstes Therapieziel die Förderung der Fähigkeit des Patienten genannt, sein Selbstwertgefühl autonom zu regulieren und ein Selbstkonzept zu entwickeln, das für narzisstische Kränkungen weniger anfällig ist.
Wikipedia: Narzisstische Persönlichkeitsstörung


2x zitiertmelden